1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Das iPhone 3G ist noch nicht…

Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: titrat 11.07.08 - 14:53

    > Peinlich für ein Mobiltelefon, das sich an Unternehmenskunden
    > richtet, ist, dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen.

    Jetzt mal im Ernst: Kennt irgendjemand irgendjemanden, der das schon mal genutzt hat?
    Falls ja: Auf welchem Smartphone?
    Die Windows-Mobile-Dinger könnten das zwar theoretisch, aber verhunzen dabei die Datei, und es nicht gerade bequem, auf diesen Winzdisplays etwas zu bearbeiten.
    Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe mir höchstens Anhänge von Mails damit an - bearbeiten wäre unzumutbar.

    Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht erlauben... :-)

  2. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: Flying Circus 11.07.08 - 14:57

    titrat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe
    > mir höchstens Anhänge von Mails damit an -
    > bearbeiten wäre unzumutbar.

    ACK.

    > Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy
    > Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die
    > Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht
    > erlauben... :-)

    Wäre ich froh, wenn die Arbeitsschutzrichtlinine die Benutzung von PowerPoint im Allgemeinen nicht erlauben würden *g* - das grenzt häufig an Körperverletzung, was man da als "Vortrag" geboten bekommt ...

  3. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: cdg 11.07.08 - 18:55

    ich benutze gerne meine offce 2003 Tabellen im Nokia E70.

    Man verliert zwar ein paar formatierungen, aber nichts wichtiges.
    So kann ich auch unterwegs mal schnell komplexere Berechnungen durchführen (lassen).

    Word benutze ich auch ganz gern, wenn der Text mal etwas länger werden soll, dann ist das besser, als der Notizblock. Den bentze ich aber auch gern, um Ihn immer syncron zu haben. Schade, dass es für Notizen bei Symbian keine Unterordner gibt, aber das ist wohl ein Luxusproblem.

    Die Excel und Word-Dateien packe ich immer in den Syncordner und schon ist es immer aktuell mit dem Rechner.

    Aber stimmt, viele können bestimmt auch ohne Office-Edit auskommen.

    Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy und Paste. Das ist lebensnotwendig und unterscheidet wohl auch ein Smartphone von einer Musicbox.


    titrat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Peinlich für ein Mobiltelefon, das sich an
    > Unternehmenskunden
    > richtet, ist, dass sich
    > Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen.
    >
    > Jetzt mal im Ernst: Kennt irgendjemand
    > irgendjemanden, der das schon mal genutzt hat?
    > Falls ja: Auf welchem Smartphone?
    > Die Windows-Mobile-Dinger könnten das zwar
    > theoretisch, aber verhunzen dabei die Datei, und
    > es nicht gerade bequem, auf diesen Winzdisplays
    > etwas zu bearbeiten.
    > Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe
    > mir höchstens Anhänge von Mails damit an -
    > bearbeiten wäre unzumutbar.
    >
    > Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy
    > Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die
    > Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht
    > erlauben... :-)


  4. Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: pfosten 11.07.08 - 19:27

    cdg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von einer Musicbox.


    LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle gleich von der Couch... wie kann man nur so technophil verblendet sein.... und wie konnte sich die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste .... prust

  5. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: Quizzler 11.07.08 - 19:33

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Ja, da saß immer einen neben dir und hat das zeug in den SteinRam gemeißelt.
    Der bestand aus schnell zu meißelndem Sandstein *jaja*

  6. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: rumme 11.07.08 - 19:33

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Undo ist noch viiiiiiiiiiiel wichtiger.
    Besonders im Wahren Leben ;-)


  7. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: Jay Äm 11.07.08 - 20:34

    Als Viewer habe ich sie jedenfalls schon benutzt, das war auch sehr praktisch. Aber bearbeiten? Hmmm, ich habe mal Ziffern in eine Excel-Tabelle eingetragen, das war auch recht praktisch. Aber auch nur einmal ^_^

  8. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: titrat 12.07.08 - 14:59

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch...

    Wenn man Dokumente erstellt oder bearbeitet, ist Copy&Paste tatsächlich essentiell.
    Bei MS-Word z.B. ist der am häufigsten genutzte Befehl - na rate mal: Copy&Paste! (laut Zahlen von Microsoft).

    > wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Naja, Bakterien, Amöben und Du kommen wohl gut ohne technischen Fortschritt aus - wir "technophil verblendeten" aber eben nicht.

  9. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: PeterPAN2008 21.08.08 - 22:21

    hier mal was zum Thema:

    http://www.programmiersprachen.de/forum/offene-clubboards/mobile-board/iphone-board/7199-copy-paste-mit-dem-iphone-3g/

    gruss
    markus

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust


  10. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: zu Apple umsteiger 26.03.09 - 05:37

    kommt schon, kommt schon, kommt schon !
    "Windows vs. Apple tonight"

    altes thema.....
    ich denke, es sind oft nur überzeugungen die solche streitigkeiten erzeugen.
    ich war früher einfach fasziniert von windows im pc wie im mobile sektor.
    du kannst alles verändern, du kannst alles neu gestallten, du kannst ständig (mit glück und viel spucke) alles mit allem verbinden.
    nachteil: vieren, Kopfschmerzen, keine kontinuität(wie mein texten) und oft einfach mit jedem erfolg weitere probleme.....
    ich schätze an apple: stabilität, sorgfalt, apple-familien-kompatibilität(zu100%), guten service und "mal ehrlich das design und die verarbeitung sind der hammer"

    persönliches fazit: apple geht macht spaß und gibt mir ein verlässlicheres gefühl!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Raum Frankfurt am Main
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service, Karlsdorf-Neuthard
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Hintergrundaktualisierung: iPhone-Corona-Warn-App funktioniert auch nicht immer
Hintergrundaktualisierung
iPhone-Corona-Warn-App funktioniert auch nicht immer

Die mangelnde Hintergrundaktualisierung scheint auch der Corona-Warn-App für iPhones zuzusetzen. Nun gibt es ein Update.

  1. Covid-19 Linux Foundation startet Initiative gegen die Pandemie
  2. Coronakrise Unternehmen könnten längerfristig auf Homeoffice setzen
  3. Coronakrise Die Maske schreibt mit