Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehrzahl der Projekte bleibt bei…
  6. Thema

Für wirklich freie Software

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Ingenieur 23.06.08 - 14:24

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Fuer mein Geschaeftsmodell kein Problem. GPL
    > Programme darf man weitergeben, muss es aber
    > nicht. Wenn ich ein GPL Programm einer Person A
    > gebe, hat keine Person B einen Anspruch, dass sie
    > das Programm auch von mir bekommt.

    Wenn sich jemand irgendwoher eine Kopie besorgt, dann hat dieser schon einen Anspruch. In der GPL steht:
    '...jedem, der im Besitz des Objekt-Codes ist, entweder (1) eine Kopie des korrespondierenden Quelltextes der gesamten Software ... zur Verfügung zu stellen ... oder (2) kostenlosen Zugriff, um den korrespondierenden Quelltext von einem Netzwerk-Server zu kopieren.'

    Tja, GPL ist manchmal tückisch.

  2. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Urheberrecht = Genozid 23.06.08 - 14:25

    Tormentor schrieb:

    bla bla bla bla

  3. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Tormentor 23.06.08 - 14:26

    Urheberrecht = Genozid

    das meinst du ernst? Dann ist dir leider nichtmehr zu helfen. Bitte mache mal ein Jahr Urlaub vom Internet.

    Ansonsten: Ach, du bist ein Troll. Na dann schönen Freitag noch.

  4. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Ingenieur 23.06.08 - 14:29

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verrate dir ein Geheimnis: Du darfst mit
    > deiner Software auch so praktisch alles machen.
    > Lizenzen beziehen sich nur auf Software, die
    > einem nicht gehoert.

    Ja, ich darf die GPL zuückziehen und dann bin ich frei alles zu tun. :-)

  5. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Urheberrecht = Genozid 23.06.08 - 14:31

    Ingenieur schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn sich jemand irgendwoher eine Kopie besorgt,
    > dann hat dieser schon einen Anspruch. In der GPL
    > steht:
    > '...jedem, der im Besitz des Objekt-Codes ist,
    > entweder (1) eine Kopie des korrespondierenden
    > Quelltextes der gesamten Software ... zur
    > Verfügung zu stellen ... oder (2) kostenlosen
    > Zugriff, um den korrespondierenden Quelltext von
    > einem Netzwerk-Server zu kopieren.'
    >
    > Tja, GPL ist manchmal tückisch.

    Aber nicht so tueckisch. Diese Verpflichtung besteht nicht, wenn ich bei der Weitergabe von Anfang an alle Sourcen beilege. Wenn ich Person A meine die Sourcen+-Binaries gebe, der nur die Binaries an Person B gibt, hat Person B keinerlei Ansprueche mir gegenueber, sondern nur gegenueber A.

    Das ist anders wenn ich die Sourcen nicht von Anfang an mitliefere, sondern nur eine Verpflichtung gebe, diese Daten auf Verlangen zu liefern.




  6. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Tormentor 23.06.08 - 14:31

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tormentor schrieb:
    >
    > bla bla bla bla

    Oh ich bin beeindruckt was der GPL-Nazi mir da an Argumentation engegensetzt. Man merkt schon, dass du dein Fach beherrschst.

  7. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: libero 23.06.08 - 14:39

    Ingenieur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Urheberrecht = Genozid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verrate dir ein Geheimnis: Du darfst
    > mit
    > deiner Software auch so praktisch alles
    > machen.
    > Lizenzen beziehen sich nur auf
    > Software, die
    > einem nicht gehoert.
    >
    > Ja, ich darf die GPL zuückziehen und dann bin ich
    > frei alles zu tun. :-)
    >
    >


    Kannst es doch gar nicht. Du kannst nur eine neue Version deines Programms unter einer neuen Lizens stellen, die alten gehören der alten Lizens.

  8. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Urheberrecht = Genozid 23.06.08 - 14:46

    Ingenieur schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ja, ich darf die GPL zuückziehen und dann bin ich
    > frei alles zu tun. :-)

    Du darfst die GPL zurueckziehen, wie du absolut jede andere Lizenz zurueckziehen darfst. Wenn Microsoft mir den Gebrauch von Windows XP fuer X Euro lizensiert, kann Microssoft jederzeit und ohne Angabe von Gruenden mir ploetzlich den Gebrauch von Windows XP verbieten. Sie ziehen halt die Lizenz zurueck. Oder nimm die BSD Lizenz. Ich baue darauf mein Geschaeft auf, Programm Basis von BSD Software zu entwickeln und ploetzlich wird die Lizenz zurueckgezogen. Aergerlich.

