1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Mobilfunkstudie: Kein Geld…

Danke Golem, gut gemacht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Golem, gut gemacht!

    Autor: regiedie1. 09.07.08 - 14:49

    Danke Golem, das war vortrefflich recherchiert und interessant zusammengestellt und aufbereitet.

  2. Re: Danke Golem, gut gemacht!

    Autor: Stammleser 09.07.08 - 15:02

    regiedie1. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke Golem, das war vortrefflich recherchiert und
    > interessant zusammengestellt und aufbereitet.

    Dem kann ich mich voll und ganz anschließen. Guter Artikel, gerne mehr davon!

  3. Re: Danke Golem, gut gemacht!

    Autor: M. Hahn 10.07.08 - 14:53

    regiedie1. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke Golem, das war vortrefflich recherchiert und
    > interessant zusammengestellt und aufbereitet.


    Na ja..., ich lese GOLEM sonst kaum, habe da nicht den Vergleich.
    Das statement jedenfalls
    "Kritiker fragen, warum das DMF hauptsächlich thermische Folgen untersucht hat."
    ist aber doch ein Zeichen für nicht-ganz-zu-ende-recherchieren.
    Der Satz trifft nicht zu.
    Das DMF hat NATÜRLICH in den Studien nach athermischen Effekten gesucht. Und nicht nach thermischen.
    Logischerweise.
    Weil: Die thermische Wirkungen sind bekannt, da muss man nicht mehr groß forschen, zudem gibt es eben dafür die Grenzwerte.
    Man hat allerdings, kurz gesagt, keine athermischen Wirkunden GEFUNDEN.
    Das ist freilch etwas anderes. Denn die verwendeten Feldintensitäten in den Versuchen waren nun einmal so angelegt, dass thermische Wirkungen nicht auftraten.
    Logischerweise.

    Wer Kritik üben will an den Versuchen, der muss belegen (nicht bloss behaupten), dass diese bewusst so angelegt wurden, dass bei nichtthermischen Feldintensitäten nichts gefunden wird.
    Da bin ich mal gespannt.

    Frentzel-Beyme hat es nicht mal geschafft, zum Abschlusskolloquium zu erscheinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spitta GmbH, Balingen
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. COGNOS AG, Idstein, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  2. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen
  3. Umweltprämie Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

  1. Staatssekretäre: Versorgungsstand Telefónicas "dramatischer als bei anderen"
    Staatssekretäre
    Versorgungsstand Telefónicas "dramatischer als bei anderen"

    Der Beirat der Bundesnetzagentur hat nicht nur die Telefónica wegen ihres Rückstands beim LTE-Ausbau kritisiert. Auch Vodafone und die Telekom hätten viel nachzuholen, heißt es.

  2. Nintendo: Pokémon Home Premium kostet 16 Euro im Jahr
    Nintendo
    Pokémon Home Premium kostet 16 Euro im Jahr

    Statt 30 können 6.000 Monsterchen gelagert werden: Im Februar 2020 soll die Verwaltungs-App Pokémon Home für Smartphones, Tablets und Nintendo Switch erscheinen. Selbst sparsame Spieler dürften langfristig kaum ohne die Premiumversion auskommen.

  3. Bestandsdaten: Justizministerin hält an Passwortherausgabe fest
    Bestandsdaten
    Justizministerin hält an Passwortherausgabe fest

    Die Pläne für die Herausgabe von Passwörtern an Behörden beunruhigen Datenschützer und Netzaktivisten. Zwar will die Bundesjustizministerin nun ihren Gesetzentwurf ändern, doch ganz verzichten will sie auf die Herausgabe nicht.


  1. 18:14

  2. 17:33

  3. 17:09

  4. 16:00

  5. 15:44

  6. 14:37

  7. 14:21

  8. 13:56