Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinobetreiber: "Nicht so schnell…

Kinos sind ein Überbleibsel alter Zeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kinos sind ein Überbleibsel alter Zeiten.

    Autor: Menschen sind Scheisse - Überall 19.06.08 - 23:18

    Viele Menschen können heutzutage zu Hause Bild und Ton in besserer Qualität, und das bei mehr Komfort, als im Kino konsumieren.
    Also warum soll ich mich ins Kino quälen und für die vielen Nachteile auch noch bezahlen?
    Früher war es ja verständlich ins Kino zu gehen, aber heute - lächerlich.

    Aber bei DER Auswahl an Filmen ist es schon überlegenswert mehrere tausend Euro in ein Heimkino zu investieren.

  2. Re: Kinos sind ein Überbleibsel alter Zeiten.

    Autor: Augenbluten 20.06.08 - 01:36

    Ist echt so. Wenn man bedenkt dass in Zeiten von HD die Qualität außerhalb des analogen Kinos bereits besser ist frag man sich wo die digitalen 4K für Kinos Projektoren bleiben. Gerade in der Möglichkeit damit 3D Filme abzuspielen liegt eine große Chance für Kinos eine neue Nische zu finden.

    Die alte Verwertungskette "Kino - Verleih/DVD - Fersehen - Collectors Edition - Special Collectors Edition - Final Cut - HD Remastered Edition - Special HD Edition" wird über kurz oder lang verschwinden.

    Menschen sind Scheisse - Überall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Menschen können heutzutage zu Hause Bild und
    > Ton in besserer Qualität, und das bei mehr
    > Komfort, als im Kino konsumieren.
    > Also warum soll ich mich ins Kino quälen und für
    > die vielen Nachteile auch noch bezahlen?
    > Früher war es ja verständlich ins Kino zu gehen,
    > aber heute - lächerlich.
    >
    > Aber bei DER Auswahl an Filmen ist es schon
    > überlegenswert mehrere tausend Euro in ein
    > Heimkino zu investieren.




    ---
    I'm sorry. This is the fun-vee. The hum-drum-vee is back there.

  3. anderer Meinung

    Autor: Jarod 20.06.08 - 09:17

    Gerade wegen der schlechten Auswahl zahlt es sich nicht aus mehrere Tausend Euro in ein Heimkino zu investieren.

    und ich kenne keinen der Privat derart große Leinwände hat.
    Sicherlich war der schritt 2K eher schlecht als recht und man sollte schleunigst auf 4K wechseln, aber Kino und Heimkino sind zwei paar Schuhe, auch wenn sie sich näher gekommen sind.



    Menschen sind Scheisse - Überall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Menschen können heutzutage zu Hause Bild und
    > Ton in besserer Qualität, und das bei mehr
    > Komfort, als im Kino konsumieren.
    > Also warum soll ich mich ins Kino quälen und für
    > die vielen Nachteile auch noch bezahlen?
    > Früher war es ja verständlich ins Kino zu gehen,
    > aber heute - lächerlich.
    >
    > Aber bei DER Auswahl an Filmen ist es schon
    > überlegenswert mehrere tausend Euro in ein
    > Heimkino zu investieren.


  4. Re: Kinos sind ein Überbleibsel alter Zeiten.

    Autor: wuoschl 20.06.08 - 11:21

    Ja, wenn man nur wegen dem Film hingeht, dann schon. Gerade für Menschen mit wenigen sozialen Kontakten scheint es ein Vorteil zu sein, wenn man besser zu Hause gucken kann. Aber dadurch isolieren sie sich noch mehr.

    Aber statt nur passiv zu schauen ist es noch besser, zu spielen. Und statt 2nd Life ist es noch besser, man spielt erstmal richtig 1st Life. Echter geht' s nicht.

    Wozu also die high tech. Gehirnwäsche zu Hause optimieren?

  5. Re: anderer Meinung

    Autor: jm2c 20.06.08 - 14:28

    Ich bin nicht mal der Meinung, dass sich Kino und Heimkino näher gekommen sind, auch wenn Heimkino technisch immer besser wird. Es sind einfach zwei paar Stiefel, es ist nicht dasselbe Stadion, nicht dieselbe Liga, noch nicht einmal dieselbe Sportart... (frei nach Pulp Fiction) ;-)

    Ich finde, es ist eher so, wie auch die beste Stereoanlage niemals ein Live-Konzert ersetzen kann, obwohl Amischung und Aufbereitung von Ton auf der CD-Produktion schon lange meistens besser ist als Live (weshalb ich meistens keine Live-Alben mag - das schlechteste aus beiden Welten).

    -jm2c

    Jarod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade wegen der schlechten Auswahl zahlt es sich
    > nicht aus mehrere Tausend Euro in ein Heimkino zu
    > investieren.
    >
    > und ich kenne keinen der Privat derart große
    > Leinwände hat.
    > Sicherlich war der schritt 2K eher schlecht als
    > recht und man sollte schleunigst auf 4K wechseln,
    > aber Kino und Heimkino sind zwei paar Schuhe, auch
    > wenn sie sich näher gekommen sind.
    >
    > Menschen sind Scheisse - Überall schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Viele Menschen können heutzutage zu Hause
    > Bild und
    > Ton in besserer Qualität, und das
    > bei mehr
    > Komfort, als im Kino
    > konsumieren.
    > Also warum soll ich mich ins
    > Kino quälen und für
    > die vielen Nachteile auch
    > noch bezahlen?
    > Früher war es ja verständlich
    > ins Kino zu gehen,
    > aber heute -
    > lächerlich.
    >
    > Aber bei DER Auswahl an
    > Filmen ist es schon
    > überlegenswert mehrere
    > tausend Euro in ein
    > Heimkino zu investieren.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52