    Merkst du eigentlich noch was? Natuerlich kann eine Lizenz nicht einfach so zurueckgezogen werden. Waere ein schoenes Chaos.

    Was du aber darfst, ist bis zu Version X eine Software unter GPL verbreiten, ab Version X+1 eine andere Lizenz zu waehlen. Egal wie klein oder nicht vorhanden der Unterschied zwischen X und X+1 ist.



  9. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Sowas von Egal 23.06.08 - 21:01

    > Und genau wegen Leuten wie dir entsteht diese
    > ganze Politisierung der Softwarelizenzen. Es gibt
    > Leute die das einfach anders sehen als du, die die
    > GPL nicht als wirklich "frei" begreifen, aber das
    > geht nicht in deinen Wirrkopf rein, der
    > wahrscheinlich hinter allem irgendwelche
    > "Industrielobbyisten" oder was auch immer
    > vermutet.
    > Die GPL nimmt einem Freiheiten weg. Die GPL
    > hindert Projekte mit liberaleren Lizenzen
    > voneinander zu profitieren.

    Genauso ist es.

  10. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: LeckerLecker 23.06.08 - 22:04

    Ingenieur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer wirklich freie Software entwickeln will, der
    > solle lieber eine BSD-Lizenz o.ä. wählen. Damit
    > ist Software dann wirklich frei zu benutzen.

    Damit ist Software ungeschützt und somit das Gegenteil von frei.

  11. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Sowas von Egal 23.06.08 - 23:31

    LeckerLecker schrieb:
    ---------------------
    > Ingenieur schrieb:
    > ------------------
    > > Wer wirklich freie Software entwickeln will,
    > > der solle lieber eine BSD-Lizenz o.ä. wählen.
    > > Damit ist Software dann wirklich frei zu
    > > benutzen.
    >
    > Damit ist Software ungeschützt und somit das
    > Gegenteil von frei.

    Das grenzt ja schon an infernalen Extremismus, was du da von dir gibst.

    Auch hier gilt der Spruch vom alten Franklin:
    "They who would give up an essential liberty for temporary security, deserve neither liberty or security"


  12. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Urheberrecht = Genozid 24.06.08 - 09:39

    Sowas von Egal schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Genauso ist es.


    Wahhhhhh, er will mir nicht sein Foermchen geben. Ich muss mir selber eins kaufen.

    In anderen Worten: Heul doch.

  13. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Flying Circus 24.06.08 - 09:45

    Tormentor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt Leute die das einfach anders sehen als du, die die
    > GPL nicht als wirklich "frei" begreifen

    Die haben eine andere Definition von Freiheit. Das ist völlig in Ordnung.

    > Die GPL nimmt einem Freiheiten weg.

    Das kann man so sehen. Andere sagen, die GPL sichert Freiheiten.

    > Wahrhaftig freie Software hast du doch wohl nur
    > erschaffen, wenn jemand auch die Freiheit hat das
    > Ding mit einer veränderten Codezeile neu zu
    > übersetzen und für 499€ ohne offenen Quelltext
    > anzubieten.

    Das ist dann Deine Definition von Freiheit. Die FSF hat da eine andere. Warum ist Deine die allein selig machende? *g*

    > Und wenn du das nicht willst, gut,
    > nimm die GPL - aber dann erzähl mich nicht dass
    > deine Software wirklich frei ist.

    GPL-Software bleibt frei in dem Sinne, daß sie sich niemand unter den Nagel reißen kann. ;-)

  14. Re: Für wirklich freie Software

    Autor: Flying Circus 24.06.08 - 09:46

    Ingenieur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ich weiß. ICH würde gerne freie Software
    > definieren als Software die von freien Menschen
    > entwickelt wurde. Freie Menschen sind alle die
    > eine 'Freie Menschen'-Lizenz von mir haben.
    > :-)

    Was kostet so eine Lizenz? Und kann man die online bei Dir bestellen, oder muß man vorbeikommen? *g*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG', Düsseldorf
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach, Nürnberg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,99€
  3. (-64%) 35,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Browser: Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection
    Browser
    Mozilla härtet Firefox gegen Code-Injection

    Das Security-Team von Mozilla will den Firefox-Browser besser gegen Code-Injection-Lücken härten, verzichtet dafür auf Inline-Aufrufe in den eigenen About-Seiten und hat die Nutzung der eval()-Funktion überarbeitet.

  2. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  3. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.


  1. 14:13

  2. 13:57

  3. 12:27

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:51

  7. 11:40

  8. 10:49