1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU will Preis für SMS-Roaming auf unter…

11 Cent für NICHTS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 11 Cent für NICHTS?

    Autor: sl0w 15.07.08 - 13:06

    Diese Abzocke der kapitalistischen Großkonzerne erinnert mich immer wieder an Mentors letzte Worte:

    [...] for what could be dirt-cheap if it wasn't run by profiteering gluttons, and you call us criminals.

    Mit dem Abfallprodukt SMS eine derartige Abzocke zu veranstalten und das geraubte Geld zusätzlich noch als Quersubventionierung irgendwelcher wahnwitziger, kranker Ideen zu nutzen... da fällt einem schon gar kein Begriff mehr ein, was Manager sind, die die Gesellschaft derart abzocken!

    Leider werden diese vor nichts zurückschreckenden Oligopole auch nicht durch den Markt reguliert, daher muß mal wieder der Staat eingreifen.

  2. Re: 11 Cent für NICHTS?

    Autor: Wurstpelle 15.07.08 - 16:40

    sl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Abzocke der kapitalistischen Großkonzerne
    > erinnert mich immer wieder an Mentors letzte
    > Worte:
    >
    > [...] for what could be dirt-cheap if it wasn't
    > run by profiteering gluttons, and you call us
    > criminals.
    >
    > Mit dem Abfallprodukt SMS eine derartige Abzocke
    > zu veranstalten und das geraubte Geld zusätzlich
    > noch als Quersubventionierung irgendwelcher
    > wahnwitziger, kranker Ideen zu nutzen... da fällt
    > einem schon gar kein Begriff mehr ein, was Manager
    > sind, die die Gesellschaft derart abzocken!
    >
    > Leider werden diese vor nichts zurückschreckenden
    > Oligopole auch nicht durch den Markt reguliert,
    > daher muß mal wieder der Staat eingreifen.

    Bla bla. Der Staat solls mal wieder richten. Aber wehe der Staat tut mal was, was dir weh tut, dann ist der Staat plötzlich wieder der Böse.

    Und wer ist der Staat? Von den sesselpupsenden Volksvertretern (!) mal abgesehen: Du. Und der ganze Rest. Und da liegt der Hase begraben: weil du und der ganze Rest zu faul ist selbst für eine Lösung zu sorgen - man muß ja keine SMS benutzen, wenn sie einem zu teuer ist - dann soll wieder irgendein Buhmann ran und den Drecksjob für dich erledigen.

    Es ist sooo einfach: Preise sind ein Maßstab für die Gier der Konsumenten. Je gieriger sie danach sind, desto mehr kann man aus ihnen rausziehen. Wenn der Preis weh tut und der Absatz zurückgeht (bzw. der Erlös geringer wird), erst dann bewegt sich was. Daran wird kein Staat etwas ändern, außer er setzt die Marktwirtschaft außer Funktion. Na gut, dann kannste auch gleich zum Onkel Putin auswandern. Oder zum gelben Schlitzauge. Hier, bei uns, mußt du als Konsument selber den Arsch hochkriegen! Also tu mal was.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.08 16:40 durch Wurstpelle.

  3. Re: 11 Cent für NICHTS?

    Autor: Flying Circus 15.07.08 - 16:45

    Wurstpelle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder zum gelben Schlitzauge

    Rassist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. OAS Automation GmbH, Bremen
  4. Stadt Neumünster, Neumünster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11