1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leck macht geschützte Bürgerdaten…

Das Konzept stimmt schon nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Konzept stimmt schon nicht

    Autor: johnmcwho 23.06.08 - 15:48

    Wie kann es sein das ich öffentlich im Internet und nicht via VPN auf die Daten zugreifen kann. Wie kann es weiter sein das eine Firma eine Software verkauft und selber nicht bei der Einrichtung neue Passwörter einpflegt, sondern die Default nimmt.
    Also irgendwie stimmt hier einfach alles nicht. Aber es mal wieder ein Zeichen dafür wie es um Datenschutz bei den Verantwortlichen bestellt ist. Gerade wenn ich bedenke was die Versicherungen oder die GEZ oder andere an detaillierten Daten haben wird mir einfach schlecht. Und wenn man auch bedenkt wie viele darauf Zugriff haben dann erst recht.
    Jeder Bürger sollte einfach mal mehr auf den Schutz seiner Daten achten und vor allem auch die Firmen und Behörden Abmahnen die schlampig mit den Daten umgehen.

  2. Re: Das Konzept stimmt schon nicht

    Autor: Sil53r_Surf3r 23.06.08 - 17:55

    johnmcwho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Bürger sollte einfach mal mehr auf den
    > Schutz seiner Daten achten und vor allem auch die
    > Firmen und Behörden Abmahnen die schlampig mit den
    > Daten umgehen.

    Der Gedanke geht auf jeden Fall in die richtige Richtung: Datenschutz.

    Der nächste logische Schritt, die Konsequenz daraus: Datenvermeidung.

    Warum? Je weniger Daten ich von mir preisgebe, desto weniger Aufwand ist zu ihrem Schutz nötig und desto weniger leicht können sie mißbraucht werden.

    Also ergibt es Sinn, zu überlegen, ob ich diese oder jene Kundenkarte wirklich brauche oder ob ich an diesem Preisausschreiben teilnehmen muß, bei dem für einen relativ wertarmen Gewinn vorab meine gesamten Personendaten erhoben werden. Ich kann mir aussuchen, ob ich mich in diesen Forum oder bei jener Community anmelde, die zu diesem Zweck ganz dasselbe tut. Ich kann mir Gedanken darüber machen, was mit all diesen Informationen passiert, die jeder über mich sammelt - und ob die geradezu gigantischen Datenberge, die sich im Laufe meines Lebens dadurch anhäufen, von allen Beteiligten wirklich dauerhaft geschützt werden können.

  3. Re: Das Konzept stimmt schon nicht

    Autor: johnmcwho 24.06.08 - 07:22

    Noch besser gezielt falsch Information zu streuen und dann die Unternehmen/auch Behörden!! abmahnen. Ich kriege seit einiger Zeit kein Spam, Post oder Telefonanruf mehr.

    Sil53r_Surf3r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > johnmcwho schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder Bürger sollte einfach mal mehr auf
    > den
    > Schutz seiner Daten achten und vor allem
    > auch die
    > Firmen und Behörden Abmahnen die
    > schlampig mit den
    > Daten umgehen.
    >
    > Der Gedanke geht auf jeden Fall in die richtige
    > Richtung: Datenschutz.
    >
    > Der nächste logische Schritt, die Konsequenz
    > daraus: Datenvermeidung.
    >
    > Warum? Je weniger Daten ich von mir preisgebe,
    > desto weniger Aufwand ist zu ihrem Schutz nötig
    > und desto weniger leicht können sie mißbraucht
    > werden.
    >
    > Also ergibt es Sinn, zu überlegen, ob ich diese
    > oder jene Kundenkarte wirklich brauche oder ob ich
    > an diesem Preisausschreiben teilnehmen muß, bei
    > dem für einen relativ wertarmen Gewinn vorab meine
    > gesamten Personendaten erhoben werden. Ich kann
    > mir aussuchen, ob ich mich in diesen Forum oder
    > bei jener Community anmelde, die zu diesem Zweck
    > ganz dasselbe tut. Ich kann mir Gedanken darüber
    > machen, was mit all diesen Informationen passiert,
    > die jeder über mich sammelt - und ob die geradezu
    > gigantischen Datenberge, die sich im Laufe meines
    > Lebens dadurch anhäufen, von allen Beteiligten
    > wirklich dauerhaft geschützt werden können.


  4. Re: Das Konzept stimmt schon nicht

    Autor: the daily troll 24.06.08 - 13:29

    johnmcwho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Bürger sollte einfach mal mehr auf den
    > Schutz seiner Daten achten und vor allem auch die
    > Firmen und Behörden Abmahnen die schlampig mit den
    > Daten umgehen.

    Und wie stellst du dir das konkret für diesen Fall vor? Dem Einwohnermeldeamt verbieten, Daten über dich zu haben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8103 "IuK-Technik, DV-Vorhaben, Innerer Dienst"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V., Villingen-Schwenningen
  3. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  4. Full Stack Web- und App-Entwickler (m/w/d)
    ALLGUTH GmbH, Gräfelfing bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,49€
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. (u. a. Borderlands 3 Ultimate Edition für 45,99€, Mafia: Definitive Edition für 22,99€, PGA...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de