1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Das iPhone 3G ist noch nicht…

Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: titrat 11.07.08 - 14:53

    > Peinlich für ein Mobiltelefon, das sich an Unternehmenskunden
    > richtet, ist, dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen.

    Jetzt mal im Ernst: Kennt irgendjemand irgendjemanden, der das schon mal genutzt hat?
    Falls ja: Auf welchem Smartphone?
    Die Windows-Mobile-Dinger könnten das zwar theoretisch, aber verhunzen dabei die Datei, und es nicht gerade bequem, auf diesen Winzdisplays etwas zu bearbeiten.
    Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe mir höchstens Anhänge von Mails damit an - bearbeiten wäre unzumutbar.

    Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht erlauben... :-)

  2. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: Flying Circus 11.07.08 - 14:57

    titrat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe
    > mir höchstens Anhänge von Mails damit an -
    > bearbeiten wäre unzumutbar.

    ACK.

    > Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy
    > Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die
    > Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht
    > erlauben... :-)

    Wäre ich froh, wenn die Arbeitsschutzrichtlinine die Benutzung von PowerPoint im Allgemeinen nicht erlauben würden *g* - das grenzt häufig an Körperverletzung, was man da als "Vortrag" geboten bekommt ...

  3. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: cdg 11.07.08 - 18:55

    ich benutze gerne meine offce 2003 Tabellen im Nokia E70.

    Man verliert zwar ein paar formatierungen, aber nichts wichtiges.
    So kann ich auch unterwegs mal schnell komplexere Berechnungen durchführen (lassen).

    Word benutze ich auch ganz gern, wenn der Text mal etwas länger werden soll, dann ist das besser, als der Notizblock. Den bentze ich aber auch gern, um Ihn immer syncron zu haben. Schade, dass es für Notizen bei Symbian keine Unterordner gibt, aber das ist wohl ein Luxusproblem.

    Die Excel und Word-Dateien packe ich immer in den Syncordner und schon ist es immer aktuell mit dem Rechner.

    Aber stimmt, viele können bestimmt auch ohne Office-Edit auskommen.

    Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy und Paste. Das ist lebensnotwendig und unterscheidet wohl auch ein Smartphone von einer Musicbox.


    titrat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Peinlich für ein Mobiltelefon, das sich an
    > Unternehmenskunden
    > richtet, ist, dass sich
    > Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen.
    >
    > Jetzt mal im Ernst: Kennt irgendjemand
    > irgendjemanden, der das schon mal genutzt hat?
    > Falls ja: Auf welchem Smartphone?
    > Die Windows-Mobile-Dinger könnten das zwar
    > theoretisch, aber verhunzen dabei die Datei, und
    > es nicht gerade bequem, auf diesen Winzdisplays
    > etwas zu bearbeiten.
    > Bisher nutzte ich immer Windows-Mobile, aber sehe
    > mir höchstens Anhänge von Mails damit an -
    > bearbeiten wäre unzumutbar.
    >
    > Peinlich fände ich es eher, wirklich an dem Handy
    > Powerpoint-Folien zu erstellen - würden die
    > Arbeitsschutzrichtlinien wohl auch nicht
    > erlauben... :-)


  4. Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: pfosten 11.07.08 - 19:27

    cdg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von einer Musicbox.


    LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle gleich von der Couch... wie kann man nur so technophil verblendet sein.... und wie konnte sich die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste .... prust

  5. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: Quizzler 11.07.08 - 19:33

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Ja, da saß immer einen neben dir und hat das zeug in den SteinRam gemeißelt.
    Der bestand aus schnell zu meißelndem Sandstein *jaja*

  6. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: rumme 11.07.08 - 19:33

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Undo ist noch viiiiiiiiiiiel wichtiger.
    Besonders im Wahren Leben ;-)


  7. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: Jay Äm 11.07.08 - 20:34

    Als Viewer habe ich sie jedenfalls schon benutzt, das war auch sehr praktisch. Aber bearbeiten? Hmmm, ich habe mal Ziffern in eine Excel-Tabelle eingetragen, das war auch recht praktisch. Aber auch nur einmal ^_^

  8. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: titrat 12.07.08 - 14:59

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch...

    Wenn man Dokumente erstellt oder bearbeitet, ist Copy&Paste tatsächlich essentiell.
    Bei MS-Word z.B. ist der am häufigsten genutzte Befehl - na rate mal: Copy&Paste! (laut Zahlen von Microsoft).

    > wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust

    Naja, Bakterien, Amöben und Du kommen wohl gut ohne technischen Fortschritt aus - wir "technophil verblendeten" aber eben nicht.

  9. Re: Copy und Paste lebensnotwendig

    Autor: PeterPAN2008 21.08.08 - 22:21

    hier mal was zum Thema:

    http://www.programmiersprachen.de/forum/offene-clubboards/mobile-board/iphone-board/7199-copy-paste-mit-dem-iphone-3g/

    gruss
    markus

    pfosten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cdg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich absolut stören würde, wäre kein Copy
    > und
    > Paste. Das ist lebensnotwendig und
    > unterscheidet
    > wohl auch ein Smartphone von
    > einer Musicbox.
    >
    > LOL ........ lebensnotwendig ......... ich falle
    > gleich von der Couch... wie kann man nur so
    > technophil verblendet sein.... und wie konnte sich
    > die Menschheit überhaupt entwickeln ohne CopyPaste
    > .... prust


  10. Re: Peinlich ... dass sich Office-Dokumente nicht bearbeiten lassen

    Autor: zu Apple umsteiger 26.03.09 - 05:37

    kommt schon, kommt schon, kommt schon !
    "Windows vs. Apple tonight"

    altes thema.....
    ich denke, es sind oft nur überzeugungen die solche streitigkeiten erzeugen.
    ich war früher einfach fasziniert von windows im pc wie im mobile sektor.
    du kannst alles verändern, du kannst alles neu gestallten, du kannst ständig (mit glück und viel spucke) alles mit allem verbinden.
    nachteil: vieren, Kopfschmerzen, keine kontinuität(wie mein texten) und oft einfach mit jedem erfolg weitere probleme.....
    ich schätze an apple: stabilität, sorgfalt, apple-familien-kompatibilität(zu100%), guten service und "mal ehrlich das design und die verarbeitung sind der hammer"

    persönliches fazit: apple geht macht spaß und gibt mir ein verlässlicheres gefühl!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 19,95€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45