1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-Mobile…

Wer braucht schon Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht schon Apple?

    Autor: Birne 13.07.08 - 13:21

    Die Blenden die User doch nur mit ihrem "tollen" Produktdesign. Funktionstechnisch ist das iPhone doch reine Verarschung - da können die Konkurrenzgeräte von Nokia und Samsung mehr. Aber zumindest die Marketingabteilung von Apple versteht ihren Job...

  2. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: apfel 13.07.08 - 13:27

    wer braucht schon dich!
    nicht dass ich jetzt apple verteidigen will, aber du hast doch keine ahnung. nach den letzten ergebnissen nutzen die großzahl der user NUR telefonieren und sms dann kommt lange nix. dann kommt adressbuch und kalender. später die camera. der ganze andere kram ist unnütz. was soll ich also mit einem handy, das voll mit unsinnigem schwachsinn ist?
    Das konzept von apple ist einfach genial. kaufe ein gerät mit standardfunktionen und kaufe für wenig geld die software die du für deine ansprüche brauchst. da geht der markt hin und du wirst sehen, so wie nach itunes jeder handy hersteller meinte ein eigenes musikportal zu eröffnen werden die den gleichen weg gehen.

  3. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: oogliboogli 13.07.08 - 14:18

    apfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer braucht schon dich!
    > nicht dass ich jetzt apple verteidigen will, aber
    > du hast doch keine ahnung. nach den letzten
    > ergebnissen nutzen die großzahl der user NUR
    > telefonieren und sms dann kommt lange nix. dann
    > kommt adressbuch und kalender. später die camera.
    > der ganze andere kram ist unnütz. was soll ich
    > also mit einem handy, das voll mit unsinnigem
    > schwachsinn ist?
    > Das konzept von apple ist einfach genial. kaufe
    > ein gerät mit standardfunktionen und kaufe für
    > wenig geld die software die du für deine ansprüche
    > brauchst. da geht der markt hin und du wirst
    > sehen, so wie nach itunes jeder handy hersteller
    > meinte ein eigenes musikportal zu eröffnen werden
    > die den gleichen weg gehen.

    naja, ich nutze ziemlich alle funktionen meines handys und schreibe mir teilweise eigene tools dafür. und genial ist das konzept von apple nicht, eher altbacken. frag mal jemanden, der bei SAP arbeitet, nach kostenpflichtigen erweiterungen. oder einen microsoftmitarbeiter. oder auch einen bei IBM.

    das konzept ist alt, sehr alt.

    wenn du das genial findest, fein. dann findest du bestimmt auch feuer genial. oder elektrizität. oder auch das rad. ist schon fazinierend, nicht wahr?

    nichts gegen apple, aber itunes ist nicht genial. ist nur als erster dienst mit einem konzept gestartet, dass damals 30 andere firmen auch schon umsetzten. apple war eben als erster fertig, mehr nicht. technisch gesehen ist und bleibt itunes müll. von performanter programmierung hat bei apple allerdings sowieso noch nie jemand gehört, sonst hätte macosx einen ordentlichen kernel und wäre wenigstens halb so schnell wie macos9 (vordarwinzeit).

    und was heißt "letzte ergebnisse"? welche ergebnisse von wem? hat jemand eine studie gemacht? wer? mit welchem thema? wieviele probanden wurden befragt? wie war die fragestellung? gab es kontrollgruppen?
    ist die studie repräsentativ? gibt es vergleichsstudien?

    was du schreibst, ist gelinde gesagt, unsinn. nutzerverhalten ist so unterschiedlich wie die nutzer. den kalender nutze ich bei meinem smartphone nie, dafür aber ausgiebig den pdf-reader. sms schreibe ich nicht, dafür aber emails. du siehst, ich stehe im völligen widerspruch zu deiner angeblichen studie. die meisten meiner bekannten halten es allerdings ähnlich, keiner würde sms verschicken, da kommt eher eine richtige mail. niemand nutzt den kalender. aber viele die weckerfunktion und/oder kamera (5 megepixel reichen durchaus für kleinformat).




  4. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: Birne 13.07.08 - 16:11

    apfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wer braucht schon dich!
    > nicht dass ich jetzt apple verteidigen will, aber
    > du hast doch keine ahnung.

