Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke im DNS gefährdet das…

Die Meldung ist garnicht echt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: Paradoxum 09.07.08 - 10:11

    Mit Hilfe der Sicherheitslücke wurde auf eine Gefälschte Golemseite umgeleitet, um dann Angst und Panik zu schüren, dass das Internet unsicher sei!













    Rrrr ich mag Paradoxen :)

  2. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: heutesomorgennicht 09.07.08 - 10:15

    Das ist richtig! ;-)
    Mit IPv6 wäre uns das nicht passiert xD

    Paradoxum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Hilfe der Sicherheitslücke wurde auf eine
    > Gefälschte Golemseite umgeleitet, um dann Angst
    > und Panik zu schüren, dass das Internet unsicher
    > sei!
    >
    > Rrrr ich mag Paradoxen :)


  3. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: einer von IHNEN 09.07.08 - 10:18

    Paradoxum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rrrr ich mag Paradoxen :)
    SIE sind für die Umleitung der Golemseite verantwortlich.
    Aber SIE existieren garnicht, SIE sind nur eine Erfindung damit SIE dich in den Glauben lassen können, dass SIE existieren.

  4. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: TheUltimateStar 09.07.08 - 10:20

    einer von IHNEN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Paradoxum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Rrrr ich mag Paradoxen :)
    > SIE sind für die Umleitung der Golemseite
    > verantwortlich.
    > Aber SIE existieren garnicht, SIE sind nur eine
    > Erfindung damit SIE dich in den Glauben lassen
    > können, dass SIE existieren.

    Jepp, immer schön dran denken: Nur weil du unter Verfolgungswahn leidest heist das noch lange nicht das SIE nicht hinter dir her sind!

  5. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: lovi 09.07.08 - 10:45

    TheUltimateStar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > einer von IHNEN schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Paradoxum schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Rrrr ich mag Paradoxen
    > :)
    > SIE sind für die Umleitung der
    > Golemseite
    > verantwortlich.
    > Aber SIE
    > existieren garnicht, SIE sind nur eine
    >
    > Erfindung damit SIE dich in den Glauben
    > lassen
    > können, dass SIE existieren.
    >
    > Jepp, immer schön dran denken: Nur weil du unter
    > Verfolgungswahn leidest heist das noch lange nicht
    > das SIE nicht hinter dir her sind!

    es gibt kein SIE, es gibt nur ES...Oo

  6. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: Neuer Troll 09.07.08 - 11:38

    lovi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TheUltimateStar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > einer von IHNEN schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Paradoxum schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Rrrr ich mag
    > Paradoxen
    > :)
    > SIE sind für die Umleitung
    > der
    > Golemseite
    > verantwortlich.
    >
    > Aber SIE
    > existieren garnicht, SIE sind nur
    > eine
    >
    > Erfindung damit SIE dich in den
    > Glauben
    > lassen
    > können, dass SIE
    > existieren.
    >
    > Jepp, immer schön dran
    > denken: Nur weil du unter
    > Verfolgungswahn
    > leidest heist das noch lange nicht
    > das SIE
    > nicht hinter dir her sind!
    >
    > es gibt kein SIE, es gibt nur ES...Oo
    >

    *dadadadamm*


  7. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: Der Mann mit dem Hut 09.07.08 - 12:11

    Hast du fein bei heise geklaut.

    Paradoxum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Hilfe der Sicherheitslücke wurde auf eine
    > Gefälschte Golemseite umgeleitet, um dann Angst
    > und Panik zu schüren, dass das Internet unsicher
    > sei!
    >
    > Rrrr ich mag Paradoxen :)


  8. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: Paradoxum 09.07.08 - 12:50

    Der Mann mit dem Hut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du fein bei heise geklaut.
    >
    Hast du dir fein ausgedacht.
    <-selbstdenkendes Wesen im Gegensatz zu gewissen Leuten mit Hüten.

  9. Re: Die Meldung ist garnicht echt!

    Autor: Sajeth 13.05.09 - 13:23

    Das liegt nur an diesem verdammten Lunix.

  10. Re: Die Meldung ist garnicht SCH1echt!

    Autor: d3wd 16.06.10 - 15:41

    test,test,test

    Bei Windows funktioniert auch einfach garnix.

    test…test,test

    ~d3wd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  4. BWI GmbH, Germersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
    IT-Freelancer
    Paradiesische Zustände

    IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo
    Quartalsbericht
    Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo

    Huawei hat im dritten Quartal rund 29,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Weltweit wurden mehr als 60 kommerzielle Verträge für 5G abgeschlossen.

  3. Google Fotos: Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher
    Google Fotos
    Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL konnten Nutzer ihre Fotos noch unbegrenzt in Google Fotos ohne Qualitätsverlust speichern - bei den neuen Pixel-4-Modellen geht das nicht mehr. Damit verlieren Googles Smartphones ein sehr eigenständiges Merkmal gegenüber der Konkurrenz.


  1. 12:02

  2. 11:55

  3. 11:49

  4. 11:43

  5. 11:13

  6. 11:00

  7. 10:51

  8. 10:35