1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Entwickler äußern sich zu…

Wer außer nVidia sperrt sich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer außer nVidia sperrt sich?

    Autor: sl0w 24.06.08 - 08:46

    Da der einzige wirklich verbreitete "Closed-Source" Treiber der von nVidia Grafikkarten ist, halte ich eine harte Haltung gegenüber diesen kapitalistischen, vom Feind finanzierten Machenschaften für mehr als sinnvoll.

    Wenn man jetzt lasch mit diesen Kompromittierungsversuchen der Firma Microsoft umgeht, dann haben wir bald ein Linux-Flickenteppich, bei dem keiner mehr weiss welcher proprietäre Treiber nun für Instabilitäten verantwortlich ist -> Chaos pur. Das kann niemand so wollen.

    Von daher, wehret den Anfängen!

  2. Re: Wer außer nVidia sperrt sich?

    Autor: robinx 24.06.08 - 09:20

    sl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da der einzige wirklich verbreitete
    > "Closed-Source" Treiber der von nVidia
    > Grafikkarten ist, halte ich eine harte Haltung
    > gegenüber diesen kapitalistischen, vom Feind
    > finanzierten Machenschaften für mehr als
    > sinnvoll.
    >
    > Wenn man jetzt lasch mit diesen
    > Kompromittierungsversuchen der Firma Microsoft
    > umgeht, dann haben wir bald ein
    > Linux-Flickenteppich, bei dem keiner mehr weiss
    > welcher proprietäre Treiber nun für Instabilitäten
    > verantwortlich ist -> Chaos pur. Das kann
    > niemand so wollen.
    >
    > Von daher, wehret den Anfängen!
    >


    Naja die restricted-modules von ubuntu listen schon ein bischen, mehr auch wenn es nicht viele sind (wobei das natürlich nicht alles closed source ist doch die lizenz ist halt nicht immer frei)

    Currently the following modules are included:
    - madwifi (Atheros)
    - fglrx (ATI)
    - nvidia
    - fcdsl2, fcdslsl, fcdslslusb, fcdslusb, fcdslusb2, fcpci (AVM ISDN)
    - fcdsl, fcdslusba, fcusb, fwlanusb, fxusb (AVM ISDN x86 only)

    These modules are "restricted" because they are not available under a
    completely Free licence.


    Wobei momentan einige es natürlich noch störend finden, das ZFS nicht in den kernel kann (aufgrund der lizenz CDDL) und nur über fuse realisiert werden kann und das Booten von ZFS so stark erschwert wird.

  3. Re: Wer außer nVidia sperrt sich?

    Autor: robinx 24.06.08 - 09:24

    sl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da der einzige wirklich verbreitete
    > "Closed-Source" Treiber der von nVidia
    > Grafikkarten ist, halte ich eine harte Haltung
    > gegenüber diesen kapitalistischen, vom Feind
    > finanzierten Machenschaften für mehr als
    > sinnvoll.
    >
    > Wenn man jetzt lasch mit diesen
    > Kompromittierungsversuchen der Firma Microsoft
    > umgeht, dann haben wir bald ein
    > Linux-Flickenteppich, bei dem keiner mehr weiss
    > welcher proprietäre Treiber nun für Instabilitäten
    > verantwortlich ist -> Chaos pur. Das kann
    > niemand so wollen.
    >
    > Von daher, wehret den Anfängen!
    >


    Naja die restricted-modules von ubuntu listen schon ein bischen, mehr auch wenn es nicht viele sind (wobei das natürlich nicht alles closed source ist doch die lizenz ist halt nicht immer frei)

    Currently the following modules are included:
    - madwifi (Atheros)
    - fglrx (ATI)
    - nvidia
    - fcdsl2, fcdslsl, fcdslslusb, fcdslusb, fcdslusb2, fcpci (AVM ISDN)
    - fcdsl, fcdslusba, fcusb, fwlanusb, fxusb (AVM ISDN x86 only)

    These modules are "restricted" because they are not available under a
    completely Free licence.


    Wobei momentan einige es natürlich noch störend finden, das ZFS nicht in den kernel kann (aufgrund der lizenz CDDL) und nur über fuse realisiert werden kann und das Booten von ZFS so stark erschwert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    Arbeit
    Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

    In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Biologische Ursachen sind dafür auszuschließen. Denn in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?

  2. Media Broadcast: DVB-T2-Betreiber errichtet eigenen 5G-Campus
    Media Broadcast
    DVB-T2-Betreiber errichtet eigenen 5G-Campus

    Media Broadcast will seine Erfahrungen als DVB-T2-Sendenetzbetreiber auch bei 5G nutzen. In Nauen bei Berlin entsteht dazu ein Campusnetz.

  3. Editorial Team: Ubisoft will sich von seiner Formel verabschieden
    Editorial Team
    Ubisoft will sich von seiner Formel verabschieden

    Elitesoldaten in offener Welt, dazu viel Ausrüstung plus ein paar taktische Elemente: Dieses Strickmuster hat Ubisoft in The Division und Ghost Recon Breakpoint ausgereizt. Nun soll es durch den Umbau einer zentralen Entwicklerabteilung mehr Vielfalt geben.


  1. 12:03

  2. 11:57

  3. 11:50

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 11:07

  7. 10:53

  8. 10:38