    Und was hat das mit meiner Aussage zutun, daß Apple weniger Funktionen für teureres Geld verkauft als die Konkurrenz? Lies (und verstehe) erstmal einen Post bevor du darauf antwortest, du Schmock! :-P

    Und falls du nicht weiß, was ein "Schmock" (Achtung, nicht mir "Smok" verwechseln!) - go this way: http://de.wikipedia.org/wiki/Schmock


  5. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: Mr. S 13.07.08 - 17:25

    Junge, du schreibst auch Unsinn. Es behauptet keiner, dass Apple die Erfinder des Prinzips sind. Gewiss nicht, das gab's (fast) alles schon vorher. Aber was du nicht verstanden hast: Das ist egal, darauf kommt es gar nicht an. Es kommt darauf an, wie gut etwas funktioniert, da kann man sogar auf gewisse Komponenten verzichten. Die Hardware muss nicht auf dem allerneusten Stand sein, es muss nicht ein komplettes Software-Angebot vorhanden sein und die Programmierung muss nicht superoptimiert sein. Das Ding muss Spaß machen und einen guten Workflow gewährleisten!

    Du nutzt keinen Kalender beim Handy und ich sag dir auch warum: Weil der erstens in der Regel unübersichtlich und schlecht zu bedienen ist und sich beim synchronisieren mit dem Computer nicht richtig ins System integriert. Anders beim iPhone. Ich verwalte meine Adressen und Termine mit meinem Mac und muss bloß noch mein iPhone anschließen und mit nur einem Klick ist alles synchronisiert. Ich brauch keine Zusatzsoftware des Handyherstellers, die dann auch noch völlig autonom funktioniert, sondern kann von jedem wichtigen Programm aus auf meine Termine und Adressen zugreifen. Hunderptozent zentral. Das ist das Geniale daran.

    Apple produziert auch Mist, keine Frage und vieles könnte noch viel besser sein. Aber nur, weil irgendeiner vorher schon eine Technik erfunden aber schlecht oder zu isoliert umgesetzt hat, muss Apples Variante nicht gleich abgelehnt werden. Jeder, dem ich das iPhone mal in die Hand gegeben habe, war vom Bedienkonzept sofort überzeugt und konnte ohne Anleitung damit umgehen. Sogar meine 5-jährige Nichte konnte ohne große Erklärungen das iPhone bedienen! Sie hat mir nur einmal kurz zugeschaut und wusste gleich, wie man durch Bilder-Alben blättert, wieder ins Hauptmenü navigiert und Spiele startet.

    Ich behaupte nicht, dass Apples Produkte der Weisheit letzter Schluss ist. Auch da gibt es enervierende Momente und Optimierungsbedarf. Aber wo Apple meines Erachtens trotzdem ungeschlagener Meister ist, ist der Bereich intuitiver Bedienkonzepte. Gemäß dem, was du schreibst, schließe ich, dass du weder Mac noch iPhone besitzt.

    Außerdem: "nutzerverhalten ist so unterschiedlich wie die nutzer" stimmt nur im Detail. Nutzerverhalten lässt sich messen und du wärst überrascht, wie viele Gemeinsamkeiten und grundlegende Messwerte es bei der Bedienung von Geräten gibt, auch bei völlig unterschiedlichen Benutzern. Nicht umsonst ist Interface-Design ein Studiengang.

    Und da du es scheinbar mit der Evidenz von empirischen Daten ganz genau nimmst, noch ewas zu dem Punkt "nichts gegen apple, aber itunes ist nicht genial. ist nur als erster dienst mit einem konzept gestartet, dass damals 30 andere firmen auch schon umsetzten". Da möchte ich nämlich gerne mal wissen, welche 30 Firmen waren das denn namentlich? Hatten die alle eine One-Click-Funktionalität zum Kauf von mp3-Files zu einem so günstigen Preis? Einen übersichtlichen Shop mit Hörproben in hoher Qualität? Integrierte sich der Download gleich in die Software, mit der die mp3-Files verwaltet werden können und war direkt auf den mp3-Player incl. Cover aufzuspielen? Und vor allem: Gab es das gleiche umfangreiche mp3-Angebot? Klar, mp3-Shops gab's schon früher, aber die waren alle ohne Ausnahme deutlich umständlicher.


  6. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: Hans Klaus 13.07.08 - 18:40

    Birne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Blenden die User doch nur mit ihrem "tollen"
    > Produktdesign. Funktionstechnisch ist das iPhone
    > doch reine Verarschung - da können die
    > Konkurrenzgeräte von Nokia und Samsung mehr. Aber
    > zumindest die Marketingabteilung von Apple
    > versteht ihren Job...


    Warum ist es " funktionstechnisch " reine verarschung ??
    Wenns geht bring fakten, und kein stammtischgeschwätz....

    Hans Klaus

  7. Logik

    Autor: HansGerhard 13.07.08 - 20:20

    Mir scheint, hier haben es viele immer noch nicht kapiert.

