1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: OpenSuse 11.0 mit KDE 4

Wer OpenSuSE installiert, ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Aufgepasst ! 19.06.08 - 17:59

    ... der kooperiert mit Micro$oft. ;-)

  2. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: HawkBln 19.06.08 - 18:17

    Ich habe auch noch Windows auf meinem Rechner. Und nun?

    Aufgepasst ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... der kooperiert mit Micro$oft. ;-)


  3. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Seestern25 19.06.08 - 18:19

    Aufgepasst ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... der kooperiert mit Micro$oft. ;-)


    Setz dich doch in die Ecke und Heul doch

  4. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 18:24

    Aufgepasst ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... der kooperiert mit Micro$oft. ;-)

    Oh mein Gott, wir werden alle sterben! (irgendwann)

    Gruß
    Tantalus

  5. Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: SusiOS 19.06.08 - 18:25

    ist dumm wie Stulle


  6. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Mac 19.06.08 - 18:34

    Immerhin unterstützt OpenSuse meine Monitorauflösung von 2560*1600 out of the box (nvidia)! Da kann sich Ubuntu mal gerne mehrere Scheiben abschneiden!

  7. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 18:38

    Mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Immerhin unterstützt OpenSuse meine
    > Monitorauflösung von 2560*1600 out of the box
    > (nvidia)! Da kann sich Ubuntu mal gerne mehrere
    > Scheiben abschneiden!

    Unter Suse 9.5 (wenn ich mich recht erinnere) war es nicht möglich, meine ISDN-Karte (AVM Fritz) zum laufen zu bringen. Später unter Ubuntu war es zwar auch ein gewurstel, aber funktioniert hat es letztendlich (auch wenn das einwählen ein wenig unkomfortabel war).

    Gruß
    Tantalus

  8. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: schwachfug 19.06.08 - 18:47

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unter Suse 9.5 (wenn ich mich recht erinnere) war
    > es nicht möglich, meine ISDN-Karte (AVM Fritz) zum
    > laufen zu bringen. Später unter Ubuntu war es zwar
    > auch ein gewurstel, aber funktioniert hat es
    > letztendlich (auch wenn das einwählen ein wenig
    > unkomfortabel war).

    Unter Windows 3.11 war das einwaehlen ins Intente grottenschlecht geloest... spaeter dann unter XP hat auch das endlich funktioniert...

    Du siesht: du solltest ywei Produkte etwa gleichen Alters vergleichen. Ein Ubuntu zu der Zeit von SUSE 9.5 (wann auch immer das sein moege; dieses Produkt gab es nie) mit einem Ubuntu von ca 2 Jahren spaeter zu vergleichen ist relativ witzlos. Ubuntu 6 konnte mit meiner Geforce 8800 auch nicht umgehn.. openSUSE 11.0 kann das.

  9. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 18:54

    schwachfug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Unter Windows 3.11 war das einwaehlen ins Intente
    > grottenschlecht geloest... spaeter dann unter XP
    > hat auch das endlich funktioniert...
    >
    > Du siesht: du solltest ywei Produkte etwa gleichen
    > Alters vergleichen. Ein Ubuntu zu der Zeit von
    > SUSE 9.5 (wann auch immer das sein moege; dieses
    > Produkt gab es nie) mit einem Ubuntu von ca 2
    > Jahren spaeter zu vergleichen ist relativ witzlos.
    > Ubuntu 6 konnte mit meiner Geforce 8800 auch nicht
    > umgehn.. openSUSE 11.0 kann das.

    Jo, nur war (wenn ich mich nicht sehr schwer irre) gerade Suse damit angepriesen worden, dass die AVM-Hardware sehr gut unterstützt sei. AVM selbst hat ja spezielle Suse-Treiber(!) angeboten. Deshalb war ich schon ein wenig enttäuscht. ISDN-Karten hatten unter Linux ja lange Zeit nen recht schlechten Stand (ebenso wie 3d-Beschleuniger).

