Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1: DSL-Flatrate für 6,99 Euro ohne…

Bestandskunden werden verarscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bestandskunden werden verarscht

    Autor: spotty2000 29.03.05 - 13:35

    Die neuen Tarife gelten nur für NEUKUNDEN!!!

  2. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: Nico 29.03.05 - 13:43

    spotty2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die neuen Tarife gelten nur für NEUKUNDEN!!!

    Ganz ruhig. Laut teltarif.de:

    Bestandskunden sollen demnächst in die neuen Tarife wechseln können, kündigte Braun an. Wann dieses der Fall ist, steht noch nicht detailliert fest. Auf jeden Fall wird es aber keine Zwangsumstellung für die bisherigen Kunden geben. Die bisherigen Tarife werden jedoch nicht weiter vermarktet.
    Quelle: http://www.teltarif.de/arch/2005/kw13/s16662.html

  3. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: spotty2000 29.03.05 - 13:54


    Laut 1und1 wird ein Wechsel der Bestandskunden in die neuen Tarife erst in ca. einem Vierteljahr möglich sein.

    Quelle: Telefongespräch mit 1und1


  4. In der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen

    Autor: Waltraud 29.03.05 - 14:19

    spotty2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die neuen Tarife gelten nur für NEUKUNDEN!!!

    Jetzt ja, aber in der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen sind die auch für Bestandskunden im Menu verfügbar. Aber Achtung: Wechsel= neuer Vertrag = 12 Monate Laufzeit!

  5. Re: In der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen

    Autor: ParoX 29.03.05 - 15:06

    Waltraud schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spotty2000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die neuen Tarife gelten nur für NEUKUNDEN!!!
    >
    > Jetzt ja, aber in der Regel 4-6 Wochen nach neuen
    > Tarifen sind die auch für Bestandskunden im Menu
    > verfügbar. Aber Achtung: Wechsel= neuer Vertrag =
    > 12 Monate Laufzeit!
    >
    >

    Bei dem Preis wär mir ne erneute Vertragslaufzeit von 12 Monaten Wurscht, obwohl ich schon 8 Monate 1&1 DSL habe! Ich will diese Flat! *grr*


  6. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: andreasm 29.03.05 - 15:25

    spotty2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Laut 1und1 wird ein Wechsel der Bestandskunden
    > in die neuen Tarife erst in ca. einem Vierteljahr
    > möglich sein.
    >
    > Quelle: Telefongespräch mit 1und1
    >
    >


    was ein Mist!

    und wer sich nicht meldet, bezahlt also für die Flat weiterhin 29 Euro monatlich und die, die neuen Tarife mitbekommen haben zahlen nur noch die 6,99 oder 9,99 Euro!

    verarsche pur... aber echt!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  7. Re: In der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen

    Autor: revilO 29.03.05 - 15:31

    Waltraud schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spotty2000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Die neuen Tarife gelten nur für NEUKUNDEN!!!
    >
    > Jetzt ja, aber in der Regel 4-6 Wochen nach neuen
    > Tarifen sind die auch für Bestandskunden im Menu
    > verfügbar. Aber Achtung: Wechsel= neuer Vertrag =
    > 12 Monate Laufzeit!

    Und nicht zu vergessen: zwangsweiser Umzug des DSL-Anschlusses zu 1&1, wenn er nicht schon dort ist...


  8. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: spotty2000 29.03.05 - 16:04

    Tja...

    Ist ja auch irgendwie KLAR, sonst würden ALLE Altkunden ja auch SOFORT WECHSELN.

    1und1 hat keine andere Wahl, als ihre Bestandskunden hinten heranzustellen.

  9. Re: In der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen

    Autor: Hape 29.03.05 - 19:44

    > Bei dem Preis wär mir ne erneute Vertragslaufzeit
    > von 12 Monaten Wurscht, obwohl ich schon 8 Monate
    > 1&1 DSL habe! Ich will diese Flat! *grr*

    Wenn Du erst acht Monate bei 1&1 bist, wirst Du ohnehin frühestens in vier Monaten wechseln können, sofern Du bisher schon eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten hattest. Da es sich hierbei, wie richtig bemerkt wurde, um einen neuen Vertrag handelt, musst Du erst den alten erfüllen, bevor Du wechseln kannst!

  10. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: Herr Jan 29.03.05 - 20:00

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spotty2000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Laut 1und1 wird ein Wechsel der
    > Bestandskunden
    > in die neuen Tarife erst in
    > ca. einem Vierteljahr
    > möglich sein.
    >
    > Quelle: Telefongespräch mit 1und1
    > >
    >
    > was ein Mist!
    >
    > und wer sich nicht meldet, bezahlt also für die
    > Flat weiterhin 29 Euro monatlich und die, die
    > neuen Tarife mitbekommen haben zahlen nur noch die
    > 6,99 oder 9,99 Euro!
    >
    > verarsche pur... aber echt!
    >
    > ___________
    > Energieeffizienz - Was ist das?
    >


    Das hat nix mit verarsche zu tun, sondern damit das die für diese kunden bei der teledoof bis dahin auch weiterlatzen dürfen....

  11. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: broli 29.03.05 - 20:44

    spotty2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja...
    >
    > Ist ja auch irgendwie KLAR, sonst würden ALLE
    > Altkunden ja auch SOFORT WECHSELN.
    >
    > 1und1 hat keine andere Wahl, als ihre
    > Bestandskunden hinten heranzustellen.
    >
    >

    achja? Was ist denn daran so schlimm wen ALLE altkunden SOFORT WECHSELN würden? Jetzt kommt mir nicht mit hoher Serverbelastung für das Control Center! Wenn das der einzige grund wäre, könnten die das einfach nach Alphabet machen... ---> Mega Verarsche der Stammkunden!

  12. Re: In der Regel 4-6 Wochen nach neuen Tarifen

    Autor: raWdoG 29.03.05 - 21:00

    Hape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wenn Du erst acht Monate bei 1&1 bist, wirst
    > Du ohnehin frühestens in vier Monaten wechseln
    > können, sofern Du bisher schon eine
    > Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten hattest.
    > Da es sich hierbei, wie richtig bemerkt wurde, um
    > einen neuen Vertrag handelt, musst Du erst den
    > alten erfüllen, bevor Du wechseln kannst!
    >
    >

    Was ist das denn für ein Unsinn? Wenn das wirklich so ist, bin ich froh Arcor Kunde zu sein. Denn da habe ich Ende September letzten Jahres einen Vertrag unterschrieben, der für 24 (Vierundzwanzig!) Monate gegolten hätte. Dann kamen aber neue Tarife und ich konnte schon nach 2 Monaten zu den besseren Tarifen wechseln. Und zur Krönung sind es jetzt nur noch 12 Monate Vertragslaufzeit.

    Leute! Lasst Euch doch nicht verarschen!

    rd

  13. blala

    Autor: Spartakus 29.03.05 - 21:08

    Wenn hier wenigstens mal nur Leute rummaulen würden, die Ahnung haben und nicht nur irgendwelche verkappten Anarchos und Möchtegern-Weltenretter. ;-)

    Ich bin seit 2 Jahren bei 1&1 Privatkunde und hatte nie ein Problem mit dem Laden. Keine Portbeschränkungen, gutes Control-Center (E-Mail-Settings, Gebührenkontrolle, blabla), gute Pings und ganz wichtig nur ein Ausfall von ein paar Stunden in der Zeit. Dass man für die neuen Verträge mit dem Anschluss-Vertrag von der Telekom zu 1&1 wechseln MUSS sehe ich nicht als das Problem an. Man MUSSTE schließlich auch von der Telekom einen Anschluss-Vertrag für DSL haben. Sicher nur, weil es vor 2 Jahren nicht viel anderes gab, aber vom Prinzip her ist es das selbe.

