Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo X200: 1,4-Kilo…

Kein touchpad = keine Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein touchpad = keine Zukunft

    Autor: Zarastrw 17.07.08 - 12:36

    keine Text

  2. Zum Glück kein Touchpad!!!

    Autor: mars96 17.07.08 - 13:51

    Zarastrw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > keine Text

    Die alte X-Serie hatte auch kein Touchpad und das X200 ist der direkte Nachfolger

    Nachdem man mit dem X60 (oder war es das X61) "leider" den groben Fehler begangen hat die dämlichen Windows-Tasten auf die Tastatur zu quetschen hat man es immerhin kapiert das keiner ein Touchpad haben will (zumindest nicht bei der kleinen X-Serie).
    Mit dem Trackpoint gibt es dann auch kein versehentliches Umsetzen des Mauszeigers beim Tippen eines Textes, weil man versehentlich mit der Hand auf das Touchpad gekommen ist.

    Der Trackpoint ist nach einer kurzen Eingewöhnungsphase besser bedienbar als ein Touchpad.
    Schade das ich wohl schon im August in den USA bin, sonst hätte ich mir das X200 bei einem Bekannten bestellt und auf dem Rückweg mit nach Hause genommen. Außerdem wird es wohl bis zum Jahresende dauern bis alle "Optionsvarianten" des X200 angeboten werden (Wireless USB, WiMax, GPS,...).

  3. Re: Zum Glück kein Touchpad!!!

    Autor: Der Mensch der zuviel wusste 17.07.08 - 14:20

    Full Ack!

    mars96 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zarastrw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > keine Text
    >
    > Die alte X-Serie hatte auch kein Touchpad und das
    > X200 ist der direkte Nachfolger
    >
    > Nachdem man mit dem X60 (oder war es das X61)
    > "leider" den groben Fehler begangen hat die
    > dämlichen Windows-Tasten auf die Tastatur zu
    > quetschen hat man es immerhin kapiert das keiner
    > ein Touchpad haben will (zumindest nicht bei der
    > kleinen X-Serie).
    > Mit dem Trackpoint gibt es dann auch kein
    > versehentliches Umsetzen des Mauszeigers beim
    > Tippen eines Textes, weil man versehentlich mit
    > der Hand auf das Touchpad gekommen ist.
    >
    > Der Trackpoint ist nach einer kurzen
    > Eingewöhnungsphase besser bedienbar als ein
    > Touchpad.
    > Schade das ich wohl schon im August in den USA
    > bin, sonst hätte ich mir das X200 bei einem
    > Bekannten bestellt und auf dem Rückweg mit nach
    > Hause genommen. Außerdem wird es wohl bis zum
    > Jahresende dauern bis alle "Optionsvarianten" des
    > X200 angeboten werden (Wireless USB, WiMax,
    > GPS,...).
    >


  4. Re: Zum Glück kein Touchpad!!!

    Autor: Jay Äm 17.07.08 - 15:54

    mars96 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit dem Trackpoint gibt es dann auch kein
    > versehentliches Umsetzen des Mauszeigers beim
    > Tippen eines Textes, weil man versehentlich mit
    > der Hand auf das Touchpad gekommen ist.

    Mit Synaptics passiert das nicht. Da kannst Du nämlich die Eigenschaft des Touchpads, bei Berührung zu klicken, deaktivieren (oder das Touchpad gleich ganz ausschalten). Bei mir klickt es nur noch, wenn ich auf die Tasten drücke.

    >
    > Der Trackpoint ist nach einer kurzen
    > Eingewöhnungsphase besser bedienbar als ein
    > Touchpad.

    Ansichtssache, obwohl ich den Mousestick persönlich auch besser finde. Aber das kann man so oder so sehen. Für Grobmotoriker ist das Touchpad in der Regel besser.

  5. doch beidenen auch

    Autor: klar mann 17.07.08 - 16:17

    Mit den Synaptics passiert das auch,
    du schreibst was, irgendwie berührst du das dumme trackpad, schreibst weiter und der halbe text ist weg, weil du den ausversehen makiert hast....
    immer der selbe scheiss, hab das ganze bei allen pc-laptops beobachtet die ich je in den Fingern hatte, ist das erste was ich ausprobier wenn ich nen neues laptop von nem freund in die finger bekomm...Apple hats aber irgendwie hinbekommen. Ist mir allerdings schnuppe, da ich auch nur noch Xseries kaufe...




    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mars96 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit dem Trackpoint gibt es dann auch
    > kein
    > versehentliches Umsetzen des Mauszeigers
    > beim
    > Tippen eines Textes, weil man
    > versehentlich mit
    > der Hand auf das Touchpad
    > gekommen ist.
    >
    > Mit Synaptics passiert das nicht. Da kannst Du
    > nämlich die Eigenschaft des Touchpads, bei
    > Berührung zu klicken, deaktivieren (oder das
    > Touchpad gleich ganz ausschalten). Bei mir klickt
    > es nur noch, wenn ich auf die Tasten drücke.
    >
    > >
    > Der Trackpoint ist nach einer
    > kurzen
    > Eingewöhnungsphase besser bedienbar
    > als ein
    > Touchpad.
    >
    > Ansichtssache, obwohl ich den Mousestick
    > persönlich auch besser finde. Aber das kann man so
    > oder so sehen. Für Grobmotoriker ist das Touchpad
    > in der Regel besser.


  6. Re: doch beidenen auch

    Autor: kendon 17.07.08 - 17:04

    klar mann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit den Synaptics passiert das auch,
    > du schreibst was, irgendwie berührst du das dumme
    > trackpad, schreibst weiter und der halbe text ist
    > weg, weil du den ausversehen makiert hast....
    > immer der selbe scheiss, hab das ganze bei allen
    > pc-laptops beobachtet die ich je in den Fingern
    > hatte, ist das erste was ich ausprobier wenn ich
    > nen neues laptop von nem freund in die finger
    > bekomm...Apple hats aber irgendwie hinbekommen.
    > Ist mir allerdings schnuppe, da ich auch nur noch
    > Xseries kaufe...

    und wie markierst du den text ohne zu klicken?

    -> Jay Äm schrieb:
    ----------------------------------------------
    > Mit Synaptics passiert das nicht. Da kannst Du
    > nämlich die Eigenschaft des Touchpads, bei
    > Berührung zu klicken, deaktivieren (oder das
    > Touchpad gleich ganz ausschalten). Bei mir klickt
    > es nur noch, wenn ich auf die Tasten drücke.

  7. Re: Zum Glück kein Touchpad!!!

    Autor: zomg 17.07.08 - 17:05

    mars96 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zarastrw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > keine Text
    >
    > Die alte X-Serie hatte auch kein Touchpad und das
    > X200 ist der direkte Nachfolger
    >
    > Nachdem man mit dem X60 (oder war es das X61)
    > "leider" den groben Fehler begangen hat die
    > dämlichen Windows-Tasten auf die Tastatur zu
    > quetschen hat man es immerhin kapiert das keiner
    > ein Touchpad haben will (zumindest nicht bei der
    > kleinen X-Serie).
    > Mit dem Trackpoint gibt es dann auch kein
    > versehentliches Umsetzen des Mauszeigers beim
    > Tippen eines Textes, weil man versehentlich mit
    > der Hand auf das Touchpad gekommen ist.
    >
    > Der Trackpoint ist nach einer kurzen
    > Eingewöhnungsphase besser bedienbar als ein
    > Touchpad.

    >

    kann man so rautieren mein touchpad is im bios zu recht deaktiviert

  8. Re: doch beidenen auch

    Autor: Senior Sanchez 17.07.08 - 17:16

    klar mann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit den Synaptics passiert das auch,
    > du schreibst was, irgendwie berührst du das dumme
    > trackpad, schreibst weiter und der halbe text ist
    > weg, weil du den ausversehen makiert hast....
    > immer der selbe scheiss, hab das ganze bei allen
    > pc-laptops beobachtet die ich je in den Fingern
    > hatte, ist das erste was ich ausprobier wenn ich
    > nen neues laptop von nem freund in die finger
    > bekomm...Apple hats aber irgendwie hinbekommen.
    > Ist mir allerdings schnuppe, da ich auch nur noch
    > Xseries kaufe...

    Apple hat extra ne Option in der Systemeinstellung dafür, die nennt sich "Versehentliche Trackpad-Eingaben ignorieren". Keine Ahnung wie sie das machen, aber bei mir funzt das ausgezeichnet.

  9. Re: doch beidenen auch

    Autor: irgendjemandsonst 17.07.08 - 17:42

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und wie markierst du den text ohne zu klicken?

    machst wohl kein 10 Finger-schreiben, oder?
    dabei hat man für gewöhnlich die Handballen vor der Tastatur, bzw. teilweise auf dem Touchpad.
    einmal berühren: bewegen
    zweimal schnell hintereinander berühren: klick

    klarer Vorteil des Trackpoints

  10. wahnsinn. nochmal für langsame:

    Autor: kendon 18.07.08 - 13:08

    irgendjemandsonst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und wie markierst du den text ohne zu
    > klicken?
    >
    > machst wohl kein 10 Finger-schreiben, oder?
    > dabei hat man für gewöhnlich die Handballen vor
    > der Tastatur, bzw. teilweise auf dem Touchpad.
    > einmal berühren: bewegen
    > zweimal schnell hintereinander berühren: klick
    >
    > klarer Vorteil des Trackpoints
    >

    Jay Äm schrieb:
    "Mit Synaptics passiert das nicht. Da kannst Du nämlich die Eigenschaft des Touchpads, bei Berührung zu klicken, deaktivieren (oder das Touchpad gleich ganz ausschalten). Bei mir klickt es nur noch, wenn ich auf die Tasten drücke."

    du kannst es ausschalten, abstellen, wegmachen, deaktivieren, disablen. mehr wörter fallen mir echt nicht dafür ein, wenn du es nicht raffen willst musst du leider dumm sterben.

    nochmal: du kannst die klickfunktion des touchpads DEAKTIVIEREN. dann klickt es NICHT MEHR. nichtmal wenn du beim schreiben deinen penis draufklatschst, es wird nicht klicken.

  11. Re: doch beidenen auch

    Autor: kendon 18.07.08 - 13:08

    Senior Sanchez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klar mann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit den Synaptics passiert das auch,
    > du
    > schreibst was, irgendwie berührst du das
    > dumme
    > trackpad, schreibst weiter und der
    > halbe text ist
    > weg, weil du den ausversehen
    > makiert hast....
    > immer der selbe scheiss, hab
    > das ganze bei allen
    > pc-laptops beobachtet die
    > ich je in den Fingern
    > hatte, ist das erste
    > was ich ausprobier wenn ich
    > nen neues laptop
    > von nem freund in die finger
    > bekomm...Apple
    > hats aber irgendwie hinbekommen.
    > Ist mir
    > allerdings schnuppe, da ich auch nur noch
    >
    > Xseries kaufe...
    >
    > Apple hat extra ne Option in der Systemeinstellung
    > dafür, die nennt sich "Versehentliche
    > Trackpad-Eingaben ignorieren". Keine Ahnung wie
    > sie das machen, aber bei mir funzt das
    > ausgezeichnet.

    bei synaptics auch. sogar unter linux.

  12. Re: wahnsinn. nochmal für langsame:

    Autor: Mig 18.08.08 - 22:23

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > irgendjemandsonst schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > kendon schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > und wie markierst du den
    > text ohne zu
    > klicken?
    >
    > machst wohl
    > kein 10 Finger-schreiben, oder?
    > dabei hat man
    > für gewöhnlich die Handballen vor
    > der
    > Tastatur, bzw. teilweise auf dem Touchpad.
    >
    > einmal berühren: bewegen
    > zweimal schnell
    > hintereinander berühren: klick
    >
    > klarer
    > Vorteil des Trackpoints
    >
    > Jay Äm schrieb:
    > "Mit Synaptics passiert das nicht. Da kannst Du
    > nämlich die Eigenschaft des Touchpads, bei
    > Berührung zu klicken, deaktivieren (oder das
    > Touchpad gleich ganz ausschalten). Bei mir klickt
    > es nur noch, wenn ich auf die Tasten drücke."
    >
    > du kannst es ausschalten, abstellen, wegmachen,
    > deaktivieren, disablen. mehr wörter fallen mir
    > echt nicht dafür ein, wenn du es nicht raffen
    > willst musst du leider dumm sterben.
    >
    > nochmal: du kannst die klickfunktion des touchpads
    > DEAKTIVIEREN. dann klickt es NICHT MEHR. nichtmal
    > wenn du beim schreiben deinen penis
    > draufklatschst, es wird nicht klicken.

    WOW! Deaktivieren ist sicher cool! Ich könnt das Teil auch aus dem Rechner rausbohren, mit Panzertape abkleben oder einfach weglassen! Oh. Lenovo hat das nutzlose Teil einfach weggelassen.
    WOW! Lenovo ist richtig schlau! :)

  13. Re: wahnsinn. nochmal für langsame:

    Autor: muschi 16.11.08 - 01:02

    folgendes problem.plötzlich funktionierte die klickfunktion meines touchpads nicht mehr. kann mir jemand hinweise zur ursache bzw. problemlösung liefern. bitte keine dummen sprüche wie touchpad kann man abschalten und auch wieder anschalten, sondern konstruktives.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02