Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppeldecker: USB-Festplatte mit…

Was für ein toller Trick!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein toller Trick!

    Autor: Erklärbär 19.06.08 - 13:33

    Das da noch keiner vorher drauf gekommen ist: Einfach 2 Festplatten nehmen, dann ist die Kapazität VERDOPPELT! Einfach genial.

  2. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: robinx 19.06.08 - 13:41

    Erklärbär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das da noch keiner vorher drauf gekommen ist:
    > Einfach 2 Festplatten nehmen, dann ist die
    > Kapazität VERDOPPELT! Einfach genial.

    Naja immer wenn ich solche sachen lese Frage ich mich was man mit heutiger Technik wohl erreichen könnte wenn man mal wieder zur abwechslung 5 1/4" Festplatten herstellen würde, schon allein durch die Platter vergrößerug müßte ja eigentlich einiges drin sein.

  3. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: blahblub 19.06.08 - 13:47

    Erklärbär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das da noch keiner vorher drauf gekommen ist:
    > Einfach 2 Festplatten nehmen, dann ist die
    > Kapazität VERDOPPELT! Einfach genial.


    Vorallem weil erst heute morgen eine Meldung von WD kam in der von 2x1 TB extern die rede war und das sogar mit Raid Oo
    https://www.golem.de/0806/60489.html

    Die News hier ist also wirklich sowas von... ich verkneif es mir ;)

  4. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Jay Äm 19.06.08 - 13:55

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja immer wenn ich solche sachen lese Frage ich
    > mich was man mit heutiger Technik wohl erreichen
    > könnte wenn man mal wieder zur abwechslung 5 1/4"
    > Festplatten herstellen würde, schon allein durch
    > die Platter vergrößerug müßte ja eigentlich
    > einiges drin sein.

    Ganz einfach: Supermiese Platten. Denn bei einer größeren Oberfläche haben auch die Schreib/Leseköpfe für jeden Zugriff eine größere Strecke zurückzulegen.

  5. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: blubbovicz 19.06.08 - 14:07

    > Ganz einfach: Supermiese Platten. Denn bei einer
    > größeren Oberfläche haben auch die
    > Schreib/Leseköpfe für jeden Zugriff eine größere
    > Strecke zurückzulegen.

    wie wär's dann mal mit 2 Köpfen ? also einer gegenüber dem anderen, in so nem gehäuse ist ja platz dafür ;)

    Nur muss der mist dann extern sein

  6. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: ewfewf 19.06.08 - 14:09


    > Die News hier ist also wirklich sowas von... ich
    > verkneif es mir ;)

    Die News besagt "Neues Gerät von Verbatim - [Technische Daten]"

    News != noch nie dagewesen, Weltneuheit, unvergleichbar und einmalig

  7. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: robinx 19.06.08 - 14:10


    >
    > Ganz einfach: Supermiese Platten. Denn bei einer
    > größeren Oberfläche haben auch die
    > Schreib/Leseköpfe für jeden Zugriff eine größere
    > Strecke zurückzulegen.


    Kann man das Wirklich so extrem vereinfacht sagen?
    Immerhin sind 3,5" Festplatten ja sogar Schneller wie 2,5" Modelle und diese sind wieder schneller wie die 1,8" Festplatten, zumindest in den Tests die ich bisher gesehen habe.
    Und wenn man es rein als Externes Medium Konzipiert währe der Kapazitätsgewinn durchaus auch interessant. Und wenn es wirklich langsamer wird, was wird genau langsamer? Nur zugriffszeiten, oder auch Sequenzielle Datenübertragung?

  8. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Grammatiker 19.06.08 - 14:33

    Dat heisst "ALS" mein Freund, und "als wie" ist auch nicht richtig ;)


    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Ganz einfach: Supermiese Platten.
    > Denn bei einer
    > größeren Oberfläche haben auch
    > die
    > Schreib/Leseköpfe für jeden Zugriff eine
    > größere
    > Strecke zurückzulegen.
    >
    > Kann man das Wirklich so extrem vereinfacht
    > sagen?
    > Immerhin sind 3,5" Festplatten ja sogar Schneller
    > wie 2,5" Modelle und diese sind wieder schneller
    > wie die 1,8" Festplatten, zumindest in den Tests
    > die ich bisher gesehen habe.
    > Und wenn man es rein als Externes Medium
    > Konzipiert währe der Kapazitätsgewinn durchaus
    > auch interessant. Und wenn es wirklich langsamer
    > wird, was wird genau langsamer? Nur
    > zugriffszeiten, oder auch Sequenzielle
    > Datenübertragung?


