1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple einigt sich wegen Beta…

Bet-Weitergabe

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bet-Weitergabe

    Autor: seru 25.03.05 - 11:46

    Die Beta-Versionen von Windows-XP werden täglich tausendfach in Tauschbörsen angeboten und heruntergeladen.
    Aber Apple hat schon Recht. Für so ein gutes Betriebssystem wie MacOSX kann und sollte man auch zahlen. Kostet ja nicht die Welt.

  2. Re: Beta-Weitergabe

    Autor: seru 25.03.05 - 11:46

    seru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Beta-Versionen von Windows-XP werden täglich
    > tausendfach in Tauschbörsen angeboten und
    > heruntergeladen.
    > Aber Apple hat schon Recht. Für so ein gutes
    > Betriebssystem wie MacOSX kann und sollte man auch
    > zahlen. Kostet ja nicht die Welt.


  3. Re: Bet-Weitergabe

    Autor: Kopierpolizei 25.03.05 - 17:29

    > Die Beta-Versionen von Windows-XP werden täglich
    > tausendfach in Tauschbörsen angeboten und
    > heruntergeladen.

    das ist doch noch lange kein Gewohnheitrecht.
    Finde, dass man besonders da hart durchgreifen muss.
    Schließlich werden hier ständig die GEsetze übertreten!!

    --
    http://www.copypolice.de/forum

  4. Re: Beta-Weitergabe

    Autor: Tauschenboersen... 26.03.05 - 11:13

    Also wer so dämlich ist sich Software aus tauschbörsen zu laden hat es nur verdient das er sich damit seinen Rechner verseucht, wer weis ob das wirklich die offizilelle beta ist, schliesslich hat sich ja auch schon genug spyware dort hingestellt...
    IMHO wäre es sinnvoll Apple würde ein "Spezialversion" in die Tauschbörsen stellen die:
    a) Das Surfverhalten der Nutzer analysiert, und an ein Marktforschungsinstitut verschickt
    b) Unauffällig die passende Werbung im Browser darstellt
    c) Einen Distributed-Computing-Client enhtält der es Apple erlaubt die Rechenzeit für ihre Zwecke auszuleihen, wie es das Seti-@home-Project tut.

    Damit könnte genug Geld verdient werden um den Schaden durch Raubkopien zu kompensieren, die Raubkopierer hätten keine rechtliche Handhabe, da sie ja eine illegale Kopie verwenden. Und bebenbei bemerkt wären die meisten Tauschbörsennutzer doch sowieso viel zu dämlich um diese Backdoor zu bemerken.

    Ich sag nur "offizieller" Kazaa-Client

  5. Re: Bet-Weitergabe

    Autor: [Netzwerk-IT... 26.03.05 - 20:55

    seru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Beta-Versionen von Windows-XP werden täglich
    > tausendfach in Tauschbörsen angeboten und
    > heruntergeladen.

    Für mich eigentlich nicht sehr verwunderlich. Viele Nutzer können sich ein richtiges Betriebssystem nicht leisten. Da man mit dem Frickelbetriebssystem Linux nicht vernünftig arbeiten kann (da läuft ja nicht mal der Internetexplorer drauf), wählen sie diesen schlimmen kriminellen Weg. Auch wenn ich es im Prinzip ja verstehen kann, sollte die Justiz hier viel strenger einschreiten.


  6. Re: Bet-Weitergabe

    Autor: Kai 28.03.05 - 12:40

    [Netzwerk-IT-Profi] schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > seru schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Beta-Versionen von Windows-XP werden
    > täglich
    > tausendfach in Tauschbörsen angeboten
    > und
    > heruntergeladen.
    >


    > Da man mit dem Frickelbetriebssystem Linux nicht vernünftig
    > arbeiten kann (da läuft ja nicht mal der
    > Internetexplorer drauf),
    Du bist der Held ... Oder wie soll ich das verstehen?
    Wer oder was bitte schön braucht den Internetexplorer?

    Spiel du weiter mit Windows rum und freue dich über immer neue Merkwürdigkeiten.

    cu
    kai

  7. Re: Beti-Weitergabe

    Autor: original-anwalt 27.03.05 - 03:14

    seru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Beta-Versionen von Windows-XP werden täglich
    > tausendfach in Tauschbörsen angeboten und
    > heruntergeladen.
    > Aber Apple hat schon Recht. Für so ein gutes
    > Betriebssystem wie MacOSX kann und sollte man auch
    > zahlen. Kostet ja nicht die Welt.


    tja, das problem mit beta versionen ist nur immer, dass man die noch nicht kaufen kann.

    ist schon interessant, dass apple seine beta versionen besser "schützt"
    als seine vollversionen, oder nicht ?

    die vollversion von 10.4 kommt weder mit persönlicher registrierung
    noch mit mechanischenm kopierschutz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart Feuerbach
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  4. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 48,99€
  3. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  4. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme