1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard kündigt Diablo 3 an

Linux-Version?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux-Version?

    Autor: joper 28.06.08 - 21:44

    Ist schon eine angekündigt?
    Wenn dann kaufe ich ausschließlich eine Linux-Version von dem Spiel.

  2. Re: Linux-Version?

    Autor: Stalkingwolf 28.06.08 - 21:49

    Blizzard und Linux Version? *haha*
    Falsches Betriebsystem zum zocken.

  3. Re: Linux-Version?

    Autor: jumper 28.06.08 - 22:31

    Stalkingwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blizzard und Linux Version? *haha*
    > Falsches Betriebsystem zum zocken.


    Wieso das denn? Beim Release z.B. wird es schonmal -sicher- eine Mac- zusätzlich zur Win-Version geben. Übrigens kann man Diablo2 problem- und kostenlos mit Wine unter Linux spielen.

  4. Re: Linux-Version?

    Autor: skully 28.06.08 - 22:39

    joper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist schon eine angekündigt?
    > Wenn dann kaufe ich ausschließlich eine
    > Linux-Version von dem Spiel.

    Vermute einfach mal nein.
    Es wurde heute auch nach einer Linux-Version für WoW gefragt und die Antwort war das übliche "ist zwar möglich aber nicht geplant".
    Es gab zur WoW-Beta damals sogar einen Linux-Client.

  5. Re: Linux-Version?

    Autor: Jakelandiar 28.06.08 - 23:22

    jumper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stalkingwolf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Blizzard und Linux Version? *haha*
    >
    > Falsches Betriebsystem zum zocken.
    >
    > Wieso das denn? Beim Release z.B. wird es schonmal
    > -sicher- eine Mac- zusätzlich zur Win-Version
    > geben. Übrigens kann man Diablo2 problem- und
    > kostenlos mit Wine unter Linux spielen.


    Es geht hier im eine Linux Version.

    Ist das so schwer zu verstehen? Nix wine oder ähnliches.

  6. Re: Linux-Version?

    Autor: LH_ 28.06.08 - 23:59

    skully schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Vermute einfach mal nein.
    > Es wurde heute auch nach einer Linux-Version für
    > WoW gefragt und die Antwort war das übliche "ist
    > zwar möglich aber nicht geplant".
    > Es gab zur WoW-Beta damals sogar einen
    > Linux-Client.

    Hast du zu dem LinuxClient eine Quelle? Davon habe ich noch nie etwas gehört.

    Ansonsten mache ich mir keine Sorgen. Mit die allerersten "echten" Spiele die volltändig unter Wine liefen waren Starcraft und Diablo2, und die größte Aufmerksamkeit seit dessen Release hat WoW in der Wine-Spielecommunity.

    Ich habe keine Zweifel daran das man spätestens einen Monat nach Release eine vollständige und gute Wineunterstützung vorfinden wird.

  7. Re: Linux-Version?

    Autor: skully 29.06.08 - 00:05

    LH_ schrieb:

    > Hast du zu dem LinuxClient eine Quelle? Davon habe
    > ich noch nie etwas gehört.

    World of Warcraft had a client for Linux while it was in the beta phase of development, but it was later dropped and never officially released
    http://www.wowwiki.com/Linux

  8. uhh warcraft drei grafik

    Autor: XCK 29.06.08 - 00:09

    hoffe die überarbeiten das ja nochmal sieht aus als hätten die warcraft3 nur umgemoddelt.

  9. Re: Linux-Version?

    Autor: Stalkingwolf 29.06.08 - 21:42

    Mac != Linux
    Beim Mac weiß der Entwickler was vorliegt.

  10. Re: Linux-Version?

    Autor: ITNFP 29.06.08 - 22:10

    Linux ist zum Arbeiten da und nicht zum Spielen! Wer Spielen will, kauft sich ne Konsole oder Installiert Windows!

  11. Re: Linux-Version?

    Autor: Wurst mit Aliengesicht 29.06.08 - 23:48

    ITNFP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux ist zum Arbeiten da und nicht zum Spielen!
    > Wer Spielen will, kauft sich ne Konsole oder
    > Installiert Windows!

    Richtig.

  12. Re: Linux-Version?

    Autor: wiili 30.06.08 - 00:33

    Wurst mit Aliengesicht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ITNFP schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux ist zum Arbeiten da und nicht zum
    > Spielen!
    > Wer Spielen will, kauft sich ne
    > Konsole oder
    > Installiert Windows!
    >
    > Richtig.


    ich habe windows installiert. bin aber zu faul immer neu zu booten :)

    daher ist es ganz praktisch, wenn die spiele auch unter linux laufen.

  13. Re: Linux-Version?

    Autor: fragro 30.06.08 - 18:04

    Blödsinn!

  14. Re: Linux-Version?

    Autor: Karlson 01.08.08 - 15:12

    fragro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blödsinn!
    >


    Da kann ich dir nur zustimmen.
    Wer so einen Unsinn wie ITNFP schreibt, der zeigt nur, dass er keine Ahnung hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  4. Max Planck Institute for Human Development, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01