Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorabtest: Radeon 4870 X2 schlägt…
  6. Thema

430 Watt - noch alles klar im Kopf?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hirn einschalten

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 14:48

    belugs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lerne bitte denken!
    > Danke
    > Gruß

    Und wo genau soll Deiner Meinung nach mein Denkfehler sein?

    Gruß
    Tantalus

  2. Re: Gamer selber soviel kW produzieren lassen

    Autor: Lulli 15.07.08 - 14:49

    ohmygod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ikea7 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leistung hin oder her, aber max. 430 Watt,
    > das
    > kann nur ein blöder Scherz sein. Dann
    > noch einen
    > Staubsauger an und die Sicherung
    > fliegt im 3D
    > Spiel raus oder was?
    >
    > Jeder der sowas kauft, sollte mal für die Zeit,
    > die sein PC damit läuft auf den Heimtrainer und
    > _überhaupt_ mal 400W damit erzeugen (mE nach ist
    > das unmöglich). Selbst wenn bei Maximalkraft wird
    > da nicht mehr als 200-250W/h produziert. Und das
    > hält man niemals über eine längere Zeit durch.
    >
    > Dann demjenigen mal gegenüberstellen wieviel
    > Energie er da erzeugt hat und wieviel im Gegensatz
    > sein PC verpulvert, dann glaub ich weiß er jetzt
    > besser damit umzugehn!
    >
    > Das ganze setzt aber voraus, dass der einzelne
    > denken kann, deshalb kann man die Idee auch gleich
    > lassen! Am besten den Fernseher als großen
    > Bilderrahmen verwenden, Licht und Klimaanlagen im
    > Dauerlauf und den PC mit 4870X2 im
    > Crossfireverbund, Energie kostet ja nix und wird
    > nie ausgehen!


    Stimmt denn die Energie ist eine Erhaltungsgröße, die Gesamtenergie in einem abgeschlossenen System bleibt konstant. :P

  3. Re: Hirn einschalten

    Autor: Grotzky 15.07.08 - 15:05

    Autofahrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So ein großer Umweltverschmutzer ist das Auto auch
    > nicht. Ausserdem ist es für viele Menschen wichtig
    > um zur Arbeit zu kommen. Ohne Auto wären diese
    > Menschen arbeitslos.
    > Und jetzt nenn mir mal stichhaltige Gründe warum
    > Killerspiele und entsprechende Grafikkarten
    > wichtig sein sollen. Also ich kann, im Gegensatz
    > zum Auto, sehr gut ohne leben

    Na super. Es gibt eben Autos, und Autos. Der Trend ist auch hier in Europa immer zu grösseren und stärkeren Autos (jedenfalls war er es bis vor kurzem). Warum muss man ein Auto fahren, das z.B. 10-13l/100km oder mehr braucht? Klar, Grossfamilie mit grossem Auto, brauchen es häufig etc., habe ich nichts dagegen.

    Aber ich sehe sehr oft Fahrzeuge, die wohl deutlich über 13l/100km liegen, und 1-2 Personen fahren drin rum.
    Wozu braucht man hier bei uns SUVs? Extremer Verbrauch, die meisten Fahrzeuge sind sowieso nur noch pseudo-Offroad, damit man sich geil fühlen kann. Was soll das?

    Dann wäre da noch der Punkt, "um zur Arbeit zu fahren". Wieviele Autofahrer sind geil auf viel PS, fahren schnell, beschleunigen extrem etc.? Ich weiss, dass ich bei meinem Auto mit vernünftigem Fahren im Schnitt auf 5.0 Liter komme, wenn ich aber fahre wie ein Affe schaff ichs locker auf 7.5 Liter. Notwendig? Nein.

    Wieviele Leute überlegen sich, ein Hybrid-Auto zu kaufen, die jetzt einen neuen Wagen brauchen? Eben zu wenige,...warum? Aussehen sollte keine Rolle spielen, Marke auch nicht, es muss ja nur zur Arbeit fahren unnd Sicherheit bieten. Aber ein starker BMW oder ein Monster-SUV ist eben viel viel geiler.

    So, jetzt noch eine kleine Rechnung:
    1 Liter Benzin = ca. 32 MJ (32'000'000 Joule).
    430 Watt --> Die Karte verbratet 430 Joule pro Sekunde.
    Das macht dann ca. 4.8 MJ für drei Stunden spielen, volle Auslastung der Karte. Ich denke nicht, dass wir viele 24/7 Spieler finden, daher habe ich einfach mal 3 Stunden genommen. Können von mir aus 6 Stunden sein, egal.

