1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schäuble macht Druck für…

Zentralismus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zentralismus

    Autor: :-) 27.06.08 - 15:03

    Es hat doch keinen Sinn, ständig um den heißen Brei zu reden.

    Die Frage liegt klar auf der Hand und sollte auch klar beantwortet werden: Wollen wir einen einzigen, einen zentralen Regierungsrechner oder Staatsrechner haben, oder nicht?

    Schon hier tauchen die beiden Worte Regierung und Staat auf und genau in dem Punkt liegt dann auch das Problem: Regierungen wechseln, der Staat bleibt.

    Wenn es einen Staatsrechner geben sollte, dann muss es auch Instanzen geben, die ihn kontrollieren. Dies darf dann aber niemals eine Regierung sein. Das Problem ist vergleichbar mit einer Zentralbank.

    Für diese Frage brauchen wir eine klare Antwort. Bleibt die aus, bin ich strikt gegen jede Zentralisierung von personenbezogenen Daten.


  2. Re: Zentralismus

    Autor: lovi 27.06.08 - 15:11

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es hat doch keinen Sinn, ständig um den heißen
    > Brei zu reden.
    >
    > Die Frage liegt klar auf der Hand und sollte auch
    > klar beantwortet werden: Wollen wir einen
    > einzigen, einen zentralen Regierungsrechner oder
    > Staatsrechner haben, oder nicht?
    >
    > Schon hier tauchen die beiden Worte Regierung und
    > Staat auf und genau in dem Punkt liegt dann auch
    > das Problem: Regierungen wechseln, der Staat
    > bleibt.
    >
    > Wenn es einen Staatsrechner geben sollte, dann
    > muss es auch Instanzen geben, die ihn
    > kontrollieren. Dies darf dann aber niemals eine
    > Regierung sein. Das Problem ist vergleichbar mit
    > einer Zentralbank.
    >
    > Für diese Frage brauchen wir eine klare Antwort.
    > Bleibt die aus, bin ich strikt gegen jede
    > Zentralisierung von personenbezogenen Daten.
    >
    >
    das problem ist wohl, dass es im moment regierungen sind, die darüber entscheiden... und naja, die interessiert unser staat derzeit offensichtlich nen scheiß!

  3. Re: Zentralismus

    Autor: :-) 27.06.08 - 15:26

    lovi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es hat doch keinen Sinn, ständig um den
    > heißen
    > Brei zu reden.
    >
    > Die Frage
    > liegt klar auf der Hand und sollte auch
    > klar
    > beantwortet werden: Wollen wir einen
    >
    > einzigen, einen zentralen Regierungsrechner
    > oder
    > Staatsrechner haben, oder nicht?
    >
    > Schon hier tauchen die beiden Worte
    > Regierung und
    > Staat auf und genau in dem
    > Punkt liegt dann auch
    > das Problem:
    > Regierungen wechseln, der Staat
    > bleibt.
    >
    > Wenn es einen Staatsrechner geben sollte,
    > dann
    > muss es auch Instanzen geben, die
    > ihn
    > kontrollieren. Dies darf dann aber
    > niemals eine
    > Regierung sein. Das Problem ist
    > vergleichbar mit
    > einer Zentralbank.
    >
    > Für diese Frage brauchen wir eine klare
    > Antwort.
    > Bleibt die aus, bin ich strikt gegen
    > jede
    > Zentralisierung von personenbezogenen
    > Daten.
    >
    > das problem ist wohl, dass es im moment
    > regierungen sind, die darüber entscheiden... und
    > naja, die interessiert unser staat derzeit
    > offensichtlich nen scheiß!


    Und diesen Zusammenhang muss die Gesellschaft erkennen und entsprechende Vorsorge treffen. Aber hier döst die Gesellschaft noch vor sich hin. Wir schauen im Augenblick mit verschlafenen Augen auf etwas, was es in dieser Größenordnung noch nie gegeben hatte. Die Gleichschaltungsgesetze der 30ger Jahre mögen einige 70 Jahre später als Gefahr erkannt haben, einen Zentralrechner sieht bis heute niemand als ernste Gefahr an.

    Viele sagen wie früher aus, das hat Vorteile...


  4. Re: Zentralismus

    Autor: Chip im Arm 27.06.08 - 15:31

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es hat doch keinen Sinn, ständig um den heißen
    > Brei zu reden.
    >
    > Die Frage liegt klar auf der Hand und sollte auch
    > klar beantwortet werden: Wollen wir einen
    > einzigen, einen zentralen Regierungsrechner oder
    > Staatsrechner haben, oder nicht?
    Für mich ist die Antwort klar:
    Laut GG ist Deutschland (nicht ohne Grund) ein föderaler Bundesstaat. Seit '49 sind schon mehr als genug Kompetenzen von den Ländern an den Bund übergegangen. Irgendwann muss auch mal Schluss sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  3. IT Servicetechniker Security Response Support (m/w/d)
    G DATA CyberDefense AG, Bochum
  4. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de