Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Festnetz

Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

    Autor: Golem.de 22.05.03 - 09:23

    Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat auf ihrer Internetseite eine neue Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern eingebaut und bietet so Verbrauchern die Möglichkeit, den Netzbetreiber zu einer 0190er-Rufnummer zu finden und ihre Rechte nach der Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (TKV) durchzusetzen.

    https://www.golem.de/0305/25612.html

  2. Re: Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

    Autor: Demokratie 22.05.03 - 10:09

    Eine Suchmaschine ist das natürlich nicht, sondern lediglich ein Online-Interface für die sog. Portierungsdatenbank, die übrigens bei der RegTP schon seit einigen Jahren geführt wird.
    Allerdings klingt der Begriff 'Suchmaschine' nicht so kompliziert wie 'Datenbank' ;)

    Hier ist übrigens der direkte Link zur Abfragemaske: http://bo2005.regtp.de/prg/srvcno/srvcno.asp

    Wie man sieht, setzt die RegTP offenbar auf Windoze-Webserver ..........

  3. Direkter Link hier:

    Autor: McPringle 22.05.03 - 11:27

    http://bo2005.regtp.de/prg/srvcno/srvcno.asp

    Von wegen datt geht nich... ;-)

  4. Re: Direkter Link hier:

    Autor: Otto Sifredi 22.05.03 - 12:00

    sowas. was nutzt einem ne Suchmaschine. man braucht nen anwalt

  5. Re: Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

    Autor: Joe 22.05.03 - 12:06

    Ist doch Unfug.
    Bei sechsstelligen Nummern bekommt man doch nur heraus, wer der Besitzer der Rufnummernblöcke ist. Die Namen der nervenden Leute der unter-untervermieteten Nummern (alle 9-stellig) bekommt man nicht raus. Da ist rechtliches Leid vorprogrammiert.

    Wenn schon Offenheit, dann alle Namen. So könnte man den Abzockern her werden.

  6. Re: Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

    Autor: Mischa 22.05.03 - 13:31

    und der netzbetreiber (1.) nennt dir ne firma (2.) ...

    diese firma (2.) nennt dir wieder eine firma (3.) an die untervermietet ist

    und diese firma (3.) nennt dir eine firma (4.) in mazedonien oder sonst wo (ps. und man hörte, wie die dame sich am anderen Ende amüsierte beim verlesen der adresse)


    so nun klage mal in Deutschland gegen firma (4.) hinter den 7 Bergen ...

    albern ...



    meiner meinung nach müsste es ausreichen, wenn der betreiber für die Nummern haftbar ist ...


    dann bräuchte ich nur gegen 1. klagen und könnte das Urteil dann gegen 1. vollstrecken und wie der das ganze dann mit seinen Nachmietern regelt ist nicht mein problem.

    Wenn das so wäre dann würde dieser Nummernmißbrauch schnell beendet sein, da der Betreiber (1.) gewillt ist (da er ja sonst selbst ärger bekommt) die Rufnummern nur an seriöse unternehmen weiterzuvermieten.


    --> wenn ich meine Wohnung untervermiete bin ich auch gegenüber dem Vermieter für alle schäden meines Untermieters haftbar und der wird sich zuerst an mich richten. Wie ich dann die schäden von meinem Untermieter zurückerhalte ist dann ja auch meine Sache ---> warum geht das bei diesen Rufnummern hier dann nicht auch so?

  7. Re: Direkter Link hier:

    Autor: teimann 30.07.03 - 15:21

    Hallo,was kann ich gegen den Betrug machen bzw vorgehen.Bernd Teimann

  8. Re: Regulierungsbehörde: Suchmaschine zu 0190er-Rufnummern

    Autor: Hielscher 19.10.04 - 18:42

    Am besten gleich die Telekom unter 0800 77 36 486 anrufen den Betreiber nennen lassen.

    MfG, Hielscher
    http://www.hielscher.com

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45