    Zurück zum Auto: Angenommen wir haben ein Fahrzeug, welches 10l/100km verbraucht, und ein anderes mit 5.5l/100km. Die Differenz wäre dann 4.5 Liter auf 100km, was 144 MJ gleichkommt (pro 100 Kilometer!).
    Stellt man sich ein Auto mit 15.5l/100km (grosser Cheep) vor, dann sind wir bei einer Differenz von 10l/100km = 320 MJ. Damit kann ich die Grafikkarte 24/7 für 10 Tage betreiben (mit der Differenz!).

    Natürlich finde ich eine solche Grafikkarte nicht der Hammer, will so etwas auch nicht. Aber trotz allem: Ich denke, in der Wahl des Autos steckt das erheblich grössere Spar-Potential als in der Wahl der Grafik-Karte.

  4. Re: Hirn einschalten

    Autor: iLoveYou 15.07.08 - 15:08

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belugs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lerne bitte denken!
    > Danke
    > Gruß
    >
    > Und wo genau soll Deiner Meinung nach mein
    > Denkfehler sein?
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >


    mach dir nix drauß belugs kann nur meckern, argumente hat er bisher nicht gebracht... zumindestens keine die auch nur in irgendeiner richtung sinn ergeben

  5. Re: Hirn einschalten

    Autor: iLoveYou 15.07.08 - 15:10

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > belugs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lerne bitte denken!
    > Danke
    > Gruß
    >
    > Und wo genau soll Deiner Meinung nach mein
    > Denkfehler sein?
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >

    mach dir nix drauß belug will nur meckern und hat bisher keine nützlichen Kommentare gebracht...

  6. Re: Hirn einschalten

    Autor: Grotzky 15.07.08 - 15:14

    belugs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich halte es für zumutbar den verkauf solcher
    > GraKas zu verbieten. Was bringt uns das weiter -
    > genau - keinen Millimeter.
    > Die Argumentation ist so vollkommen wertbefreit.
    > Ach so - sorry - Du willst ja gar nicht
    > Argumentieren.
    >
    > Gruß


    Lies mal meinen Post etwas weiter unten, ich habe den Verbrauch von Auto und Graka mal ansatzweise gerechnet (natürlich ohne Umweltbelastung und Energieverbrauch zur Herstellung, Transport etc. in Betracht zu ziehen).

    Wie schon da geschrieben: Es geht nicht darum, Autos oder Grafik-Karten zu verbieten. Aber das Spar-Potential (im Betrieb) ist bei Autos um ein vielfaches grösser, wenn man nur darauf achtet, nicht das schnellste, stärkste, schwerste und grösste Auto zu fahren. Es gibt mittlerweile genug sparsame Autos mit Verbrauch unter 5l/100km. Ja, es ist dann halt kein BMW, kein SUV, kein Cheep, ...aber man spart sehr sehr viel Energie.

    Es ist halt immer einfacher, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Die ganze Sache "Wer verbraucht wo mehr unnötige Energie" ist zu komplex, als dass man diese Frage beantworten könnte. Beginnt schon damit, wie unnötig definiert ist? Objektivität gibt es nicht, daher wird das schwierig.

