1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft stellt Windows 3.11 ein

Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: dfasg 11.07.08 - 10:09

    Für meinen 286er mit 4MB Speicher und 10MB Festplatte.

  2. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: FakeAufdecker 11.07.08 - 23:23

    dfasg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für meinen 286er mit 4MB Speicher und 10MB
    > Festplatte.

    Wohl kaum ;-)

    1) Der 286er konnte in Wirklichkeit nur max. 1 MB RAM verwalten. Davon DOS max. 640 KB als Haupstspeicher.

    2) Die Rechner die nur eine 10 MB HD eingebaut hatten, wurden üblicherweise nur mit 512 und 640 MB RAM ausgeliefert. Bessere Rechner mit 1 MB RAM hatten eine 20 MB HD eingebaut. Z.B mein Rechner von 1987. Wurde aber nur mit 12 MHz anstatt der schon damals erhältlichen 16 MHz getacktet. Also nur ein fast besserer Rechner ;-).

    3) Erst die NEAT-Boards, die Ende der 80er oder Anfang der 90er Jahre auf den Markt kamen, könnte man mit 4 MB RAM (direkt auf dem Board) bestücken. Da hatte aber niemand mehr 10 MB HDs eingebaut weil a) man die zu der Zeit gar nicht mehr kaufen konnte und b) es schon zu der Zeit erheblich größere HDs erhältlich waren.

    Außerdem, warum willst Du Win 3.11 WFW auf einem 286er Rechner installieren? Der i286 ist ein 16 Bit Prozessor. Nimm lieber einen 386er. Der 386SX tuts aber auch.

    :-))))))

  3. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: Bewunderer 12.07.08 - 01:28

    FakeAufdecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dfasg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Für meinen 286er mit 4MB Speicher und
    > 10MB
    > Festplatte.
    >
    > Wohl kaum ;-)
    >
    > 1) Der 286er konnte in Wirklichkeit nur max. 1 MB
    > RAM verwalten. Davon DOS max. 640 KB als
    > Haupstspeicher.
    >
    > 2) Die Rechner die nur eine 10 MB HD eingebaut
    > hatten, wurden üblicherweise nur mit 512 und 640
    > MB RAM ausgeliefert. Bessere Rechner mit 1 MB RAM
    > hatten eine 20 MB HD eingebaut. Z.B mein Rechner
    > von 1987. Wurde aber nur mit 12 MHz anstatt der
    > schon damals erhältlichen 16 MHz getacktet. Also
    > nur ein fast besserer Rechner ;-).
    >
    > 3) Erst die NEAT-Boards, die Ende der 80er oder
    > Anfang der 90er Jahre auf den Markt kamen, könnte
    > man mit 4 MB RAM (direkt auf dem Board) bestücken.
    > Da hatte aber niemand mehr 10 MB HDs eingebaut
    > weil a) man die zu der Zeit gar nicht mehr kaufen
    > konnte und b) es schon zu der Zeit erheblich
    > größere HDs erhältlich waren.
    >
    > Außerdem, warum willst Du Win 3.11 WFW auf einem
    > 286er Rechner installieren? Der i286 ist ein 16
    > Bit Prozessor. Nimm lieber einen 386er. Der 386SX
    > tuts aber auch.
    >
    > :-))))))
    >


    Bist du Monk oder was? :D

  4. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: FakeAufdecker 16.07.08 - 06:20

    Bewunderer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FakeAufdecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dfasg schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Für meinen 286er mit 4MB
    > Speicher und
    > 10MB
    > Festplatte.
    >
    > Wohl kaum ;-)
    >
    > 1) Der 286er konnte in
    > Wirklichkeit nur max. 1 MB
    > RAM verwalten.
    > Davon DOS max. 640 KB als
    >
    > Haupstspeicher.
    >
    > 2) Die Rechner die nur
    > eine 10 MB HD eingebaut
    > hatten, wurden
    > üblicherweise nur mit 512 und 640
    > MB RAM
    > ausgeliefert. Bessere Rechner mit 1 MB RAM
    >
    > hatten eine 20 MB HD eingebaut. Z.B mein
    > Rechner
    > von 1987. Wurde aber nur mit 12 MHz
    > anstatt der
    > schon damals erhältlichen 16 MHz
    > getacktet. Also
    > nur ein fast besserer Rechner
    > ;-).
    >
    > 3) Erst die NEAT-Boards, die Ende
    > der 80er oder
    > Anfang der 90er Jahre auf den
    > Markt kamen, könnte
    > man mit 4 MB RAM (direkt
    > auf dem Board) bestücken.
    > Da hatte aber
    > niemand mehr 10 MB HDs eingebaut
    > weil a) man
    > die zu der Zeit gar nicht mehr kaufen
    > konnte
    > und b) es schon zu der Zeit erheblich
    > größere
    > HDs erhältlich waren.
    >
    > Außerdem, warum
    > willst Du Win 3.11 WFW auf einem
    > 286er
    > Rechner installieren? Der i286 ist ein 16
    > Bit
    > Prozessor. Nimm lieber einen 386er. Der 386SX
    >
    > tuts aber auch.
    >
    > :-))))))
    >
    > Bist du Monk oder was? :D

    Nein natürlich nicht.

    Oh mein Gott, ich hatte "könnte" statt "konnte" geschrieben.

    ;-)

  5. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: Kwyjibo 22.07.08 - 08:07

    FakeAufdecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dfasg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > 1) Der 286er konnte in Wirklichkeit nur max. 1 MB
    > RAM verwalten. Davon DOS max. 640 KB als
    > Haupstspeicher.

    Falsch, der 286er konnte 16 MB addressieren: http://de.wikipedia.org/wiki/Intel_80286

  6. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: FakeAufdecker 23.07.08 - 09:04

    Kwyjibo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FakeAufdecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dfasg schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > 1) Der 286er konnte in
    > Wirklichkeit nur max. 1 MB
    > RAM verwalten.
    > Davon DOS max. 640 KB als
    > Haupstspeicher.
    >
    > Falsch, der 286er konnte 16 MB addressieren:
    > de.wikipedia.org

    Aber nur im Protected-Modus. Unter DOS wurde er im Real-Adress-Modus, also wie ein 8086/8088, betrieben.

    Es gab zwar Betriebssysteme unter denen der 80286 im Protectet-Modus betrieben wurde, ich glaube SCO XENIX 286 gehörte dazu, aber das ist ein anderes Thema.

    Aber schön dass Du die Wikipediaseite verlinkt hast. Hat es mich doch wieder daran erinnert dass Windows for Workgroups 3.11 gar nicht auf einem 286er-Rechner lief, sondern min. einen 386er erforderte. Somit ist nicht unwahrscheinlich, sondern gar nicht möglich dass der Themenersteller das WfW 3.11 auf einem 286er-Rechner eingesetzt hatte. ;-)

  7. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: Aquanox1968 10.11.08 - 05:43

    Mit dos usb und firewire ntfs - aspi treibern, die man einfach in die config.sys einbindet, kann man unter Dos7.1, das ja fat32 unterstützt, mit externen Usb Ide, Sata, cd/dvd laufwerken, usb sticks, digicams usw arbeiten und das mit nem Explorer und Startmenü (calmira) :-) ich rede aber tatsächlich von Wfw 3.11 wohlgemerkt..gg .und das mit nem Betriebssystem, das zu einem Zeitpunkt auf dem Markt kam, wo vermutlich einige Leser noch gar nicht auf der Welt waren :-)

  8. Re: Na dann muss ich mir noch schnell eine Version besorgen

    Autor: Aquanox1968 10.11.08 - 05:45

    Mit dos usb und firewire ntfs - aspi treibern, die man einfach in die config.sys einbindet, kann man unter Dos7.1, das ja fat32 unterstützt, mit externen Usb Ide, Sata, cd/dvd laufwerken, usb sticks, digicams usw arbeiten und das mit nem Explorer und Startmenü (calmira) :-) ich rede aber tatsächlich von Wfw 3.11 wohlgemerkt..gg .und das mit nem Betriebssystem, das zu einem Zeitpunkt auf dem Markt kam, wo vermutlich einige Leser noch gar nicht auf der Welt waren :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  3. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  4. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de