1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DLP-Projektoren mit LED…

Na, seht ihr schon alle...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na, seht ihr schon alle...

    Autor: WhoEver 19.06.08 - 19:23

    ... schöne Regenbögen?

    (Dreckstechnik wird durch LED nicht besser)

  2. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: SoSo 19.06.08 - 19:54

    WhoEver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... schöne Regenbögen?
    >
    > (Dreckstechnik wird durch LED nicht besser)


    Der Herr hat wohl keine Ahnung, denn ansonsten wüsste er, dass das Farbrad, welches bei einer normalen Lampe vorhanden ist, bei dieser Technik halt nicht vorhanden ist, denn hier werden verschieden farbige LED´s verbaut.

  3. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: 3:2 19.06.08 - 23:19

    > > ... schöne Regenbögen?
    ...
    > Der Herr hat wohl keine Ahnung, denn ansonsten
    > wüsste er, dass das Farbrad, welches bei einer
    > normalen Lampe vorhanden ist, bei dieser Technik
    > halt nicht vorhanden ist, denn hier werden
    > verschieden farbige LED´s verbaut.

    Und hier hat sich offenbar auch ein pseudowissender D....enappostrophler geoutet. Nun, zeitliches Multiplexing bleibt zeitliches Multiplexing. Ich habe noch keine zuverlässigen Zahlen zur Schaltgeschwindigkeit der LED-Lösung gesehen, in den Foren geistern auch mehr Legenden als glaubwürdige Berichte.

    Rein vom technischen Verständnis her würde ich sagen: da lässt sich zur Zeit kaum besonders hohe Schaltfrequenz rausholen (also etwas im Kilohertz-Bereich), weil die Schaltverluste sehr hoch werden und/oder die Peak-Leistung der LEDs gigantisch werden müsste (-> schnelles Ausbrennen bzw. kurze Lebensdauer). Und Taktraten im heute üblichen Rahmen sind witzlos und führen zum RBE.

  4. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: :-) 19.06.08 - 23:31

    3:2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > ... schöne Regenbögen?
    > ...
    > > Der Herr hat wohl keine Ahnung, denn
    > ansonsten
    > wüsste er, dass das Farbrad,
    > welches bei einer
    > normalen Lampe vorhanden
    > ist, bei dieser Technik
    > halt nicht vorhanden
    > ist, denn hier werden
    > verschieden farbige
    > LED´s verbaut.
    >
    > Und hier hat sich offenbar auch ein
    > pseudowissender D....enappostrophler geoutet. Nun,
    > zeitliches Multiplexing bleibt zeitliches
    > Multiplexing. Ich habe noch keine zuverlässigen
    > Zahlen zur Schaltgeschwindigkeit der LED-Lösung
    > gesehen, in den Foren geistern auch mehr Legenden
    > als glaubwürdige Berichte.
    >
    > Rein vom technischen Verständnis her würde ich
    > sagen: da lässt sich zur Zeit kaum besonders hohe
    > Schaltfrequenz rausholen (also etwas im
    > Kilohertz-Bereich), weil die Schaltverluste sehr
    > hoch werden und/oder die Peak-Leistung der LEDs
    > gigantisch werden müsste (-> schnelles
    > Ausbrennen bzw. kurze Lebensdauer). Und Taktraten
    > im heute üblichen Rahmen sind witzlos und führen
    > zum RBE.


    ...und was glaubst du, wie schnell ein Farbrad "schalten" kann?


  5. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: Dopefish 20.06.08 - 09:34

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3:2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > ... schöne Regenbögen?
    >
    > ...
    > > Der Herr hat wohl keine Ahnung,
    > denn
    > ansonsten
    > wüsste er, dass das
    > Farbrad,
    > welches bei einer
    > normalen
    > Lampe vorhanden
    > ist, bei dieser Technik
    >
    > halt nicht vorhanden
    > ist, denn hier
    > werden
    > verschieden farbige
    > LED´s
    > verbaut.
    >
    > Und hier hat sich offenbar
    > auch ein
    > pseudowissender D....enappostrophler
    > geoutet. Nun,
    > zeitliches Multiplexing bleibt
    > zeitliches
    > Multiplexing. Ich habe noch keine
    > zuverlässigen
    > Zahlen zur
    > Schaltgeschwindigkeit der LED-Lösung
    > gesehen,
    > in den Foren geistern auch mehr Legenden
    > als
    > glaubwürdige Berichte.
    >
    > Rein vom
    > technischen Verständnis her würde ich
    > sagen:
    > da lässt sich zur Zeit kaum besonders hohe
    >
    > Schaltfrequenz rausholen (also etwas im
    >
    > Kilohertz-Bereich), weil die Schaltverluste
    > sehr
    > hoch werden und/oder die Peak-Leistung
    > der LEDs
    > gigantisch werden müsste (->
    > schnelles
    > Ausbrennen bzw. kurze Lebensdauer).
    > Und Taktraten
    > im heute üblichen Rahmen sind
    > witzlos und führen
    > zum RBE.
    >
    > ...und was glaubst du, wie schnell ein Farbrad
    > "schalten" kann?
    >
    >

    Wie wäre es denn mit mehreren DLP-Chips - also je einer pro Farbe - wie bei den LCD Projektoren.

  6. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: Pseudowissender 20.06.08 - 09:58

    Dopefish schrieb:
    >
    > Wie wäre es denn mit mehreren DLP-Chips - also je
    > einer pro Farbe - wie bei den LCD Projektoren.
    >

    Das würde die Geräte um einiges größer machen und um vieles teurer machen. Die DLP-Chips sind neben den Lichquellen die teuren Bauteile in den Beamern.
    Aber nichts desto trotz gibt es sowas auch schon. Diese Beamer werden allerdings hauptsächlich in Kinos eingesetzt, da sie so teuer sind.

  7. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: der igi 20.06.08 - 10:00

    WhoEver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... schöne Regenbögen?
    >
    > (Dreckstechnik wird durch LED nicht besser)


    also mir fällt dieser Effekt nur dann auf, wenn ich darauf achte. Ansonsten beim Daddeln oder Filme gucken bemerkt man ihn fast nie. Wäre für mich niemals ein Grund, meinen Beamer schlecht zu finden.

    Allerdings gibt es wohl scheinbar auch verschieden starke Ausprägungen des Effektes je nach Beamer. Da weiß ich natürlich nicht, wie gut/schlecht mein Beamer ist.

  8. Re: Na, seht ihr schon alle...

    Autor: WhoEver 23.06.08 - 13:32

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3:2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > ... schöne Regenbögen?
    >
    > ...
    > > Der Herr hat wohl keine Ahnung,
    > denn
    > ansonsten
    > wüsste er, dass das
    > Farbrad,
    > welches bei einer
    > normalen
    > Lampe vorhanden
    > ist, bei dieser Technik
    >
    > halt nicht vorhanden
    > ist, denn hier
    > werden
    > verschieden farbige
    > LED´s
    > verbaut.
    >
    > Und hier hat sich offenbar
    > auch ein
    > pseudowissender D....enappostrophler
    > geoutet. Nun,
    > zeitliches Multiplexing bleibt
    > zeitliches
    > Multiplexing. Ich habe noch keine
    > zuverlässigen
    > Zahlen zur
    > Schaltgeschwindigkeit der LED-Lösung
    > gesehen,
    > in den Foren geistern auch mehr Legenden
    > als
    > glaubwürdige Berichte.
    >
    > Rein vom
    > technischen Verständnis her würde ich
    > sagen:
    > da lässt sich zur Zeit kaum besonders hohe
    >
    > Schaltfrequenz rausholen (also etwas im
    >
    > Kilohertz-Bereich), weil die Schaltverluste
    > sehr
    > hoch werden und/oder die Peak-Leistung
    > der LEDs
    > gigantisch werden müsste (->
    > schnelles
    > Ausbrennen bzw. kurze Lebensdauer).
    > Und Taktraten
    > im heute üblichen Rahmen sind
    > witzlos und führen
    > zum RBE.
    >
    > ...und was glaubst du, wie schnell ein Farbrad
    > "schalten" kann?

    Ich würde sagen, das wären bei 4x-Farbrad und 50p-Framerate ca. 200Hz, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover,Lage
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Haufe Group, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Laptops, Gaming-Zubehör, Samsung-TVs, Drohnen, Smart Home Produkte)
  2. (u. a. 55 Zoll ab 449,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Autoproduktion: China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss
    Autoproduktion
    China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss

    Die chinesische Regierung will bei einem Ausschluss von Huawei beim 5G-Aufbau "nicht tatenlos zuschauen". Indirekt droht Chinas Botschafter mit Konsequenzen für die Autoindustrie.

  2. Snapdragon 865 im Test: Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020
    Snapdragon 865 im Test
    Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020

    Mit dem Snapdragon 865 hat Qualcomm das System-on-a-Chip für die Top-Smartphones des nächsten Jahres entwickelt. In Benchmarks schneidet das SoC gut ab: Die CPU-Leistung steigt um ein Drittel, die iGPU-Geschwindigkeit um ein Viertel. Für Apple-Niveau reicht es aber nicht.

  3. Android TV: Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich
    Android TV
    Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    Die Deutsche Telekom hat den Magenta-TV-Stick auf den Markt gebracht, aber noch als Betatest. Es stehen noch nicht alle Funktionen zur Verfügung, dafür wird der Anschaffungspreis reduziert.


  1. 13:55

  2. 13:30

  3. 13:17

  4. 13:01

  5. 13:01

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:05