Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3: LucasArts entfesselt die Macht und…

Ich habe hier ein Gerät stehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: thrth 18.07.08 - 12:38

    das ist sehr universell. Das kann alles was eine Konsole kann. Ich werde mir kein extra Gerät kaufen um zu spielen. Genauso wenig wie ich mir einen Spezialcomputer kaufen würde mit dem ich nur Office machen kann.

    Basta.

    Lucasarts kannn mich seit dem gerade mal halbfertig veröffentlichtem und total verbugtem Knights of the Old Republic sowieso mal!

    Wer seine Games anständig konzepiert und programmiert kann sie für zahlreiche Plattformen publizieren. Auch den PC. Das ist kein Hexenwerk, es ist eher eine Frage der Disziplin. Aber sowas gibt es in der Spielebrance ja nicht.

  2. Re: Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: icke und er 18.07.08 - 12:48

    das hat miot disciplin nix zu tun, das is ne frage das gedles


    > Wer seine Games anständig konzepiert und
    > programmiert kann sie für zahlreiche Plattformen
    > publizieren. Auch den PC. Das ist kein Hexenwerk,
    > es ist eher eine Frage der Disziplin. Aber sowas
    > gibt es in der Spielebrance ja nicht.


  3. Re: Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: manick 18.07.08 - 12:49

    thrth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist sehr universell. Das kann alles was eine
    > Konsole kann. Ich werde mir kein extra Gerät
    > kaufen um zu spielen. Genauso wenig wie ich mir
    > einen Spezialcomputer kaufen würde mit dem ich nur
    > Office machen kann.
    >
    > Basta.
    >
    > Lucasarts kannn mich seit dem gerade mal
    > halbfertig veröffentlichtem und total verbugtem
    > Knights of the Old Republic sowieso mal!
    >
    > Wer seine Games anständig konzepiert und
    > programmiert kann sie für zahlreiche Plattformen
    > publizieren. Auch den PC. Das ist kein Hexenwerk,
    > es ist eher eine Frage der Disziplin. Aber sowas
    > gibt es in der Spielebrance ja nicht.


    meinst Du nicht, daß jeder ein Spiel nur einmal entwickeln würde, wenn es so einfach wäre Spiele Plattformunabhängig zu Coden?

    Aber, naja, vielleicht bist Du ja der Oberchecker, der schnell mal hochwertige 3D-Games für alle Plattformen hinrotzt. Am besten ohne jeglichen Portierungsaufwand.
    Du würdest die Softwareentwicklung im allgemeinen revolutionieren.

  4. Re: Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: xboxnerd 18.07.08 - 14:27

    manick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thrth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das ist sehr universell. Das kann alles was
    > eine
    > Konsole kann. Ich werde mir kein extra
    > Gerät
    > kaufen um zu spielen. Genauso wenig wie
    > ich mir
    > einen Spezialcomputer kaufen würde
    > mit dem ich nur
    > Office machen kann.
    >
    > Basta.
    >
    > Lucasarts kannn mich seit
    > dem gerade mal
    > halbfertig veröffentlichtem
    > und total verbugtem
    > Knights of the Old
    > Republic sowieso mal!
    >
    > Wer seine Games
    > anständig konzepiert und
    > programmiert kann
    > sie für zahlreiche Plattformen
    > publizieren.
    > Auch den PC. Das ist kein Hexenwerk,
    > es ist
    > eher eine Frage der Disziplin. Aber sowas
    >
    > gibt es in der Spielebrance ja nicht.
    >
    > meinst Du nicht, daß jeder ein Spiel nur einmal
    > entwickeln würde, wenn es so einfach wäre Spiele
    > Plattformunabhängig zu Coden?
    >
    > Aber, naja, vielleicht bist Du ja der Oberchecker,
    > der schnell mal hochwertige 3D-Games für alle
    > Plattformen hinrotzt. Am besten ohne jeglichen
    > Portierungsaufwand.
    > Du würdest die Softwareentwicklung im allgemeinen
    > revolutionieren.
    >

    xbox == pc

    stichwort DX

  5. Re: Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: linuxjünger 18.07.08 - 15:00

    xboxnerd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xbox == pc
    >
    > stichwort DX

    Nein, pc != windows; xbox == windows

    Stichwort DX != Opengl :P

  6. Re: Ich habe hier ein Gerät stehen

    Autor: the_spacewürm 18.07.08 - 15:03

    thrth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist sehr universell. Das kann alles was ein
    > DVD-Player kann. Ich werde mir kein extra Gerät
    > kaufen um Filme zu schauen. Genauso wenig wie ich mir
    > einen Spezialcomputer kaufen würde mit dem ich nur
    > Office machen kann.
    >

    Jeder wie er will...

  7. Knebelvertrag

    Autor: Puh der Muck 18.07.08 - 15:23

    thrth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist kein Hexenwerk,
    > es ist eher eine Frage der Disziplin. Aber sowas
    > gibt es in der Spielebrance ja nicht.

    Das ist eher eine Frage der Verträge.
    Der Portierungsaufwand dürfte für XBox360/PS3/PC nicht sonderlich gross sein, wenn die Middleware gut gewählt oder programmiert wurde.
    Das Problem ist eher, das Sony und Microsoft ihre Konsolen verbreiten wollen und folglich Exklusivverträge mit den Publishern aushandeln.

  8. Re: Knebelvertrag

    Autor: zomg 18.07.08 - 16:07

    Puh der Muck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thrth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist kein Hexenwerk,
    > es ist eher eine
    > Frage der Disziplin. Aber sowas
    > gibt es in
    > der Spielebrance ja nicht.
    >
    > Das ist eher eine Frage der Verträge.
    > Der Portierungsaufwand dürfte für XBox360/PS3/PC
    > nicht sonderlich gross sein, wenn die Middleware
    > gut gewählt oder programmiert wurde.
    > Das Problem ist eher, das Sony und Microsoft ihre
    > Konsolen verbreiten wollen und folglich
    > Exklusivverträge mit den Publishern aushandeln.
    >
    >
    der betriebene portierungsaufwand ist nicht sehr hoch wenn ich mir die schrottiggen ports von für 360 entwickelte games auf pc/ps3 anschaue , allerdings sollte man sowas nicht beführworten da bekommt man ja regelmäßig anfälle bei in der mittagspause zusammengeschusterten ports die absolut grottig laufen

    ein gescheiter port der auf die platformen auf dir portiert wird eingeht is dagegen deutlich aufwändiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  3. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  2. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  3. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  2. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  3. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst Antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.


  1. 15:43

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:33