    Das Apple-Bedienkonzept liegt meilenweit von dem entfernt, was andere Hersteller machen --> leichtere Bedienung. Wer ein anders bedienbares Handy nimmt, wird schon wissen was er tut; aber er ist nicht Mittelpunkt der Welt!!!

    Die meisten meiner Bekanntschaft sind genervt von der merkwürdigen Bedienung der Handys (im Allgemeinen), dafür gibt es dann dutzende unterschiedliche Geräte jeden Herstellers.

    Bei Apple gibt es nur EIN Modell. Schon mal aufgefallen?!?

  8. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: zilti 13.07.08 - 21:57

    Hans Klaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Birne schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Blenden die User doch nur mit ihrem
    > "tollen"
    > Produktdesign. Funktionstechnisch
    > ist das iPhone
    > doch reine Verarschung - da
    > können die
    > Konkurrenzgeräte von Nokia und
    > Samsung mehr. Aber
    > zumindest die
    > Marketingabteilung von Apple
    > versteht ihren
    > Job...
    >
    > Warum ist es " funktionstechnisch " reine
    > verarschung ??
    > Wenns geht bring fakten, und kein
    > stammtischgeschwätz....
    >
    > Hans Klaus


    Ich hab mal ne Liste gesehen, weiss aber nicht mehr alles. Man kann z.B. keine MMS verschicken. So wie ich Apple kenne, wird auch kein Radio vorhanden sein. Java ME fehlt ebenfalls und wird meines Wissens gerade von Sun portiert. Die Kameraqualität reicht nicht zum Drucken. Die Akkulaufzeit ist fürn Arsch. Und einiges mehr...

  9. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: ichse 13.07.08 - 23:53

    zilti schrieb:

    > Ich hab mal ne Liste gesehen, weiss aber nicht
    > mehr alles. Man kann z.B. keine MMS verschicken.
    > So wie ich Apple kenne, wird auch kein Radio
    > vorhanden sein. Java ME fehlt ebenfalls und wird
    > meines Wissens gerade von Sun portiert. Die
    > Kameraqualität reicht nicht zum Drucken. Die
    > Akkulaufzeit ist fürn Arsch. Und einiges mehr...

    Schreib: "veraltete" Liste, noch dazu von Nichtkennern (und Neidern)

    zB MMS-Versand ist bei befreiten iPhones schon lange möglich

    Nur - wer brauchts? Mit meinem Handmobil habe ich noch nie eine MMS versandt und ich werde das auch NIE tun. Wozu???
    Mit einem iPhone würde ich das auch nicht (wenn ich eines hätte...)

  10. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: GG 14.07.08 - 00:23

    MMS es geht immer noch nicht - es sein denn man nimmt drittsoftware ...
    ob man fürs telefonierena auch drittsoftware braucht? - würde mich bei apple nicht überraschen ...

    ;-)

  11. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: mm 14.07.08 - 04:58

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MMS es geht immer noch nicht - es sein denn man
    > nimmt drittsoftware ...
    > ob man fürs telefonierena auch drittsoftware
    > braucht? - würde mich bei apple nicht überraschen
    > ...
    >
    > ;-)

    also mms kann man jawohl nicht mit telefonieren vergleichen :D
    weder ich noch alle leute aus meinem bekanntenkreis haben jemals mms benutzt (außer die mms zur aktivierung von mms^^) und ich hab zwar keine fakten aber ich bin ziemlich sicher, dass es dem großteil der bevölkerung auch so geht...die meisten können sms haben es aber nicht aktiviert usw. außerdem gibt es ja jetzt den app store und eine mms app wird jawohl nicht schwer zu programmieren sein. ich würde sie allerdings nicht installieren;)



  12. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: melloman 14.07.08 - 08:41

    mm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GG schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > MMS es geht immer noch nicht - es sein denn
    > man
    > nimmt drittsoftware ...
    > ob man fürs
    > telefonierena auch drittsoftware
    > braucht? -
    > würde mich bei apple nicht überraschen
    >
    > ...
    >
    > ;-)
    >
    > also mms kann man jawohl nicht mit telefonieren
    > vergleichen :D
    > weder ich noch alle leute aus meinem
    > bekanntenkreis haben jemals mms benutzt (außer die
    > mms zur aktivierung von mms^^) und ich hab zwar
    > keine fakten aber ich bin ziemlich sicher, dass es
    > dem großteil der bevölkerung auch so geht...die
    > meisten können sms haben es aber nicht aktiviert
    > usw. außerdem gibt es ja jetzt den app store und
    > eine mms app wird jawohl nicht schwer zu
    > programmieren sein. ich würde sie allerdings nicht
    > installieren;)
    >

    Also ich hab ein iPhone 3G und zu Hause eine komplette Apple Umgebung. Das war jedoch nicht immer so. Früher alles auf Windows und als Handy ein HTC P3300 mit Windows Mobile. Mit kompletter Umgebung meine ich Rechner im Büro und Rechner im Wohnzimmer für Multimedia.

