Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. CrossOver 7 bringt Office 2007 auf Linux und Mac

Unbrauchbar!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:12

    Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf installiert (alles schnarchlahm auf meinem Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!

    Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix... :(

  2. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Irgendwer 18.06.08 - 12:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @ schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo anders her.

  3. Apple: Unbrauchbar!

    Autor: hummelhummel 18.06.08 - 12:30

    Was müssen die auch eine andere Tastenkombination für's @ nehmen. Und noch schlimmer: AltGr+Q macht die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n paar Jahren so). Was hab' ich geflucht über den Dreck!

  4. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seit wann sind Emulationen schnell?

    Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter als Crossover und die muss ein wenig mehr bereitstellen, als nur APIs.

    > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.


    Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!

  5. Re: Unbrauchbar!

    Autor: eXor 18.06.08 - 12:34

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann sind Emulationen schnell? Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl noch
    ziemlich lange dauern, bis das der letzte ... geschnallt
    hat. -.-

    MfG


  6. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: Sebastian76 18.06.08 - 12:39

    hummelhummel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was müssen die auch eine andere Tastenkombination
    > für's @ nehmen.

    Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt sich dran.

    > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    > paar Jahren so).

    Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.

    > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!

    Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht älter sind, als die in Windows. Wundern würde es mich nicht!

  7. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Megalomanic 18.06.08 - 13:12

    eXor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Seit wann ist Wine ein Emulator? Es wird wohl
    > noch
    > ziemlich lange dauern, bis das der letzte ...
    > geschnallt
    > hat. -.-

    WINE: Wine Is Not an Emulator!
    Der Name sagt's ja schon...

  8. Brauchbar!

    Autor: bilbob 18.06.08 - 13:53

    Punkt

  9. Re: Unbrauchbar!

    Autor: M1AU 18.06.08 - 14:00

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Seit wann sind Emulationen schnell?
    >
    > Meine VMware mit Vista läuft wesentlich flotter
    > als Crossover und die muss ein wenig mehr
    > bereitstellen, als nur APIs.
    >
    > > Wenn du kein @
    > schreiben kannst dann
    > kopierste es eben irgendwo
    > anders her.
    >
    > Hurra! Ich benutze ein Mailprogramm und habe immer
    > einen Texteditor offen, aus dem ich mir ganz fix
    > die Zeichen rauskopiere, die mein Crossover nicht
    > auf meiner Tastatur gebacken kriegt. LOL!


    Ähm hallo? Wenn jemand wirklich Email nutzen möchte, dann, um Gottes Willen, braucht dieser kein Microsoft Outlook. Da tuts wirklich jeder Email Client.

    Da ich selbst sehr viele Windows Clients mit Outlook administriere, behaupte ich dass es diesen Bughaufen nicht für Unix basierte Betriebssysteme braucht.

  10. Re: Unbrauchbar!

    Autor: Fritz Ole Wolter 18.06.08 - 16:28

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(

    Schade, dass man Gehirne noch nicht beim Mediamarkt kaufen kann. :(

  11. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: linux 18.06.08 - 20:46

    Fritz Ole Wolter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sebastian76 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der Lage
    > mich an unserem Exchange
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann. Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >

    Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder werben) ist die Sache genau so schnell wie unter Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen der API.
    Aber und das ist für mich schon verwunderlich, OpenOffice braucht länger
    zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied zwischen Windows und Linux.
    Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil ist? Mhm


  12. Re: Apple: Unbrauchbar!

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:08

    Sebastian76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hummelhummel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was müssen die auch eine andere
    > Tastenkombination
    > für's @ nehmen.
    >
    > Das hat mich anfangs auch geärgert. Aber das ist
    > nun einmal historisch gewachsen und man gewöhnt
    > sich dran.
    >
    > > Und noch schlimmer: AltGr+Q macht
    > die
    > aktuelle Applikation zu (war jedenfalls vor'n
    >
    > paar Jahren so).
    >
    > Apfel+Q heißt die Kombi und AltGr gibt es
    > zumindest auf aktuellen Macs nicht! Ctrl+Alt

    Nicht nur auf Aktuellen. Gabs auch nie, genau wie die TastenKonbi AltGr + Q. Hier hummelt jemand wieder über Dinge, die er nicht kennt ...

    > stellt in VMware Fusion den Ersatz für AltGr. Ich
    > werde mir jetzt aber nicht für eine ewig lahme
    > Emulation noch ne dritte Tastenkombi angewöhnen.
    >
    > > Was hab' ich geflucht über den
    > Dreck!
    >
    > Klar! Ist Dreck, weil man sich nicht an die
    > "Microsoft Tastenbelegungs-Vorgaben" hält... Ich
    > frage mich, ob die Apple-Shortcuts am Ende nicht
    > älter sind, als die in Windows. Wundern würde es
    > mich nicht!

    Sollte es auch nicht. Die Apple-Kombies gibts seit '84 ... Soviel zu dem lustigen Herumgehummel ...

  13. Re: Unbrauchbar! Warum?

    Autor: FuchsBoy 19.06.08 - 10:11

    linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fritz Ole Wolter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sebastian76 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist ein kommerzielles
    > Produkt und dann
    > sowas:
    > Ich habe die
    > Trial installiert, Office
    > 2007 drauf
    >
    > installiert (alles schnarchlahm
    > auf
    > meinem
    > Macbook), Outlook gestartet
    >
    > (laaaaahm) und bin
    > dann nicht in der
    > Lage
    > mich an unserem Exchange
    >
    > anzumelden, weil ich
    > kein @ schreiben kann.
    > Nix
    > mit Alt+L und auch
    > nicht
    > Crtl+Alt+Q!
    >
    > Ein Mail-Programm
    > ohne
    > @ bringt mir leider nix...
    > :(
    >
    > Schade, dass man Gehirne noch nicht beim
    >
    > Mediamarkt kaufen kann. :(
    >
    > Also in Linux X86 (Ubuntu, will nix nerven oder
    > werben) ist die Sache genau so schnell wie unter
    > Windows selber. Bis auf das erste mal laden wegen
    > der API.
    > Aber und das ist für mich schon verwunderlich,
    > OpenOffice braucht länger
    > zum öffnen als MS Word unter CrossOver.
    > Im Gegensatz zu OSX ist das @-Zeichen wo es sein
    > soll. Da gibt es zum Glück keinen Unterschied
    > zwischen Windows und Linux.
    > Aber Apple ist halt anders. Ob das nun ein Vorteil
    > ist? Mhm

    Das ausschlaggebende und über alles entscheidende Argument, welches endgültig belegt, dass Apple absolut unbrauchbar ist und zudem als Messinstrument für alle Eigenschaften des Mac OS herhalten kann: Das @ sitzt and der "falschen" Stelle!

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Fidelity Information Services GmbH, München
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. GoDaddy, Hürth
  4. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
      Elektroauto
      Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

      Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

    2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
      Science Fiction
      Amazon übernimmt The Expanse

      Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

    3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
      Zwangszustimmung
      Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

      Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


    1. 13:08

    2. 12:21

    3. 11:23

    4. 09:03

    5. 18:36

    6. 17:49

    7. 16:50

    8. 16:30