Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bill Gates' letzter Arbeitstag

Command.com???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Command.com???

    Autor: DOS-Gamer 27.06.08 - 09:41

    Bin ich schon so alt? In der Command.com habe ich nie was optimiert oder so... das gefrickel war immer in autoexec.bat und config.sys angesagt gewesen... ach waren das noch zeiten... *träum*

  2. Re: Command.com???

    Autor: Mal anders 27.06.08 - 09:46

    DOS-Gamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe ich
    > nie was optimiert oder so... das gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das noch zeiten... *träum*


    Ich sag nur : EMS und XMS und bloß kein MemMaker !!!

    :)

  3. Re: Command.com???

    Autor: cosmophobia 27.06.08 - 09:47

    DOS-Gamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe ich
    > nie was optimiert oder so... das gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das noch zeiten... *träum*


    hmmm.. memmaker.. ; )

    -----
    Sinnlos oder Schlüssel zum Sinn des Seins..!? http://www.ultimate-mindmap.de

  4. Re: Command.com???

    Autor: ji (Golem.de) 27.06.08 - 10:02

    DOS-Gamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe ich
    > nie was optimiert oder so... das gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das noch zeiten... *träum*

    Oje ist das peinlich. Command.com, so ein quatsch.

    Danke!

    Jens Ihlenfeld
    (Golem.de)

  5. Re: Command.com???

    Autor: MS-DOS 27.06.08 - 10:43

    DOS-Gamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe ich
    > nie was optimiert oder so... das gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das noch zeiten... *träum*

    Jo genau, files auf 50 setzen und so viel wie möglich in den hohen Speicher verlagern, um vom konventionellen Speicher möglichst viel frei zu bekommen. Ich glaube, mit CD-ROM- und Maustreiber hatte ich dann so 580 KB zur Verfügung gehabt, was für die meisten Spiele dann ausreichte. Hach, waren das noch Zeiten :)

  6. Re: Command.com???

    Autor: Hoschi 27.06.08 - 10:57


    > Oje ist das peinlich. Command.com, so ein
    > quatsch.
    >
    > Danke!
    >
    > Jens Ihlenfeld
    > (Golem.de)


    Eben eben, das dacht ich mir auch grade :)



  7. Re: Command.com???

    Autor: choddy 27.06.08 - 12:37

    MS-DOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DOS-Gamer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe
    > ich
    > nie was optimiert oder so... das
    > gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und
    > config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das
    > noch zeiten... *träum*
    >
    > Jo genau, files auf 50 setzen und so viel wie
    > möglich in den hohen Speicher verlagern, um vom
    > konventionellen Speicher möglichst viel frei zu
    > bekommen. Ich glaube, mit CD-ROM- und Maustreiber
    > hatte ich dann so 580 KB zur Verfügung gehabt, was
    > für die meisten Spiele dann ausreichte. Hach,
    > waren das noch Zeiten :)

    Hatte nicht zu Win95 Zeiten die Himem.sys zuviel Speicher gefressen und musste per config.sys davon abgebracht werden?

  8. Re: Command.com???

    Autor: Tantalus 27.06.08 - 12:41

    MS-DOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo genau, files auf 50 setzen und so viel wie
    > möglich in den hohen Speicher verlagern, um vom
    > konventionellen Speicher möglichst viel frei zu
    > bekommen. Ich glaube, mit CD-ROM- und Maustreiber
    > hatte ich dann so 580 KB zur Verfügung gehabt, was
    > für die meisten Spiele dann ausreichte. Hach,
    > waren das noch Zeiten :)

    Ich erinnere mich an ein Spiel, das sage und schreibe 621KB freien Speicher wollte... Das war ein Kampf, bis ich die Bootdisk soweit hatte, dass das läuft...

    Gruß
    Tantalus

  9. Re: Command.com???

    Autor: Mal anders 27.06.08 - 13:05

    Wenn wir nach über Zehnjahren wieder dabei sind :)

    Ich hatte mit XMS-Speicher, CD-ROM, Maus und Soundkarte weit über 640KB freien Speicher... Ich glaube irgendein (Flug-)Spiel hat mich dazu getrieben. Ich habe etliche Mailboxen durchkämmt, um kleine Treiber zu finden ... :)

    ja das waren Zeiten ...

