Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CrossOver 7 bringt Office 2007 auf…

Unbrauchbar!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:12

    Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf installiert (alles schnarchlahm auf meinem Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!

    Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix... :(

  2. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Irgendwer 18.06.08 - 12:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @ schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo anders her.

  3. Apple: Unbrauchbar!

    Autor: hummelhummel 18.06.08 - 12:30

    Was müssen die auch eine andere Tastenkombination für's @ nehmen. Und noch schlimmer: AltGr+Q macht die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n paar Jahren so). Was hab' ich geflucht über den Dreck!

  4. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seit wann sind Emulationen schnell?

    Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter als Crossover und die muss ein wenig mehr bereitstellen, als nur APIs.

    > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.


    Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!

  5. Re: Unbrauchbar!

    Autor: eXor 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl noch
    ziemlich lange dauern, bis das der letzte ... geschnallt
    hat. -.-

    MfG


  6. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:39

    hummelhummel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was müssen die auch eine andere Tastenkombination
    > für's @ nehmen.

    Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt sich dran.

    > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    > paar Jahren so).

    Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.

    > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!

    Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht älter sind, als die in Windows. Wundern würde es mich nicht!

  7. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Megalomanic 18.06.08 - 13:12

    eXor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl
    > noch
    > ziemlich lange dauern, bis das der letzte ...
    > geschnallt
    > hat. -.-

    WINE: Wine Is Not an Emulator!
    Der Name sagt's ja schon...

  8. Brauchbar!

    Autor: bilbob 18.06.08 - 13:53

    Punkt

  9. Re: Unbrauchbar!

    Autor: M1AU 18.06.08 - 14:00

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Seit wann sind Emulationen schnell?
    >
    > Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter
    > als Crossover und die muss ein wenig mehr
    > bereitstellen, als nur APIs.
    >
    > > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann
    > kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    >
    > Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer
    > einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix
    > die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht
    > auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!


    Ähm hallo? Wenn jemand wirklich Email nutzen möchte, dann, um Gottes Willen, braucht dieser kein Microsoft Outlook. Da tuts wirklich jeder Email Client.

    Da ich selbst sehr viele Windows Clients mit Outlook administriere, behaupte ich dass es diesen Bughaufen nicht für Unix basierte Betriebssysteme braucht.

  10. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Fritz Ole Wolter 18.06.08 - 16:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Schade, dass man Gehirne noch nicht beim Mediamarkt kaufen kann. :(

  11. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: linux 18.06.08 - 20:46

    Fritz Ole Wolter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sebastian76 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage
    > mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >

    Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder werben) ist die Sache genau so schnell wie unter Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen der API.
    Aber und das ist für mich schon verwunderlich, OpenOffice braucht länger
    zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied zwischen Windows und Linux.
    Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil ist? Mhm


  12. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:08

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hummelhummel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was müssen die auch eine andere
    > Tastenkombination
    > für's @ nehmen.
    >
    > Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist
    > nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt
    > sich dran.
    >
    > > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die
    > aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    >
    > paar Jahren so).
    >
    > Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es
    > zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt

    Nicht nur auf Aktuellen. Gabs auch nie, genau wie die TastenKonbi AltGr + Q. Hier hummelt jemand wieder über Dinge, die er nicht kennt ...

    > stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich
    > werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme
    > Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.
    >
    > > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!
    >
    > Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die
    > "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich
    > frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht
    > älter sind, als die in Windows. Wundern würde es
    > mich nicht!

    Sollte es auch nicht. Die Apple-Kombies gibts seit '84 ... Soviel zu dem lustigen Herumgehummel ...

  13. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:11

    linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fritz Ole Wolter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sebastian76 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles
    > Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die
    > Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    >
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf
    > meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    >
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der
    > Lage
    > mich an unserem Exchange
    >
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann.
    > Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht
    > Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne
    > @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    >
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >
    > Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder
    > werben) ist die Sache genau so schnell wie unter
    > Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen
    > der API.
    > Aber und das ist für mich schon verwunderlich,
    > OpenOffice braucht länger
    > zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    > Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein
    > soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied
    > zwischen Windows und Linux.
    > Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil
    > ist? Mhm

    Das ausschlaggebende und über alles entscheidende Argument, welches endgültig belegt, dass Apple absolut unbrauchbar ist und zudem als Messinstrument für alle Eigenschaften des Mac OS herhalten kann: Das @ sitzt and der "falschen" Stelle!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02