Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Betriebssystem…

OpenSource Navi ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenSource Navi ?

    Autor: Free and Open Source Software 18.06.08 - 13:31

    Wann gibt es eigentlich mal wirklich freie Linux Navis die auf OpenStreemap aufbauen ?

    Das hätte den Vorteil das man kostenlos auf weltweit freies Kartenmaterial zugreifen kann bzw das sich die Geräte auch unter Linux problemlos synchronisieren lassen.

  2. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: tsssssss 18.06.08 - 13:41

    det Problem dabei:

    irgend wer muß die Karten ständig aktualisieren. und das ist sehr zeitaufwändig. und teuer. Allein in Berlin waren es 2007 knapp 100 Strassen die angepasst werden mußten. Jetzt übertrag das mal auf ganz Deutschland.


    diese "ich möchte alles kostenlos" Mentalität geht nicht auf.


    Free and Open Source Software schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann gibt es eigentlich mal wirklich freie Linux
    > Navis die auf OpenStreemap aufbauen ?
    >
    > Das hätte den Vorteil das man kostenlos auf
    > weltweit freies Kartenmaterial zugreifen kann bzw
    > das sich die Geräte auch unter Linux problemlos
    > synchronisieren lassen.


  3. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: Free and Open Source Software 18.06.08 - 13:45

    tsssssss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > det Problem dabei:
    >
    > irgend wer muß die Karten ständig aktualisieren.
    > und das ist sehr zeitaufwändig. und teuer. Allein
    > in Berlin waren es 2007 knapp 100 Strassen die
    > angepasst werden mußten. Jetzt übertrag das mal
    > auf ganz Deutschland.

    Nicht kostenlos sondern frei und Wikipedia wird auch aktualissiert ohne das dabei unkosten entstehen....

  4. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: Max Kueng 18.06.08 - 14:20

    Free and Open Source Software schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tsssssss schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > det Problem dabei:
    >
    > irgend wer muß
    > die Karten ständig aktualisieren.
    > und das ist
    > sehr zeitaufwändig. und teuer. Allein
    > in
    > Berlin waren es 2007 knapp 100 Strassen die
    >
    > angepasst werden mußten. Jetzt übertrag das
    > mal
    > auf ganz Deutschland.
    >
    > Nicht kostenlos sondern frei und Wikipedia wird
    > auch aktualissiert ohne das dabei unkosten
    > entstehen....


    Wie Wikipedia... aber die Gefahr, dass irgendwelche frustrierte Teenager dann einfach Strassen loeschen, ist nicht klein. Solche Sachen sind dann unter Umstaenden gravierend.

    Aber zumindest die Software soll frei sein und man soll dann den Anbieter fuer Karteninformationen selber waehlen koennen. Eine Wikianische GFDL Map kann ja trotzdem mit kommerziellen Anbietern coexistieren. Ist ja bei Lexika auch so.

  5. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: Quatschkopp 18.06.08 - 15:45

    Ja, ein einehitliches Format für die Kartendaten mit selbst angepassten Kartenpakete. Meistens ist ja immer Westeuropa dabei. Warum? Ich als Ostdeutsche bin mehr bei unseren östlichen Nachbarn.

    Max Kueng schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Free and Open Source Software schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tsssssss schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > det Problem dabei:
    >
    > irgend wer muß
    > die Karten ständig
    > aktualisieren.
    > und das ist
    > sehr
    > zeitaufwändig. und teuer. Allein
    > in
    >
    > Berlin waren es 2007 knapp 100 Strassen
    > die
    >
    > angepasst werden mußten. Jetzt
    > übertrag das
    > mal
    > auf ganz
    > Deutschland.
    >
    > Nicht kostenlos sondern
    > frei und Wikipedia wird
    > auch aktualissiert
    > ohne das dabei unkosten
    > entstehen....
    >
    > Wie Wikipedia... aber die Gefahr, dass
    > irgendwelche frustrierte Teenager dann einfach
    > Strassen loeschen, ist nicht klein. Solche Sachen
    > sind dann unter Umstaenden gravierend.
    >
    > Aber zumindest die Software soll frei sein und man
    > soll dann den Anbieter fuer Karteninformationen
    > selber waehlen koennen. Eine Wikianische GFDL Map
    > kann ja trotzdem mit kommerziellen Anbietern
    > coexistieren. Ist ja bei Lexika auch so.


  6. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: Du 18.06.08 - 16:09

    Linux als Betriebssystem? Warum nicht. Aber Openstreetmap wird in den kommenden Jahren nicht zum Routing geeignet sein. Wenn die interne Datenstruktur nicht geändert wird, nie!


    Free and Open Source Software schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann gibt es eigentlich mal wirklich freie Linux
    > Navis die auf OpenStreemap aufbauen ?
    >
    > Das hätte den Vorteil das man kostenlos auf
    > weltweit freies Kartenmaterial zugreifen kann bzw
    > das sich die Geräte auch unter Linux problemlos
    > synchronisieren lassen.


  7. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: Neotek 18.06.08 - 16:34

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux als Betriebssystem? Warum nicht. Aber
    > Openstreetmap wird in den kommenden Jahren nicht
    > zum Routing geeignet sein. Wenn die interne
    > Datenstruktur nicht geändert wird, nie!
    >

    Wenns nur das währe. Zur Zeit gibts so viele weisse Flecken, dass das Kartenmaterial dafür schlicht nicht zu gebrauchen ist.

  8. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: TomTomTomTom 18.06.08 - 18:54

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux als Betriebssystem? Warum nicht.

    Das ist nichts neues. Sämtliche Navis von TomTom laufen unter Linux und vermutlich viele andere auch. Aber das Kartenmaterial ist nicht frei.

  9. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: arno nyma 18.06.08 - 18:56

    TomTomTomTom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux als Betriebssystem? Warum nicht.
    >
    > Das ist nichts neues. Sämtliche Navis von TomTom
    > laufen unter Linux und vermutlich viele andere
    > auch. Aber das Kartenmaterial ist nicht frei.

    www.openstreetmap.org

  10. Re: OpenSource Navi ?

    Autor: KaiKai Navigator 10.11.08 - 15:49

    > Ja, ein einehitliches Format für die Kartendaten mit selbst angepassten
    > Kartenpakete. Meistens ist ja immer Westeuropa dabei. Warum?
    Weil die große Mehrheit der Deutschen nun mal öfter nach Frankreich, Italien oder Dänemark fährt als nach Polen. Ich finde es ja auch nicht gerechtfertigt, aber es ist halt aus historischen Gründen so.

    > Ich als
    > Ostdeutsche bin mehr bei unseren östlichen Nachbarn.
    Dann muss man sich halt das Osteuropa-Kartenpaket dazukaufen. Das ist Marktwirtschaft. Aber keine Angst, nachdem wir unsere Freiheitsrechte in den nächsten Jahren endgültig auf DDR-Niveau angepasst werden haben, wird das sicher als nächstes angepackt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Allianz Partners Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24