1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Fotos in der Dunkelkammer…

Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: Urheberrecht = Genozid 18.06.08 - 11:19

    Negative halten deutlich laenger als jeglicher zur Zeit verfuegbarer Digitalkram. Also wenn ich wichtige Bilder haette, wuerde durchaus in Betracht ziehen, mir ein Negativ machen zu lassen.

  2. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: Sicaine_t 18.06.08 - 11:45

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Negative halten deutlich laenger als jeglicher zur
    > Zeit verfuegbarer Digitalkram. Also wenn ich
    > wichtige Bilder haette, wuerde durchaus in
    > Betracht ziehen, mir ein Negativ machen zu lassen.


    Sicher? Onlinebackupfirmen wie mozy und co werden das sicher besser drauf haben als ein Privatanwender mit negativen daheim. Zumal wir den Qualitaetsverlust und die Rekonstruktion in ein digitales bild mal einfach ignorieren :>

  3. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: Urheberrecht = Genozid 18.06.08 - 11:50

    Sicher? Nein, nicht sicher. Aber wie lange gibt es Filmnegative? 100 Jahre? Wieviel Erfahrung hat man mit Onlinebackupfirmen? Wie zuverlaessig sind die?

    Sicaine_t schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrecht = Genozid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Negative halten deutlich laenger als
    > jeglicher zur
    > Zeit verfuegbarer Digitalkram.
    > Also wenn ich
    > wichtige Bilder haette, wuerde
    > durchaus in
    > Betracht ziehen, mir ein Negativ
    > machen zu lassen.
    >
    > Sicher? Onlinebackupfirmen wie mozy und co werden
    > das sicher besser drauf haben als ein
    > Privatanwender mit negativen daheim. Zumal wir den
    > Qualitaetsverlust und die Rekonstruktion in ein
    > digitales bild mal einfach ignorieren :>


  4. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: Mac 18.06.08 - 12:02

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Negative halten deutlich laenger als jeglicher zur
    > Zeit verfuegbarer Digitalkram. Also wenn ich
    > wichtige Bilder haette, wuerde durchaus in
    > Betracht ziehen, mir ein Negativ machen zu lassen.


    Quark, digitale Sachen halten unbegrenzt lang. Wieso ?
    Jede Kopie ein Original, schon mal daran gedacht ? Nicht immer von einen tatsächlichen Datenträger ausgehen, sondern von der Datei.

    Gruß
    Marc

  5. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: Urheberrecht = Genozid 18.06.08 - 12:12

    Das unbegrenzt lange halten digitaler Daten ist eher nur theoretisch.
    Es verlangt permanente Arbeit. Technologien veralten und verschwinden vom Markt. Versuch heute mal Daten von einer 8" Diskette zu lesen. Selbst wenn sie noch lesbar ist, finde mal ein Laufwerk.

    Wenn du auf irgendeinem Dachboden 100 Jahre alte Negative findest, kannst du durchaus noch etwas damit anfangen. Selbst wenn die Qualitaet schlechter geworden ist. Mit einer 100 Jahre alten Diskette wird vermutlich niemand mehr etwas anfangen koennen. Und lesbar wird sie auch nicht sein, sodass man auch kein Bild mit reduzierter Qualitaet mehr bekommen kann.

    Firmen, die die Daten regelmaessig umkopieren und archivieren gibt es noch keine 100 Jahre. Uber deren Zuverlaessigkeit kann man keine Aussagen machen. Ausserdem wie bezahlt man die? Mit einen Dauerauftrag mit 100 Jahren Laufzeit?

    Digital ist nicht immer die beste Loesung.

    Mac schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Quark, digitale Sachen halten unbegrenzt lang.
    > Wieso ?
    > Jede Kopie ein Original, schon mal daran gedacht ?
    > Nicht immer von einen tatsächlichen Datenträger
    > ausgehen, sondern von der Datei.


  6. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: c & c 18.06.08 - 13:01

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Negative halten deutlich laenger als jeglicher zur
    > Zeit verfuegbarer Digitalkram. Also wenn ich
    > wichtige Bilder haette, wuerde durchaus in
    > Betracht ziehen, mir ein Negativ machen zu lassen.

    Ein Brand, eine Renovierung, ein kleines Kind welches die Negative in den Mund nimmt. Ein Jugendlicher der ein Lagerfeuer macht oder eine umkekippte Öllampe und schon wars das mit deinen Negativen.

    Deine Argumente sind schon logisch aber nicht komplett.

    Ich habe noch immer alle Disketten von ca. 1990.
    Vor einem Jahr hatte ich mir die Mühe gemacht und alle durchgesehen.
    Sie waren zu meinem erstaunen alle noch lesbar.
    Das sind nun 18 Jahre und alles genau wie damals.

    Ich will damit sagen. So unzuverlässig wie du hier zu suggerieren versucht sind digitale Medien nicht. Ein Diskettenlaufwerk bekommst du immer noch überall für 10 Euro. Sogar 5,25'' Laufwerke kannst du dir billigst bei ebay besorgen.

    Natürlich muss man schauen wo und wie man die Daten speichert um ein möglichst lange haltbares Ergebnis zu erziehlen. Aber das musst du bei Negativen genauso machen. Kein Mensch würde Negative, welche er noch behalten will, ungeschützt jahrelang am Dachboden direkt unterm Dachfenster in der Sonne liegen lassen oder unten im modrigen Keller.

  7. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: adii 18.06.08 - 13:03

    Mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrecht = Genozid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Quark, digitale Sachen halten unbegrenzt lang.
    > Wieso ?
    > Jede Kopie ein Original, schon mal daran gedacht ?
    > Nicht immer von einen tatsächlichen Datenträger
    > ausgehen, sondern von der Datei.
    >
    > Gruß
    > Marc


    Wo hast du den Quark den aufgeschnappt =? Lieber gleich ausm Kopf löschen!
    haste noch ein paar CDs rumliegen, die du mit deinem 2xBrenner vor ~10 Jahren gebrannt hast ? Ich ja - gehn nicht mehr.

    Daten auf die HDD ? --> Plattencrash geht schnell

    Daten auf Floppy --> zu klein, nicht mehr Standard

    Daten auf Magnetband --> ~9GB =mittelgross; Magnet=scheisse wie man auch auf meinen urlaubsbildern von vor x Jahren sieht (zuerst ist der Ton weg ;-)...Super8 funktioniert nach 20 jahren immernoch !

    etc etc. Jede Datei ist Original ? Dann lass mal nen Lese/Schreibfehler beim Kopiervorgang auftreten.

  8. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: c & c 18.06.08 - 13:19

    adii schrieb:
    > Wo hast du den Quark den aufgeschnappt =? Lieber
    > gleich ausm Kopf löschen!
    > haste noch ein paar CDs rumliegen, die du mit
    > deinem 2xBrenner vor ~10 Jahren gebrannt hast ?
    > Ich ja - gehn nicht mehr.

    Dann hast was falsch gemacht. Meine gehen noch.

    > Daten auf die HDD ? --> Plattencrash geht
    > schnell

    Eine Harddisk ist auch nicht dazu da um sie jahrelang aufzubewahren und zu hoffen das sie dann in 30 Jahren noch geht.

    > Daten auf Floppy --> zu klein, nicht mehr
    > Standard

    hmm? Reden wir von heute oder von damals. Du vermischt da was.
    Damals waren Floppies ausreichend gross und alle meine gehen noch.
    Heutzutage gibt es andere Möglichkeiten.

    > Daten auf Magnetband --> ~9GB =mittelgross;
    > Magnet=scheisse wie man auch auf meinen
    > urlaubsbildern von vor x Jahren sieht (zuerst ist
    > der Ton weg ;-)...

    Sagmal.. darf ich dich um was bitten?
    Zuerst denken, dann schreiben.

    Wenn du mir so kommst: "Magnet=scheisse"
    dann komm ich dir so: "Fotopapier=scheisse"

    > Super8 funktioniert nach 20
    > jahren immernoch !

    Schön. Das VHS Zeug is dafür fürn Axxxx.
    Wie schon gesagt. Es kommt immer darauf an!!

    > etc etc. Jede Datei ist Original ? Dann lass mal
    > nen Lese/Schreibfehler beim Kopiervorgang
    > auftreten.

    Dann lass du mal irgendwas an deine tollen Negative kommen und zeig mir dann ein halbwegs brauchbares Bild.

    Wenn du Deine digitalen Medien so behandeln würdest wie deine Analogen dann hättest du wahrscheinlich auch Freude daran.