    Dass 1&1 die Bestandskunden nicht automatisch auf den günstigsten Tarif umstellt ist schade, aber mit dem Control-Center und dem ausgedruckten Formular (für den umgestellten DSL-Anschluss) nicht sooo ein Problem. Und angesichts der Qualität des Angebotes (siehe erster Absatz) gestehe ich es der Firma zu, dass der Kunde mal einen Mausklick am Rechner macht und 'nen Brief abschickt. Ich habe in all den Jahren auch schon von Leuten anderer Anbieter gehört, dass sie Performance-Probleme hatten, schlechte Pings in Online-Spielen (mit einem anderen Anbieter dagegen nicht), gesperrte Ports usw. Was nützt einem da das billigste Angebot? Auch 1&1 will was verdienen. Ich hoffe, ich habe jetzt keine Träumerblasen zerstochen. Es gibt bei weitem "schlimmere" Firmen als 1&1.

  14. hier mal ausm Control Center von 1&1

    Autor: Spartakus 29.03.05 - 21:20

    * Sie können alle 30 Tage einen Tarifwechsel durchführen
    * Ein Tarifwechsel innerhalb der DSL PLUS Tarife oder innerhalb der Schmalband-Tarife - ohne Umzug des DSL-Anschlusses - ist in der Regel nach 6 Stunden abgeschlossen
    * Ein Tarifwechsel in Verbindung mit einem Umzug des DSL-Anschlusses ist frühestens nach 12 Tagen abgeschlossen
    * Während des laufenden Tarifwechsels ist das Freikontingent (Freistunden bei Zeittarifen bzw. Inklusiv-Volumen bei Volumentarifen) des alten Tarifes gültig. Eine Überschreitung (z.B. beim Surfen) verursacht Kosten, die von uns berechnet werden
    * Wenn Sie bei einem Tarifwechsel Hardware dazubestellen, verlängert sich Ihre bestehende Mindestvertragslaufzeit um 12 Monate
    * Wenn Sie neu in einen DSL PLUS Tarif wechseln und dabei keine neue Hardware bestellen, beträgt die Mindestvertragslaufzeit 12 Monate
    * Ein Tarifwechsel innerhalb der DSL PLUS Tarife hat keine Auswirkung auf die Mindestvertragslaufzeit!
    * Innerhalb der Mindestvertragslaufzeit Ihres Vertrages ist der Tarifwechsel ggf. nicht in alle derzeit angebotenen 1&1 Tarife möglich
    * Befreiungen von der Grundgebühr, für Pakete und für Domains gleichermaßen, entfallen bei einem Tarifwechsel ersatzlos
    * Bei dem Wechsel werden die Leistungsmerkmale Fastpath und Upstream 384 deaktiviert

  15. Re: blala

    Autor: Sebastian 29.03.05 - 23:20

    Ja genau, ich bin auch schon seit längerem Zufriedener Kunde bei 1&1
    bis jetzt kann ich nicht negatives über dieses Top Unternehmen sagen...
    Über die T-Com schon...(Da haben wir mal im Geschäft 3Wochen kein Internet gehabt bloß weil Die da was falsch umgestellt haben beim Wechsel auf T-DSL 300)

