Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 21,5 Millionen Deutsche führen ihr…

Arbeitsplatzvernichtung hoch3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: Hartz4 Nein Danke 19.06.08 - 18:39

    Wie viele Arbeitsplätze im Service Bereich und Verwaltung lassen sich durch das Online Banking wohl einsparen ?

    Gibt ja genügend Online Banken die gar keine Filialen mehr haben und das eingesparte Geld direckt durch höhere Zinsen an die Kunden weitergeben.
    Allerdings profitieren davon wohl auch nur die Kapitalbesitzer wärend der einfache angestellete das Kündigungsschreiben in der Hand hält.

  2. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: Baumaffe 19.06.08 - 18:58

    Hartz4 Nein Danke schrieb:
    --------------------------
    > Wie viele Arbeitsplätze im Service Bereich und
    > Verwaltung lassen sich durch das Online Banking
    > wohl einsparen ?

    Fazit: Von einer Bankerlehre ist dringend abzuraten. Überweisungen anzunehmen ist aber sowieso eine bekloppte Beschäftigung und Geld herausgeben kann jeder Automat.


  3. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: Vorwärts immer 19.06.08 - 19:31

    Baumaffe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hartz4 Nein Danke schrieb:
    > --------------------------
    > > Wie viele Arbeitsplätze im Service Bereich
    > und
    > Verwaltung lassen sich durch das Online
    > Banking
    > wohl einsparen ?
    >
    > Fazit: Von einer Bankerlehre ist dringend
    > abzuraten. Überweisungen anzunehmen ist aber
    > sowieso eine bekloppte Beschäftigung und Geld
    > herausgeben kann jeder Automat.
    Und weder der Automat, noch die Internetabwicklung von Überweisungen hat bisher den Bedarf nach Beratung ersetzt. Das Giro-Konto ist doch sowieso nur ein Vorwand, um dir weitere Angebote (Kredite, Sparpläne, Geldanlage, Baufinanzierung, usw.) machen zu können.

  4. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: nobody23 19.06.08 - 20:18

    Vorwärts immer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (...)Und weder der Automat, noch die Internetabwicklung
    > von Überweisungen hat bisher den Bedarf nach
    > Beratung ersetzt.(...)
    >

    Hmmm, du meinst jene Beratung, die "nicht-Onlinebankern" Anlagen zu 1,8% auf 5 Jahre fest + Girokonto mit Mindestgebühren 7 Euro/Monat versucht anzudrehen? (so geschehen bei einem Bekannten mit der Spastikasse)

    Ich würde sogar noch Geld dafür ausgeben - DAMIT - diese "Berater" ihren Job verlieren.

  5. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: Fruximuxi 19.06.08 - 21:12

    Hartz4 Nein Danke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allerdings profitieren davon wohl auch nur die
    > Kapitalbesitzer wärend der einfache angestellete
    > das Kündigungsschreiben in der Hand hält.

    In welcher Welt lebst du eigentlich? Stell dir mal vor, heutzutage haben auch "einfache Angestellte" ein Konto bei einer Bank und profitieren somit vom komfortablen Online-Banking. Vor allem, da viele Banken nur bis 16:00 geöffnet haben, muss man nun als "einfacher Angestellter" nur ein paar Klicks am Computer machen anstatt in der Mittagspause schnell zur Bank zu hetzen.

  6. KAPITALISMUS IST SCHÖPFERISCHE ZERSTÖRUNG

    Autor: who carez 19.06.08 - 21:26

    Da ich kein Bankangestellter bin, finde ich gut, wenn ich weniger Löhne zahlen muss...

    filialbanken mag ich nicht, die sind mir so unpersönlich :-)

    sonst empfehle ich den angestellten einfach eine eigene bank zu gründen.
    (genossenschaft, raiffeisen)

  7. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: gehtdichnixan 20.06.08 - 08:45

    Fruximuxi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, da viele
    > Banken nur bis 16:00 geöffnet haben, muss man nun
    > als "einfacher Angestellter" nur ein paar Klicks
    > am Computer machen anstatt in der Mittagspause
    > schnell zur Bank zu hetzen.

    Genau dieses Problem stellt sich mir immer öfter. Deshalb werde ich wohl demnächst auch zu den Online-Banking-Nutzern gehören.

  8. Re: Arbeitsplatzvernichtung hoch3

    Autor: ohmygod 20.06.08 - 09:21

    gehtdichnixan schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Genau dieses Problem stellt sich mir immer öfter.
    > Deshalb werde ich wohl demnächst auch zu den
    > Online-Banking-Nutzern gehören.
    >

    Ebenfalls, jedoch schon langjähriger OB-Nutzer und sehr zufrieden damit.
    Will auch nicht immer 2-3 Überstunden verfeuern, nur damit ich meine Bankgeschäfte abwickeln kann. Warum machen die Banken dann nicht einfach länger auf für normalesterbliche Arbeitnehmer??

  9. Re: KAPITALISMUS IST SCHÖPFERISCHE ZERSTÖRUNG

    Autor: lhazfarg 20.06.08 - 11:18

    who carez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da ich kein Bankangestellter bin, finde ich gut,
    > wenn ich weniger Löhne zahlen muss...
    >
    > filialbanken mag ich nicht, die sind mir so
    > unpersönlich :-)
    >
    > sonst empfehle ich den angestellten einfach eine
    > eigene bank zu gründen.
    > (genossenschaft, raiffeisen)


    Gut versteckte Ironie:|

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. Hays AG, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 2,19€
  3. 1,72€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52