Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festplatte mit 500 GByte und USB…

Und wieviele Platten hat die ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Mal anders ... 15.07.08 - 09:24

    Wenn es drei sind, dann kann ich das keinem Empfehlen. Die kleinen Platten sind einfach zu eng - siehe Samsung. Wärend des Betriebes beim Lesen/Schreiben einfach mal liebevoll auf das Gehäuse klopfen, so produziert man in millisekunden Schrott.


    -

  2. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: hmmm 15.07.08 - 09:29

    Mal anders ... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn es drei sind, dann kann ich das keinem
    > Empfehlen. Die kleinen Platten sind einfach zu eng
    > - siehe Samsung. Wärend des Betriebes beim
    > Lesen/Schreiben einfach mal liebevoll auf das
    > Gehäuse klopfen, so produziert man in
    > millisekunden Schrott.
    >
    > -
    >
    >
    check ich nicht, ich dachte die kleinen notebookfestplatten halten sogar mehr aus als die 3,5


  3. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Jay Äm 15.07.08 - 10:20

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > check ich nicht, ich dachte die kleinen
    > notebookfestplatten halten sogar mehr aus als die
    > 3,5

    Im Prinzip schon. Wenn natürlich sehr viele Scheiben in den Platten hängen, alles dicht an dicht, kann das zu ganz neuen Problemen führen. Aber wie gesagt, im Prinzip hast Du schon recht. Meistens sind die kleinen Platten stabiler als die großen, weil bei Aufschlag nach einem Fall wesentlich geringere g-Kräfte entwickelt werden.

  4. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 11:40

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Prinzip schon. Wenn natürlich sehr viele
    > Scheiben in den Platten hängen, alles dicht an
    > dicht, kann das zu ganz neuen Problemen führen.
    > Aber wie gesagt, im Prinzip hast Du schon recht.
    > Meistens sind die kleinen Platten stabiler als die
    > großen, weil bei Aufschlag nach einem Fall
    > wesentlich geringere g-Kräfte entwickelt werden.

    Und wie bitte soll eine kleine Platte weniger g-Kräfte entwickeln? Das einzige, was dies verringen kann ist das Gehäse drumrum (dämpfungswirkung), das hat aber mit der Platte selbst nichts zu tun.
    Insofern ist Deine Aussage, ganz offen gesagt, Quatsch.

    Gruß
    Tantalus

  5. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Pady 15.07.08 - 12:26

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Prinzip schon. Wenn natürlich sehr
    > viele
    > Scheiben in den Platten hängen, alles
    > dicht an
    > dicht, kann das zu ganz neuen
    > Problemen führen.
    > Aber wie gesagt, im Prinzip
    > hast Du schon recht.
    > Meistens sind die
    > kleinen Platten stabiler als die
    > großen, weil
    > bei Aufschlag nach einem Fall
    > wesentlich
    > geringere g-Kräfte entwickelt werden.
    >
    > Und wie bitte soll eine kleine Platte weniger
    > g-Kräfte entwickeln? Das einzige, was dies
    > verringen kann ist das Gehäse drumrum
    > (dämpfungswirkung), das hat aber mit der Platte
    > selbst nichts zu tun.
    > Insofern ist Deine Aussage, ganz offen gesagt,
    > Quatsch.
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >
    >
    Mehr Masse=>G

  6. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 12:43

    Pady schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr Masse=>G

    Aaaargh... Wo hast Du denn den Blödsinn her? G ist ein Beschleunigungswert, gemessen in m/s², wo bitte spielt da die Masse eine Rolle?

    Gruß
    Tantalus

  7. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Mal anders 15.07.08 - 13:56

    Da durch, daß bei drei Platten und einer Bauhöhe von 9,5mm auch gleich drei Köpfe verbaut sind, ist die Empfindlichkeit solcher Platten extremst hoch. Wenn die Platte z.B. ein "Free fall sensor" hat d.h. das die Platte bei einem freien Fall die Köpfe park, dann ist es "halb so schlimm". Samsung dacht wohl das diese Erungenschaft für die Katz ist ... also obacht beim Kauf einer Notebookplatte ...


  8. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Mal anders 15.07.08 - 13:57

    Die Beschleunigung bleibt immer die gleiche, allerdings ist die Energie beim Aufprall einer 3,5" Platte höher ...

  9. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: Süden 15.07.08 - 19:28

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pady schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mehr Masse=>G
    >
    > Aaaargh... Wo hast Du denn den Blödsinn her? G ist
    > ein Beschleunigungswert, gemessen in m/s², wo
    > bitte spielt da die Masse eine Rolle?
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >
    >

    Du hast natürlich Recht, "Pady" liegt ein klein wenig daneben. Manchmal ist es ärgerlich, wie verbissen manche an einer falschen Aussage hängen bleiben. Offenbar wusste er/sie nicht, was G bedeutet, meinte vielleicht sogar, es stünde für Gramm ;).

  10. Re: Und wieviele Platten hat die ?

    Autor: hmmm 15.07.08 - 21:16

    Mal anders schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da durch, daß bei drei Platten und einer Bauhöhe
    > von 9,5mm auch gleich drei Köpfe verbaut sind, ist
    > die Empfindlichkeit solcher Platten extremst hoch.
    > Wenn die Platte z.B. ein "Free fall sensor" hat
    > d.h. das die Platte bei einem freien Fall die
    > Köpfe park, dann ist es "halb so schlimm". Samsung
    > dacht wohl das diese Erungenschaft für die Katz
    > ist ... also obacht beim Kauf einer Notebookplatte
    > ...
    >
    >

    boa na endlich mal ne gute antwort, immer dieses "ich bin schlauer als du blabla..."

    ne also hät ich jetzt echt nicht gedacht das dieweniger aushalten als die großen. ichd achte immer die halten halt mehr aus, weil für notebooks und die werden ja bekanntlich mehr rumgetragen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  3. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  4. Continental AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Macbook-Reparatur: Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks
    Macbook-Reparatur
    Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks

    Auch Apple selbst bestätigt es, aber nur intern: Die dritte Generation der Butterfly-Tastatur ist besser vor Ausfällen geschützt. Wer ein älteres Apple-Notebook hat, erhält die neue Generation allerdings auf gar keinen Fall - Kunden müssen sich mit fehleranfälligen Tastaturen herumschlagen.

  2. Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer
    Tom Gruber
    Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

    Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

  3. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.


  1. 08:53

  2. 07:26

  3. 22:45

  4. 19:19

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 16:41

  8. 16:05