1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bezahlen per Fingerabdruck

Verkäufer entlassen !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verkäufer entlassen !

    Autor: Fortschritt für die Welt 18.06.08 - 14:33

    In den USA gibt es bereits Supermärkte da bezahlt man mit einer Kombination aus Karte und Fingerabdruck.

    Die haben dann in einer Filiale grad alle Kassierer entlassen, die Waren werden nun per RFID registriert und abgerechnet.
    Diebstahl wird durch das RFID überwachungsystem und Kameraufzeichnungen verhindert.

    Irgendwannmal werden wir so weit sein das Leute gar keine Arbeitsplätze mehr finden da es gar nicht mehr genug Arbeit für Menschen gibt da immer mehr Aufgaben von der Technik übernommen werden.
    Ich meine das hat ja auch sein gutes, dadurch fahren die Konzerne mehr Gewinne ein die man versteuern und dazu benutzen könnte allen Leuten ein Arbeitsunabhängiges Grundeinkommen zu gewähren.

    Dann hätten alle Menschen viel mehr Freizeit und wer will kann sich nocht etwas hinzuverdienen.

  2. Linkes gesabbel

    Autor: Anti Links 18.06.08 - 14:54

    Tja denne gibts halt weniger primitive arbeitsplätze, vollbeschäftigung ist aber trotzdem möglich.

    Müssen die Leutz hal nur mal Abi machen oder Studieren für Qualifizierte gibts immer wat zu schaffe.

  3. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Stalkingwolf 18.06.08 - 15:06

    Eigentlich ist es doch nicht verkehrt oder. Zumindestens aus Sicht des Käufers. Nicht anstehen, Finger drauf und bezahlt.
    Ich wäre zumindestens beim Fingerabdruck dabei.

  4. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Flow77 18.06.08 - 15:15

    Früher gab es viele Berufe die es heute nicht mehr gibt - das ist ganz normal und gehört zum Fortschritt einfach dazu. Heutzutage passiert sehr viel und ziemlich schnell, im Gegensatz zu früher.
    Deswegen muss man eben flexibel sein. Wer das nicht ist wird zwangsweise bei einer nächsten Entlassungswelle ohne Job dastehen.

    Und die Technik schafft eben neue Berufe, auch wenn du meinst dass immer mehr von Maschinen übernommen wird. Und Fortbilden kann sich jeder, meistens sind die Menschen aber eben zu faul dazu - es muss ja nicht immer gleich ein teures Fernstudium sein.


    Fortschritt für die Welt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den USA gibt es bereits Supermärkte da bezahlt
    > man mit einer Kombination aus Karte und
    > Fingerabdruck.
    >
    > Die haben dann in einer Filiale grad alle
    > Kassierer entlassen, die Waren werden nun per RFID
    > registriert und abgerechnet.
    > Diebstahl wird durch das RFID überwachungsystem
    > und Kameraufzeichnungen verhindert.
    >
    > Irgendwannmal werden wir so weit sein das Leute
    > gar keine Arbeitsplätze mehr finden da es gar
    > nicht mehr genug Arbeit für Menschen gibt da immer
    > mehr Aufgaben von der Technik übernommen werden.
    > Ich meine das hat ja auch sein gutes, dadurch
    > fahren die Konzerne mehr Gewinne ein die man
    > versteuern und dazu benutzen könnte allen Leuten
    > ein Arbeitsunabhängiges Grundeinkommen zu
    > gewähren.
    >
    > Dann hätten alle Menschen viel mehr Freizeit und
    > wer will kann sich nocht etwas hinzuverdienen.


  5. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: a 18.06.08 - 15:15

    Hoffen wir mal, dass es das bald bei uns auch gibt.


    Fortschritt für die Welt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den USA gibt es bereits Supermärkte da bezahlt
    > man mit einer Kombination aus Karte und
    > Fingerabdruck.
    >
    > Die haben dann in einer Filiale grad alle
    > Kassierer entlassen, die Waren werden nun per RFID
    > registriert und abgerechnet.
    > Diebstahl wird durch das RFID überwachungsystem
    > und Kameraufzeichnungen verhindert.
    >
    > Irgendwannmal werden wir so weit sein das Leute
    > gar keine Arbeitsplätze mehr finden da es gar
    > nicht mehr genug Arbeit für Menschen gibt da immer
    > mehr Aufgaben von der Technik übernommen werden.
    > Ich meine das hat ja auch sein gutes, dadurch
    > fahren die Konzerne mehr Gewinne ein die man
    > versteuern und dazu benutzen könnte allen Leuten
    > ein Arbeitsunabhängiges Grundeinkommen zu
    > gewähren.
    >
    > Dann hätten alle Menschen viel mehr Freizeit und
    > wer will kann sich nocht etwas hinzuverdienen.


  6. Re: Linkes gesabbel

    Autor: qwe42 18.06.08 - 15:17

    Das währe doch garnicht gut, dann könnte sich der Linke Pöbel nicht mehr beschwehren und alles fordern.

    Anti Links schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja denne gibts halt weniger primitive
    > arbeitsplätze, vollbeschäftigung ist aber trotzdem
    > möglich.
    >
    > Müssen die Leutz hal nur mal Abi machen oder
    > Studieren für Qualifizierte gibts immer wat zu
    > schaffe.


  7. Re: Linkes gesabbel

    Autor: Bibabuzzelmann 18.06.08 - 15:26

    Anti Links schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja denne gibts halt weniger primitive
    > arbeitsplätze, vollbeschäftigung ist aber trotzdem
    > möglich.
    >
    > Müssen die Leutz hal nur mal Abi machen oder
    > Studieren für Qualifizierte gibts immer wat zu
    > schaffe.

    Na wenn man sonst keine Hobbys hat :)

  8. Re: Linkes gesabbel

    Autor: Kontra_Dummheit 18.06.08 - 15:32

    qwe42 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das währe doch garnicht gut, dann könnte sich der
    > Linke Pöbel nicht mehr beschwehren und alles
    > fordern.
    Bei so einer Rechtschreibung, wäre ich sehr vorsichtig mit so Aussagen wie "macht doch einfach Abi".

    Und wie gut das System in Amerika klappt sieht man auch daran, dass ein Großteil der privaten Haushalte hoffnungslos überschuldet ist.

    Ach ja und wie sicher wie sind wenn Aldi und Co. unsere biometrischen Daten verwalten, kann man anhand des aktuellen Spionageskandals an einer Hand abzählen.

    > Anti Links schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja denne gibts halt weniger primitive
    >
    > arbeitsplätze, vollbeschäftigung ist aber
    > trotzdem
    > möglich.
    >
    > Müssen die Leutz
    > hal nur mal Abi machen oder
    > Studieren für
    > Qualifizierte gibts immer wat zu
    > schaffe.
    >
    >


  9. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Linux Liberation Front 18.06.08 - 15:54

    > Und die Technik schafft eben neue Berufe, auch
    > wenn du meinst dass immer mehr von Maschinen
    > übernommen wird. Und Fortbilden kann sich jeder,
    > meistens sind die Menschen aber eben zu faul dazu
    > - es muss ja nicht immer gleich ein teures
    > Fernstudium sein.

    Das glaube ich nicht, selbst Ingenieure werden durch den technischen Fortschritt nicht mehr so häufig gebraucht.
    Hab da mal ne Doku über den Bau dieses Mega Hochauses in Dubai gesehen, die ganze Konstrukion wird am Computer gebaut und dann verschiedenen Simulationen am Großrechner unterzogen, z.B. Sturm, Erdbeben etc.

    Vor 20 Jahren hätte man da noch hunderte Ingenieure gebracht die die Haltbarkeit und Belastung von jeder Schraube einzeln ausrechnen, heute reicht eine Hand voll Experten und ein Großrechner.


    Oder in der Chemie da werden mitlerweile chemische Reaktionen einfach simuliert anstatt das man sie im Labor ausprobiert.
    Da sagt man dem Rechner nur noch welches Molekül manhaben muss und der Probiert dann huntertausende bzw Millionen von verschiedenen reaktionen aus bis er eine effekitve Methode zur Herstellung des stoffes gefunden hat.
    Früher hat sowas teilweise jahrzehntelange Laborarbeit erforderlich gemacht.
    Tja das ist dann wohl Pech für die Laboranten und Studierten Chemiker der Großrechner ist halt einfach 100 mals schneller und macht weniger Fehler.


    Also selbst Studierte werden langsam von dieser Entwicklung eingeholt und mehr und mehr Überflüssig.

  10. Fortschritt zerstört Arbeit

    Autor: Arbeit adee 18.06.08 - 16:01

    Selbst das niedrige/mittlere Management ist ja mitlerweile davon betroffen....

    Zum Beispiel wird die Kreditwürdigkeit eines einfach Kunden vom Computer berechnet anstatt von einem Sachbearbeiter analysiert zu werden.
    Das spart Personal, für den Kunden ist das sicherlich nicht immer zum Vorteil da es so kaum mehr nachvollziehbar ist was abgeht.

    Oder anderes Beispiel, die Postfiliale bei uns wurde geschlossen jetzt steht da so nen Automat wo man sich seine Packete abholen und Briefmarken kaufen kann.
    Die früheren Angestellten sind ihren job jetzt wohl los.....

  11. Ein Protokoll

    Autor: Stasi Protokollant 18.06.08 - 16:23

    Protokoll:

    Heute, den , um 3 Uhr Ortszeit. Es ist bewölt, kühl mit einem frischen Wind.

    Um 15:20 MEZ lief eine person die straße am haus hinunter. Die person war männlich, ca. 50 jahre alt und trug eine braune jacke.
    Um 15:22 MEZ: Stand eine Personengruppe vier Häuser nordöstlich von hier entfernt. Eine person trug ein oranges t-shirt alle anderen waren dunkel gekleidet sie verließen die einfahrt richtung haus und verschwanden in diesem.
    Um 15:24 MEZ fuhr ein dunkles cabriolet am haus vorbei. Das verdeck war geschlossen. Es fuhr nicht schneller als die vorgeschriebenen 30 kmh.
    Um 15:28 MEZ fuhr ein silbernfarbener Kleinwagen in die Einfahrt des oben erwähnten Hauses. Eine Frau mit Rucksack stieg aus und verschwand im Haus. Sie war dunkel gekleidet.


    Ich schreib immer alles auf was ich aus dem Fenster sehe denn mit ist langweilig und igendwannmal veröffentliche ich das ganze als Buch.

  12. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: kurzvorzwoelf 18.06.08 - 16:30

    Fortschritt für die Welt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > Ich meine das hat ja auch sein gutes, dadurch
    > fahren die Konzerne mehr Gewinne ein die man
    > versteuern und dazu benutzen könnte allen Leuten
    > ein Arbeitsunabhängiges Grundeinkommen zu
    > gewähren.
    >
    > Dann hätten alle Menschen viel mehr Freizeit und
    > wer will kann sich nocht etwas hinzuverdienen.

    Ist das so verkehrt ?
    Der ganze Markt würde sich wandeln, aber wenn die Menschen nicht mehr Arbeiten müssen um zu Überleben, Müssen die Unternehmen halt was tun um Arbeitskräfte zu bekommen.

    Das Grundeinkommen kann ja minimal sein, vllt so gerade ebend ALG II Satz.
    Die Menschen könnten viel freier mit der Arbeit umgehen, niemand muss sich wegen Existensängsten ausbeuten lassen und es würde auch sehr viel Geld wieder in die Wirtschaft fließen, weil Sparen nicht so unabdingbar ist.

    Ich bin eindeutig dafür, das das Volk den großen Kapitalbesitzern an das Kapital geht und damit eine Grundsicherung für das Volk realisiert.

    Und dieses Sklaverei ähnliche System das jetzt existiert endgültig gekippt wird.

  13. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: ThommyHommy 18.06.08 - 16:43

    Bis dann Dein Konto geplündert wurde weil einer auf dem Parkplatz von Deinem Türgriff am Auto einen Fingerabdruck von Dir abgenommen hat und damit die nächsten Tage lustig überall eingekauft hat.

  14. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Fortschritt für die Welt 18.06.08 - 16:58

    > Ist das so verkehrt ?
    > Der ganze Markt würde sich wandeln, aber wenn die
    > Menschen nicht mehr Arbeiten müssen um zu
    > Überleben, Müssen die Unternehmen halt was tun um
    > Arbeitskräfte zu bekommen.

    Die Leute die keinen Arbeitsplatz mehr bekommen könnten sich dann ja auch ehrenamtlich irgendwo engaieren ohne zu irgendwelchen Fortbildungsprogrammen gedrängt zu werden die eh nicht viel ändern.

    > Das Grundeinkommen kann ja minimal sein, vllt so
    > gerade ebend ALG II Satz.
    > Die Menschen könnten viel freier mit der Arbeit
    > umgehen, niemand muss sich wegen Existensängsten
    > ausbeuten lassen und es würde auch sehr viel Geld
    > wieder in die Wirtschaft fließen, weil Sparen
    > nicht so unabdingbar ist.

    Je mehr die Menschliche Arbeitskraft durch Computer ersetzt wird desto weiter könnte man dieses Grundeinkommen erhöhen.
    Für den Moment würde ein niedriges ausreichen auch um die Leute dazu zu motivieren sich etwas dazu zu verdienen.

    > Ich bin eindeutig dafür, das das Volk den großen
    > Kapitalbesitzern an das Kapital geht und damit
    > eine Grundsicherung für das Volk realisiert.

