1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Festnetz

Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: Golem.de 20.06.03 - 16:58

    CDU/CSU haben im Bundesrat das Inkrafttreten eines Gesetzes gegen den Missbrauch der Mehrwertdienste über 0190er- und 0900er-Nummern vereitelt. Seitens der SPD hieß es dazu, dass der verantwortlichen bayerischen Landesregierung dabei eine kleinkarierte Auseinandersetzung um die Abgrenzung von Bundes- und Länderkompetenzen offenbar wichtiger als der Verbraucherschutz sei.

    https://www.golem.de/0306/26044.html

  2. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: Ryen 20.06.03 - 17:53

    Die ganze 0190er Debatte zeigt beispielhaft den Unwillen des Staates seine Bürger vor Abzocke zu schützen. Immerhin ist der Staat der grösste Abzocker selbst. Allein schon das Wort "Mehrwertdienst" ist ein Euphemismus. 99% Perverse und Wucherer und 1% echte Mehrwerte. Tolle Aussichten........

  3. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: Flo 20.06.03 - 18:30

    Hmm ich denke eher das sie zeigt das es den Parteien (hier mal wieder CDU / CSU) nur um die eigene Profilierung geht und dem Gegner keine erfolgreiche Gesetzerstellung gegönnt wird....
    Nach dem Motto "Da wir gerade in der Opposition haben wir so gut wie keine Chance eigene Gesetzesvorwürfe durchboxen, also verhindern wir das ihr es auch könnt, sonst würdet ihr ja in den Augen der Wähler besser darstehen als wir"... das ist genau die kranke Logik die wir in diesen Zeiten brauchen.. :-(

    Da wird immer lieber ein dringend notwendiges Gesetzt verhindert als ein Gesetz ohne den eigenen erkennbaren Stempel durchzulassen...
    ich könnte kotzen!

  4. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: MajoR 20.06.03 - 18:47

    [x] Du hast das politische System der Bundesrepublik Deutschland verstanden

  5. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: neubauer 21.06.03 - 00:38

    So nicht!

    nur nicht ernst nehmen, ist ein Test111!!!!

  6. warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Michael Bartels 21.06.03 - 09:42

    Flo schrieb:

    > Da wird immer lieber ein dringend notwendiges
    > Gesetzt verhindert als ein Gesetz ohne den
    > eigenen erkennbaren Stempel durchzulassen...
    > ich könnte kotzen!
    wenn du dir mal die Mühe machen würdest und dich mit der Kritik der CDU/CSU an diesem Gesetz auseinander setzen würdest, würde dir schnell auffallen, dass diesen Gesetz sehr viele Lücken bietet! So sind z.B. 0180X-Nummern in keiner Weise erwähnt und NICHT verboten.
    Einen Dailer mit 0180X darf man dir dann unterjubeln.

    Also bleibt die Frage: aus welchem Grund sollte die CDU/CSU diesem Gesetz zustimmen? Es ist einfach schlecht gemacht, zu wenig durchdacht (wie u. a. das Dosenpfand) und noch eniges mehr.

  7. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: hans klotz 21.06.03 - 11:25

    warum sollten 0180x verboten werden? der Anbieter dieser Nummern erhält keinen Cent. Sorry, aber wer sich nicht selber entsprechend schützen kann hat halt Pech gehabt. Dann sollte er den Umgang mit Geräten die ein gewisses Maß an Verantwortung vorausetzen lieber sein lassen. aber so ist es leider in diesem Lande, wenn die Bürger sich nicht selber schützen können/wollen, schreien alle nach dem Staat.

  8. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Raulsinropa 21.06.03 - 11:26

    Die Michael Bartels schrieb:
    >
    > wenn du dir mal die Mühe machen würdest und dich
    > mit der Kritik der CDU/CSU an diesem Gesetz
    > auseinander setzen würdest, würde dir schnell
    > auffallen, dass diesen Gesetz sehr viele Lücken
    > bietet! So sind z.B. 0180X-Nummern in keiner
    > Weise erwähnt und NICHT verboten.
    > Einen Dailer mit 0180X darf man dir dann
    > unterjubeln.