    Gruß
    Tantalus

  10. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: schwachfug 19.06.08 - 18:58

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, nur war (wenn ich mich nicht sehr schwer irre)
    > gerade Suse damit angepriesen worden, dass die
    > AVM-Hardware sehr gut unterstützt sei. AVM selbst
    > hat ja spezielle Suse-Treiber(!) angeboten.
    > Deshalb war ich schon ein wenig enttäuscht.
    > ISDN-Karten hatten unter Linux ja lange Zeit nen
    > recht schlechten Stand (ebenso wie
    > 3d-Beschleuniger).

    Und weil AVM schlechte Treiber fuer dich geschrieben hat, ist SUSE schlecht... ich denk, du hast das Prinzip hinter Linux VOLL verstanden. Ein Kernel fuer alle Distros! Somit ist ein Treiber NIE fuer eine Distribution geschrieben...

    Kann das SOOO schwierig sein?

  11. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: S0-Bussi 19.06.08 - 18:59

    Tantalus schrieb:

    > Jo, nur war (wenn ich mich nicht sehr schwer irre)
    > gerade Suse damit angepriesen worden, dass die
    > AVM-Hardware sehr gut unterstützt sei. AVM selbst
    > hat ja spezielle Suse-Treiber(!) angeboten.
    > Deshalb war ich schon ein wenig enttäuscht.
    > ISDN-Karten hatten unter Linux ja lange Zeit nen
    > recht schlechten Stand (ebenso wie
    > 3d-Beschleuniger)

    Naja, AVM und Teles Karten liefen traditionell recht gut unter Linux - zumindest als ich noch mit ISDN hantiert habe, was gut 8 Jahre her sein dürfte.



  12. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 19:03

    schwachfug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und weil AVM schlechte Treiber fuer dich
    > geschrieben hat, ist SUSE schlecht... ich denk, du
    > hast das Prinzip hinter Linux VOLL verstanden. Ein
    > Kernel fuer alle Distros! Somit ist ein Treiber
    > NIE fuer eine Distribution geschrieben...
    >
    > Kann das SOOO schwierig sein?

    Sag mal, willst Du alles mit Gewalt falsch verstehen?
    Ausserdem wurde der Treiber (bzw. ein komplettes Paket incl. Installer) ganz gezielt für Suse beworben. Er war nicht als "Fritz-Treiber für Linux 2.x" deklariert sondern als "Fritz-Treiber für SuSE Linux".

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: schwachfug 19.06.08 - 19:05

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausserdem wurde der Treiber (bzw. ein komplettes
    > Paket incl. Installer) ganz gezielt für Suse
    > beworben. Er war nicht als "Fritz-Treiber für
    > Linux 2.x" deklariert sondern als "Fritz-Treiber
    > für SuSE Linux".

    Falsche Werbung... die von nem 'IT-Profi' dann noch nicht mal richtig verstanden wird? Was ist da nun schlimmer: die falsche Werbung oder der falsche IT-Profi.

    Klar haben die das fuer SUSE beworben... 2 Deutsche Firmen, die sich unterstuetzen.

  14. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 19:09

    schwachfug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsche Werbung... die von nem 'IT-Profi' dann
    > noch nicht mal richtig verstanden wird? Was ist da
    > nun schlimmer: die falsche Werbung oder der
    > falsche IT-Profi.

    Ein IT-Profi ist nicht zwangsläufig ein Linux-Profi.

    >
    > Klar haben die das fuer SUSE beworben... 2
    > Deutsche Firmen, die sich unterstuetzen.

    Schon, dann sollte es aber auch funktionieren.

    Gruß
    Tantalus

  15. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: schwachfug 19.06.08 - 19:15

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon, dann sollte es aber auch funktionieren.

    Das sag ich auch immer, wenn ich im Windows Installer lese
    > sichere, schneller, besser

    :-)

    Wieso haengst du mit geschichten von SUSE 9 rum? Das ist laengst out of support und du solltest dich vielleicht auch mal updaten... Weiterbildung nennt man das... es muss nicht immer eine teure Schule sein. Aber dein Wissen von SUSE 9.x ist definitiv nicht mehr aktuell und benoetigt ein update.

  16. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 19:23

    schwachfug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wieso haengst du mit geschichten von SUSE 9 rum?

    Ich hänge nicht mit diesen Geschichten rum, ich weiss selber, dass sich seither jede Menge getan hat. Es waren eben meine ersten Erfahrungen mit Suse, und als solche habe ich sie auch dargestellt. Dass das komplette System seither 100mal besser geworden ist, ändert nichts an der Tatsache, dass ich damals(!) in dieser Hinsicht auf die Nase gefallen bin. Seither hab ich 3 oder 4 Suse-Versionen im Testbetrieb gehabt, richtig schlechte Erfahrungen hab ich nur noch mit der 10.1 (nicht OpenSuse, sondern das "normale") gemacht.

    > Das ist laengst out of support und du solltest
    > dich vielleicht auch mal updaten... Weiterbildung
    > nennt man das... es muss nicht immer eine teure
    > Schule sein. Aber dein Wissen von SUSE 9.x ist
    > definitiv nicht mehr aktuell und benoetigt ein
    > update.

    Wo hab ich behauptet, dass dies mein komplettes Wissen hierüber ist?

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Ich fand es übrigens sehr nett, dass Du gleich beleidigend wurdest. Wirklich. Sagt einiges über Dich aus.




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.08 19:24 durch Tantalus.

  17. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: schwachfug 19.06.08 - 19:32

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlechte Erfahrungen hab ich nur noch mit der
    > 10.1 (nicht OpenSuse, sondern das "normale")
    > gemacht.

    10.1 gab es 'nur' als normales SUSE Linux... openSUSE wurde zum ersten mal mit 10.2 erwaehnt.

    >
    > > Das ist laengst out of support und du
    > solltest
    > dich vielleicht auch mal updaten...
    > Weiterbildung
    > nennt man das... es muss nicht
    > immer eine teure
    > Schule sein. Aber dein
    > Wissen von SUSE 9.x ist
    > definitiv nicht mehr
    > aktuell und benoetigt ein
    > update.
    >
    > Wo hab ich behauptet, dass dies mein komplettes
    > Wissen hierüber ist?

    Ok.. das mag sein, dass da mehr ist.. aber bei einer News zu einer neuen Version schildern, welche Probleme mat mit einer anderen Version hat, ist wirklich, wie wenn ich bei der Veroeffentlichung von Windows Vista sage, was bei Windows 98 falsch war. Es passt einfach nicht und laesst nicht auf weiteres Wissen schliessen.


    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >
    > P.S: Ich fand es übrigens sehr nett, dass Du
    > gleich beleidigend wurdest. Wirklich. Sagt einiges
    > über Dich aus.

    Das war nicht meine Absicht. Es gibt nur zuviele Leute, die starten einmal, dann ist das Start-Menu nicht mit "Start" gekennzeichnet und schon wird direkt als 'schlecht' und 'unbrauchbar' deklariert, ohne sich wirklich mal mit der Materie und deren Unterschieden vertraut zu machen. Dein Erster Post liess leider nicht darauf schliessen, dass dies bei dir nicht der Fall sein sollte.

    Gruss,

  18. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Tantalus 19.06.08 - 19:46

    schwachfug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > 10.1 gab es 'nur' als normales SUSE Linux...
    > openSUSE wurde zum ersten mal mit 10.2 erwaehnt.
    >

    War mir da nicht mehr ganz sicher, deshalb die Erwähnung.