  9. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Aggi 19.06.08 - 14:38

    > Immerhin sind 3,5" Festplatten ja sogar Schneller
    > wie 2,5" Modelle und diese sind wieder schneller
    > wie die 1,8" Festplatten, zumindest in den Tests
    > die ich bisher gesehen habe.

    Dann schau dir mal aktuelle 2,5" SAS-Platten an. Zumindest gegenüber 3,5"-SATA-Platten stimmt deine Aussage nicht. Die schlagen so ziemlich jede SATA in fast jeder Disziplin.

  10. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: robinx 19.06.08 - 14:40

    Grammatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dat heisst "ALS" mein Freund, und "als wie" ist
    > auch nicht richtig ;)
    >
    >
    Nicht im Ruhrpott

    Und so lange es Menschen gibt die Behauben sie Schreiben eine SMS(*) darf ich auch wie anstatt als sagen ;)

    (*) heißt ja short message service und mir konnte noch keiner erklären warum man immer den service mit sagt beim schreiben und nicht einfach nur eine Short Message (SM) schreibt

  11. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: robinx 19.06.08 - 14:44

    Aggi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Immerhin sind 3,5" Festplatten ja sogar
    > Schneller
    > wie 2,5" Modelle und diese sind
    > wieder schneller
    > wie die 1,8" Festplatten,
    > zumindest in den Tests
    > die ich bisher gesehen
    > habe.
    >
    > Dann schau dir mal aktuelle 2,5" SAS-Platten an.
    > Zumindest gegenüber 3,5"-SATA-Platten stimmt deine
    > Aussage nicht. Die schlagen so ziemlich jede SATA
    > in fast jeder Disziplin.
    >


    Also wenn schon dann gleiche Technologien vergleichen
    Also 2,5" SAS gegen 3,5" SAS
    und zumindest ein Kurzer blick bei alternate sagt
    2,5"
    http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_2,5_Zoll_SAS/Seagate/ST973402SS_73_GB/208719/?articleId=208719&tn=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SAS&l3=2%2C5+Zoll+
    bis zu 89 MB/s (lesen)
    Zugriffszeit 3,8 ms (lesen)

    3,5"
    http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_3,5_Zoll_SAS/Hitachi/HUS151473VLS300_73_GB/136692/?articleId=136692&tn=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SAS&l3=3%2C5+Zoll
    bis zu 93,3 MB/s (lesen)
    Zugriffszeit 3,6 ms (lesen)

  12. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Flying Circus 19.06.08 - 14:47

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir konnte noch keiner erklären warum man immer den service
    > mit sagt beim schreiben und nicht einfach nur eine
    > Short Message (SM) schreibt

    Weil man dann komisch angeschaut und gefragt wird, ob man nicht viel mehr SM macht. ;-)

  13. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: -.- 19.06.08 - 14:57

    Erklärbär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das da noch keiner vorher drauf gekommen ist:
    > Einfach 2 Festplatten nehmen, dann ist die
    > Kapazität VERDOPPELT! Einfach genial.


    Mir fällt sogar ein Name dafür ein. Irgendwas mit Redundanz, günstigen Disks und so... Vielleicht... RIED oder REID? Nein, das klingt noch nicht optimal. Vielleicht fällt euch ja was dazu ein.

  14. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Aggi 19.06.08 - 15:19

    robinx schrieb:

    > Also wenn schon dann gleiche Technologien
    > vergleichen

    *gräm* Da hast du natürlich recht. Ich hab mich hinreissen lassen. :-))

    dumdidum...

  15. Re: Was für ein toller Trick!

    Autor: Niemand 20.06.08 - 17:07

    -.- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir fällt sogar ein Name dafür ein. Irgendwas mit
    > Redundanz, günstigen Disks und so... Vielleicht...
    > RIED oder REID? Nein, das klingt noch nicht
    > optimal. Vielleicht fällt euch ja was dazu ein.


    Allerdings stand im Text nichts von RAID! Dann hat das
    Ding auch nur noch 320Gig.

    Sch*** drauf, braucht eh keiner - oder doch?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Karben bei Frankfurt am Main
  2. Kistler Aachen GmbH, Aachen
  3. systec Controls Mess- und Regeltechnik GmbH, Puchheim bei München
  4. intive GmbH, München, Regensburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing