Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsleck in Firefox 3 gemeldet

Firefox macht die Titanic!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox macht die Titanic!

    Autor: Reality 19.06.08 - 12:16

    "Sicherheitsleck in Firefox 3 gemeldet". Jetzt macht Firefox die Titanic!

    Die Firefox-Gemeinde wird nicht müde zu behaupten es gäbe kein Problem und dass alles nicht schlimm ist.

    Die Wahrheit ist: FF hat das wenige Vertrauen verspielt, da er bei den Anwendern noch hatte! Jetzt ist sein Schicksal als exotische Randgruppensoftware besiegelt! Kein großes/intermationales Unternehmen wird den FF auf dem Desktop installieren!

  2. Re: Firefox macht die Titanic!

    Autor: hoffnungslos 19.06.08 - 12:24

    Reality schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Sicherheitsleck in Firefox 3 gemeldet". Jetzt
    > macht Firefox die Titanic!
    >
    > Die Firefox-Gemeinde wird nicht müde zu behaupten
    > es gäbe kein Problem und dass alles nicht schlimm
    > ist.
    >
    > Die Wahrheit ist: FF hat das wenige Vertrauen
    > verspielt, da er bei den Anwendern noch hatte!
    > Jetzt ist sein Schicksal als exotische
    > Randgruppensoftware besiegelt! Kein
    > großes/intermationales Unternehmen wird den FF auf
    > dem Desktop installieren!

    Pffffffff. Es gibt keine völlig Bug-freie Software. Nicht von Mozilla, nicht von Linus Torvalds und auch nicht von M$. Aber OSS hat immer noch den Vorteil, dass die Lücken üblicherweise schneller gefixt werden.

    Also troll dich!

  3. Re: Firefox macht die Titanic!

    Autor: Süden 19.06.08 - 18:23

    Reality schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Sicherheitsleck in Firefox 3 gemeldet". Jetzt
    > macht Firefox die Titanic!
    >
    > Die Firefox-Gemeinde wird nicht müde zu behaupten
    > es gäbe kein Problem und dass alles nicht schlimm
    > ist.
    >
    > Die Wahrheit ist: FF hat das wenige Vertrauen
    > verspielt, da er bei den Anwendern noch hatte!
    > Jetzt ist sein Schicksal als exotische
    > Randgruppensoftware besiegelt! Kein
    > großes/intermationales Unternehmen wird den FF auf
    > dem Desktop installieren!


    Also, welche Alternative schlägst du vor?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

  1. Bildbearbeitung: Rawtherapee 5.5 mit Dunstbeseitigung und Soft Light Tool
    Bildbearbeitung
    Rawtherapee 5.5 mit Dunstbeseitigung und Soft Light Tool

    Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Rawtherapee ist als Version 5.5 veröffentlicht worden. Sie enthält neben vielen kleinen Änderungen ein neues Schatten/Highlights-Werkzeug und eine Funktion zur Dunstentfernung in Digitalfotos.

  2. Raiju Mobile: Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro
    Raiju Mobile
    Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro

    Mit dem Raiju Mobile hat Razer seine Controller-Reihe für Sonys Playstations auf Smartphones erweitert. Das Mobiltelefon kann in eine neigbare Halterung gesteckt werden, neben den gewohnten Steuerungselementen stehen vier programmierbare Buttons zur Verfügung.

  3. Datenschutz: Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme
    Datenschutz
    Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

    Im Mai 2018 hatte Facebook versprochen, dass Nutzer ihren Tracking-Verlauf löschen können - ein sehr weitgehendes Zugeständnis an den Datenschutz. Jetzt hat sich das Unternehmen mit einem Zwischenstand über die Umsetzung gemeldet.


  1. 07:56

  2. 17:23

  3. 16:43

  4. 15:50

  5. 15:35

  6. 15:06

  7. 14:41

  8. 13:47