Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus Discreet wird Autodesk Media…

Fehlentscheidung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlentscheidung

    Autor: tw 24.03.05 - 16:47

    der Name Discreet hat unter den Kreativen eine starke Präsenz. Autodesk ist zu technisch behaftet, da denke ich immer sofort an CAD.

    naja, in 10 Jahren wir mans auch vergessen haben, aber warum der ganze Circus, mit weniger Aufwand hätt man die positiv besetzte Marke weiternutzen können.

  2. Re: Fehlentscheidung

    Autor: DeadlyAppearance 24.03.05 - 18:23

    Da hast du wohl recht.
    Mir persönlich wäre es lieber gewesen sie würden weitere Entwickler einstellen und die Stabilität von Max zu verbessern anstatt immer neue Funktionen einzubauen.

  3. Re: Fehlentscheidung

    Autor: dr farnsworth 24.03.05 - 19:45

    DeadlyAppearance schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da hast du wohl recht.
    > Mir persönlich wäre es lieber gewesen sie würden
    > weitere Entwickler einstellen und die Stabilität
    > von Max zu verbessern anstatt immer neue
    > Funktionen einzubauen.

    Ich arbeite beruflich seit ca 8 Jahren fast täglich
    mit 3dsmax und die aktuellen Versionen (6/7)
    würde ich als absolut stabil bezeichnen.

    Und mir ist es egal ob es (wie zu 3D-Studio-Zeiten)
    Autodesk oder Kinetix oder Discreet heißt.

    Nur die Preispolitik sollte man angesichts
    der ehemals teureren Konkurrenz XSI und Maya mal
    gründlcih überdenken.




  4. Re: Fehlentscheidung

    Autor: asdf 24.03.05 - 21:26

    was die produktpolitik angeht, macht discreet (oder wie auch immer sie jetzt bald heißen werden) eigentlich alles falsch was man nur falsch machen kann. Sie haben ein wahnsinnig tolles Produkt, aber sie vergraulen ihre "Fangemeinde" zunehmends.
    Lizenzen? Sackteuer! Die aktuelle Version 7.5? Kriegt man nur wenn man zusätzlich noch ein wahnsinnig teures Service-Abo abschließt. Studentenversion? Wahnsinnig hoher Preis (Verleich: cinema 4d kostet für studenten gerade mal 120 euro), den man jedes Jahr aufs neue Berappen muss da die Lizenz immer nach einem jahr automatisch abläuft. kostenlose updates? man darf sich ja über jedes bugfix-servicepack freuen ... gratis neue features wie bei cinema 4d ständig? nö!

    tjaja...auf dauer werden sie sich so ihr eigenes grab schaufeln...es sind schon einie andere softwarehersteller daran gescheitert, sich auf ihren lorbeeren auszuruhen (siehe z.B. Quark XPress).

  5. Re: Fehlentscheidung

    Autor: notsostable 25.03.05 - 17:01

    Also dat Ding (max7) crashed mit doch öfter. Seit dem SP1 ist es aber besser geworden.

    dr farnsworth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DeadlyAppearance schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hast du wohl recht.
    > Mir persönlich
    > wäre es lieber gewesen sie würden
    > weitere
    > Entwickler einstellen und die Stabilität
    > von
    > Max zu verbessern anstatt immer neue
    >
    > Funktionen einzubauen.
    >
    > Ich arbeite beruflich seit ca 8 Jahren fast
    > täglich
    > mit 3dsmax und die aktuellen Versionen (6/7)
    > würde ich als absolut stabil bezeichnen.
    >
    > Und mir ist es egal ob es (wie zu
    > 3D-Studio-Zeiten)
    > Autodesk oder Kinetix oder Discreet heißt.
    >
    > Nur die Preispolitik sollte man angesichts
    > der ehemals teureren Konkurrenz XSI und Maya mal
    > gründlcih überdenken.
    >
    >


  6. Re: Fehlentscheidung

    Autor: grizzz 26.03.05 - 12:01

    tw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der Name Discreet hat unter den Kreativen eine
    > starke Präsenz. Autodesk ist zu technisch
    > behaftet, da denke ich immer sofort an CAD.

    Aber es ist noch gar nicht so lange her da hiess Discreet noch Autodesk. Alles die schon länger mit 3D Studio arbeiten können sich bestimmt noch daran erinnern.

  7. Re: Fehlentscheidung

    Autor: R-T-D 26.03.05 - 12:39

    Discreet ist einfach cooler...


    grizzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > der Name Discreet hat unter den Kreativen
    > eine
    > starke Präsenz. Autodesk ist zu
    > technisch
    > behaftet, da denke ich immer sofort
    > an CAD.
    >
    > Aber es ist noch gar nicht so lange her da hiess
    > Discreet noch Autodesk. Alles die schon länger mit
    > 3D Studio arbeiten können sich bestimmt noch daran
    > erinnern.

  8. Original-Entscheidung

    Autor: original diskret 27.03.05 - 03:23


    ich wundere mich auch sehr darüber.

    "discreet" steht seit jahren für spitzenprodukte im videobereich, während man
    sich unter "autodesk", falls man das überhaupt kennt, eher an produkte wie
    archicad kennt ... eine ganz andere welt, nicht software technisch, aber
    was die anwender gruppe angeht.

    demnächst schnippelt man also mit "autodesk inferno" ... klingt irgendwie
    schwul, oder ?
    obwohl, es passt ja irgendwie in die zeit epoche von "yamaha nuendo"
    oder bungie spielen aus dem microsoft vertrieb,

  9. Re: Original-Entscheidung

    Autor: Martin Tintel 29.03.05 - 13:09

    Bin auch ihrer Meinung... discreet=3DS Max, Autodesk=Cad, neuer Name=Mist

    Zum Thema 3Ds Max... aheb es früher eine zeit lang verwendet, aber nicht so stabil und billig wie konkurent.... da ich student bin und die studentenversion sehr teuer für 3ds Max sind, verwendet ich Cinema (~140 Euro),Bodypaint und Maya (Unlimited kostet statt 8000 euro dann nur 400),und das ist sehr fair für soooo ein paket!

  10. Re: Original-Entscheidung

    Autor: HanZ 15.04.05 - 03:57

    Martin Tintel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin auch ihrer Meinung... discreet=3DS Max,
    > Autodesk=Cad, neuer Name=Mist
    >
    > Zum Thema 3Ds Max... aheb es früher eine zeit lang
    > verwendet, aber nicht so stabil und billig wie
    > konkurent.... da ich student bin und die
    > studentenversion sehr teuer für 3ds Max sind,
    > verwendet ich Cinema (~140 Euro),Bodypaint und
    > Maya (Unlimited kostet statt 8000 euro dann nur
    > 400),und das ist sehr fair für soooo ein paket!


    Frag mich was für 115 euro an einer 3dsmax studentenversion bitte schön teuer sein soll

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15