    Das mag zwar richtig sein (Ich habe das Gesetzblatt
    noch nicht gelesen) das Hauptproblem sind aber die frei
    tarifierbaren 0190 Nummern und die entsprechende Dialer
    Software die schon durchaus den Tatbestand des Betruges
    oder zumindest der Arglistigen Täuschung erfüllt. Selbst wenn
    Schutz noch nicht weit genug geht ist er doch allemal besser
    als gar keiner. Bayern bzw. die CSU profiliert sich schon lange
    als Vertreter der Telefonmehrwertdienste und zeigt wiedermal
    das das beschupsen der Bürger egal ist solange alle sauber
    mitverdienen. Diese dumpfe Blockade Haltung, das aufkündigen
    der Respektierung der gewählten Mehrheiten im Bundestag
    etc. etc. zeigt doch wie egal es der ganzem Bande ist was
    hier passiert solange es in ihrer Hauspostille der Bild positiv
    erwähnt wird. Keinerlei staatsmännische Verantwortung,
    keinerlei Respekt vor dem Wahlvieh sondern reines Blendwerk.

    zu dem Dosenpfand:
    Das hat damals noch zu Kohls Zeiten die CDU beschlossen!
    Da sich aber die Getränkeindustrie strikt geweigert hat auch
    nur ansatzweise einen Kompromiss einzugehen gibt es jetzt
    das Dosenpfand. Ein Gesetzentwurf der ein allgemeingültiges
    Pfand auf alle Einweggetränke Verpackungen wurde wie üblich
    von der alten Block und Blockade Partei (Fraktion) CDU/CSU
    verhindert.




    >
    > Also bleibt die Frage: aus welchem Grund sollte
    > die CDU/CSU diesem Gesetz zustimmen? Es ist
    > einfach schlecht gemacht, zu wenig durchdacht
    > (wie u. a. das Dosenpfand) und noch eniges mehr.

  9. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Raulsinropa 21.06.03 - 11:36


    > Sorry, aber wer sich nicht selber entsprechend
    > schützen kann hat halt Pech gehabt. Dann sollte
    > er den Umgang mit Geräten die ein gewisses Maß
    > an Verantwortung vorausetzen lieber sein lassen.
    > aber so ist es leider in diesem Lande, wenn die
    > Bürger sich nicht selber schützen können/wollen,
    > schreien alle nach dem Staat.

    Sorry aber das ist Murks. Denn gegen einen Dailer
    braucht man sehr tiefe Kenntnisse und Argwohn denn
    da steht nicht gerade drauf "Ich bin ein Dialer und zieh
    dich ab" gut getarnt als Spiele tools etc. Das kann man
    nicht jedem zumuten, speziell Kinder und Jugendliche
    werden mit irgendwelchen Handy Geschichten usw.
    geködert ein Programm zu installieren. Wenn mir an der
    Tankstelle für den Liter Sprit 12€ von der EC Karte abge-
    bucht, weil ich nicht auf das Kleingedruckte an der Zapfsäule
    geachtet habe und dann Erotik Super getankt habe würd mich
    das auch Nerven. Gegen mehr Eigenverantwortung kann man
    sicherlich nichts sagen aber solche Produkte sind einfach nur
    betrügerisch.

  10. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Michael Bartels 21.06.03 - 14:19

    Wenn du die Kritik der CDU/CSU dir näher ansiehst, merkst du, dass viel davon berecht ist. Mehr will ich da nicht sagen und gehört hier auch nicht hin.

    Sicher ist der Vorschlag der SPD besser als gar nichts, doch soll man sich mit lückenhaften Gesetzen abgeben? Lieber RICHTIG als halbe Sachen.

  11. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Michael Bartels 21.06.03 - 14:22

    Grundsätzlich stimme ich dir zu, was die Selbstverantwortung betrifft. Hast du schon mal einen Dailer untergejubelt bekommen? So einfach sind die nicht zu entfernen und bemerkbar ist ihre Anwesenheit auch nicht so leicht.

  12. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: Arrideus 21.06.03 - 18:50

    Ehrlich getippt geht mir die Diskussion um die Gesetzesentwürfe gegen betrügerische Dialer am A**** vorbei.

    Wer sich heute wirksam gegen Betrug dieser Art schützen möchte, sollte auf einen hardware-Router zurückgreifen.

    Empfehlenswerte SOHO-Router nur mit NAT: Netgear's der RT-Serie.
    " " zusätzlich mit SPI-Firewall & IDS & Schutz vor DoS-Attacken:
    - Netgear's FR-Serie

    Warum Netgear? Weil man diese Router innerhalb von 5 Min. konfiguriert hat. Und: Die Firewalls der FR-Serie sind ein Sonicwall-Derivat; also indirekt ICSA-Labs zertifiziert. Die FW des FR114p ist sogar nach den aktuellsten ICSA-Labs-Prüfkriterien erfolgreich zertifiziert. Und das bei einem SOHO-Router für < 100 EUR (eBay).

    Und es muss/sollte kein Linux-Router sein, will man nur IP-Verkehr zwischen Netzen routen und ist nicht auf performanten VPN-Server angewiesen. Des Weiteren ist ein solcher Router schwieriger zu konfigurieren und daher anfälliger für "menschliches Versagen".