    >
    > Wo hab ich
    > behauptet, dass dies mein komplettes
    > Wissen
    > hierüber ist?
    >
    > Ok.. das mag sein, dass da mehr ist.. aber bei
    > einer News zu einer neuen Version schildern,
    > welche Probleme mat mit einer anderen Version hat,
    > ist wirklich, wie wenn ich bei der
    > Veroeffentlichung von Windows Vista sage, was bei
    > Windows 98 falsch war. Es passt einfach nicht und
    > laesst nicht auf weiteres Wissen schliessen.

    Also, wenn Du Dir mal meinen ersten Post ansiehst, wirst Du feststellen, dass ich auf einen Beitrag von Mac geantwortet hab, in welchem er Unterschiede bei der Hardwareunterstützung zwischen Suse und Ubuntu geschildert hat. Und genau an diesem Punkt hab ich meine Erfahrungen in diesem Bereich eingebracht. Und als genau das hab ich es immer dargestellt: Erfahrungen mit früheren Versionen.

    >
    > Das war nicht meine Absicht. Es gibt nur zuviele
    > Leute, die starten einmal, dann ist das Start-Menu
    > nicht mit "Start" gekennzeichnet und schon wird
    > direkt als 'schlecht' und 'unbrauchbar'
    > deklariert, ohne sich wirklich mal mit der Materie
    > und deren Unterschieden vertraut zu machen.

    Wäre ich so jemand, hätte ich sicher nicht 4 Wochen versucht, die ISDN-Karte ans laufen zu bekommen, ich hätte nie eine weitere Suse- oder später Ubuntu-Version getestet (wobei ich hierbei festgestellt hab, dass mir der Gnome wesentlich mehr zusagt als KDE)...

    > Dein
    > Erster Post liess leider nicht darauf schliessen,
    > dass dies bei dir nicht der Fall sein sollte.
    >

    Dann solltest Du vielleicht erst mal vorsichtig nachboren, bevor Du anderen Sätze wie
    > [...]die von nem 'IT-Profi' dann noch nicht mal richtig
    > verstanden wird? Was ist da nun schlimmer: die falsche
    > Werbung oder der falsche IT-Profi.
    an den Kopf wirfst.

    Gruß
    Tantalus

  19. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: Aufgepasst ! 19.06.08 - 20:01

    Dann stirb. :-)

    HawkBln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe auch noch Windows auf meinem Rechner. Und
    > nun?
    >
    > Aufgepasst ! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... der kooperiert mit Micro$oft. ;-)

  20. Re: Wer OpenSuSE installiert, ...

    Autor: unterschichten||fahnder 19.06.08 - 20:05

    wer linux installiert steht für das fundamentalistische böse, dessen weichware an fehlerhaftigkeit und funktionsmangel nicht zu übertrumpfen ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager / Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung
    KombiConsult GmbH, Frankfurt
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  3. Informatiker / Informatikerin (m/w/d) im Rechenzentrum
    Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg
  4. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 71,49€
  2. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  3. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Huawei Watch GT 3 Pro im Test: Sportliche Smartwatch im Erholungsmodus
Huawei Watch GT 3 Pro im Test
Sportliche Smartwatch im Erholungsmodus

Die Hardware ist toll, aber in Sachen Software hat sich bei der Watch GT 3 Pro von Huawei zu wenig getan - trotz einer neuen Metrik.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. LTE, 5G Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen
  2. Fehler in Huaweis App Gallery Bezahl-Apps für Android gibt es kostenlos
  3. Watch GT 3 Pro und mehr Huawei macht sein Wearable-Ökosystem gesünder

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
      US-Streaming
      Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

      Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

    2. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
      Machine Learning
      Die eigene Stimme als TTS-Modell

      Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!

    3. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
      Krypto-Gaming
      Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

      Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.


    1. 10:03

    2. 09:00

    3. 15:02

    4. 12:45

    5. 12:23

    6. 11:56

    7. 11:35

    8. 08:04