Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: 350 Euro für 4-Seiten…

Toner teuerer als Drucker?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toner teuerer als Drucker?

    Autor: Iris 30.03.05 - 14:48

    In letzter Zeit wird bei den Einstiegsdruckern das Verhältnis zwischen den Druckeranschaffungskosten und den Kosten für die Betriebsmittel immer perverser. Man kennt das ja von den Tintenpissern.

    In diesem Fall:
    Drucker: 350 Eur

    Toner C,M,Y,K: 100+100+100+84 EUR = 384 Eur

    Das ist doch krank! Ersatztoner kostet mehr als ein fabrikneuer Drucker!
    Und ich höre schon den ersten kommen, der da sagt "Aber! Der neue Drucker hat doch nur halbvolle Toner. Deswegen ist die Preisgestaltung doch gerechtfertigt!" (Hm, das Pulver muss wertvoller als Goldstaub sein)

    Statt dessen sollte man sagen "Was für eine Verarschung!"

    Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit allen strategischen Nachteilen ist, macht die Verarschung perfekt!

  2. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: d4ron 30.03.05 - 14:59

    Ja nerven kann das schon...
    aber wenn man mal ehrlich ist, sind die Drucker halt über das Verbrauchsmaterial subventioniert (wie auch bei 30€ teuren Tintenstrahl-Druckern)

    Wobei deine Preise nicht mal ganz passen (siht fast nach dem Samsung CLP 5XX aus).

    Dir fehlen da noch u.a. alle x-tausend Seiten die Trommel.

    Die Tonerpreise bei Farbe sind leider generell hoch.

    Günstig im Unterhalt ist z.B. Kyocera Mita FS1800 (leider nur SW)
    Der Dell 5100cn ist auch noch recht günstig (zumindest der SW Toner, Farbe schlägt schon wider mehr zu)

    Iris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In letzter Zeit wird bei den Einstiegsdruckern das
    > Verhältnis zwischen den Druckeranschaffungskosten
    > und den Kosten für die Betriebsmittel immer
    > perverser. Man kennt das ja von den
    > Tintenpissern.
    >
    > In diesem Fall:
    > Drucker: 350 Eur
    >
    > Toner C,M,Y,K: 100+100+100+84 EUR = 384 Eur
    >
    > Das ist doch krank! Ersatztoner kostet mehr als
    > ein fabrikneuer Drucker!
    > Und ich höre schon den ersten kommen, der da sagt
    > "Aber! Der neue Drucker hat doch nur halbvolle
    > Toner. Deswegen ist die Preisgestaltung doch
    > gerechtfertigt!" (Hm, das Pulver muss wertvoller
    > als Goldstaub sein)
    >
    > Statt dessen sollte man sagen "Was für eine
    > Verarschung!"
    >
    > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit
    > allen strategischen Nachteilen ist, macht die
    > Verarschung perfekt!


  3. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: Themistokles 30.03.05 - 16:21

    Kleine Korrektur.

    Der Drucker hat nur 2 Kassetten, nicht 4.
    Die Farbkassette ist eine CMY, also alles in einem.
    Nicht dass das so toll wäre :-(
    Also Toner: 100+84 EUR = 184 Eur



    Iris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In letzter Zeit wird bei den Einstiegsdruckern das
    > Verhältnis zwischen den Druckeranschaffungskosten
    > und den Kosten für die Betriebsmittel immer
    > perverser. Man kennt das ja von den
    > Tintenpissern.
    >
    > In diesem Fall:
    > Drucker: 350 Eur
    >
    > Toner C,M,Y,K: 100+100+100+84 EUR = 384 Eur
    >
    > Das ist doch krank! Ersatztoner kostet mehr als
    > ein fabrikneuer Drucker!
    > Und ich höre schon den ersten kommen, der da sagt
    > "Aber! Der neue Drucker hat doch nur halbvolle
    > Toner. Deswegen ist die Preisgestaltung doch
    > gerechtfertigt!" (Hm, das Pulver muss wertvoller
    > als Goldstaub sein)
    >
    > Statt dessen sollte man sagen "Was für eine
    > Verarschung!"
    >
    > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit
    > allen strategischen Nachteilen ist, macht die
    > Verarschung perfekt!


  4. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: was ist GDI??? 30.03.05 - 16:47

    > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit
    > allen strategischen Nachteilen ist, macht die
    > Verarschung perfekt!


    was ist GDI ??????

  5. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: Fetzke 31.03.05 - 14:23

    Es war in der Druckerindustrie schon immer so dass die Gewinne über dass Zubehör eingefahren werden und nicht über die Hardware bzw. den Support.

    Anders wird dass bei Druckern im professionellen Bereich gerechnet, dort stimmt dass Verhältniss auch, da dort auch Wartungen anfallen und somit der Support der Firma in Anspruch genommen wird.

    Iris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In letzter Zeit wird bei den Einstiegsdruckern das
    > Verhältnis zwischen den Druckeranschaffungskosten
    > und den Kosten für die Betriebsmittel immer
    > perverser. Man kennt das ja von den
    > Tintenpissern.
    >
    > In diesem Fall:
    > Drucker: 350 Eur
    >
    > Toner C,M,Y,K: 100+100+100+84 EUR = 384 Eur
    >
    > Das ist doch krank! Ersatztoner kostet mehr als
    > ein fabrikneuer Drucker!
    > Und ich höre schon den ersten kommen, der da sagt
    > "Aber! Der neue Drucker hat doch nur halbvolle
    > Toner. Deswegen ist die Preisgestaltung doch
    > gerechtfertigt!" (Hm, das Pulver muss wertvoller
    > als Goldstaub sein)
    >
    > Statt dessen sollte man sagen "Was für eine
    > Verarschung!"
    >
    > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit
    > allen strategischen Nachteilen ist, macht die
    > Verarschung perfekt!


  6. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: bäsä 10.04.05 - 22:27

    GDI: http://de.wikipedia.org/wiki/GDI

    musst unter dem 2. punkt schauen, denke ich.

    Was ist GDI??? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar
    > mit
    > allen strategischen Nachteilen ist,
    > macht die
    > Verarschung perfekt!
    >
    > was ist GDI ??????


  7. Re: Toner teuerer als Drucker?

    Autor: Schneebär 25.10.05 - 14:23

    Iris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In letzter Zeit wird bei den Einstiegsdruckern das
    > Verhältnis zwischen den Druckeranschaffungskosten
    > und den Kosten für die Betriebsmittel immer
    > perverser. Man kennt das ja von den
    > Tintenpissern.
    >
    > In diesem Fall:
    > Drucker: 350 Eur
    >
    > Toner C,M,Y,K: 100+100+100+84 EUR = 384 Eur
    >
    > Das ist doch krank! Ersatztoner kostet mehr als
    > ein fabrikneuer Drucker!
    > Und ich höre schon den ersten kommen, der da sagt
    > "Aber! Der neue Drucker hat doch nur halbvolle
    > Toner. Deswegen ist die Preisgestaltung doch
    > gerechtfertigt!" (Hm, das Pulver muss wertvoller
    > als Goldstaub sein)
    >
    > Statt dessen sollte man sagen "Was für eine
    > Verarschung!"
    >
    > Das der Drucker dann noch ein GDI Exemplar mit
    > allen strategischen Nachteilen ist, macht die
    > Verarschung perfekt!


    Naja, die Preisfrage des Verbrauchsmaterials dürfte hier eine nebengeordnete Rolle spielen. Mal davon abgesehen, daß ich für meinen Epsondrucker bei gleicher Papiermenge wie beim Farblaser 800 Euro liegen lassen würde (vorallem die automatische, nicht unterdrückbare Druckkopfreinigung beim booten braucht viel Tinte), sprich, man kann sich über die Preispolitik aufregen, aber da man keine Alternativen hat, ist das eh egal. Zudem: Dadurch, daß bei allen Druckertypen das Gerät quasi nix kostet, tat der Umstieg auf Laser nicht weh...

    Zudem, vielleicht IST der Toner ja teurer wie Goldstaub. Wenn man überlegt, daß es möglich ist Diamanten herzustellen: Ein künstlich hergestellter Diamant ist aufgrund der Prozesskosten (vor allem durch den enormen Stromverbrauch, Ausschuß!!) einiges teurer als ein natürlicher Diamant gleicher Größe und Qualität....

    Und da stellt sich auch wieder die Frage nach den Betriebskosten: Ein Tintenstrahler verbraucht im Schnitt 15 W an Leistung während der Laserdrucker das schon im Ruhemodus braucht, knapp 100 W im Stromsparmodus und beim Druckvorgang selbst 400 W im Schnitt (ca. 1000 W Spitze).Sprich, würden drei davon an einer Steckdose hängen, flöge die Sicherung raus...
    Klar, Strom kostet nix, Atomstrom sei Dank, zehntel Cent pro Minute drucken, aber Kleinvieh macht auch Mist usw.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3,40€
  3. 12,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  2. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.

  3. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.


  1. 16:29

  2. 16:09

  3. 15:42

  4. 15:17

  5. 14:58

  6. 14:43

  7. 14:18

  8. 13:53