Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorabtest: Radeon 4870 X2 schlägt…
  6. Thema

430 Watt - noch alles klar im Kopf?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: hanky 15.07.08 - 13:27

    Mäuschen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > F.K. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dr_ole schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mal kurz zu deiner
    > Überschrift... Nein sind
    > sie
    > nicht,
    > sonst würd ja niemand so ne
    > dinger
    >
    > bauen...
    >
    > ichkanns auch echt
    > nicht
    > verstehen, überall redet
    > man von
    >
    > Energiesparen und TReibhausefekt und bei
    >
    > den
    > dingern musste dir quasi ein eigenes
    >
    > Kraftwerk
    > bauen...
    >
    > Verückte Welt.
    > Die Autofahrer will man zwingen
    > kleinere und
    > sparsamere Autos zu kaufen und die
    > Spieler
    > vergeuden immer mehr Energie. Hier sollte
    > die
    > Politik einmal ansetzen. Ein Verbot solcher
    >
    > Grafikkarten würde neben der Natur auch dem
    >
    > Jugendschutz nützen. Wenn es keine solchen
    > Karten
    > mehr gibt können die auch keine
    > Killerspiele mehr
    > spielen.
    >
    > Das Argument mit den Killerspielen finde ich sehr
    > interessant. Ja es stimmt, die Verbreitung von
    > Killerspielen kann man kaum verhindern. Die
    > Verbreitung von Grafikkarten dagegen schon. Wenn
    > man die Dinger verbietet und die Einfuhr untersagt
    > dann können früher oder später keine Killerspiele
    > bei uns gespielt werden.


    ja lasst uns alles verbieten. warum sollte der Mensch auch Unterhaltung haben. Spass passt ja nicht mehr in unsere Gesellschaft. Der Mensch wird ein Sklave seiner selbst und auch die kleinsten Spässe werden einem Verboten.
    Bei jedem Amoklauf auf die Killerspiele zeigen und sagen: "Pöööse, verbrennt es" ohne auch nur 2 sekunden das Hirn einzuschalten. Wenn ich dann morgens was lese von Zelda und Killerspiel, muss ich dann doch wieder schmunzeln. Wieviele Leute, die keine Ahnung haben von Games müssen denn noch ihre besorgte Meinung äussern. Ich könnte auch mal alle Amokläufe durchgehen und denken: "hm die gingen alle zur Schule-->Schule macht aggressiv-->verbietet sie!"
    Und dann Abends um 8!! schaue ich mir die Nachrichten an, und sege verblutende Kriegsopfer etc. Um diese Zeit sind auch meine Kinder noch wach und selbst ich kriege(als eingefleischter, böser, demoralisierter Gamer) noch eine Gänsehaut bei den Bildern.

    hank


    ---Für weniger Verbote auf der Welt---

  2. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: d2 15.07.08 - 13:27

    LFIgor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wattwurrrrm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ikea7 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Leistung hin oder her, aber
    > max. 430 Watt,
    > das
    > kann nur ein blöder
    > Scherz sein. Dann
    > noch einen
    > Staubsauger
    > an und die Sicherung
    > fliegt im 3D
    > Spiel
    > raus oder was?
    >
    > Das ist wirklich
    > ein bisschen sehr
    > übertrieben...wenn man
    > überlegt dass man dafür 2-3
    > SERVER betreiben
    > kann...
    >
    > Naja also nen "richtiger" Server mit 4 - 8 CPU
    > Kernen, womöglich auch nich FB-Dimms wenns n Intel
    > Server ist....dann hochdrehende SAS Platten....ich
    > denke mal das übertsteigt nen Gaming PC dann doch
    > bei weitem.

    Nö nicht wirklich, kleine Server brauchen nicht die Welt
    Quadcore ~100 Watt
    Board, RAM, usw. ~30 Watt
    Controller ~20 Watt
    SAS ~15 Watt
    Und das sind Vollastwerte.
    Mit rund 200 Watt hat man schon ein ordentliches Gerät.

    Teurer ist es das ganze zu kühlen 2-4 fache Watt-Kosten.

  3. Grillsaison eröffnet

    Autor: Grillmaster 15.07.08 - 13:28

    Ikea7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leistung hin oder her, aber max. 430 Watt, das
    > kann nur ein blöder Scherz sein. Dann noch einen
    > Staubsauger an und die Sicherung fliegt im 3D
    > Spiel raus oder was?


    Endlich wieder ein neuer Grill den nur Dumme Gamer kaufen werden.

  4. Re: Hirn einschalten

    Autor: dr_ole 15.07.08 - 13:29

    das auto an sich ist auch kein problem, sondern viel mehr der umfang in dem es genutzt wird. Ich kenn viele Leute, die bei bestem Wetter für 5 km das auto anwerfern und das ist ein problem...

    Ich fahre bei gutem Wetter mit'm Rad zur arbeit(sind 20 km) und ich gefärde damit nicht meinen Job...

    Autofahrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > F.K. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Verückte Welt. Die
    > Autofahrer will man
    > zwingen
    > kleinere und
    > sparsamere Autos zu
    > kaufen und die
    >
    > Spieler vergeuden immer mehr
    > Energie. Hier
    > sollte
    > die Politik einmal
    > ansetzen. Ein
    > Verbot solcher
    > Grafikkarten
    > würde neben
    > der Natur auch dem
    > Jugendschutz
    > nützen.
    > Wenn es keine solchen Karten
    > mehr
    > gibt
    > können die auch keine Killerspiele mehr
    >
    > spielen.
    >
    > Du solltest erst mal das Hirn
    > einschalten, bevor
    > Du postest. Hast Du auch
    > nur einen blassen
    > Schimmer, wieviel Energie
    > 100 km Autofahren
    > verpustet? JEDER Autofahrer
    > verbläst mehr, als so
    > eine Grafikkarte,
    > selbst, wenn sie 24/7/365 in
    > Betrieb wäre.
    >
    > So ein großer Umweltverschmutzer ist das Auto auch
    > nicht. Ausserdem ist es für viele Menschen wichtig
    > um zur Arbeit zu kommen. Ohne Auto wären diese
    > Menschen arbeitslos.
    > Und jetzt nenn mir mal stichhaltige Gründe warum
    > Killerspiele und entsprechende Grafikkarten
    > wichtig sein sollen. Also ich kann, im Gegensatz
    > zum Auto, sehr gut ohne leben


  5. Re: Hirn einschalten

    Autor: throgh 15.07.08 - 13:29

    Autofahrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > F.K. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Verückte Welt. Die
    > Autofahrer will man
    > zwingen
    > kleinere und
    > sparsamere Autos zu
    > kaufen und die
    >
    > Spieler vergeuden immer mehr
    > Energie. Hier
    > sollte
    > die Politik einmal
    > ansetzen. Ein
    > Verbot solcher
    > Grafikkarten
    > würde neben
    > der Natur auch dem
    > Jugendschutz
    > nützen.
    > Wenn es keine solchen Karten
    > mehr
    > gibt
    > können die auch keine Killerspiele mehr
    >
    > spielen.
    >
    > Du solltest erst mal das Hirn
    > einschalten, bevor
    > Du postest. Hast Du auch
    > nur einen blassen
    > Schimmer, wieviel Energie
    > 100 km Autofahren
    > verpustet? JEDER Autofahrer
    > verbläst mehr, als so
    > eine Grafikkarte,
    > selbst, wenn sie 24/7/365 in
    > Betrieb wäre.
    >
    > So ein großer Umweltverschmutzer ist das Auto auch
    > nicht. Ausserdem ist es für viele Menschen wichtig
    > um zur Arbeit zu kommen. Ohne Auto wären diese
    > Menschen arbeitslos.
    > Und jetzt nenn mir mal stichhaltige Gründe warum
    > Killerspiele und entsprechende Grafikkarten
    > wichtig sein sollen. Also ich kann, im Gegensatz
    > zum Auto, sehr gut ohne leben


    Deine Argumentation strotzt nur so von Vorurteilen. Zunächst einmal ist das Wort "Killerspiel" genauso unmöglich wie "Raupkopierer". Der Mensch definiert sich über Konflikte, was Forscher bis heute mehrfach stichhaltig bewiesen haben. Und ganz ehrlich: Obgleich ich kein erklärter Fan von den sog. "Ballerspielen" oder "1st-Person-Shootern" bin, wäre es mir lieber wenn die Staatschefs bzw. pol. Gruppen ihre Konflikte in diesem virtuellen Medium ausfechten.

    Das Auto als solches ist auch kein Umweltverschmutzer schlechthin: Vielmehr die Modelle einiger Hersteller. Verrate mir mal bitte warum soviele Offroad-Wagen auf den Straßen unterwegs sind. Das sind nun wirklich keine energiesparenden Fortbewegungsmittel.

