Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Politik scheut das Web 2.0

Politik scheut Onlinedemokratie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: Berliner 02.07.08 - 17:01

    muss die Überschrift richtig heißen.

    Wo kämen wir hin wenn jeder dämliche Politikervorschlag gleich mit einem Kommentar entlarvt werden könnte?

    Also lieber gleich auf das Mitscpracherecht verzichten, dann siehts so aus als unterstützt die Mehrheit das gesagte.

    So läuft es aktuell bei der EU Verfassung. Wäre das Volk befragt worden, hätten bestimmt mehr Staaten wie Irland gestimmt.

  2. Re: Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: nicoledos 02.07.08 - 17:14

    Die Seiten werden meist von spezialisierten Marketingfirmen betrieben. Das ist nicht Politik zum Onlinedemokratie, sondern ein Wettbewerb, wer die coolste, bunteste und patriotischste beste Seite hat.

    Ähnlich sind die aktivitäten in den fremden Diensten gelagert. Die beiträge werden ebenfalls meist von Marketingteams zusammen erstellt und verbreitet.

    Politiker sollten sich den neuen Medien nicht verschliessen. Aber glatt gebügelte Werbesprüche will keiner hören. Und gerade Web 2 ist eine gefahr für eine präsenz von Politikern. Wie viel Spinner Spammen bereits normale Gästebücher voll. Und wie oft gibt es Spamaktionen, bei denen alle Internetnutzer aufgerufen werden vorgefertigte Schreiben denen ins Postfach zu knallen.

    Ausserdem sollen Politiker auch Büros haben, bei denen man vorbei schauen kann und sich reale Termine geben lassen. Da kann man weitaus besser sich mit denen Austauschen.

    Ich will die nicht verteidigen. Aber die sollen ihren Job machen und nicht im Internet jeden Trend hinterher eilen. Wie war das gelächter groß als gewisse Politiker sich bei BigBrother gezeigt haben?

  3. Re: Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: -gast- 02.07.08 - 17:55

    Politik scheut allgemein Demokratie..

  4. Re: Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: Wolfgang D. 02.07.08 - 19:43

    Berliner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss die Überschrift richtig heißen.
    >
    > Wo kämen wir hin wenn jeder dämliche
    > Politikervorschlag gleich mit einem Kommentar
    > entlarvt werden könnte?
    >
    Deswegen wollen die auch den öffetnlich-.rechtlichen Rundfunk erhalten.
    Dort bekommen die Bürger das Gefühl gut informiert zu sein obwohl auch dort ie für Fachleute offensichtlichen Fehler für Politiker totgeschwiegen werden.
    Ein wenig zensiertes Frorum mit der Möglichkeit anonym zu jedr Tages und Nachzeit zu posten und auch auf andere Webseiten zu verlinken, sorgt für ein weitaus breiteres Meinungsbild, als in den althergebrachten Medien.

  5. Re: Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: Demokratische Revolutionsfront 02.07.08 - 21:06

    Die Politiker denken wohl das nur ihre eigene Meinung demokratisch legitimiert sei, alles andere sind entweder paranoide Spinner oder Linke fanatiker.

    Allgemein herrscht bei denen die Meinung das man auch Gesetze gegen den Volkswillen beschliesen darf denn schließlich weis das Volk selbst nicht was gut und richtig ist.

    Elendes Mistpack, wir brauchen endlich eine Direckte demokratie mit Abstimmungen anstatt das wir uns nur von Korrupten und unfähigen Idioten fremdregieren lassen.

  6. Re: Politik scheut Onlinedemokratie!

    Autor: hgn 02.07.08 - 21:09

    Wissen ist Macht und ein wissendes und somit Mächtiges Volk wollen unsere Politiker doch gar nicht haben.

    Statt dessen wird lieber das ganze Internet überwacht um die Leute einzuschüchtern und dieses demokratische medium zu benutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 15,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57