Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MP3videoraptor lädt Wunschmusik…

http://chilirec.com/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. http://chilirec.com/

    Autor: leecharrr 30.06.08 - 11:38

    macht genau das gleiche - kostet aber nix bisher. hab mir da schon zig gb an mucke gezogen. wie auch immer die das finanzieren...

  2. Re: http://chilirec.com/

    Autor: Samba09 30.06.08 - 23:15

    leecharrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > macht genau das gleiche - kostet aber nix bisher.
    > hab mir da schon zig gb an mucke gezogen. wie auch
    > immer die das finanzieren...

    Hi,

    so'n Schwachsinn! mp3videoraptor ist was anderes als so ne langweilige Aufnahme von Shoutcast streams.

    Bei mp3videoraptor geht's sowas von schnell - durch das Such-Aufnahme-Netzwerk.
    Ich gebe nur den Künstler ein und schon bekomme ich alle Lieder von dem.

    Gruß, Samba

  3. Re: http://chilirec.com/

    Autor: Andy_Mandy 01.07.08 - 11:36

    leecharrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > macht genau das gleiche - kostet aber nix bisher.
    > hab mir da schon zig gb an mucke gezogen. wie auch
    > immer die das finanzieren...

    Hallo da,

    Wieso so schwierig machen wenn´s doch mit Firefox genau so leicht geht....

  4. Re: http://chilirec.com/

    Autor: Mr.Proper 02.07.08 - 10:58

    Hi,

    Man kann doch nicht ein kostenpflichtiges Tool mit einem kostenlosen vergleichen...sind 2 verschieden Sachen


    Samba09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > leecharrr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > macht genau das gleiche - kostet aber nix
    > bisher.
    > hab mir da schon zig gb an mucke
    > gezogen. wie auch
    > immer die das
    > finanzieren...
    >
    > Hi,
    >
    > so'n Schwachsinn! mp3videoraptor ist was anderes
    > als so ne langweilige Aufnahme von Shoutcast
    > streams.
    >
    > Bei mp3videoraptor geht's sowas von schnell -
    > durch das Such-Aufnahme-Netzwerk.
    > Ich gebe nur den Künstler ein und schon bekomme
    > ich alle Lieder von dem.
    >
    > Gruß, Samba
    >


  5. Re: http://chilirec.com/

    Autor: Skipper 03.07.08 - 11:07

    Mr.Proper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > Man kann doch nicht ein kostenpflichtiges Tool mit
    > einem kostenlosen vergleichen...sind 2 verschieden
    > Sachen
    >
    > Samba09 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > leecharrr schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > macht genau das gleiche -
    > kostet aber nix
    > bisher.
    > hab mir da schon
    > zig gb an mucke
    > gezogen. wie auch
    > immer
    > die das
    > finanzieren...
    >
    > Hi,
    >
    > so'n Schwachsinn! mp3videoraptor ist was
    > anderes
    > als so ne langweilige Aufnahme von
    > Shoutcast
    > streams.
    >
    > Bei
    > mp3videoraptor geht's sowas von schnell -
    >
    > durch das Such-Aufnahme-Netzwerk.
    > Ich gebe
    > nur den Künstler ein und schon bekomme
    > ich
    > alle Lieder von dem.
    >
    > Gruß, Samba
    >
    >
    Hi,

    Da bin ich ganz deiner Meinung Mr. Proper. Man kann grundsätzlich Freeware mit kostenpflichtiger Software nicht vergleichen. Die Funktionen sind erstens mehr bei einem kostenpflichtigen Tool, wenn Freeware irgendwelche andere Funktionen außer der primären doch haben.
    Deswegen kosten die anderen Tools auch was, weil die was noch dazu bieten.
    Ich marschiere hier nicht für irgendeine Art von Soft, sei die freeware, shareware oder was immer, doch leider sehen manche Leute nicht, dass der Unterschied nicht nur an dem Geld liegt :)
    Videoraptor kenne ich noch nicht, aber hört sich gut an, vielleicht demnächst mal ein Demo Test

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, Stuttgart, Sindelfingen
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. dmTECH, Karlsruhe
  4. Realizer GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. Deutsche Telekom: Gemeinden verhindern Schließung von Funklöchern
    Deutsche Telekom
    Gemeinden verhindern Schließung von Funklöchern

    Seit November 2017 will die Deutsche Telekom Funklöcher in Bayern schließen. Doch das ist gar nicht so einfach, betont der Konzern.

  2. Retrogaming: ROM-Seiten zahlen 12 Millionen US-Dollar an Nintendo
    Retrogaming
    ROM-Seiten zahlen 12 Millionen US-Dollar an Nintendo

    Mit den populären Webseiten LoveROMs und LoveRETRO dürften die Betreiber sehr viel Geld eingenommen haben. Nun sind 12 Millionen US-Dollar durch einen Vergleich mit Nintendo wieder weg - zeitweise stand eine weit höhere Summe im Raum.

  3. Blockverschlüsselung: Verschlüsselungsmodus OCB2 gebrochen
    Blockverschlüsselung
    Verschlüsselungsmodus OCB2 gebrochen

    Im Verschlüsselungsmodus OCB2 wurden in kurzer Abfolge zahlreiche Sicherheitsprobleme gefunden. Breite Verwendung findet dieser Modus nicht, obwohl er Teil eines ISO-Standards ist.


  1. 15:06

  2. 14:51

  3. 14:35

  4. 14:14

  5. 13:45

  6. 13:31

  7. 13:03

  8. 12:43