Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleentwickler aus Europa fordern…

Volkseigene Spielebetriebe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Volkseigene Spielebetriebe

    Autor: (k)ein Spieler.de 25.03.05 - 10:52

    Es wird ja auch mal zeit, dass alle Wirtschaftzweige wieder verstaatlicht werden und wenn es geht gleich noch zum Volkseigentum erklärt werden.

    Ist ja auch vom Vorteil für den Staat zwecks Zensur. Somit bleiben kritische Spiele gleich im Schubfach und der Jugendschutz kann endlich voll umgesetzt werden.

    Kultur her, Kultur hin, die Steuern müssen gesenkt werden und falls nötig, kann man ja sich noch Geld vom Staat holen.

    Ich würde ja befürworden, wenn man die kulturverantwortlichen überzeugen kann, dass sie Projekte für Spiele ausschreiben. Aber nur mit der Bedingung, dass diese auch auf allen gänigen Systeme (Win, Linux, Mac) laufen und billig sind, sowie Open-Source. Schließlich ist es ja Kultureigentum.

  2. Re: Volkseigene Spielebetriebe

    Autor: Thorsten Lehmann 25.03.05 - 11:36

    hmm, dieser fiese Gedanke stirbt wohl nie aus - Der Osten ist nicht ohne grund zusammen gebrochen... Also genaugenommen, hat er gegenüber den Vorteilen der westlichen Zivilisation kapituliert. Allerdings war die Einheit in dieser Form ein Fehler, der Deutschland in der Welt den Spitzenplatz nach den USA gekostet hat.

    ! ! ! do not give out sensible data ! ! !

  3. Re: Volkseigene Spielebetriebe

    Autor: sp:ctas 25.03.05 - 12:34

    Tja Thorsten,
    sorry to say, aber das mit der Ironie hast du leider nicht ganz mitbekommen, spätestens an der Stelle wo er die Steuersenkungen befürwortet sollte das klarwerden..?
    Deuschland hatte vor der Wiedervereinigung den Spitzenplatz nach den USA? Wodrin denn? Bevölkerungszahl? Mehr Fläche? Sozialstandards(da sind Länder wie Schweden uns wohl noch Jahrzehnte voraus, Hartz4 wird da nicht helfen) Militärisch?Export?Oder Computerspiel-proggen?


    Davon abgesehen halte ich die Idee mit Ausschreibungen für Opensource-Projekte genial! Das müsst man echt mal bei den da oben anbringen!
    Grüße, Volkmar

  4. Re: Volkseigene Spielebetriebe

    Autor: Lehrer 25.03.05 - 20:00

    sp:ctas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja Thorsten,
    > sorry to say, aber das mit der Ironie hast du
    > leider nicht ganz mitbekommen, spätestens an der
    > Stelle wo er die Steuersenkungen befürwortet
    > sollte das klarwerden..?
    > Deuschland hatte vor der Wiedervereinigung den
    > Spitzenplatz nach den USA? Wodrin denn?
    > Bevölkerungszahl? Mehr Fläche? Sozialstandards(da
    > sind Länder wie Schweden uns wohl noch Jahrzehnte
    > voraus, Hartz4 wird da nicht helfen)
    > Militärisch?Export?Oder Computerspiel-proggen?
    >
    > Davon abgesehen halte ich die Idee mit
    > Ausschreibungen für Opensource-Projekte genial!
    > Das müsst man echt mal bei den da oben anbringen!
    > Grüße, Volkmar


    Deutschland war (und ist) eigentlich das Land mit dem höchsten Lebensstandard der Welt, mit der besten sozialen Absicherung und einem der höchsten BSP der Welt. Einzig die USA und teilweise Japan können da mithalten.

    Aber schon klar, so ein Game-Kiddie kann sowas natürlich nicht wissen.

  5. Re: Volkseigene Spielebetriebe

    Autor: setzen 6 25.03.05 - 20:28

    Röschdösch Herr Lehrer. Gerade weil Deutschland so ein supergeiles Land ist, wandere ich ex-Game-Kiddie demnächst ja auch aus nach USA. Nä Deutschland ist ganz toll wirklich... Am besten mal keine 30 Jahre alten Schulbücher zur Recherche benutzen, Herr Lehrer.

    > Deutschland war (und ist) eigentlich das Land mit
    > dem höchsten Lebensstandard der Welt, mit der
    > besten sozialen Absicherung und einem der höchsten
    > BSP der Welt. Einzig die USA und teilweise Japan
    > können da mithalten.
    >
    > Aber schon klar, so ein Game-Kiddie kann sowas
    > natürlich nicht wissen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Berlin
  4. Technische Universität Darmstadt Hochschulrechenzentrum, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  2. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  3. GRATIS
  4. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40