    Spartakus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn hier wenigstens mal nur Leute rummaulen
    > würden, die Ahnung haben und nicht nur
    > irgendwelche verkappten Anarchos und
    > Möchtegern-Weltenretter. ;-)
    >
    > Ich bin seit 2 Jahren bei 1&1 Privatkunde und
    > hatte nie ein Problem mit dem Laden. Keine
    > Portbeschränkungen, gutes Control-Center
    > (E-Mail-Settings, Gebührenkontrolle, blabla), gute
    > Pings und ganz wichtig nur ein Ausfall von ein
    > paar Stunden in der Zeit. Dass man für die neuen
    > Verträge mit dem Anschluss-Vertrag von der Telekom
    > zu 1&1 wechseln MUSS sehe ich nicht als das
    > Problem an. Man MUSSTE schließlich auch von der
    > Telekom einen Anschluss-Vertrag für DSL haben.
    > Sicher nur, weil es vor 2 Jahren nicht viel
    > anderes gab, aber vom Prinzip her ist es das
    > selbe.
    >
    > Dass 1&1 die Bestandskunden nicht automatisch
    > auf den günstigsten Tarif umstellt ist schade,
    > aber mit dem Control-Center und dem ausgedruckten
    > Formular (für den umgestellten DSL-Anschluss)
    > nicht sooo ein Problem. Und angesichts der
    > Qualität des Angebotes (siehe erster Absatz)
    > gestehe ich es der Firma zu, dass der Kunde mal
    > einen Mausklick am Rechner macht und 'nen Brief
    > abschickt. Ich habe in all den Jahren auch schon
    > von Leuten anderer Anbieter gehört, dass sie
    > Performance-Probleme hatten, schlechte Pings in
    > Online-Spielen (mit einem anderen Anbieter dagegen
    > nicht), gesperrte Ports usw. Was nützt einem da
    > das billigste Angebot? Auch 1&1 will was
    > verdienen. Ich hoffe, ich habe jetzt keine
    > Träumerblasen zerstochen. Es gibt bei weitem
    > "schlimmere" Firmen als 1&1.


  16. Re: blala

    Autor: Sebastian 29.03.05 - 23:21

    T-DSL3000 meine ich natürlich...
    Sorry.

    Sebastian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja genau, ich bin auch schon seit längerem
    > Zufriedener Kunde bei 1&1
    > bis jetzt kann ich nicht negatives über dieses Top
    > Unternehmen sagen...
    > Über die T-Com schon...(Da haben wir mal im
    > Geschäft 3Wochen kein Internet gehabt bloß weil
    > Die da was falsch umgestellt haben beim Wechsel
    > auf T-DSL 300)
    >
    > Spartakus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn hier wenigstens mal nur Leute
    > rummaulen
    > würden, die Ahnung haben und nicht
    > nur
    > irgendwelche verkappten Anarchos und
    >
    > Möchtegern-Weltenretter. ;-)
    >
    > Ich bin
    > seit 2 Jahren bei 1&1 Privatkunde und
    >
    > hatte nie ein Problem mit dem Laden. Keine
    >
    > Portbeschränkungen, gutes Control-Center
    >
    > (E-Mail-Settings, Gebührenkontrolle, blabla),
    > gute
    > Pings und ganz wichtig nur ein Ausfall
    > von ein
    > paar Stunden in der Zeit. Dass man
    > für die neuen
    > Verträge mit dem
    > Anschluss-Vertrag von der Telekom
    > zu 1&1
    > wechseln MUSS sehe ich nicht als das
    > Problem
    > an. Man MUSSTE schließlich auch von der
    >
    > Telekom einen Anschluss-Vertrag für DSL
    > haben.
    > Sicher nur, weil es vor 2 Jahren nicht
    > viel
    > anderes gab, aber vom Prinzip her ist es
    > das
    > selbe.
    >
    > Dass 1&1 die
    > Bestandskunden nicht automatisch
    > auf den
    > günstigsten Tarif umstellt ist schade,
    > aber
    > mit dem Control-Center und dem ausgedruckten
    >
    > Formular (für den umgestellten DSL-Anschluss)
    >
    > nicht sooo ein Problem. Und angesichts der
    >
    > Qualität des Angebotes (siehe erster Absatz)
    >
    > gestehe ich es der Firma zu, dass der Kunde
    > mal
    > einen Mausklick am Rechner macht und 'nen
    > Brief
    > abschickt. Ich habe in all den Jahren
    > auch schon
    > von Leuten anderer Anbieter
    > gehört, dass sie
    > Performance-Probleme hatten,
    > schlechte Pings in
    > Online-Spielen (mit einem
    > anderen Anbieter dagegen
    > nicht), gesperrte
    > Ports usw. Was nützt einem da
    > das billigste
    > Angebot? Auch 1&1 will was
    > verdienen. Ich
    > hoffe, ich habe jetzt keine
    > Träumerblasen
    > zerstochen. Es gibt bei weitem
    > "schlimmere"
    > Firmen als 1&1.
    >
    >


