Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CrossOver 7 bringt Office 2007 auf…

Unbrauchbar!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:12

    Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf installiert (alles schnarchlahm auf meinem Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!

    Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix... :(

  2. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Irgendwer 18.06.08 - 12:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @ schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo anders her.

  3. Apple: Unbrauchbar!

    Autor: hummelhummel 18.06.08 - 12:30

    Was müssen die auch eine andere Tastenkombination für's @ nehmen. Und noch schlimmer: AltGr+Q macht die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n paar Jahren so). Was hab' ich geflucht über den Dreck!

  4. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seit wann sind Emulationen schnell?

    Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter als Crossover und die muss ein wenig mehr bereitstellen, als nur APIs.

    > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.


    Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!

  5. Re: Unbrauchbar!

    Autor: eXor 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl noch
    ziemlich lange dauern, bis das der letzte ... geschnallt
    hat. -.-

    MfG


  6. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:39

    hummelhummel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was müssen die auch eine andere Tastenkombination
    > für's @ nehmen.

    Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt sich dran.

    > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    > paar Jahren so).

    Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.

    > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!

    Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht älter sind, als die in Windows. Wundern würde es mich nicht!

  7. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Megalomanic 18.06.08 - 13:12

    eXor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl
    > noch
    > ziemlich lange dauern, bis das der letzte ...
    > geschnallt
    > hat. -.-

    WINE: Wine Is Not an Emulator!
    Der Name sagt's ja schon...

  8. Brauchbar!

    Autor: bilbob 18.06.08 - 13:53

    Punkt

  9. Re: Unbrauchbar!

    Autor: M1AU 18.06.08 - 14:00

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Seit wann sind Emulationen schnell?
    >
    > Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter
    > als Crossover und die muss ein wenig mehr
    > bereitstellen, als nur APIs.
    >
    > > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann
    > kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    >
    > Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer
    > einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix
    > die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht
    > auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!


    Ähm hallo? Wenn jemand wirklich Email nutzen möchte, dann, um Gottes Willen, braucht dieser kein Microsoft Outlook. Da tuts wirklich jeder Email Client.

    Da ich selbst sehr viele Windows Clients mit Outlook administriere, behaupte ich dass es diesen Bughaufen nicht für Unix basierte Betriebssysteme braucht.

  10. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Fritz Ole Wolter 18.06.08 - 16:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Schade, dass man Gehirne noch nicht beim Mediamarkt kaufen kann. :(

  11. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: linux 18.06.08 - 20:46

    Fritz Ole Wolter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sebastian76 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage
    > mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >

    Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder werben) ist die Sache genau so schnell wie unter Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen der API.
    Aber und das ist für mich schon verwunderlich, OpenOffice braucht länger
    zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied zwischen Windows und Linux.
    Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil ist? Mhm


  12. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:08

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hummelhummel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was müssen die auch eine andere
    > Tastenkombination
    > für's @ nehmen.
    >
    > Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist
    > nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt
    > sich dran.
    >
    > > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die
    > aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    >
    > paar Jahren so).
    >
    > Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es
    > zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt

    Nicht nur auf Aktuellen. Gabs auch nie, genau wie die TastenKonbi AltGr + Q. Hier hummelt jemand wieder über Dinge, die er nicht kennt ...

    > stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich
    > werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme
    > Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.
    >
    > > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!
    >
    > Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die
    > "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich
    > frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht
    > älter sind, als die in Windows. Wundern würde es
    > mich nicht!

    Sollte es auch nicht. Die Apple-Kombies gibts seit '84 ... Soviel zu dem lustigen Herumgehummel ...

  13. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:11

    linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fritz Ole Wolter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sebastian76 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles
    > Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die
    > Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    >
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf
    > meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    >
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der
    > Lage
    > mich an unserem Exchange
    >
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann.
    > Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht
    > Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne
    > @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    >
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >
    > Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder
    > werben) ist die Sache genau so schnell wie unter
    > Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen
    > der API.
    > Aber und das ist für mich schon verwunderlich,
    > OpenOffice braucht länger
    > zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    > Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein
    > soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied
    > zwischen Windows und Linux.
    > Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil
    > ist? Mhm

    Das ausschlaggebende und über alles entscheidende Argument, welches endgültig belegt, dass Apple absolut unbrauchbar ist und zudem als Messinstrument für alle Eigenschaften des Mac OS herhalten kann: Das @ sitzt and der "falschen" Stelle!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K & P Computer Service- und Vertriebs-GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. über duerenhoff GmbH, Wasserburg am Inn
  3. Hays AG, Hannover
  4. über duerenhoff GmbH, Erkrath

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€
  4. 79,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Foreshadow/L1TF: Intel-CPUs ermöglichten unberechtigtes Auslesen von Speicher
    Foreshadow/L1TF
    Intel-CPUs ermöglichten unberechtigtes Auslesen von Speicher

    Die spekulative Ausführung von Code führt erneut zu einer Sicherheitslücke auf Intel-Prozessoren. Mit Foreshadow können Prozesse über den Level-1-Cache unberechtigt Speicher auslesen. Besonders kritisch ist das in virtualisierten Umgebungen.

  2. Mobilfunkzentrum: Bayern schließt seine Funklöcher
    Mobilfunkzentrum
    Bayern schließt seine Funklöcher

    Wo staatliches Geld fließt, schließen sich die Mobilfunk-Löcher erheblich schneller. Wie in Bayern, dessen Landesregierung nun ein Mobilfunkzentrum gründet.

  3. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.


  1. 08:44

  2. 18:09

  3. 16:50

  4. 16:36

  5. 16:14

  6. 15:53

  7. 15:35

  8. 14:45