  10. Re: Command.com???

    Autor: Sir Jective 27.06.08 - 13:30

    MS-DOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DOS-Gamer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ich schon so alt? In der Command.com habe
    > ich
    > nie was optimiert oder so... das
    > gefrickel war
    > immer in autoexec.bat und
    > config.sys angesagt
    > gewesen... ach waren das
    > noch zeiten... *träum*
    >
    > Jo genau, files auf 50 setzen und so viel wie
    > möglich in den hohen Speicher verlagern, um vom
    > konventionellen Speicher möglichst viel frei zu
    > bekommen. Ich glaube, mit CD-ROM- und Maustreiber
    > hatte ich dann so 580 KB zur Verfügung gehabt, was
    > für die meisten Spiele dann ausreichte. Hach,
    > waren das noch Zeiten :)

    Lustig ist, daß man sich dieses Gefrickel auch noch auf 386 und 486ern gegeben hat, obwohl der 386er schon 32bit und protected mode konnte.

  11. Re: Command.com???

    Autor: MS-DOS 27.06.08 - 13:40

    Mal anders schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hatte mit XMS-Speicher, CD-ROM, Maus und
    > Soundkarte weit über 640KB freien Speicher... Ich
    > glaube irgendein (Flug-)Spiel hat mich dazu
    > getrieben. Ich habe etliche Mailboxen durchkämmt,
    > um kleine Treiber zu finden ... :)

    Oh, wie hattest du das geschafft? 640 KB konventioneller Speicher war das Maximum, aber die hatte man selbst mit einer Bootdiskette nicht ganz frei bekommen.

  12. Re: Command.com???

    Autor: Tantalus 27.06.08 - 13:43

    Mal anders schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn wir nach über Zehnjahren wieder dabei sind
    > :)
    >
    > Ich hatte mit XMS-Speicher, CD-ROM, Maus und
    > Soundkarte weit über 640KB freien Speicher... Ich
    > glaube irgendein (Flug-)Spiel hat mich dazu
    > getrieben. Ich habe etliche Mailboxen durchkämmt,
    > um kleine Treiber zu finden ... :)
    >
    > ja das waren Zeiten ...

    War das zufällig "Aces of the Pacific"? Das war es nämlich bei mir, was mir mit seinen geforderten 621KB graue Haare beschert hat...

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: Command.com???

    Autor: fünfx 27.06.08 - 13:44

    Ich sitze hier und grinse beim lesen der Beiträge vor mich hin. Man waren das Zeiten.

  14. Re: Command.com???

    Autor: TimTim 27.06.08 - 15:21

    fünfx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sitze hier und grinse beim lesen der Beiträge
    > vor mich hin. Man waren das Zeiten.


    Jepp, war ne schöne Zeit, ich denke nur an Spiele wie Grand Prix 2 zurück von Microprose... oder Rebel Assault und die Wing Commander Serie... das waren noch Pionierzeiten :-)

    Und danach kam dann ja die Zeite, wo es für jedes Spiel Anpassungen für verschiedene Grafikkarten/-chips gab. Ich denke nur an den ersten Tomb Raider Teil zurück oder Quake 1, wo es mit Creative Treibern erstmal "volumische Schatten" gab. Heute schmeiße ich meine PS3 an und das Spiel läuft. Früher hatte das schon was von Nostalgie. Genauso wie mit der guten alten Datasette und dem C64. Ich bemitleide die Jugendlichen die die Schallplatte und das alles nicht miterleben durften, ich kann mir nicht vorstellen, dass das Handy ähnlich gut war ;-)

    Gruß an die Um-die-35 Fraktion ;-)

  15. Re: Command.com???

    Autor: VC-20 User 27.06.08 - 16:09

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genauso wie mit der guten alten
    > Datasette und dem C64.
    >
    > Gruß an die Um-die-35 Fraktion ;-)

    Du bist "um-die-35" und kanntest die Datasette? Heiliger Bimbam. "press play on tape" oder was? Ich bin 40 und hatte in den frühen VC-20 Jahren eine Datasette, aber als die 1541 kam war Schluss mit Datasette. 500 Mark hat die damals glaub ich gekostet.

    Grüße.

    PS: Der VC-20 lagert noch im Keller

  16. Re: Command.com???

    Autor: Stonequader 27.06.08 - 16:10


    > Oh, wie hattest du das geschafft? 640 KB
    > konventioneller Speicher war das Maximum, aber die
    > hatte man selbst mit einer Bootdiskette nicht ganz
    > frei bekommen.

    Doch - du kannst den Speicher der Grafikkarte irgendwie mit in den konventionellen Speicher einbinden. Führt aber dann leider dazu, dass du den Grafikmodus nicht mehr nutzen kannst. So hast du etwa 720K konventionellen Speicher, von dem am Ende etwa 680K frei bleiben - leider für Spiele völlig ungeeignet, wegen der fehlenden Grafikfähigkeit.

  17. Re: Command.com???

    Autor: Johnny Cache 27.06.08 - 16:20

    MS-DOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo genau, files auf 50 setzen und so viel wie
    > möglich in den hohen Speicher verlagern, um vom
    > konventionellen Speicher möglichst viel frei zu
    > bekommen. Ich glaube, mit CD-ROM- und Maustreiber
    > hatte ich dann so 580 KB zur Verfügung gehabt, was
    > für die meisten Spiele dann ausreichte. Hach,
    > waren das noch Zeiten :)

    Die Treiber konnte man ja auch nur als Bloatware bezeichnen. Ich erinnere mich noch gut daran daß ich genau deswegen damals angefangen habe meine Treiber für DOS selber zu schreiben und mehr als überrascht war daß man auf die Weise problemlos einen Tastaturtreiber mit 200B oder eine Maustreiber mit weniger als 1KB basteln konnte, ohne dabei Funktionen einzubüßen.
    Auf der anderen Seite finde ich es aber auch heute noch mehr als seltsam daß man immer noch die einzelnen Dateien und nicht ein Image bootet. Bis auf nicht ganz triviale HORM-Lösungen im Embedded-Bereich gibt es sowas heute immer noch nicht.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  18. Re: Command.com???

    Autor: Peter2 27.06.08 - 16:48

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MS-DOS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo genau, files auf 50 setzen und so viel
    > wie
    > möglich in den hohen Speicher verlagern,
    > um vom
    > konventionellen Speicher möglichst
    > viel frei zu
    > bekommen. Ich glaube, mit
    > CD-ROM- und Maustreiber
    > hatte ich dann so 580
    > KB zur Verfügung gehabt, was
    > für die meisten
    > Spiele dann ausreichte. Hach,
    > waren das noch
    > Zeiten :)
    >
    > Ich erinnere mich an ein Spiel, das sage und
    > schreibe 621KB freien Speicher wollte... Das war
    > ein Kampf, bis ich die Bootdisk soweit hatte, dass
    > das läuft...
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >

    Yo,
    ich meine "Frontier" war so ein Spiel. Mann, hat man sich da was zurechtgefrickelt :)

    VG

    Peter

  19. Re: Command.com???

    Autor: Technikfreak 28.06.08 - 01:56

    Mal anders schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich sag nur : EMS und XMS und bloß kein MemMaker
    > !!!

    Hey, Furzelchen - das ist doch Offtopic - denn das hat
    nicht Micosoft / Gates, sondern Intel als CPU-Designer verbrochen.


  20. Re: Command.com???

    Autor: Mal anders 28.06.08 - 09:30

    Ich weiss nicht mehr genau wie das war, aber du kannst über den UMB genügend Speicher freischaufeln. (http://de.wikipedia.org/wiki/Upper_Memory_Block)

    Bis ich den Trick "damals" verstanden hatte, hatte ich immer ein Bootmenü, damit ich unterschiedliche Konfigurationen hatte :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  4. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28