    Zum Thema: Zum Einen handelt es sich um ein Testexemplar und somit kann ATI den Stromverbrauch noch reduzieren. Und sollte dies nicht der Fall sein bin ich froh NVidia-Kunde zu sein. Ein Kraftwerk wollte ich mir wohl nicht in den Garten stellen.

  6. Re: Hirn einschalten

    Autor: TrrT 15.07.08 - 13:34

    dr_ole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das auto an sich ist auch kein problem, sondern
    > viel mehr der umfang in dem es genutzt wird. Ich
    > kenn viele Leute, die bei bestem Wetter für 5 km
    > das auto anwerfern und das ist ein problem...

    5 km ist ja noch gut. Ich habe mehrere Arbeitskollegen die 500m zur Arbeit mit dem Auto fahren. Ich wohne neben eine Apotheke, da sehe ich jeden Tag Leute aus dem Oberdorf (max 200m entfernt) mit dem Auto zur Apotheke und zurück fahren.
    Ganz Toll sind auch Leute die aus purer Langeweils spazieren fahren. Geh mal in die Eifel und schau wie viele da unterwes sind.

    > Ich fahre bei gutem Wetter mit'm Rad zur
    > arbeit(sind 20 km) und ich gefärde damit nicht
    > meinen Job...

    Bei mit sind es 24 km, ich mach es genauso.

  7. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: gultimore 15.07.08 - 13:34


    werd mir so ein grafikkarte kaufen und der stromverbrauch stört mich nicht weiter.

    ich habe zurzeit zu hause nen beamer mit über 400W verbrauch ans erste Modell der PS3 angeschlossen und verbrauche zurzeit im Jahr 700kW (letzte Abrechnung)

  8. Re: Hirn einschalten

    Autor: WertwErtweRtwerT 15.07.08 - 13:39

    > Deine Argumentation strotzt nur so von
    > Vorurteilen. Zunächst einmal ist das Wort
    > "Killerspiel" genauso unmöglich wie
    > "Raupkopierer". Der Mensch definiert sich über
    > Konflikte, was Forscher bis heute mehrfach
    > stichhaltig bewiesen haben. Und ganz ehrlich:
    > Obgleich ich kein erklärter Fan von den sog.
    > "Ballerspielen" oder "1st-Person-Shootern" bin,
    > wäre es mir lieber wenn die Staatschefs bzw. pol.
    > Gruppen ihre Konflikte in diesem virtuellen Medium
    > ausfechten.

    Typische Aussage eines Nerds.

    > Das Auto als solches ist auch kein
    > Umweltverschmutzer schlechthin: Vielmehr die
    > Modelle einiger Hersteller. Verrate mir mal bitte
    > warum soviele Offroad-Wagen auf den Straßen
    > unterwegs sind. Das sind nun wirklich keine
    > energiesparenden Fortbewegungsmittel.

    Solche Autos sind einfach toll weil man jederzeit die Möglichkeit hat die Straßen zu verlassen. Das ist ein Stück Freiheit das immer mehr Menschen zu schätzen wissen.

    > Zum Thema: Zum Einen handelt es sich um ein
    > Testexemplar und somit kann ATI den Stromverbrauch
    > noch reduzieren. Und sollte dies nicht der Fall
    > sein bin ich froh NVidia-Kunde zu sein. Ein
    > Kraftwerk wollte ich mir wohl nicht in den Garten
    > stellen.

    Da stimme ich dir zu.

  9. Re: Hirn einschalten

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 13:43

    dr_ole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fahre bei gutem Wetter mit'm Rad zur
    > arbeit(sind 20 km) und ich gefärde damit nicht
    > meinen Job...

    Leider kann das nicht jeder, ausser Du erklärst mir, wie ich mit samt Werkzeug, Material etc. zu meinen Kunden komme, und das innerhalb eines akzeptablen Zeitrahmens (50km Umkreis). ;-)

    Aber um mal auf die Energieverbrauchsdebatte zurückzukommen: Mein Auto hat eine Nennleistung von 55kW, das sind 55.000 Watt. Für eine Stunde Autofahrt (einmal zum Kunden und zurück) kann die GraKa also knapp 128 Stunden laufen (gehen wir mal davon aus, dass beides nicht permanent auf 100% Last läuft).
    Trotzdem ist das, was die GraKa an Leistung frisst nicht mehr prickelnd. Die Realtion zum Auto ist aber IMHO völlig unpassend.

    Gruß
    Tantalus

  10. Re: Hirn einschalten

    Autor: Wurst 15.07.08 - 13:47

    WertwErtweRtwerT schrieb:
    > > Das Auto als solches ist auch kein
    >
    > Umweltverschmutzer schlechthin: Vielmehr die
    >
    > Modelle einiger Hersteller. Verrate mir mal
    > bitte
    > warum soviele Offroad-Wagen auf den
    > Straßen
    > unterwegs sind. Das sind nun wirklich
    > keine
    > energiesparenden Fortbewegungsmittel.
    >
    > Solche Autos sind einfach toll weil man jederzeit
    > die Möglichkeit hat die Straßen zu verlassen. Das
    > ist ein Stück Freiheit das immer mehr Menschen zu
    > schätzen wissen.
    >

    Solche Grafikkarten sind einfach toll weil man jederzeit die Möglichkeit hat die Realität zu verlassen. Das ist ein Stück Freiheit das immer mehr Menschen zu schätzen wissen. ;-)

  11. Re: Hirn einschalten

    Autor: belugs 15.07.08 - 13:48

    Jay Äm schrieb:

    > Ich brauche keine stichhaltigen Gründe zu nennen.
    > Denn das, was die Grafikkarten verbrauchen, ist
    > Pipifax, nüscht, nada. Sie verbrauchen viel mehr
    > als einstmals, aber gegen die meisten
    > Großabstinker wie Autos sind sie harmlos. Rechne
    > es einfach mal durch.

    Mag ja stimmen ABER:
    Mit ner Grafikkarte kann man schlecht fahren.

    Ich rechne deshalb einfach nur mal den Stromverbrauch. Ohne vergelich mit dem Auto sondern mit dem Verbrauch den ich sonst habe (Kühlschrank, Licht, Fernseher etc. etc.)
    Wenn Du sagst das es egal ist einen Rechner 24/7 laufen zu lassen dann schau dooch mal folgendes an:
    sagen wir mal 200 Watt im Durchschnitt (man arbeitet ja auch damit - sonst macht es ja keinen Sinn den Rechner laufen zu lassen).
    Das sind dann am Tag 4,8 kWh - pro Jahr 1752 kWh bei 19 Cent/kWh
    332,88 Euro nur für den Rechner. Das ist schon ein Haufen Kohle und nur noch so am Rande bemerkt ca 1/3 meines gesammten Verbrauchs (4 Personen in einem Haus!) wohlgemerkt EXTRA oben drauf!

    Jetzt zum Auto:
    Braunkohle 1.153
    Steinkohle 949
    Erdgas 428
    Solarzellen 101
    Wasserkraft 40
    Atomkraft 32
    Windkraft 24
    Das sind Gramm Co2 / kWh (Quelle FAZ 23.07.2007 aus dem Emissionshandel) für neuere Zahlen bitte selbst googlen.

    Jetzt kannst Du leicht ausrechnen was eine kWh bei Dir an Co2 verursacht. Dein Stromanbieter gibt Dir über seinen Mix Auskunft.
    Durchschnittlich sind es in D etwa 500g / kWh (Quelle: VDEW)

    Nun nimmst Du den Co2 Ausstoß den ein Auto hat und rechnest es aus.
    Ich kann doch ca. 4.800 KM fahren und habe dann nicht mehr Co2 verursacht als der 24/7 Rechner. Ist gar nicht mal so wenig wie ich finde!

    Pipifax sieht anders aus wie ich finde!

    Gruß

  12. Re: Hirn einschalten

    Autor: off-topica 15.07.08 - 13:49

    > Das Auto als solches ist auch kein
    > Umweltverschmutzer schlechthin:
    > Vielmehr die Modelle einiger Hersteller. Verrate mir mal bitte
    > warum soviele Offroad-Wagen auf den Straßen
    > unterwegs sind. Das sind nun wirklich keine
    > energiesparenden Fortbewegungsmittel.



    Selbst das wäre kein Problem, wenn sich nicht Tag täglich die Blechlavinen in die Innenstädte quälen würden, jedes auto natürlich besetzt mit 1 Person. Nicht umsonst brauchen Unternehmen mit 100 Mitarbeitern nicht selten 100 Parkplätze + Besucherparkplätze.

    Zumal diese "Geländewagen" zu 99.999% nie auch nur die Grasnabe auf dem Seitenstreifen unter die Räder bekommen.
    Natürlich mit der Ausnahme, dass sie von irgend einem Hirni bei 250km/h zurück in die Arme von Mutter Natur bevördert werden.

