1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürotastaturen zum Vollkleckern

Totaler Designer-Schrott !

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totaler Designer-Schrott !

    Autor: realtwinny 24.06.08 - 12:52

    Wann lernen es die Tastatur-Hersteller endlich mal???

    Ändere NIEMALS das Standard-Layout einer Tastatur. Aller Fortschritt in Ehren bei dieser Tastatur. Aber hat mal jemand darauf geachtet wo dort die "Return" Taste liegt? Sie wurde um die Hälfte verkleinert und wurde einzig auf die CAPS-Lock Reihe verbannt. Standardmäßig geht sie aber über ZWEI Tastenreihen. Die Büro-Vielschreiber mit Standardtastatur werden also immer daneben hauen und (in diesem US-Layout) immer die Backslash-Taste (/) mit anschlagen.

    Dei sollen ruhig Funktionstasten hinzufügen, aber die Standardanordnung der übrigen Tasten sollen sie gefälligst unverändert lassen.

    Sitzen dort nur Designerspacken?

  2. Re: Totaler Designer-Schrott !

    Autor: diGriz 24.06.08 - 13:27

    Vielleicht liegt es daran, dass das Produktfoto lediglich die Tastatur mit US-Layout zeigt. Auf der Produktseite von Genius findet man diese Angaben:
    <quote>
    Spezifikation:
    - Anschluß: USB
    - unterstützt: Windows Vista/XP x64/XP/2000
    - Vier- Wege Scroll- Pad mit Turbo- Scroll

    [...]

    Deutsches Layout, USB
    - Genius Artikelnummer: 31310434105
    - EAN: 4710268225805
    </quote>

    Mit der richtigen Artikelnummer kriegst du auch das gewünschte Layout.

  3. Re: Totaler Designer-Schrott !

    Autor: iBug 24.06.08 - 13:42

    realtwinny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann lernen es die Tastatur-Hersteller endlich
    > mal???

    Und wann lernst Du, dass mehr als ein Fragezeichen eine banale Frage nicht wichtiger machen und Ausrufezeichen nicht mit einem Leerzeichen vom Satz abgekoppelt werden?

  4. Re: Totaler Designer-Schrott !

    Autor: kikimi 24.06.08 - 14:37

    realtwinny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann lernen es die Tastatur-Hersteller endlich
    > mal???
    >
    > Ändere NIEMALS das Standard-Layout einer Tastatur.
    > Aller Fortschritt in Ehren bei dieser Tastatur.

    Im Grunde stimme ich mit dir überein, aber über die Platzierung der FESTSTELLTASTE HÄTTEN DIE lEUTE auch mal eher nachdenken können. Linke Strg- und Feststelltaste gehören vertauscht.

  5. Mööp. Falsch.

    Autor: lulula 24.06.08 - 14:44

    realtwinny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wann lernen es die Tastatur-Hersteller endlich
    > mal???
    >
    > Ändere NIEMALS das Standard-Layout einer Tastatur.

    Das Standardlayout ist - bei sehr wohlwollender Betrachtung - eine ekelhafte Krankheit mit Eiterausschlag.

    Und das ganze ist lediglich damit zu rechtfertigen, dass es bei den Benutzern, die nicht Tippen können, eh nicht darauf ankommt. Sogar im professionellen IT-Bereich sind das immer mehr. Da stellt sich nur noch die Frage, warum ein Werkzeug auf Leute ausgelegt wird, die eh nicht damit umgehen können, weil ein ordentliches Layout würde denen auch nicht schaden.


  6. Re: Mööp. Falsch.

    Autor: Layout/15 24.06.08 - 14:59

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Standardlayout ist - bei sehr wohlwollender
    > Betrachtung - eine ekelhafte Krankheit mit
    > Eiterausschlag.

    Egal es ist Standard und daher gewohnt
    >
    > Und das ganze ist lediglich damit zu
    > rechtfertigen, dass es bei den Benutzern, die
    > nicht Tippen können, eh nicht darauf ankommt.

    Totaler Schwachfug. Nicht-Standard-Layout kann eben problemlos durch Nichtkönner genutzt werden. Je blinder und vielfingriger jemand schreiben kann, desto mehr kommt es auf den korrekten Standard drauf an, inkl. exakt stimmende Größe.

    > Sogar im professionellen IT-Bereich sind das immer
    > mehr.

    Schon wieder totaler Schwachfug. Professionelle IT-ler und Zehn-Finger-Blind-Schreibfähigkeit sind noch nie Hand in Hand gegangen. Nur Tippsen u.ä. beherrsch(t)en dies. Und das sind keine Profi-ITler.

    > Da stellt sich nur noch die Frage,

    warum machst schreibst du hier was, wenn du keine Ahnung hast.