    Um den Schutz zu komplettieren, sollte noch eine sog. application firewall (z. B. ZoneAlarm) auf jedem Arbeitsplatzrechner installiert sein, um den ausgehenden IP-Verkehr zu kontrollieren.

    Gruß

  13. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: hans klotz 22.06.03 - 01:45

    nö. ich habs schon mehrmals probiert und hatte mich auch mal total besoffen vor die kiste gesetzt, bin auf "hackerseiten" gegangen aber man es hat alles nichts gebracht. und wenn kiddies damit nicht umgehen können muß man halt aufpassen was sie machen. oder gibtst du deinem 13jährigen die autoschlüssel?

  14. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: trigger 22.06.03 - 09:55

    aber so ist es leider in diesem Lande, wenn die Bürger sich nicht selber schützen können/wollen, schreien alle nach dem Staat.


    ---> Genau dafür zahlt Mann - Frau Steuern. Oder löscht Du Dein brennendes Haus, suchst Dein gestohlenes Auto selber ???
    Wenn Ja --- Respekt !!!
    Wenn nein --- AHA !!!

    Trigger

  15. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: Michael Bartels 22.06.03 - 10:16

    Wenn du meinst, dass man Dailer sich nur auf Hacker-Sites einfangen kann, lebst du auf einer Insel. eMails, Updates und verseuchte Dokumente sind auch beliebte Träger. Da nutzt manchmal auch Aufpassen nichts.

    Mir ist letztens ein Virus untergejubelt worden. Hätte ich Outlook und Windows genutzt, hätte ich den jetzt.

  16. Re: Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

    Autor: Bert 22.06.03 - 10:24

    Und nach dir kommt die Ewigkeit oder?
    Warum gehst du nicht mal in ein 08/15 Haus mit Internet und nem 56K Modem? Die Leute dort leisten sich bestimmt ne Firewall, am besten noch eine Hardwareseitige. Die haben von den Spezifikationen die du da aufgezählt hast soviel Peil wie du und ich von Atomphysik(behaupte ich jetzt einfach mal). Für die ist schon der Name Netgear eine kryptische Bezeichnung, und was ne IP ist, werden 90% von denen bis zum Ende ihres Lebens nie Erfahren. Ich stimme dir zwar zu das ein gewisses Maß an Selbstschutz vom Bürger gestellt werden muss, allerdings muss der Staat in Sachen von denen der Bürger nichts versteht einschreiten. Würde er das nicht tun, würden wir immer noch großartig Asbest in unseren Bauten verwenden, stark FCKW belastete Produkte kaufen usw. usw. Allerdings ist es auch so das der Staat seine Bürger nicht genügend schützt. Siehe die ständigen Lebensmittelkrisen die erst immer mit dem Oha- Effekt erkannt werden wenn wir voll drinstecken.
    Ansonsten könntest du ja auch sagen das Schutz der Häuser vor Dieben Bürgersache ist. Wer sich davor schützen will installiert halt ne fette Selbstschussanlage, zieht einen Graben mit Säure um sein Haus und stellt Flakgeschütze in den Garten.

    Der Staat muss seine Bürger schützen. Nur dafür werden unsere Regierungsvertreter gewählt, zum Wohle des Volkes. Und diesen Eid hat die CDU/CSU wohl eindeutig gebrochen. Entweder Große Koalition oder Deutschland gammelt in 20 Jahren noch mit einem zerstörten Gesundheitssystem, unendlichen Schulden und 0190 Dialern rum.

  17. Informier dich einmal über die Kritik an dem Gesetz

    Autor: Michael Bartels 22.06.03 - 10:35

    mj

  18. Re: warum einem schlechten Gesetz zustimmen?

    Autor: hans klotz 22.06.03 - 12:38

    Wenn man ein klein weing Verstand hat und ein klein wenig Verantwortungsbewußtsein hat passiert das nicht. Habe selber 98SE drauf und das einzige was ich mir im Leichtsinn eingfangen habe war der w32/Hantaner und daß obwohl ich es drauf angelegt habe. Aber wenn man sich anguckt was für Zeitungen viele im Berufsverkehr lesen versteh ich wie dieses Gebrüll nach mehr Gesetzen entstehen kann. Ich will alles jetzt sofort, nur keine Verantwortung.

  19. Nur DAUs fallen auf Dialer rein

    Autor: Peter Tux 22.06.03 - 15:53

    Profis benutzen Linux und DSL und da gibt es keine Dialer!

    So sieht es nämlich aus!

  20. Solange Linux nicht populär ist,

    Autor: Arrideus 22.06.03 - 19:17

    lohnt es sich nicht, dafür Dialer zu kaufen. Außerdem sind ja die meisten Programmierer dieser Software Unix-/Linux-Fans und werden sich wohl kaum ins eigene Bein schießen.

    Gruß

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de