  13. Re: Hirn einschalten

    Autor: belugs 15.07.08 - 13:50

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dr_ole schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fahre bei gutem Wetter mit'm Rad zur
    >
    > arbeit(sind 20 km) und ich gefärde damit
    > nicht
    > meinen Job...
    >
    > Leider kann das nicht jeder, ausser Du erklärst
    > mir, wie ich mit samt Werkzeug, Material etc. zu
    > meinen Kunden komme, und das innerhalb eines
    > akzeptablen Zeitrahmens (50km Umkreis). ;-)
    >
    > Aber um mal auf die Energieverbrauchsdebatte
    > zurückzukommen: Mein Auto hat eine Nennleistung
    > von 55kW, das sind 55.000 Watt. Für eine Stunde
    > Autofahrt (einmal zum Kunden und zurück) kann die
    > GraKa also knapp 128 Stunden laufen (gehen wir mal
    > davon aus, dass beides nicht permanent auf 100%
    > Last läuft).

    Das Auto ja auch nicht! Das mußt Du anders rechnen.

    gruß

  14. Re: Hirn einschalten

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 13:51

    WertwErtweRtwerT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solche Autos sind einfach toll weil man jederzeit
    > die Möglichkeit hat die Straßen zu verlassen. Das
    > ist ein Stück Freiheit das immer mehr Menschen zu
    > schätzen wissen.

    ... widerum auf Kosten der Umwelt. Oder glaubst Du, die Tier- und Pflanzenwelt ist allzu begeistert, wenn Du mit Deinem 2-Tonnen-Panzer durch den Wald pflügst? Ausserdem: Wer braucht dann Offroader mitten in der Stadt? Die Straße verlassen? Sehr witzig...

    Gruß
    Tantalus

  15. Re: Gamer selber soviel kW produzieren lassen

    Autor: ohmygod 15.07.08 - 13:54

    Ikea7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leistung hin oder her, aber max. 430 Watt, das
    > kann nur ein blöder Scherz sein. Dann noch einen
    > Staubsauger an und die Sicherung fliegt im 3D
    > Spiel raus oder was?

    Jeder der sowas kauft, sollte mal für die Zeit, die sein PC damit läuft auf den Heimtrainer und _überhaupt_ mal 400W damit erzeugen (mE nach ist das unmöglich). Selbst wenn bei Maximalkraft wird da nicht mehr als 200-250W/h produziert. Und das hält man niemals über eine längere Zeit durch.

    Dann demjenigen mal gegenüberstellen wieviel Energie er da erzeugt hat und wieviel im Gegensatz sein PC verpulvert, dann glaub ich weiß er jetzt besser damit umzugehn!

    Das ganze setzt aber voraus, dass der einzelne denken kann, deshalb kann man die Idee auch gleich lassen! Am besten den Fernseher als großen Bilderrahmen verwenden, Licht und Klimaanlagen im Dauerlauf und den PC mit 4870X2 im Crossfireverbund, Energie kostet ja nix und wird nie ausgehen!

  16. Re: Hirn einschalten

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 13:54

    belugs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also knapp 128 Stunden laufen (gehen wir mal
    >
    > davon aus, dass beides nicht permanent auf
    > 100%
    > Last läuft).
    >
    > Das Auto ja auch nicht! Das mußt Du anders
    > rechnen.
    >
    > gruß

    Lern bitte lesen. Es steht klar und deutlich da _beides_. Die Auslastung des Automotors bei einer Fahrt durch die Stadt (ständiges anfahren und wieder abbremsen) und die Auslastung der GraKa im "normalen" Betrieb (also nicht nonstop High-end 3d-Graphik am Leistungslimit) sollten eigentlich in vergleichbaren Maßstäben liegen.

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: Leser 15.07.08 - 13:57

    Also wir hier in der Firma freuen uns über jede noch leistungsfähigere Grafikkarte. Billiger kommt man nicht an Hochleistungsknechte für wissenschaftliches Rechnen. Unser Dank an alle ambitionierten Gamer, die diese Entwicklungen erst möglich machen. :)

  18. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: Foren_werden_unterwandert 15.07.08 - 13:58

    F.K. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Verückte Welt. Die Autofahrer will man zwingen
    > kleinere und sparsamere Autos zu kaufen und die
    > Spieler vergeuden immer mehr Energie. Hier sollte
    > die Politik einmal ansetzen. Ein Verbot solcher
    > Grafikkarten würde neben der Natur auch dem
    > Jugendschutz nützen. Wenn es keine solchen Karten
    > mehr gibt können die auch keine Killerspiele mehr
    > spielen.