  17. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: weingeist 29.03.05 - 23:44

    broli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spotty2000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja...
    >
    > Ist ja auch irgendwie KLAR,
    > sonst würden ALLE
    > Altkunden ja auch SOFORT
    > WECHSELN.
    >
    > 1und1 hat keine andere Wahl,
    > als ihre
    > Bestandskunden hinten
    > heranzustellen.
    >
    > achja? Was ist denn daran so schlimm wen ALLE
    > altkunden SOFORT WECHSELN würden? Jetzt kommt mir
    > nicht mit hoher Serverbelastung für das Control
    > Center! Wenn das der einzige grund wäre, könnten
    > die das einfach nach Alphabet machen... --->
    > Mega Verarsche der Stammkunden!
    >


    Genau !!!!!!!!
    Ich zahle immernoch 39;- Euro für meine Flat und bin damit bestraft einer der ersten 1und1 DSL Kunden gewesen zu sein. Ein wechsel in einen vergleichbaren günstigeren Tarif gibt es nicht! Und die Werbung lügt ausnahmsweise nicht, denn da steht´s geschrieben " Nur für DSL-Neukunden" (kleingedruckt)

  18. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: Aishe 30.03.05 - 08:52

    Laut meinem Telefongespräch mit 1un1 sollten Bestandskunden ab Juni in den neuen Tarif wechseln können. ---- Ohne Gewähr von meiner Seite.



    spotty2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Laut 1und1 wird ein Wechsel der Bestandskunden
    > in die neuen Tarife erst in ca. einem Vierteljahr
    > möglich sein.
    >
    > Quelle: Telefongespräch mit 1und1
    >
    >


  19. Re: Bestandskunden werden verarscht

    Autor: StefanZ 31.03.05 - 17:23

    Hallo!

    Ich weiß nicht, warum sich da alle so aufregen.

    Ihr ward doch alle mit dem Vertrag damals so einverstanden, wie er ist.
    Da braucht ihr jetzt nicht daherkommen und meckern, dass die Neukunden die gleiche Leistung nur etwas günstiger bekommen.

    Für 1und1-Bestandskunden, die keinen Plus-Tarif haben, steht der Weg sowieso schon offen zu den neuen Flat-Tarifen!

    Ich denke, dass 1und1 den Wechsel für Kunden mit den Plus-Tarifen noch eher (als im 3. Quartal) den Weg freimacht zu den neuen Tarifen.

    Außerdem kann ich jedem empfehlen, der bisher noch kein Kunde von 1und1 war, einer zu werden. (Siehe hierzu auch die anderen Beiträge.)
    Der Service bzw. Support ist spitze und der Preis stimmt einfach auch immer!


    Gruß
    Stefan

  20. dont feed the troll

    Autor: hirn 02.04.05 - 14:04

    StefanZ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Ich weiß nicht, warum sich da alle so aufregen.
    >
    > Ihr ward doch alle mit dem Vertrag damals so
    > einverstanden, wie er ist.
    > Da braucht ihr jetzt nicht daherkommen und
    > meckern, dass die Neukunden die gleiche Leistung
    > nur etwas günstiger bekommen.
    >
    > Für 1und1-Bestandskunden, die keinen Plus-Tarif
    > haben, steht der Weg sowieso schon offen zu den
    > neuen Flat-Tarifen!
    >
    > Ich denke, dass 1und1 den Wechsel für Kunden mit
    > den Plus-Tarifen noch eher (als im 3. Quartal) den
    > Weg freimacht zu den neuen Tarifen.
    >
    > Außerdem kann ich jedem empfehlen, der bisher noch
    > kein Kunde von 1und1 war, einer zu werden. (Siehe
    > hierzu auch die anderen Beiträge.)
    > Der Service bzw. Support ist spitze und der Preis
    > stimmt einfach auch immer!
    >
    > Gruß
    > Stefan


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 1,12€
  3. 4,19€
  4. (-70%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22