    Das ist die einzige Möglichkeit um die Nachfrage aufrecht zu erhalten denn wenn mehr und mehr Leute arbeitslos sind kann sich auch niemand mehr die teuren Konsumartikel leisten was wiederum auch den Firmen schaden würde.

    > Und dieses Sklaverei ähnliche System das jetzt
    > existiert endgültig gekippt wird.

    Dazu bräuche es wesentlich mehr als nur ein System der permanenten Umverteilung sondern es müsste eine weltweite Zusammenarbeit aller staaten organisiert werden.
    Ein Großteil der Menscheit lebt schließlich noch immer unter mittelalterlichen Bedingungen ohen Zugang zu Bildung und Globaler Wirtschaft.

    Denn die Probleme der Menscheit im 21 Jahrhundert lassen sich nur noch global und nicht mehr national lösen.
    Dafür ist die Macht der Globalisierung einfach zu große geworden.

  15. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Fortschritt für die Welt 18.06.08 - 16:59

    ThommyHommy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis dann Dein Konto geplündert wurde weil einer
    > auf dem Parkplatz von Deinem Türgriff am Auto
    > einen Fingerabdruck von Dir abgenommen hat und
    > damit die nächsten Tage lustig überall eingekauft
    > hat.


    Einfach alles Kassen per video überwachen dann kann man die Person die mit gefälschtem Abdruck eingekauft hat identifizieren.

    Insgesamt wird idese Technik wohl weitere Überwachungsorgien nach sich ziehen um Mißbrauch zu verhindern.

  16. mehr Freizeit!

    Autor: Jerry Jo 18.06.08 - 17:04

    > Irgendwannmal werden wir so weit sein das Leute
    > gar keine Arbeitsplätze mehr finden da es gar
    > nicht mehr genug Arbeit für Menschen gibt da immer
    > mehr Aufgaben von der Technik übernommen werden.

    Wäre das nicht ideal? Dann hätten wir gar nichts mehr zu tun und könnten alle am Strand liegen.


  17. Unpraktisch!

    Autor: Jerry Jo 18.06.08 - 17:07

    Stalkingwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es doch nicht verkehrt oder.
    > Zumindestens aus Sicht des Käufers. Nicht
    > anstehen, Finger drauf und bezahlt.
    > Ich wäre zumindestens beim Fingerabdruck dabei.


    Ohne Verkäufer: wie wehrt man sich dann gegen Abzockerei? Im Regal noch 6.99 und an der Kasse sind es 8.99 das summiert sich...

    Was wenn man was reklamieren muss? Oder umtauschen will?


  18. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Stalkingwolf 18.06.08 - 17:07

    Ich habe mal nen Bericht über das System gesehen, wo auch die Frage war, ob man jemand den Finger abtrennen könnte und damit zahlen könnte.
    Angeblich würde diese nicht funktionieren, auch nicht menschliches Gewebe würde erkannt und würde nicht funktionieren.

  19. Re: Verkäufer entlassen !

    Autor: Tantalus 18.06.08 - 17:12

    Fortschritt für die Welt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Einfach alles Kassen per video überwachen dann
    > kann man die Person die mit gefälschtem Abdruck
    > eingekauft hat identifizieren.

    Das Problem ist, dass Du erst irgendwann später den Betrug bemerkst, also musst Du sämtliche Aufnahmen und sämtliche Daten über Einkaufsvorgänge erst mal permanent speichern. Zudem brauchst Du von sämtlichen Kunden ein "Fahndungsfoto", um dann herauszufinden, ob der "echte" Kunde eingekauft hat oder jemand anderes. Dann hast Du vielleicht ein Foto, aber noch keine Person dazu. Denn wenn der Betrüger clever ist (und solche gibts), wechselt er die Fingerabdrücke öfters mal.

    >
    > Insgesamt wird idese Technik wohl weitere
    > Überwachungsorgien nach sich ziehen um Mißbrauch
    > zu verhindern.

    Na super. Was für ein enormer Gewinn diese Technik doch ist...

    Gruß
    Tantalus

  20. Re: Dämliches gesabbel

    Autor: ff55 18.06.08 - 17:26

    Anti Links schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja denne gibts halt weniger primitive
    > arbeitsplätze, vollbeschäftigung ist aber trotzdem
    > möglich.
    >
    > Müssen die Leutz hal nur mal Abi machen oder
    > Studieren für Qualifizierte gibts immer wat zu
    > schaffe.

    Offenbar fehlt es dir noch an Lebenserfahrung und du bist durch den Einfluss einer bestimmten Meinung geblendet. Denn in dieser Pauschalität ist deine Aussage Unsinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00