  9. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: huahuahua 18.06.08 - 13:21

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das unbegrenzt lange halten digitaler Daten ist
    > eher nur theoretisch.
    > Es verlangt permanente Arbeit. Technologien
    > veralten und verschwinden vom Markt. Versuch heute
    > mal Daten von einer 8" Diskette zu lesen. Selbst
    > wenn sie noch lesbar ist, finde mal ein Laufwerk.
    >
    > Wenn du auf irgendeinem Dachboden 100 Jahre alte
    > Negative findest, kannst du durchaus noch etwas
    > damit anfangen. Selbst wenn die Qualitaet
    > schlechter geworden ist. Mit einer 100 Jahre alten
    > Diskette wird vermutlich niemand mehr etwas
    > anfangen koennen. Und lesbar wird sie auch nicht
    > sein, sodass man auch kein Bild mit reduzierter
    > Qualitaet mehr bekommen kann.
    >
    > Firmen, die die Daten regelmaessig umkopieren und
    > archivieren gibt es noch keine 100 Jahre. Uber
    > deren Zuverlaessigkeit kann man keine Aussagen
    > machen. Ausserdem wie bezahlt man die? Mit einen
    > Dauerauftrag mit 100 Jahren Laufzeit?
    >
    > Digital ist nicht immer die beste Loesung.


    Schon nicht schlecht, Deine Argumente.
    Allerdings macht dieses Verfahren eben wirklich nur dann Sinn, wenn es um wirklich und auf sehr lange Sicht wichtige Aufnahmen geht.
    Denn eine Archivierung auf hochwertige DVD und deren lichtsichere Lagerung verspricht auch schon eine lange Abrufbarkeit.
    Eines jedoch hast Du sehr gut erkannt: die Verfügbarkeit von Laufwerken in vielleicht auch nur 20 Jahren!
    Ich hatte einmal ein 8"-Disketten-Laufwerk und wenn ich damals gewusst hätte, wie es in meinem Leben weitergeht, dann hätte ich es vermutlich gleich samt des zerlegten Rechners behalten.
    Bin schon froh, noch zwei 5.25"-FDDs samt Anschlusskabel zu haben. Denn vor etwa vier Jahren hatte ich bereits den Fall, für einen Kunden (Industrie) 5.25"-Disketten auslesen zu müssen, da der bis dahin(!) genutzte PC die Hufe hochgerissen hatte (Defekt mit Kurzschluss auf den Bus, HDD breit, Alternativsoftware+Technikumbau zu teuer).

    Dein bestes Argument ist also 100%ig die in 20 Jahren oder später fehlende Verfügbarkeit von Laufwerken, um die gesicherten Bilder wieder abzurufen, wenn man die Archivierung selbst vorgenommen hat.

    Archivierungsfirmen werden dieses Problem durch regelmäßiges Umkopieren sicherlich umgehen. Was bleibt ist halt die vermeintliche Unsicherheit, die Kontrolle über das "wertvolle Gut" an andere abzugeben, doch glaube ich schon, dass solche Firmen a) ein starkes Interesse an ihrem Fortbestand haben und b) Sicherheit - technisch, und auch in allen anderen Belangen - doch deutlich groß schreiben, was doch eine gewaltig hohe Datensicherheit und Wiederabrufbarkeit bedeutet.

    Analoge Medien haben eigentlich nur den Vorteil, dass sie nach dem Untergang unserer Zivilisation auch noch nach Millionen von Jahren auswertbar sein können.

    Es empfiehlt sich also, die wirklich wichtigen Informationen und Bilder unserer Zivilisation am besten per Laser in Granit und sonstiges Gestein einzugravieren oder wieder Mosaike zu kleben ;)

  10. Re: Fuer wichtige Bilder ist das nicht dumm

    Autor: nullholz 18.06.08 - 14:34

    huahuahua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn eine Archivierung auf hochwertige DVD und
    > deren lichtsichere Lagerung verspricht auch schon
    > eine lange Abrufbarkeit.

    Datensicherung auf DVD ist so ziemlich die unvernünftigste Lösung, da selbst gebrannte DVD und CD längst nicht so lange halten wie die Werbung uns verspricht. Da sollte mindestens ein oder mehrere externe Festplatten oder Bandlaufwerk her, außerdem sollten Daten grundsätzlich mehrfach auf unterschiedliche Medien gesichert werden, ggf. auch ein Online-Backup, aber nur als Zusatz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer (w/m/d)
    über CORVENTIS GmbH, Großraum Ulm/Memmingen/Ravensburg
  2. Web-Entwickler (m/w/d)
    Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing FI/CO
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg-Wandsbek
  4. Technischer Redakteur (m/w/d) für Hilfesysteme im Bereich CAD-Software
    Gräbert GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
    Geschäftsethik bei Videospielen
    Auf der Suche nach dem Wal

    Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
    Von Evan Armstrong

    1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

    Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
    Internet im Van
    Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

    In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
    Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

    1. Studie Jeder Achte fürchtet wegen Digitalisierung um eigenen Job
    2. IT-Weiterbildung Notwendige Modernisierung
    3. Branchenwechsel in der IT Zu spezialisiert, um mal was anderes zu machen?