    Schon wieder so ein Beitrag, der einen herzhaft in den Schrank brechen lässt. Werden die Golem-Foren jetzt systematisch von JuSos, JuGrüs und JuLis unterwandert? Anders kann man diese hirnarmen Aufrufe zu einer regulierenden Staatsmacht zur kollektiven Entmündigung nicht deuten. Zur info: Wir sind keine Ameisen, wir sind keine Honigbienen - nein, wir sind selbstbestimmende Menschen mit einem freien Willen. Die Welt braucht keine Beschützer. Wenn sie keinen Bock mehr auf Menschen hat, verändert sie die Lebensbedingungen - fertig.

  19. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: Lulli 15.07.08 - 14:01

    Adminator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na dann freut euch auf bis zu runden 500,--
    > Euronen zusätzliche Stromkosten pro Jahr.
    >
    > MfG Adminator

    nun bin ich aber mal auf Deinen Rechenweg gespannt... wie zum Teufel kommst du auf so eine absurde Zahl???

  20. Re: Hirn einschalten

    Autor: lächerlich 15.07.08 - 14:03

    Lächerliche Annahme. Behauptung, dass es pipifax ist, ist lächerlich und die Behauptung nen Rechner 24/7 laufen zu lassen auch. Wenn man da a bissl realistischer denkt, dann fährt ein durchschnittlicher Autofahre deutlich mehr als 4800km im Jahr und der Rechner verbraucht wesentlich weniger als hier "vorgerechnet" (wer hat seinen Rechner 24/7 laufen?). Autofahren ist wesentlich schlimmer und völlig ersetzbar. Man brauch beides nicht. Autofahrer sind also die schlimmeren Umweltsünder so gesehen ;-p

    belugs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jay Äm schrieb:
    >
    > > Ich brauche keine stichhaltigen Gründe zu
    > nennen.
    > Denn das, was die Grafikkarten
    > verbrauchen, ist
    > Pipifax, nüscht, nada. Sie
    > verbrauchen viel mehr
    > als einstmals, aber
    > gegen die meisten
    > Großabstinker wie Autos
    > sind sie harmlos. Rechne
    > es einfach mal
    > durch.
    >
    > Mag ja stimmen ABER:
    > Mit ner Grafikkarte kann man schlecht fahren.
    >
    > Ich rechne deshalb einfach nur mal den
    > Stromverbrauch. Ohne vergelich mit dem Auto
    > sondern mit dem Verbrauch den ich sonst habe
    > (Kühlschrank, Licht, Fernseher etc. etc.)
    > Wenn Du sagst das es egal ist einen Rechner 24/7
    > laufen zu lassen dann schau dooch mal folgendes
    > an:
    > sagen wir mal 200 Watt im Durchschnitt (man
    > arbeitet ja auch damit - sonst macht es ja keinen
    > Sinn den Rechner laufen zu lassen).
    > Das sind dann am Tag 4,8 kWh - pro Jahr 1752 kWh
    > bei 19 Cent/kWh
    > 332,88 Euro nur für den Rechner. Das ist schon ein
    > Haufen Kohle und nur noch so am Rande bemerkt ca
    > 1/3 meines gesammten Verbrauchs (4 Personen in
    > einem Haus!) wohlgemerkt EXTRA oben drauf!
    >
    > Jetzt zum Auto:
    > Braunkohle 1.153
    > Steinkohle 949
    > Erdgas 428
    > Solarzellen 101
    > Wasserkraft 40
    > Atomkraft 32
    > Windkraft 24
    > Das sind Gramm Co2 / kWh (Quelle FAZ 23.07.2007
    > aus dem Emissionshandel) für neuere Zahlen bitte
    > selbst googlen.
    >
    > Jetzt kannst Du leicht ausrechnen was eine kWh bei
    > Dir an Co2 verursacht. Dein Stromanbieter gibt Dir
    > über seinen Mix Auskunft.
    > Durchschnittlich sind es in D etwa 500g / kWh
    > (Quelle: VDEW)
    >
    > Nun nimmst Du den Co2 Ausstoß den ein Auto hat und
    > rechnest es aus.
    > Ich kann doch ca. 4.800 KM fahren und habe dann
    > nicht mehr Co2 verursacht als der 24/7 Rechner.
    > Ist gar nicht mal so wenig wie ich finde!
    >
    > Pipifax sieht anders aus wie ich finde!
    >
    > Gruß
    >


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-30%) 4,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20