Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke im DNS gefährdet das…

Viel Spaß...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Spaß...

    Autor: Jay Äm 09.07.08 - 10:17

    Viel Spaß beim fixen der DNS Server, die jeder heute haushaltsübliche Router eingebaut hat. Jeder Router ohne Autoupdate, der einem "normalen Menschen" gehört, wird niemals upgedatet. Das heißt, Angreifer attakieren einfach die typische DHCP-Range der großen Provider und greife so die dicke Kohle ab. Genial!

  2. Re: Viel Spaß...

    Autor: meta 09.07.08 - 11:29

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [viel Mist]

    ---

    Wenn man keine Ahnung hat... ;)
    Trifft hier besonders zu, denn einerseits halte ich dich nicht für einen Troll. Dafür wäre die Vorbereitungszeit einfach zu lange, nur um jetzt zu trollen. Andererseits fehlen dir wahrscheinlich nur die Grundlagen der Netzwerktechnik, um dieses Phänomen zu verstehen. Nicht böse sein, aber wenn man so einen Trick abziehen könnte, wäre das eine eigene Meldung wert und würde bereits millionenfach ausgenutzt werden. Seit Jahren.

    Die einfachen Leute werden auf andere Weise verarscht, meist weil sie einfach alles glauben. Die Herangehensweise mit DNS-Poisoning ist da schon eleganter, weil der DNS des Providers dann auf die falsche IP verweist.

    Dein Heimrouter sucht auch immer beim Provider-DNS, wenn eine netzfremde IP oder ein unbekannter Name eingegeben werden. Wäre ja sonst wenig praktisch mit dem ganzen Internet und so, wenn dein Router nicht zwischen LAN und WAN unterscheiden könnte. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. BWI GmbH, Germersheim
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  4. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00