  7. Re: Hirn einschalten

    Autor: Lulli 15.07.08 - 15:27

    Grotzky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Autofahrer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein großer Umweltverschmutzer ist das Auto
    > auch
    > nicht. Ausserdem ist es für viele
    > Menschen wichtig
    > um zur Arbeit zu kommen.
    > Ohne Auto wären diese
    > Menschen arbeitslos.
    >
    > Und jetzt nenn mir mal stichhaltige Gründe
    > warum
    > Killerspiele und entsprechende
    > Grafikkarten
    > wichtig sein sollen. Also ich
    > kann, im Gegensatz
    > zum Auto, sehr gut ohne
    > leben
    >
    > Na super. Es gibt eben Autos, und Autos. Der Trend
    > ist auch hier in Europa immer zu grösseren und
    > stärkeren Autos (jedenfalls war er es bis vor
    > kurzem). Warum muss man ein Auto fahren, das z.B.
    > 10-13l/100km oder mehr braucht? Klar, Grossfamilie
    > mit grossem Auto, brauchen es häufig etc., habe
    > ich nichts dagegen.
    >
    > Aber ich sehe sehr oft Fahrzeuge, die wohl
    > deutlich über 13l/100km liegen, und 1-2 Personen
    > fahren drin rum.
    > Wozu braucht man hier bei uns SUVs? Extremer
    > Verbrauch, die meisten Fahrzeuge sind sowieso nur
    > noch pseudo-Offroad, damit man sich geil fühlen
    > kann. Was soll das?
    >
    > Dann wäre da noch der Punkt, "um zur Arbeit zu
    > fahren". Wieviele Autofahrer sind geil auf viel
    > PS, fahren schnell, beschleunigen extrem etc.? Ich
    > weiss, dass ich bei meinem Auto mit vernünftigem
    > Fahren im Schnitt auf 5.0 Liter komme, wenn ich
    > aber fahre wie ein Affe schaff ichs locker auf 7.5
    > Liter. Notwendig? Nein.
    >
    > Wieviele Leute überlegen sich, ein Hybrid-Auto zu
    > kaufen, die jetzt einen neuen Wagen brauchen? Eben
    > zu wenige,...warum? Aussehen sollte keine Rolle
    > spielen, Marke auch nicht, es muss ja nur zur
    > Arbeit fahren unnd Sicherheit bieten. Aber ein
    > starker BMW oder ein Monster-SUV ist eben viel
    > viel geiler.
    >
    > So, jetzt noch eine kleine Rechnung:
    > 1 Liter Benzin = ca. 32 MJ (32'000'000 Joule).
    > 430 Watt --> Die Karte verbratet 430 Joule pro
    > Sekunde.
    > Das macht dann ca. 4.8 MJ für drei Stunden
    > spielen, volle Auslastung der Karte. Ich denke
    > nicht, dass wir viele 24/7 Spieler finden, daher
    > habe ich einfach mal 3 Stunden genommen. Können
    > von mir aus 6 Stunden sein, egal.
    >
    > Zurück zum Auto: Angenommen wir haben ein
    > Fahrzeug, welches 10l/100km verbraucht, und ein
    > anderes mit 5.5l/100km. Die Differenz wäre dann
    > 4.5 Liter auf 100km, was 144 MJ gleichkommt (pro
    > 100 Kilometer!).
    > Stellt man sich ein Auto mit 15.5l/100km (grosser
    > Cheep) vor, dann sind wir bei einer Differenz von
    > 10l/100km = 320 MJ. Damit kann ich die Grafikkarte
    > 24/7 für 10 Tage betreiben (mit der Differenz!).
    >
    > Natürlich finde ich eine solche Grafikkarte nicht
    > der Hammer, will so etwas auch nicht. Aber trotz
    > allem: Ich denke, in der Wahl des Autos steckt das
    > erheblich grössere Spar-Potential als in der Wahl
    > der Grafik-Karte.
    >


    *omg* ... was ist das denn nun wieder für ne abstrakte Rechnung? Wieso liest hier keiner richtig?
    Die angegebene Leistungsaufnahme entspricht der des Gesamtsystems.

    Im Übrigen sind 1 kWh = 1 000 Wh = 3 600 000 Ws = 3 600 000 J ... ergo sind 320MJ ca. 8,88kW und damit betreibst du den Rechner nie 24/7 für 10 Tage :)

    Gibts hier nur Hauptschüler?

  8. Re: Gamer selber soviel kW produzieren lassen

    Autor: ist doch egal 15.07.08 - 15:27

    Oh Mann, jetzt kriegt euch mal wieder ein. Als ob PC und Graka die schlimmsten Energieverschwender auf diesem Planeten und alleinig Schuldige am Klimawandel sind. Aber bei anderen Leuten lässt sich Energie ja immer noch am bequemsten sparen.

    Mit deinem hohlen Geschwafel hier, hast du jedenfalls nur Energie verschwendet.


    ohmygod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ikea7 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leistung hin oder her, aber max. 430 Watt,
    > das
    > kann nur ein blöder Scherz sein. Dann
    > noch einen
    > Staubsauger an und die Sicherung
    > fliegt im 3D
    > Spiel raus oder was?
    >
    > Jeder der sowas kauft, sollte mal für die Zeit,
    > die sein PC damit läuft auf den Heimtrainer und
    > _überhaupt_ mal 400W damit erzeugen (mE nach ist
    > das unmöglich). Selbst wenn bei Maximalkraft wird
    > da nicht mehr als 200-250W/h produziert. Und das
    > hält man niemals über eine längere Zeit durch.
    >
    > Dann demjenigen mal gegenüberstellen wieviel
    > Energie er da erzeugt hat und wieviel im Gegensatz
    > sein PC verpulvert, dann glaub ich weiß er jetzt
    > besser damit umzugehn!
    >
    > Das ganze setzt aber voraus, dass der einzelne
    > denken kann, deshalb kann man die Idee auch gleich
    > lassen! Am besten den Fernseher als großen
    > Bilderrahmen verwenden, Licht und Klimaanlagen im
    > Dauerlauf und den PC mit 4870X2 im
    > Crossfireverbund, Energie kostet ja nix und wird
    > nie ausgehen!


  9. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: spreCo 15.07.08 - 15:33

    F.K. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blablabla...
    > mehr gibt können die auch keine Killerspiele mehr
    > spielen.

    Ich meine kein Mensch braucht ein Auto mit mehr als ...sagen wir... 100PS. Es gibt aber trotzdem Autos die mehr haben, ich hab auch schon von Flugzeugen gehört, die sollen nochmehr haben! Zum Teil werden damit scheinbar Waffen oder Ähnliches transportiert die ma' so richtig Dreck machen - naja, Jeder wie er's braucht.
    Achja, schöner Übergang, diese Karten sind ja nun auch nicht für den Ottonormalverbraucher gedacht, da steht nämlich "High End" und nicht "Ökologisch korrekt".
    Sicher, der Stromverbauch ist sehr hoch, sollte aber das örtliche Stromnetz nicht sonderlich überbelasten.
    Vllt. wird die Bahn noch später kommen als sonst, aber da wissen dann ja alle das die ganzen Gamer dran Schuld sind, die hämisch lachend daheim Ihre neue Grafikkarten 24/7 auf Hochtouren laufen lassen!
    Zu guter letzt wollte ich anmerken das es doch tatsächlich Spieler gibt die damit ihren Lebensunterhalt verdienen! Das die dann zu Grafikkarten greifen die Ihr spiel so darsstellen können wie sie es sich wünschen, mag verwunderlich klingen, muss es aber nicht.

    Achja wegen den Killerspielen - wenn Ihr uns schon nicht die Morde anhängen konntet versucht ihr es jetzt mit der nächsten Umweltkatastrophe?
    Naja, viel Spass dabei!

  10. NOCH BESSER ! Re: Mein Trockner schlägt euch alle !

    Autor: Hellunine 15.07.08 - 15:50

    Bei mir sieht es noch besser aus:-)
    (2 Jugendliche Kinder im Haushalt)
    - Trockner (jeden Tag 4 Stunden)
    - Staubsauger (einmal am Tag)
    - Waschmaschine (2 mal am Tag)
    - 2x Plasma
    - PS3, XboX, WII
    - 2x PC mit ca. 800 Watt

    Unser Stromversorger hat uns schon vor Jahren in den Business-Professional Tarif gestuft, also ab 10.000 KW pro Jahr...

    Na und? Das verbraucht mein Arbeitgeber in einer Sekunde... Hallo, IN EINER SEKUNDE, was macht da der Privatmann aus?

    Her mit der Energie, ich brauche sie!

    Pahh!


    belugs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Na und schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mein PC komplett mit Monitor
    > verbraucht
    > locker
    > 800Watt wenn nicht
    > mehr...
    >
    > Was bitte hast Du denn für ne
    > PC/Monitor-Kombi?
    > Und woher hast Du die Werte
    > hierzu? Wirklich
    > gemessen oder nur
    > geschätzt?
    >
    > Ich vermute mal aus dem Katalog für Netzteile etc.
    > abgeschrieben. Ist doch egal
    >
    > Gruß
    >
    >


  11. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: Adminator 15.07.08 - 15:51

    Lulli schrieb:

    > nun bin ich aber mal auf Deinen Rechenweg
    > gespannt... wie zum Teufel kommst du auf so eine
    > absurde Zahl???

    Für Dich Lulli ganz einfach:

    1 Watt rund ums jahr aus dem Netz gesaugt kostet runde zwei Euronen.

    Da wird auch klar, warum wir ein halbes Dutzend Atomkraftwerke alleine wegen der 15 China-Steckernetzteile betreiben müssen, die in jedem deutschen Haushalt die Steckdosen verstopfen.

    MfG Adminator


  12. Re: NOCH BESSER ! Re: Mein Trockner schlägt euch alle !

    Autor: Tantalus 15.07.08 - 15:57

    Hellunine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei mir sieht es noch besser aus:-)
    > (2 Jugendliche Kinder im Haushalt)
    > - Trockner (jeden Tag 4 Stunden)
    > - Staubsauger (einmal am Tag)
    > - Waschmaschine (2 mal am Tag)
    > - 2x Plasma
    > - PS3, XboX, WII
    > - 2x PC mit ca. 800 Watt

    Also, bis auf den ersten und dritten Punkt kann ich ja alles soweit nachvollziehen. Aber 4 Stunden Trockner und zwei volle Ladungen Wäsche jeden Tag? Das schafft eine Bekannte nicht mal mit ihrem 6-Personen-Haushalt (3 jugendliche, ein bereits volljähriges Kind).

    > Unser Stromversorger hat uns schon vor Jahren in
    > den Business-Professional Tarif gestuft, also ab
    > 10.000 KW pro Jahr...

    Ähm... Also mich würden allein die Kosten derart nerven, dass ich nach Einsparmöglichkeiten suchen würde.

    > Na und? Das verbraucht mein Arbeitgeber in einer
    > Sekunde... Hallo, IN EINER SEKUNDE, was macht da
    > der Privatmann aus?

    Naja, persönliche Einsparpotentiale zu nutzen finde ich dennoch nicht verkehrt.

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: Hirn einschalten

    Autor: Michmädchenschönrechner 15.07.08 - 16:03

    Und wenn ich mir die Grafikkarte und das Auto gebraucht kaufe?
    Dann ist das alles ja nicht für mich hergestellt worden, sondern war eh schon da, somit kann mann die Herstellungskosten zumindest teilweise aus der "Rechnung" heraus lassen.
    Überschlag das bitte nochmal... ;-)

    iLoveYou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TheUltimateStar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleinwagenfahrer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Hast du überhaupt
    > einen Führerschein oder
    > wie
    > kommst du
    > auf solche Aussagen? Also wenn
    > du einen
    >
    > hättest dann würdest du sehr schnell
    > merken
    > wie
    > wichtig ein Auto in unserer
    > heutigen
    > Gesellschaft
    > ist. So eine
    > Grafikkarte
    > dagegen ist doch nur eine
    >
    > Schwanzverlängerung für ein paar Nerds.
    >
    > Brauchen
    > tut die eigendlich niemand.
    >
    > Hmm, ich finds witzig wie angeregt man
    > eine
    > Diskussion führen kann ohne auch nur ein
    > einziges
    > stichhaltiges Argument zu
    > bringen.
    >
    > Wieviel Energie setzt denn ein
    > "typischer
    > Extrem-Gamer" um, und wieviel ein
    > Autofahrer?
    >
    > Dabei sollte man aber
    > nicht nur die 5min aktive
    > Nutzung
    > berücksichtigen:
    > Zur Herstellung einer
    > Grafikkarte braucht man ein
    > paar
    > Siliziumhersteller, Chipfabriken und irgendwo
    >
    > möchte man das alles noch zusammen stecken.
    > Ferner
    > benötigen wir noch ein Haufen
    > Kleinzeug:
    > Leiterplatten, Schrauben, Stecker,
    > Lüfter und der
    > gleichen. Ein Bruchteil der
    > notwendigen Energie
    > zum Betrieben all dieser
    > Anlagen ist ebenso der
    > Umweltbelastung der
    > Grafikkarte anzurechnen wie
    > ihr Betrieb. Für
    > den Betrieb brauchen wir also
    > noch ein wenig
    > Strom. Dafür brauchen wir ein
    > Stromnetz oder
    > ein Aggregat im Keller. Für das
    > Stromnetz
    > sind also hier und da mal Kabel
    > verbuddelt
    > worden, bzw steht hier und da mal ein
    > Mast
    > dumm in der Gegend rum. Dazu noch ein
    >
    > Kraftwerk, schon passt das. Wieviel die
    >
    > Grafikkarte braucht wissen wir, ist nur die
    > Frage
    > wie lange sie im Schnitt läuft?
    >
    > Das gleiche machen wir bei einem Auto
    > aber
    > natürlich auch:
    > Erstmal brauchen
    > wir hierfür nette Bergwerke die
    > dutzende
    > Kubikmeter Erde durchwühlen um da ein
    > paar
    > Kilo Erz raus zu holen.
    > Das Erz möchte dann
    > erstmal verarbeitet werden,
    > wir brauchen also
    > noch ein paar Hochöfen,
    > Schmieden, Walzwerke,
    > Pressen und co, um erstmal
    > an ein paar
    > Bauteile zu kommen. Die werden in
    > einem Werk
    > dann schön zusammen gebastelt, also
    >
    > geschraubt, geklebt, geschweißt usw. Bissel
    > Glas
    > brauchen wir noch damits nicht so zieht,
    > ein wenig
    > Chemie um da nen geilen Lack drauf
    > zu pinseln und
    > Leder/Textilien für das
    > Innenleben. Da kann man
    > auch gerne noch ein
    > wenig von einem Baum
    > reinschrauben,
    > Holzamaturen sehen doch gut aus.
    > Achja, Öl
    > müssen wir auch noch raffinieren, wir
    >
    > brauchen ja z.B. Reifen und schön leichte
    >
    > Karbonteile für unseren Supersportwagen(Wir
    >
    > vergleichen ja offensichtlich Spitzenprodukte
    >
    > ihrer Gattung) So, irgendwann haben wir an
    > alles
    > gedacht und haben dann ein fertiges
    > Auto. Um dies
    > zu betreiben brauchen wir was?
    > Benzin natürlich,
    > und das in rauen Mengen.
    > Weiß jemand was derzeit
    > ein CLK, Enzo oder
    > Lambo schluckt? Mit Benzin ists
    > aber nicht
    > getan, wir brauchen noch ein gutes
    >
    > Straßennetz, am besten paar Dicke
    >
    > Highways/Autobahnen um unser Spielzeug auch
    > mal
    > auszureizen. Ergo möchten wir nochmal
    > "etwas"
    > Beton und Asphalt herstellen und über
    > ein paar
    > Hektar Land gießen.
    >
    > Super, fehlt noch was? Nein? Dann könnte man
    > jetzt
    > die passenden Daten suchen und den
    > Taschenrechner
    > zum glühen bringen.
    >
    > Ohne dies getan zu haben gehts nur mit
    >
    > Spekulationen weiter: der Gesamtenergiebedarf
    >
    > dürfte den einer Grafikkarte wohl um ein
    >
    > vielfaches Übersteigen, selbst wenn wir
    > keinen
    > Enzo bauen/fahren.
    > Auch der
    > Umwelteinfluss dürfte zu gunsten der
    >
    > Grafikkarte ausgehen, für die müssen wir wohl
    >
    > nicht soviel Landschaft umwälzen.
    >
    > Bleibt nach die Frage über den Nutzen, wer
    > braucht
    > was wofür? Den Ökosieger brauch ich
    > für
    > Unterhaltungszwecke, das Auto um mobil zu
    > sein.
    > Ich maße mir jetzt nicht an zu
    > entscheiden was
    > davon wichtiger ist, das wäre
    > alles sehr
    > subjektiv. Ich find so ne Stunde
    > Spielen hin und
    > wieder ganz angenehm. Ist es
    > aber angemessen und
    > notwendig 1,5-2t Stahl zu
    > bewegen um eine Person
    > auf Arbeit zu bringen?
    > Das wäre halt wie gesagt
    > nicht gerade
    > objektiv...
    > Da aber am Anfang die Frage nach
    > gesetzlichen
    > Regelungen zur Eindämmung stand
    > köntne man hier
    > die kosten nutzen frage
    > stellen.
    > -> Lohnt es sich eher ein Gesetz
    > zu
    > verabschieden, das ein ein paar
    > tausend
    > Extremspielern den Tag vermiest und
    > unterm strich
    > nichts bringt, oder lohnt es
    > sicht eher an Ecken
    > anzupacken welche
    > Millionen Leute betrifft und
    > wahrscheinlich
    > einen höheren Nutzen für die Umwelt
    > hat?
    >
    > für diesen Kommentar hast du 10 von 10 <3
    > verdient. Endlich mal jemand der den Kopf auch
    > benutzt. :)


  14. Re: Gamer selber soviel kW produzieren lassen

    Autor: ohmygod 15.07.08 - 16:03

    ist doch egal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh Mann, jetzt kriegt euch mal wieder ein. Als ob
    > PC und Graka die schlimmsten Energieverschwender
    > auf diesem Planeten und alleinig Schuldige am
    > Klimawandel sind. Aber bei anderen Leuten lässt
    > sich Energie ja immer noch am bequemsten sparen.
    >
    > Mit deinem hohlen Geschwafel hier, hast du
    > jedenfalls nur Energie verschwendet.
    >

    Nein, ich habe meine Meinung kund getan, das tun eigentlich alle hier ... ist also alles nur Energieverschwndung? Super, dann macht das Forum dicht, wieviel Energie dann wohl gespart wird?

    Ausserdem hinterfragst du ja noch nicht mal, WARUM ich mich aufrege! Da werde ich bestimmt keine 1kW-PC zu Hause stehen haben, um dann mit dem Finger auf andere zu zeigen ... heutzutage reichen auch Laptops um anständig zu spielen und die verbrauchen ca. 10% eines Desktop PCs. (45W hier).

  15. Re: 430 Watt - noch alles klar im Kopf?

    Autor: Lulli 15.07.08 - 16:07

    Adminator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lulli schrieb:
    >
    > > nun bin ich aber mal auf Deinen
    > Rechenweg
    > gespannt... wie zum Teufel kommst
    > du auf so eine
    > absurde Zahl???
    >
    > Für Dich Lulli ganz einfach:
    >
    > 1 Watt rund ums jahr aus dem Netz gesaugt kostet
    > runde zwei Euronen.
    >
    > Da wird auch klar, warum wir ein halbes Dutzend
    > Atomkraftwerke alleine wegen der 15
    > China-Steckernetzteile betreiben müssen, die in
    > jedem deutschen Haushalt die Steckdosen
    > verstopfen.
    >
    > MfG Adminator
    >
    >


    Respekt, toll und ausführlich erklärter Rechenweg... bin total begeistert - auch wenn ich ihn immer noch nicht nachvollziehen kann. Vielleicht bringst du mal noch ein paar mehr Informationen mit ins Spiel.
    Wie wärs mit Betriebsdauer & Auslastung des Rechners? Diesen Kommentar hättest Du Dir sparen können.

    6! Setzen!

  16. Re: Hirn einschalten

    Autor: Grotzky 15.07.08 - 16:08

    Lulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *omg* ... was ist das denn nun wieder für ne
    > abstrakte Rechnung? Wieso liest hier keiner
    > richtig?
    > Die angegebene Leistungsaufnahme entspricht der
    > des Gesamtsystems.
    >
    > Im Übrigen sind 1 kWh = 1 000 Wh = 3 600 000 Ws =
    > 3 600 000 J ... ergo sind 320MJ ca. 8,88kW und
    > damit betreibst du den Rechner nie 24/7 für 10
    > Tage :)
    >
    > Gibts hier nur Hauptschüler?

    Moment mal :) Wo schreibe ich etwas von kWh? Nirgends. Und ja, es ist definitiv falsch, 430 Watt nur für die Graka anzunehmen, aber für den Sinn der sich zeigt, vernachlässigbar.

    Aber trotz allem: Das System frisst 430 Watt = 430 J pro Sekunde. Und ein Liter Benzin liefert ca. 32 MJ (Mega-Joule). Ich gehe nirgends auf Watt-Stunden ein, interessieren mich auch nicht. Lies meine Rechnung nochmals, es geht lediglich um die gesamte Menge Energie/Joule die verbraucht wird. Nichts von Watt-Stunden oder ähnlich. Lern lesen.


  17. Re: Hirn einschalten

    Autor: Herb 15.07.08 - 16:10

    Apophis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und das rauchen verursacht ebenfalls noch C02,
    > abgesehen von anderen giftigen Stoffen.
    > Wenn ein wenig Feinstaub in der Luft ist heissts
    > gleich Weltuntergang, aber in eine verrauchte
    > Kneipe mit 100x so starker Belastung ist dann kein
    > Problem.

    *Das* Thema ist doch durch?
    Die Altnazis haben gewonnen: nur noch arisch-reine Luft in Kneipen.

  18. Re: Hirn einschalten

    Autor: Grotzky 15.07.08 - 16:12

    Lulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *omg* ... was ist das denn nun wieder für ne
    > abstrakte Rechnung? Wieso liest hier keiner
    > richtig?
    > Die angegebene Leistungsaufnahme entspricht der
    > des Gesamtsystems.
    >
    > Im Übrigen sind 1 kWh = 1 000 Wh = 3 600 000 Ws =
    > 3 600 000 J ... ergo sind 320MJ ca. 8,88kW und
    > damit betreibst du den Rechner nie 24/7 für 10
    > Tage :)
    >
    > Gibts hier nur Hauptschüler?

    p.s. Hauptschüler: Selber Hauptschüler:
    320MJ sind 8,88 kW. Watt gibt lediglich der Verbrauch von Energie pro Zeiteinheit an. Joule ist Energie an sich. kW und Joule kannst du nicht gleichstellen.

    Wenn du schon schreibst, dann korrekt bitte. Es muss heissen: 8,88 kWh.

  19. Re: Gamer selber soviel kW produzieren lassen

    Autor: dfjhttr 15.07.08 - 16:16

    ohmygod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ikea7 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leistung hin oder her, aber max. 430 Watt,
    > das
    > kann nur ein blöder Scherz sein. Dann
    > noch einen
    > Staubsauger an und die Sicherung
    > fliegt im 3D
    > Spiel raus oder was?
    >
    > Jeder der sowas kauft, sollte mal für die Zeit,
    > die sein PC damit läuft auf den Heimtrainer und
    > _überhaupt_ mal 400W damit erzeugen (mE nach ist
    > das unmöglich). Selbst wenn bei Maximalkraft wird
    > da nicht mehr als 200-250W/h produziert. Und das
    > hält man niemals über eine längere Zeit durch.
    >
    > Dann demjenigen mal gegenüberstellen wieviel
    > Energie er da erzeugt hat und wieviel im Gegensatz
    > sein PC verpulvert, dann glaub ich weiß er jetzt
    > besser damit umzugehn!
    >
    > Das ganze setzt aber voraus, dass der einzelne
    > denken kann, deshalb kann man die Idee auch gleich
    > lassen! Am besten den Fernseher als großen
    > Bilderrahmen verwenden, Licht und Klimaanlagen im
    > Dauerlauf und den PC mit 4870X2 im
    > Crossfireverbund, Energie kostet ja nix und wird
    > nie ausgehen!

    Ich glaube kaum das diese fetten pizzafresenden Nerds auch auch nur ansatzweise in der Lage sind 200-250 W zu erzeugen. Die kommen doch schon bei einer kleinen Treppe ausser Atem. Aber Hauptsache in ihren Spielen sind sie der geoße Held und retten regelmäßig die Welt.

  20. Genau viel besser als Fernsehn

    Autor: Milchmädchenschönrechner 15.07.08 - 16:17

    Computerspiele sollten mehr als Hobby anerkannt werden und nicht nur als Kinderkram. Da gibt es doch mittlerweile für fast jeden etwas. Und wenn es nur Skat ist.
    Dennoch sollte man doch ab und an an die frische Luft und den Puls wenigstens einmal am Tag über 150 treiben. Da kann man auch abschalten bzw. die Gedanken fokussieren. 12km mal sehn ob ich die unter einer Stunde schaffe.

    OK ich befolge dann mal meinen eigenen Rat...



    SpieleSpieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil ich wie viele andere Leute diese Spiele
    > brauche um nach der Arbeit mal abzuschalten und
    > gut gelaunt den Tag ausklingen zu lassen.
    > Sonst würde ich bekloppt werden.
    > PS:Sport mag ich nicht, unter die leute komme ich
    > am Wochenende.
    >
    > > So ein großer Umweltverschmutzer ist das Auto
    > auch
    > nicht. Ausserdem ist es für viele
    > Menschen wichtig
    > um zur Arbeit zu kommen.
    > Ohne Auto wären diese
    > Menschen arbeitslos.
    >
    > Und jetzt nenn mir mal stichhaltige Gründe
    > warum
    > Killerspiele und entsprechende
    > Grafikkarten
    > wichtig sein sollen. Also ich
    > kann, im Gegensatz
    > zum Auto, sehr gut ohne
    > leben
    >
    >


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  2. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern
  3. Leistungsschutzrecht Das Lügen geht weiter

  1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18