Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C und C++ für den Browser

C ist hier fehl am Platz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. C ist hier fehl am Platz

    Autor: knallivd 08.07.08 - 22:50

    Hallo,

    ich will die Arbeit des Herrn Petersen nicht schlechtreden, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es dafür Anwender gibt.

    Gute Designs trennen die Funktionalität von den Mechanismen. Jeder Mechanismus wird einmal in einer system-nahen Sprache implementiert. Die Funktionalität wird dann durch geschicktes Kombinieren der einzelnen Mechanismen erreicht. Dafür werden Scriptsprachen benutzt.

    "Use the best tool for the job." ist ein guter Ratschlag für jeden Ingenieur. Leider ist C hier nicht das beste Werkzeug.

    Skriptsprachen bieten eine kompakte Notation und einfache Nutzbarkeit. Dafür muss man halt etwas Kontrolle und Geschwindigkeit and die VM abgeben. Wenn man C als Skriptsprache benutzt verliert man die Vorteile der Skriptsprachen und hat trotzdem deren Nachteile.

    -Thomas

  2. Re: C ist hier fehl am Platz

    Autor: Preston Pig 18.08.08 - 09:58

    But Ceh is teh one && onezig trv3 1337-h4xX0r-C0d0r-Spr4ch3!!!

  3. Re: C ist hier fehl am Platz

    Autor: cyby 21.09.08 - 20:56

    Preston Pig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > But Ceh is teh one && onezig trv3
    > 1337-h4xX0r-C0d0r-Spr4ch3!!!
    >
    >


    *hehe*
    Aber C ist die eine & einzig Richtige
    Leet - Hachsor - Coder - Srache

    Um mal deutsch zu reden!

    Leet - Mit Zahlen kommunizieren -> Öhm... Gamer Sprache hat nicht wirklich mit C zu schaffen ;)

    Hachsor oder h4xX0r -> Begriff für den "Hacker" bzw. "Cracker"

    Coder - Ist klar...

    Ebenso die "Sprache"


  4. Re: C ist hier fehl am Platz

    Autor: fireballnce 19.11.08 - 22:34

    geh spielen, wirst c/c++ nie kapieren

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
    Red Dead Redemption 2 angespielt
    Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

    Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
    Von Peter Steinlechner

    1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
    2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
    3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

    1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
      Telefónica
      5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

      Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

    2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
      Bundesnetzagentur
      Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

      Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

    3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
      Microsoft
      In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

      Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


    1. 19:29

    2. 18:44

    3. 18:07

    4. 17:30

    5. 17:10

    6. 16:50

    7. 16:26

    8. 16:05