1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intels Larrabee als Gefahr für…

"recht starre und etwas veraltete Architektur"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: graveyard 19.06.08 - 14:26

    Aber dann auf x86 setzen, was älter ist als das Konzept von 3D-Grafikbeschleunigung... *kopfschüttel*

  2. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: nate 19.06.08 - 14:30

    > Aber dann auf x86 setzen, was älter ist als das
    > Konzept von 3D-Grafikbeschleunigung...

    Das würde ich bezweifeln. Bist du dir wirklich sicher, dass 1978 das Konzept der hardwarebeschleunigten Rasterung noch nicht existierte?

  3. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: PeterPC 19.06.08 - 16:31

    graveyard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber dann auf x86 setzen, was älter ist als das
    > Konzept von 3D-Grafikbeschleunigung...
    > *kopfschüttel*

    Bei Intel ist man halt konsequent. Man setzt nicht auf etwas veraltete Technik, sondern lieber gleich auf völlig veraltete Technik.

  4. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: me2 19.06.08 - 16:59

    nate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Aber dann auf x86 setzen, was älter ist als
    > das
    > Konzept von 3D-Grafikbeschleunigung...
    >
    > Das würde ich bezweifeln. Bist du dir wirklich
    > sicher, dass 1978 das Konzept der
    > hardwarebeschleunigten Rasterung noch nicht
    > existierte?

    1978 wurde schon Shadow Mapping beschrieben! Der z-Buffer Algorithmus geht wohl schon auf 1974 zurück!

    /me

  5. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: Leser 19.06.08 - 18:09

    z-Buffer Algorithmus?

    was ihr alles so wisst, ....
    .....
    .....

    me2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nate schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aber dann auf x86 setzen, was älter ist
    > als
    > das
    > Konzept von
    > 3D-Grafikbeschleunigung...
    >
    > Das würde
    > ich bezweifeln. Bist du dir wirklich
    > sicher,
    > dass 1978 das Konzept der
    >
    > hardwarebeschleunigten Rasterung noch nicht
    >
    > existierte?
    >
    > 1978 wurde schon Shadow Mapping beschrieben! Der
    > z-Buffer Algorithmus geht wohl schon auf 1974
    > zurück!
    >
    > /me


  6. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: GPU-KLaus 19.06.08 - 18:39

    Vor allem dieses Argument mit "recht starre Architektur" zieht ja wohl gar net. Mit CUDA ist schon recht viel möglich. Die ganze Unified Shader Architektur ist alles andere als star, wenn man sie mit den früheren Rendering-Pipelines vergleicht. Dass das ganze immer noch spezialisiert auf Grafik ist, ist nichts schlechtes. Ganz im Gegenteil, man kann so mehr Leistung pro Watt rausholen.

  7. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: Mal anders 19.06.08 - 18:53

    graveyard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber dann auf x86 setzen, was älter ist als das
    > Konzept von 3D-Grafikbeschleunigung...
    > *kopfschüttel*

    Du weist aber was das "x" in der Bezeichnung x86 für eine Bedeutung hat ... ?!

  8. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: MarekP. 19.06.08 - 19:25

    Genau dieses Einschränkung "einiges Möglich" zeigt doch ganz klar den Unterschied zu einer STandard-Architektur.

    Der Geschwindigkeitsvorteil liegt bei GPU's ja genau an der Spezialisierung. Wenn eine Standard-CPU annähernd die gleiche GEschwindigkeit erreicht ist sie natürlich flexibler und vorzuziehen.


    GPU-KLaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem dieses Argument mit "recht starre
    > Architektur" zieht ja wohl gar net. Mit CUDA ist
    > schon recht viel möglich. Die ganze Unified Shader
    > Architektur ist alles andere als star, wenn man
    > sie mit den früheren Rendering-Pipelines
    > vergleicht. Dass das ganze immer noch
    > spezialisiert auf Grafik ist, ist nichts
    > schlechtes. Ganz im Gegenteil, man kann so mehr
    > Leistung pro Watt rausholen.


  9. Re: "recht starre und etwas veraltete Architektur"

    Autor: me2 20.06.08 - 18:17

    Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > z-Buffer Algorithmus?
    >
    > was ihr alles so wisst, ....
    > .....
    > .....

    Für Laien: http://de.wikipedia.org/wiki/Z-Buffer erklärt das ganz gut, und auch warum das elementar für jede Grafikkarte ist!

    /me

  10. Re: "das "x" in der Bezeichnung x86" ??

    Autor: Horst Hoffmann 20.06.08 - 19:11

    Mal anders schrieb:
    [..]
    > Du weist aber was das "x" in der Bezeichnung x86
    > für eine Bedeutung hat ... ?!
    >
    nein - klär us auf :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


  1. 17:07

  2. 16:18

  3. 15:59

  4. 14:36

  5. 14:14

  6. 13:47

  7. 13:25

  8. 13:12