    Seit Apple habe ich z.B. Musik im Wohnzimmer, im Büro nud im Badezimmer. Je nachdem wo ich gerade Musik hören will. Seit dem iPhone kann ich die ganze Musik auch direkt fernsteuern.

    Wer hier blöd rumtrollt, das Gerät sei veraltet, tauge nichts und könne nichts, hat keine Ahnung oder ist bloss neidisch.

  13. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: yellowman 14.07.08 - 09:34

    melloman schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seit Apple habe ich z.B. Musik im Wohnzimmer, im
    > Büro nud im Badezimmer. Je nachdem wo ich gerade
    > Musik hören will. Seit dem iPhone kann ich die
    > ganze Musik auch direkt fernsteuern.

    Erinnert mich irgendwie an den Film "Twins" mit Schwarzenegger. Wurdest du auch auf einer einsamen Insel in der Karabik aufgezogen? Musik in Wohnzimmer, Büro und Badezimmer gibt es mind. schon seit über 50 Jahren - dazu braucht es kein Apple?

    BTW: Mal von MMS ab... UMTS beherrscht die Schleuder auch nicht! :-P


  14. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: Birne 14.07.08 - 09:43

    Hans Klaus schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Warum ist es " funktionstechnisch " reine
    > verarschung ??
    > Wenns geht bring fakten, und kein
    > stammtischgeschwätz....
    >
    > Hans Klaus

    Guckst du HIER:

    http://www.areamobile.de/datenblatt/Apple_iPhone/Nokia_N95/Samsung_SGH-G800/Samsung_SGH-G600/1068_1006_1328_1263_0.html

    ...klick dich einfach durch die Reiter und du wirst sehen =)

  15. Re: Logik

    Autor: Schleusser 14.07.08 - 11:05

    HansGerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Apple gibt es nur EIN Modell. Schon mal
    > aufgefallen?!?


    Das ist aber wohl doch totaler Humbug. "WOOOOW, Apple ist so geil, die brauchen nur ein Modell um alle Kunden zufrieden zu stellen, auch wenn das mehr als fünf mal soviel kostet wie das Durchschnittshandy".

    Sorry, aber das ist echt totaler Quark.

    Und, um die Suppe ein wenig zu würzen: So kann echt nur ein Apple-Fanboy argumentiert.

    PS: Ausserdem ist das falsch, es gibt jetzt zwei Modelle. Vielleicht war das Erste doch nicht so der Hammer?

  16. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: melloman 14.07.08 - 12:14

    na klar gibts das schon ewig, doch mach das mal mit einem Windows Rechner, einem Windows Phone und einem Access Point.

    yellowman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > melloman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Seit Apple habe ich z.B. Musik im Wohnzimmer,
    > im
    > Büro nud im Badezimmer. Je nachdem wo ich
    > gerade
    > Musik hören will. Seit dem iPhone kann
    > ich die
    > ganze Musik auch direkt fernsteuern.
    >
    > Erinnert mich irgendwie an den Film "Twins" mit
    > Schwarzenegger. Wurdest du auch auf einer einsamen
    > Insel in der Karabik aufgezogen? Musik in
    > Wohnzimmer, Büro und Badezimmer gibt es mind.
    > schon seit über 50 Jahren - dazu braucht es kein
    > Apple?
    >
    > BTW: Mal von MMS ab... UMTS beherrscht die
    > Schleuder auch nicht! :-P
    >
    >


  17. Re: Wer braucht schon Apple?

    Autor: Obstler 14.07.08 - 14:04

    Wenn du schon Vergleichsseiten lieferst, dann vergleich doch bitte auch mit dem iPhone 3G und nicht mit dem mittlerweile ein Jahr 1. iPhone. Obwohl das "alte" im Vergleich mit den Tastenmonstern ziemlich gut abschneidet.



    Birne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hans Klaus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum ist es " funktionstechnisch "
    > reine
    > verarschung ??
    > Wenns geht bring
    > fakten, und kein
    > stammtischgeschwätz....
    >
    > Hans Klaus
    >
    > Guckst du HIER:
    >
    > www.areamobile.de
    >
    > ...klick dich einfach durch die Reiter und du
    > wirst sehen =)
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. ansonic Funk- und Antriebstechnik GmbH, Essen
  4. Gingco Systems GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de