1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Wikipedia ist superschnell

Unix-Sprachen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unix-Sprachen?

    Autor: Daniel Herding 30.03.05 - 14:05

    Zum Screenshot des Encarta-Artikels über Linux:

    Was zum Teufel sind denn Unix-Sprachen? Und wo bleibt die Differenzierung zwischen Kernel und Betriebssystem?

    Soviel zum Thema "saubere Recherche".


    Daniel

  2. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Chaoswind 30.03.05 - 15:33

    Daniel Herding schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Screenshot des Encarta-Artikels über Linux:

    War mir noch gar nicht aufgefallen. Und schoen daneben die Pedia-Version :9

    > Was zum Teufel sind denn Unix-Sprachen? Und wo

    Vielleicht meinen die ja C. Wurde das nicht extra fuer Unix seinerzeit entwickelt? ;)

    > bleibt die Differenzierung zwischen Kernel und
    > Betriebssystem?

    Wuerde wohl zu tiefgruendig gehen.

    > Soviel zum Thema "saubere Recherche".

    Also auch wenn der Artikle fuer einen Fachmann einige Fehler hat, so muss ich sagen das der Artikel erstaunlich Neutral und richtig ist. Es steht nichts grundlegend falsches drin, es gibt keine grossartig unterschwelligen Beurteilungen, keine Wertung.
    Selbst Linus wird offen als Informatiker bezeichnet und nicht als Student wie meist ueblich.

    Also fuer einen Artikel in einem Microsoft-Produkt ist das erstaunlich gut. Wenn auch etwas kurz.

  3. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Casandro 30.03.05 - 15:59


    > Also fuer einen Artikel in einem Microsoft-Produkt
    > ist das erstaunlich gut. Wenn auch etwas kurz.

    Ja, es ist schon faszinierend, wie Microsoft unsere Erwartungen drückt. :)

  4. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: hasu 30.03.05 - 16:13

    Chaoswind schrieb:
    > Also auch wenn der Artikle fuer einen Fachmann
    > einige Fehler hat, so muss ich sagen das der
    > Artikel erstaunlich Neutral und richtig ist. Es
    > steht nichts grundlegend falsches drin, ...
    Doch! Schon der erste Satz ist falsch. Da steht, Linux sei vor allem von Torwald entwickelt worden. Der Kernel ist aber kein Betriebsystem, sondern nur EINE von vielen unerlässlichen Komponenten eines Betriebsystems.

    mfg hasu

  5. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Flashone 30.03.05 - 16:20

    Ich glaube mit Unix Sprache ist Unix Derivat gemeint.

  6. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Chaoswind 30.03.05 - 16:31

    hasu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Also auch wenn der Artikle fuer einen Fachmann
    > > einige Fehler hat, so muss ich sagen
    > > das der Artikel erstaunlich Neutral und
    > > richtig ist. Es steht nichts grundlegend
    > > falsches drin, ...
    > Doch! Schon der erste Satz ist falsch. Da steht,
    > Linux sei vor allem von Torwald entwickelt worden.

    Was stimmt. Zumindest in den ersten Versionen.

    > Der Kernel ist aber kein Betriebsystem, sondern
    > nur EINE von vielen unerlässlichen Komponenten
    > eines Betriebsystems.

    Darueber was das Betriebssystem ist und was dazu gehoert streiten sich immer wieder gerne Studierte ;)

    Wenn man es auf Kernel und Shell minimiert hat man mit dem Kernel doch genug teile die von Linus stammen ;)

    BTW Ich fasse die nicht-unterscheidung von Kernel und OS als Undifferenziert auf. Sowas stoert den Fachmann aber nicht den Laien der nur wissen will was Linux generell ist. Den duerfte eher stören das nicht zwischen Linux dem OS (manch einer nennt es auch Gnu/Linux) und Linux dem Kernel unterschieden wird, das nicht auf die Besonderheit der Distributionen eingegangen wird.

    Wie gesagt, fuer ein Produkt von _Microsoft_ ist der Artikel gut, nicht generel.

  7. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: hasu 30.03.05 - 16:46

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darueber was das Betriebssystem ist und was dazu
    > gehoert streiten sich immer wieder gerne Studierte
    > ;)

    Darüber das der Kernel alleine kein OS ist sind sich alle einig ;)

    > Wenn man es auf Kernel und Shell minimiert hat man
    > mit dem Kernel doch genug teile die von Linus
    > stammen ;)
    hr hr, das stimmt

    > BTW Ich fasse die nicht-unterscheidung von Kernel
    > und OS als Undifferenziert auf. Sowas stoert den
    > Fachmann aber nicht den Laien der nur wissen will
    > was Linux generell ist. Den duerfte eher stören
    > das nicht zwischen Linux dem OS (manch einer nennt
    > es auch Gnu/Linux) und Linux dem Kernel
    > unterschieden wird, das nicht auf die Besonderheit
    > der Distributionen eingegangen wird.
    >
    > Wie gesagt, fuer ein Produkt von _Microsoft_ ist
    > der Artikel gut, nicht generel.
    >
    Okay, dann sind unsere Ansichten doch nicht so verschieden.

    mfg hasu


  8. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Chaoswind 30.03.05 - 17:17

    hasu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Darueber was das Betriebssystem ist und was
    > > dazu gehoert streiten sich immer wieder gerne
    > > Studierte ;)
    > Darüber das der Kernel alleine kein OS ist sind
    > sich alle einig ;)

    Hm, da waer ich mir nicht so sicher. Emacs in den Kernel zu integrieren duerfte sehr einfach sein :>

    Aber ok, stammt auch nicht von Linus.

  9. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: Otto d.O. 30.03.05 - 17:32

    Vermutlich eine ungenaue/unpassende Übersetzung, die eigentlich "Dialekt" heissen sollte. Wobei man natürlich auch über diesen Begriff streiten könnte.



    Daniel Herding schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Screenshot des Encarta-Artikels über Linux:
    >
    > Was zum Teufel sind denn Unix-Sprachen? Und wo
    > bleibt die Differenzierung zwischen Kernel und
    > Betriebssystem?
    >
    > Soviel zum Thema "saubere Recherche".
    >
    > Daniel


  10. Re: Unix-Sprachen?

    Autor: hasu 30.03.05 - 18:13

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, da waer ich mir nicht so sicher. Emacs in den
    > Kernel zu integrieren duerfte sehr einfach sein
    > :>
    >
    > Aber ok, stammt auch nicht von Linus.
    Hm, hab mich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt :D

    Eigentlich wollte ich nur sagen, das GNU/Linux etwas anderes ist, als der von Torwald entwickelte Kernel. Das der Artikel diese Tatsache verschweigt, grenzt in meinen Augen an Falschinformation.

    mfg hasu


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 3,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05