1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Edna bricht aus - Point…

Kopierschutz-Verzicht spart Geld

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopierschutz-Verzicht spart Geld

    Autor: Anti Copy 27.06.08 - 15:25

    Dem Hersteller spart es Geld, weil er keinen Kopierschutz einbauen muss.

    Dem Spieler spart es Geld, weil er das Spiel einfach kopieren kann statt es zu kaufen.

    Eine echte Win-Win-Situation!

    ... :-(

  2. Re: Kopierschutz-Verzicht spart Geld

    Autor: dr_flix 27.06.08 - 20:42

    Anti Copy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dem Hersteller spart es Geld, weil er keinen
    > Kopierschutz einbauen muss.
    >
    > Dem Spieler spart es Geld, weil er das Spiel
    > einfach kopieren kann statt es zu kaufen.
    >
    > Eine echte Win-Win-Situation!
    >
    > ... :-(

    richtig. spiele sollte man in der regel nur kaufen,
    wenn man von einem kopierschutz gegaengelt wurde
    und den crack nich finden kann.

    du schaffst das..man muss nur wollen.


    -dr_flix.

  3. Re: Kopierschutz-Verzicht spart Geld

    Autor: nope 27.06.08 - 21:40

    Anti Copy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dem Hersteller spart es Geld, weil er keinen
    > Kopierschutz einbauen muss.
    >
    > Dem Spieler spart es Geld, weil er das Spiel
    > einfach kopieren kann statt es zu kaufen.
    >
    > Eine echte Win-Win-Situation!
    >
    > ... :-(


    Bei dem Spiel wird der niedrige Preis sicher zum Teil auch an der "veralteten" Technik liegen. Keine Entwicklungskosten für eine 3D Engine oder eine Lizenz für eine fertige.. Klassisches 2D ist einfach viel günstiger zu produzieren und Comic-Graphik könnte bei dem Spiel auch viel besser passen.

    Wenn man will findet man jedes Spiel früher oder später illegal im Internet inkl. dem passenden Crack um die Kopiergeschütze zu umgehen. Vielleicht halten die tatsächlich ein paar Leute davon ab, es zu kopieren, aber am meisten trifft es doch die ehrlichen Käufer, die zum Spielen jederzeit die Original-CD/DVD brauchen, sich übers Internetz authentifizieren müssen oder das Spiel bei Neuinstallation/Hardware-Austausch neu aktivieren müssen.

    Ich finde es gut, wenn sich Hersteller auch noch trauen, auf die (größtenteils unnützen) Kopiergeschütze zu verzichten und werde wohl meinen Teil dazu beitragen, die Entscheidung mit kommerziellem Erfolg zu belohnen :)

  4. Re: Kopierschutz-Verzicht spart Geld

    Autor: egal2 30.06.08 - 13:54

    nope schrieb:

    > Ich finde es gut, wenn sich Hersteller auch noch
    > trauen, auf die (größtenteils unnützen)
    > Kopiergeschütze zu verzichten und werde wohl
    > meinen Teil dazu beitragen, die Entscheidung mit
    > kommerziellem Erfolg zu belohnen :)

    Da kann ich nur zustimmen. Gängeleien wie Online-Aktivierungen, Kopierschutz und ähnliches sind Dinge, die mich garantiert vom Kauf eines Spiels abhalten - egal, wie gut es sein mag. Dafür honoriere ich gute Arbeit und Vertrauen in den Kunden, wie bei diesem Produkt, indem ich es kaufe und nicht kopiere.

  5. Re: Kopierschutz-Verzicht spart Geld

    Autor: Käufer 30.06.08 - 15:45

    Anti Copy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dem Hersteller spart es Geld, weil er keinen
    > Kopierschutz einbauen muss.
    >
    > Dem Spieler spart es Geld, weil er das Spiel
    > einfach kopieren kann statt es zu kaufen.
    >
    > Eine echte Win-Win-Situation!
    >
    > ... :-(


    Richtig, es ist eine Win-Win-Situation. Ich habe es mir gekauft, gerade weil es keinen Kopierschutz hat. Dafür habe ich als Vorteil, dass ich nicht von einem Kopierschutz gegängelt werde. Der Hersteller hat etwas eingenommen. Den Schuh dass andere Spieler des Spiels es sich vielleicht einfach so kopieren, ziehe ich mir garnicht erst an, weil jeder, der es darauf anlegt, heutzutage die meisten Spiele für Umme bekommen kann. Mit der Logik dürfte man gar nichts mehr kaufen. Mir ist es das Geld aber wert und für was Gutes gebe ich gerne Geld aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über grinnberg GmbH, Bruchsal
  4. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme