1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Replikationserweiterung für…

PostreSQL + Updates = Scheisse

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 12:52

    Es sollte sich lieber mal jemand darum kümmern dass man Updates ohne Dump/Restore machen kann, das ist doch hirnrissiger Schwachsinn und bei mehreren GB an Daten dauert es ewig.

    Wieso schafft es MySQL denn einfach die neue Version drüber zu bügeln und den Dienst neu zu starten und PostgreSQL nicht?

    Genaus wie es MySQL scheißegal ist ob man das datadir mit 4.1, 5.0 oder 5.1 verwendet, sprich es überlebt auch Downgrades ohne weitere Probleme.

    Nur bei PostgrSQL darf man vor jedem Update / Dist-Upgrade völlig bescheuert herumnudelkn und mit Ausfallzeiten rechnen.

    Dist-Upgrade unter Fedora mit MySQL:
    * Release-pakete einspielen
    * yum upgrade
    * Rechner neu starten
    * 20 Sekunden später ist er mit allen Diensten im Netz
    * Während des Upgrades ist er genauso mit allen Diensten im Netz

  2. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:00

    Das ist doch soweit ich weiss nur bei Major-Upgrades der Fall.

  3. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:04

    Nudelwurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist doch soweit ich weiss nur bei
    > Major-Upgrades der Fall.

    Keine Ahnung wie du Versionsnummern interpretierst Freundchen
    8.2.x auf 8.3.x ist ein MINOR-Change und das Scheißteil bockt genauso
    Sowas ist keine brauchbare Software für große Datenmengen

    Nimm mal das datadir von MySQL 4.0.x und kopier es 1:1 auf einen MySQL 5.0.x Server, oh Wunder startet ohne Probleme und alle Daten sind noch da, auch zwischen verschiedenen OS


  4. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: pgsqlist 16.07.08 - 13:08

    Nudelwurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist doch soweit ich weiss nur bei
    > Major-Upgrades der Fall.

    Aha - d.h. bei Postgres ist alles +0.1 major - wusste ich doch, dass ich was falsch verstanden habe.

    Nein wirklich, postgres ist Unfug in Tüten. Wenn ich nur an den VACUUM Quatsch denke, damit man die DB in Schuss hält wird mir heute noch ganz schlecht.

    MySQL hat zwar auch seine Grenzen, aber wenigstens kommen die nicht auf die Idee in einem MINOR Update das Verhalten (Ergebnis) von z.b. einem

    SELECT * FROM DB where crap='';

    komplett umzuschmeissen.

  5. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: mosenturm 16.07.08 - 13:08

    Dann nimm doch MySQL. So einfach ist das.

    Gruß AK


  6. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:17

    mosenturm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann nimm doch MySQL. So einfach ist das.

    Mach ich auch weil PostgrSQL Scheiße ist und die erste Antwort von einem Idioten gekommen ist der Major/Minor nicht unterscheiden kann


  7. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:22


    Keine Ahnung was Minor ist, aber es steht ja dabei, ob sich die Struktur der Datenfiles aendert. Und wo nochmal ist das Problem? Wenn Du eine ach so wichtige DB betreust, dann solltest Du auch wissen, wann es Sinn gibt ein Update zu fahren. Bug Fixes sind hier kein Problem. Und wer Upgradet denn bei einer wichtigen DB "einfach mal so" auf eine neue Version (mit neuem Feature-Set)? Freundchen. Schonmal jemand gesehen, der "einfach so" von Oracle 9i auf 10g (oder wat auch immer) upgradet? Schoener Admin bist Du. Freundchen.

  8. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: DaSepp 16.07.08 - 13:23

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mosenturm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann nimm doch MySQL. So einfach ist das.
    >
    > Mach ich auch weil PostgrSQL Scheiße ist und die
    > erste Antwort von einem Idioten gekommen ist der
    > Major/Minor nicht unterscheiden kann
    >
    >
    Heute schon ärger mitm Chef gehabt oder dicke Eier? ;)

  9. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:29

    Nudelwurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Keine Ahnung was Minor ist

    Dann halt doch die Fresse

    > aber es steht ja
    > dabei, ob sich die Struktur der Datenfiles
    > aendert.

    Keine Ahnung aber Schnauze offen
    Das Drecksteil weigert sich bei einem Minor-Change hochzufahren und meint man möge Dump/Restore machen. Scheißegal ob sich die Struktur wirklich geändert hat

    > Und wo nochmal ist das Problem?

    Es ist vollidiotisch

    > Wenn Du
    > eine ach so wichtige DB betreust, dann solltest Du
    > auch wissen, wann es Sinn gibt ein Update zu
    > fahren.

    Auf richtigen OS gibt es einen Paketmanager und du kannst bei Dist-Upgrades nicht sagen "Programm x ist von Schwachköpfen geschrieben, bitte nicht aktualisieren"

    > Bug Fixes sind hier kein Problem. Und wer
    > Upgradet denn bei einer wichtigen DB "einfach mal
    > so" auf eine neue Version (mit neuem Feature-Set)?

    Das ist nicht das Thema du Vollidiot
    Das Thema ist dass sowas kein Problem sein darf
    Mach doch mal einen Dump von 50 GB Daten und spiel ihn wieder ein

    > Freundchen. Schonmal jemand gesehen, der "einfach
    > so" von Oracle 9i auf 10g (oder wat auch immer)
    > upgradet?

    Schon mal Oracle bei den Distributions-Paketen gesehen

    > Schoener Admin bist Du. Freundchen.

    Ein besserer wie du allemal
    Wer den Unterschied zwischen Minor/Major-Update nicht kennt und damit zu dämlich ist eine Versionsnummer zu lesen hat das Recht zu schweigen

  10. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:30


    Sehr unfreundlicher Zeitgenosse bist Du. Hier mal die Erklaerung der Versionsnummern:

    http://it.toolbox.com/blogs/database-soup/guide-to-postgresql-version-numbers-19177

  11. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:30

    DaSepp schrieb:

    > Heute schon ärger mitm Chef gehabt oder dicke
    > Eier? ;)

    Der Chef hier bin ich selber Bübchen
    Nicht jeder hat es nötig als Angestellter zu buckeln
    Vor mir wird gebuckelt :-)


  12. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: nil 16.07.08 - 13:32

    pgsqlist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nudelwurst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch soweit ich weiss nur bei
    >
    > Major-Upgrades der Fall.
    >
    > Aha - d.h. bei Postgres ist alles +0.1 major -
    > wusste ich doch, dass ich was falsch verstanden
    > habe.
    >
    > Nein wirklich, postgres ist Unfug in Tüten. Wenn
    > ich nur an den VACUUM Quatsch denke, damit man die
    > DB in Schuss hält wird mir heute noch ganz
    > schlecht.
    Wenn ich an REPAIR TABLE denke wird mir schlecht. Abgesehen davon läuft das Vacuum sowieso automatisch und im Hintergrund, so gesehen sehe ich das Problem nicht.

    > MySQL hat zwar auch seine Grenzen, aber wenigstens
    > kommen die nicht auf die Idee in einem MINOR
    > Update das Verhalten (Ergebnis) von z.b. einem
    >
    > SELECT * FROM DB where crap='';
    >
    > komplett umzuschmeissen.

    Das gab es auch nie bei einem Minor Update. Bei Postgresql ist die 3te Stelle der Versionsnummer für Minor Updates. Und Du sprichst ja auch offenbar das Verhalten bei numerischen Datentypen an, ist der Vergleich mit Leerstrings wirklich sinnvoll, oder ein Anzeichen für schlampige Programmierung?

  13. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:34

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Keine Ahnung aber Schnauze offen
    > Das Drecksteil weigert sich bei einem Minor-Change
    > hochzufahren und meint man möge Dump/Restore

    Tja, da kann ich nur sagen: es zeugt nicht gerade von deiner Intelligenz, wenn Du nicht mal in der Lage bist, etwas Dokumentation zu lesen. Bei der anderen Antwort ist der Link zur Erklaerung der Versionsnummern bei PostgreSQL.

    Mal ehrlich. Du kannst doch nicht ernsthaft an auch nur irgendeine wichtigere DB rangelassen werden als Deine private Filmsammlungs-DB. :)

  14. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:35

    Nudelwurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr unfreundlicher Zeitgenosse bist Du.

    Ich kann mir das leisten

    > Hier
    > mal die Erklaerung der Versionsnummern:
    >
    > it.toolbox.com

    Und weiter?
    Disqualifiziert die Vollidioten doch noch mehr
    Bei jeder Software und auf jedem OS ist die 2. Zahl das Minor-Release
    Nur bei PostgreSQL nicht weil sie meinen es anders zu definieren
    Verdammt noch mal wenn sich grundlegende Dinge ändern ist ein Major-Release fällig und zwar an der ersten Stelle

    Du dämlicher Sautrottel mach mal ein Dist-Upgrade wenn sich die zweite Versionsnummer ändert

    Den Dump musst du nämlich VORHER machen, denn dazu brauchst du einen laufenden DB-Server, dummerweise hast du den aber nicht nach dem Upgrade.

    Schon mal Datenbanken mit >= 50 GB gesehen und Dumps eingespielt in der Größenordnung?

  15. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Karl Klammer 16.07.08 - 13:35

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und Du sprichst ja auch
    > offenbar das Verhalten bei numerischen Datentypen
    > an, [...]

    Ebend. '' ist nunmal kein Integer - eigentlich logisch. ;)

  16. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: nil 16.07.08 - 13:37

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    > Wer den Unterschied zwischen Minor/Major-Update
    > nicht kennt und damit zu dämlich ist eine
    > Versionsnummer zu lesen hat das Recht zu
    > schweigen

    Tja, Du bist wohl zu dusselig Versionsnummern zu interpretieren, liess mal die Doku.

  17. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:37

    Nudelwurst schrieb:

    > Tja, da kann ich nur sagen: es zeugt nicht gerade
    > von deiner Intelligenz, wenn Du nicht mal in der
    > Lage bist, etwas Dokumentation zu lesen.

    Erstens ist es eine Behauptung der Entwickler dass die 2. Stelle ein Major-Release kennzeichent

    Zweitens ändert das Lesen der Doku NICHTS an der Tatsache dass es VÖLLIGER SCHWACHSINN ist bei einem Update SQL-DUMPS einzuspielen.

    > Bei der
    > anderen Antwort ist der Link zur Erklaerung der
    > Versionsnummern bei PostgreSQL.

    Die Vollidioten sollten sich halt an gängige Konventionen halten

    > Mal ehrlich. Du kannst doch nicht ernsthaft an
    > auch nur irgendeine wichtigere DB rangelassen
    > werden als Deine private Filmsammlungs-DB. :)

    Ich betreue seit Jahren mehr Server (Unternehmenskunden) als du jämmerliche Figur jemals gesehen hast


  18. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:38

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Disqualifiziert die Vollidioten doch noch mehr [...]

    Nein, disqualifiziert hier nur einen.

  19. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Nudelwurst 16.07.08 - 13:39

    Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich betreue seit Jahren mehr Server
    > (Unternehmenskunden) als du jämmerliche Figur
    > jemals gesehen hast

    Oh dear god.

  20. Re: PostreSQL + Updates = Scheisse

    Autor: Deppen-Hasser-Ist-Sauer 16.07.08 - 13:39

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deppen-Hasser-Ist-Sauer schrieb:
    > > Wer den Unterschied zwischen
    > Minor/Major-Update
    > nicht kennt und damit zu
    > dämlich ist eine
    > Versionsnummer zu lesen hat
    > das Recht zu
    > schweigen
    >
    > Tja, Du bist wohl zu dusselig Versionsnummern zu
    > interpretieren, liess mal die Doku.

    MAJOR.MINOR-REVISION
    Das gilt überall nur nicht bei PostgreSQL
    Wer ist denn hier dusselig?

    Du setzt sich sicher auch in ein Auto und suchst erstmal ob das Gaspedal links oder rechts ist, die Doku könnte ja sagen dass der Konstrukteur der Meinung war die anders zu machen


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  2. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 4,99€
  3. (-42%) 25,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19