  7. Re: Totaler Designer-Schrott !

    Autor: realtwinny 24.06.08 - 23:27

    iBug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > realtwinny schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann lernen es die Tastatur-Hersteller
    > endlich
    > mal???
    >
    > Und wann lernst Du, dass mehr als ein Fragezeichen
    > eine banale Frage nicht wichtiger machen und
    > Ausrufezeichen nicht mit einem Leerzeichen vom
    > Satz abgekoppelt werden?
    >


    Sobald Du gelernt hast, dass diese Fehler irrelevant sind und Du dich mit Deinem geistigen Müll besser auf die echten Dumpfbacken stürzen solltest. *Armes Deutschland* !!!!11EinsElf11!!!

    Denk mal darüber nach ! ! ! ! !

  8. Re: Mööp. Falsch.

    Autor: lulula 25.06.08 - 10:17

    Layout/15 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Egal es ist Standard und daher gewohnt

    Lass mich raten:

    Du bist weder 10-Finger-Blindschreiber noch hattest du jemals ein ordentliches Tastaturlayout ernsthaft benutzt?

    Ein Standard der nichts taugt gehört durch einen erstetzt, der was taugt. Für die Machbarkeit mechanischer Schreibmaschinen verbiegen sich heute noch millionen Benutzer an legacy-Vorgaben die Finger.

    Können sie ja gerne. Das lästige sind nur die Fingerverbieger, die meinen, auch die anderen sollen sich an ihren Standard halten und gefälligst auch die Finger verbiegen.

    > Totaler Schwachfug. Nicht-Standard-Layout kann
    > eben problemlos durch Nichtkönner genutzt werden.

    Jep, die können alles benutzen

    > Je blinder und vielfingriger jemand schreiben
    > kann,

    Entweder man kann 10-Finger-Blindschreiben oder man kann es nicht. Alle 8,5-Finger Zwischenzustände, bei welchen eh auf die Tastatur geschaut wird, haben kaum Layoutanforderungen, die nicht innerhalb einer viertel Stunde Eingewöhnung gelöst sind.

    > desto mehr kommt es auf den korrekten
    > Standard drauf an, inkl. exakt stimmende Größe.

    Ich bin blinder 10-Finger-Schreiber. Mit der richtigen Tastatur ging das auf einmal ziemlich schnell. Sich als Blindschreiber an ein neues Layout zu gewöhnen mag ein-zwei Tage dauern, dafür schreibt man dann halt nicht merh mit 250 sondern mit 400 Anschlägen, wenn das Layout was taugt.

    > Schon wieder totaler Schwachfug. Professionelle
    > IT-ler und Zehn-Finger-Blind-Schreibfähigkeit sind
    > noch nie Hand in Hand gegangen. Nur Tippsen u.ä.
    > beherrsch(t)en dies. Und das sind keine
    > Profi-ITler.

    Das habe ich auch einmal gedacht. Mein ganzes Informatik Studium lang war ich der Meinung, 10-Finger ist was für Tipsen und ich bin mit meinen 6 Fingern eh viel schneller. Jetzt weiß ich es halt besser.

    Egal ob coden, config files editieren, chatten, mailen, textverarbeiten, Tabellenkalkulation, es gibt am Rechner keinen größeren Prodivitätsschub als durch blind schreiben. Kein 30-Zoll-Monitor, keine 5-GHz-8-Kern-CPU, keine noch so ausgefeilte IDE, nichts, rein garnichts hat auch nur einen vergleichbaren Effekt bei der Arbeit.

    Und du liegst falsch. Von den "richtigen" IT-lern können einige blind tippen. Von meinen Kommilitonen war es am Studienende ungefähr die Hälfte. Wenn man mal die ganzen halbherzigen Autodidakten, Umschüler, Gamer und Heimnetz-Administratoren unberücksichtigt lässt, dann steigt der Tipper-Anteil plötzlich rapide an.

    > > Da stellt sich nur noch die Frage,
    >
    > warum machst schreibst du hier was, wenn du keine
    > Ahnung hast.

    Ich habe angefangen von IBM model m, diversen Cherrys, diversem Membran-Bullshit im Standardlayout, Logitech Cordless Desktop Pro, MS Natural Ergonomic Keyboard 4000 und Kinesis Advantage so einiges dauerhaft verwendet und kann sie vergleichen. Und du? Hast du eine Model M oder eine Advantage überhaupt schoneinmal zu Gesicht bekommen?

    Ich bin "Profi-ITler", habe am Rechner 10 Jahre lang ernsthaft "mein" 6-Finger-System am "Standardlayout" geschrieben und für toll gehalten, und schreibe seit 7 Jahren Blind auf einer ordentlichen Tastatur. Ich kenne beides und kann beides miteinander vergleichen. Und du?

    Ich schreibe wenn es gut läuft 400 Anschläge/min, kann dabei ins Manual schauen oder am Bildschirm beim Schreiben den geschriebenen Code verifizieren und gleichzeitig mitdenken. Und du?

    Wie kommst du dazu, mir Ahnungslosigkeit zu unterstellen?

    Kann es nicht eher sein, dass dein beschränkter Horizont einen Blick über den Tellerrand verhindert?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Hays AG, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  2. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  4. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme