1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Festnetz

RegTP: Telekom muss Einmal-Entgelte senken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RegTP: Telekom muss Einmal-Entgelte senken

    Autor: Golem.de 25.06.04 - 16:44

    Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat die einmaligen Bereitstellungs- und Kündigungsentgelte ab dem 1. Juli 2004 gesenkt. Die neu genehmigten Tarife, die die Telekom von Wettbewerbern verlangen, darf um bis zu 36 Prozent niedriger liegen als zuvor.

    https://www.golem.de/0406/31978.html

  2. Re: RegTP: Telekom muss Einmal-Entgelte senken

    Autor: keese 25.06.04 - 17:15

    Schön. Wann kommen die entsprechenden Tarife ohne T-DSL?

    keese

  3. Re: RegTP: Telekom muss Einmal-Entgelte senken

    Autor: BingoBongo 25.06.04 - 17:40

    Wenn's nach der Telekom geht - NIE ...

  4. Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Ralf Kellerbauer 25.06.04 - 21:24

    Mir knöpft die Telekom einen leicht höheren Betrag ab, anscheinend muß ich wohl mein 'T-Wundermodem' bis zum Grab erst abstottern, bis der DSL-Preis sinkt.

    Ursprüchlich kostet T-DSL ja mal ca. 10? Aufpreis (bei XXL), und hat sich dann wurde durch die viel Bit erhöht.


    Die RegTP sollte T-DSL auf 5? begrenzen und abhängig von der Durchsatzrate scheint T-DSL technisch auch nicht zu sein - alles reiner Nepp der Telekom !

    Kan man den Laden nicht verstaatlichen ... als Gilb war der aber nuch wucheriger und stattet jahrzehntelang alle User mit beamtengrauen 'Fernsprechinstrumenten' in high tech Vorkriegs-Analogtechnik (1870) aus.

  5. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: kaw-matrix 25.06.04 - 21:32

    rofl rofl rofl

    [copied]
    Kan man den Laden nicht verstaatlichen ... als Gilb war der aber nuch wucheriger und stattet jahrzehntelang alle User mit beamtengrauen 'Fernsprechinstrumenten' in high tech Vorkriegs-Analogtechnik (1870) aus.
    [/copied]

    Sachma bist du so blöd oder willst du nur eindruck schinden???

    Der "Laden" war nen staatliches unternehmen und dann wurde aufgrunt von den Eu idiotenm und den "Kunden" nen kapitalistisches unternehmen


    DA sag ich nur SELBST SCHULT !!

  6. @golem: Fehler in Artikel

    Autor: korrektorat 26.06.04 - 12:06

    Hi!

    Der Satz "Die neu genehmigten Tarife, die die Telekom von Wettbewerbern verlangen, darf um bis zu 36 Prozent niedriger liegen als zuvor." ist sinnfrei. Korrektur wäre angebracht.

    Schönen Tag noch.

  7. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Alex J 26.06.04 - 16:09

    Die 2,43 EURO betreffen nur die Überlassung der verlegten Leitung (und da auch nur einen bestimmten Frequenzbereich) und beinhalten KEINERLEI sonstige Leistung oder Hardware (DSL Benötigt 2 Modems, eines in der Vermittlungsstelle und eines beim Kunden und die Weiterleitung an das Netzwerk des Anbieters).

    Das Kundenmodem ist kein großes Problem, da gibt es haufenweise verschiedene, aber in der Vermittlungsstelle müssen diese in die Schaltschränke rein, das macht sie teuer, außerdem haben diese Modem noch einiges mehr auf dem Kasten als die Modems beim Kunden, Fehleranalyse, Fernwartung, etc..

    Gruß
    Alex

  8. Re: @golem: Fehler in Artikel

    Autor: yoonicks 28.06.04 - 08:37

    Wenn das nur alles waere.

    "Preissenkungen soll Wettbewerb im Ortsnetz fördern"
    Sollen.

    "Die neu genehmigten Tarife, die die Telekom von Wettbewerbern verlangen, darf um bis zu 36 Prozent niedriger liegen als zuvor."
    Verlangt, duerfen.

    "was einer einer Absenkung um 22 Prozent entspricht."
    Ein einer streichen.

    Wenn man Geld damit verdient sollte man es eigentlich selbst noch mal lesen, oder nicht?

  9. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Tyrael 28.06.04 - 08:47

    Ralf Kellerbauer schrieb:
    >
    > Ursprüchlich kostet T-DSL ja mal ca. 10?
    > Aufpreis (bei XXL), und hat sich dann wurde
    > durch die viel Bit erhöht.
    >
    Was will uns dieser Satz sagen?
    >
    > Kan man den Laden nicht verstaatlichen ... als
    > Gilb war der aber nuch wucheriger und stattet
    > jahrzehntelang alle User mit beamtengrauen
    > 'Fernsprechinstrumenten' in high tech
    > Vorkriegs-Analogtechnik (1870) aus.

    Entweder ich hab die Muttersprache verloren oder was Anderes stimmt hier net so ganz...

    :)

  10. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Tyrael 28.06.04 - 08:47

    Ralf Kellerbauer schrieb:
    >
    > Ursprüchlich kostet T-DSL ja mal ca. 10?
    > Aufpreis (bei XXL), und hat sich dann wurde
    > durch die viel Bit erhöht.
    >
    Was will uns dieser Satz sagen?
    >
    > Kan man den Laden nicht verstaatlichen ... als
    > Gilb war der aber nuch wucheriger und stattet
    > jahrzehntelang alle User mit beamtengrauen
    > 'Fernsprechinstrumenten' in high tech
    > Vorkriegs-Analogtechnik (1870) aus.

    Entweder ich hab die Muttersprache verloren oder was Anderes stimmt hier net so ganz...

    :)

  11. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Tyrael 28.06.04 - 08:51

    Ralf Kellerbauer schrieb:
    >
    > Ursprüchlich kostet T-DSL ja mal ca. 10?
    > Aufpreis (bei XXL), und hat sich dann wurde
    > durch die viel Bit erhöht.
    >
    Was will uns dieser Satz sagen?
    >
    > Kan man den Laden nicht verstaatlichen ... als
    > Gilb war der aber nuch wucheriger und stattet
    > jahrzehntelang alle User mit beamtengrauen
    > 'Fernsprechinstrumenten' in high tech
    > Vorkriegs-Analogtechnik (1870) aus.

    Entweder ich hab die Muttersprache verloren oder was Anderes stimmt hier net so ganz...

    :)

  12. Re: @golem: Fehler in Artikel

    Autor: Ich 28.06.04 - 12:38

    juup, das fällt schonmal öfter auf, denke da sind ein paar redakteure aus der pisa-zeit drunner und der chefredaktion isses egal.

    bp

  13. Re: Aha --- DSL = 2,43 Euro

    Autor: Chaosmaster 24.09.04 - 08:42

    sag mal bist du nicht mehr up to date?
    da es in ganz Deutschland nur noch digitale vermittlungsstellen der Telekom gibt sind im prinzip für alle modems vorhanden (digitale technick machts möglich)
    das Problem ist nur die Leitungslänge (adsl max 5 km ) und die vorhandes kapazität auf den Kupferkabeln.
    ansonsten ist das alles Nepp von der Telecom.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  4. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40