Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CentOS 5.2 als Live-CD

Bundestrojaner ade?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bundestrojaner ade?

    Autor: ANTISchäuble 21.07.08 - 11:13

    Hallo,

    wenn man jetzt im Allgemeinen von einem optischen Datenträger bootet und der Zugriff auf die HDD verwehrt bleibt, dann geht doch Schäubles Absicht den Bach runter, oder? xD

    Was wieder mal beweißt, das der Bundestrojaner für die Katz ist...

  2. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Terror überall 21.07.08 - 11:23

    ANTISchäuble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > wenn man jetzt im Allgemeinen von einem optischen
    > Datenträger bootet und der Zugriff auf die HDD
    > verwehrt bleibt, dann geht doch Schäubles Absicht
    > den Bach runter, oder? xD
    >
    > Was wieder mal beweißt, das der Bundestrojaner für
    > die Katz ist...

    Nicht so laut Genosse. ... Hmpf...zu spät.

    Just in dem Moment werden Modifizierte Live CDs verteilt.

  3. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: ohmygod 21.07.08 - 11:24

    Terror überall schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Just in dem Moment werden Modifizierte Live CDs
    > verteilt.

    ... auf Schulhöfen und Spielplätzen, direkt neben denen von der NPD ^^

  4. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: John McLaine 21.07.08 - 11:24

    Schon mal darüber nachgedacht, dass die Seite, welche du über das Internet aufrufst, nicht verschlüsselt ist? Auch deine Email's!
    Ich sag nur ISP!

    PS: Für deine Besuche auf y o u p o r n.com interessiert sich doch eh keine ... ;)

  5. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Flying Circus 21.07.08 - 11:24

    ohmygod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... auf Schulhöfen und Spielplätzen, direkt neben
    > denen von der NPD ^^

    Kann eigentlich gleich ein und derselbe V-Mann machen ;-)

  6. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Flying Circus 21.07.08 - 11:25

    John McLaine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon mal darüber nachgedacht, dass die Seite,
    > welche du über das Internet aufrufst, nicht
    > verschlüsselt ist? Auch deine Email's!

    Wenn man Webmailer benutzt, die kein SSL unterstützen, ist man halt gekniffen.

  7. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: dr_ole 21.07.08 - 11:33

    mir ist grad ne lustige idee gekommen...

    wenn ich ein tool bastel, was quasi immer wieder andere www-pages(so im Random) öffnet und ohne ende unnützen traffic verursacht, müssten doch spätestens dann die Leute vom BND aufgeben oder? weil sie doch dann nicht richtig erkenn könnten ob und welche page ich eigentlich wirklich geöffnet habe und welche das tool



    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > John McLaine schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon mal darüber nachgedacht, dass die
    > Seite,
    > welche du über das Internet aufrufst,
    > nicht
    > verschlüsselt ist? Auch deine Email's!
    >
    > Wenn man Webmailer benutzt, die kein SSL
    > unterstützen, ist man halt gekniffen.


  8. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Roflcopter 21.07.08 - 11:39

    Nimm doch einfach ne ältere Version von AVG. Abger stell schon mal Kaffe auf für die Beamten welche einen PC wegen Verdacht auf Kinderp0rnos beschlagnahmen.

  9. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Flying Circus 21.07.08 - 11:40

    dr_ole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir ist grad ne lustige idee gekommen...

    Moderat

    > weil sie doch dann nicht richtig erkenn könnten ob
    > und welche page ich eigentlich wirklich geöffnet
    > habe und welche das tool

    Äh, das kann ihnen ganz egal sein. Die Zugriffe gehen von Deinem Rechner aus. Aus die Maus. Die Verantwortung auf ein Skript zu schieben, dürfte höchstens für Zwerchfellerschütterungen sorgen.

  10. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Faraus Dempo 21.07.08 - 11:43

    dr_ole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir ist grad ne lustige idee gekommen...
    >
    > wenn ich ein tool bastel, was quasi immer wieder
    > andere www-pages(so im Random) öffnet und ohne
    > ende unnützen traffic verursacht, müssten doch
    > spätestens dann die Leute vom BND aufgeben oder?
    > weil sie doch dann nicht richtig erkenn könnten ob
    > und welche page ich eigentlich wirklich geöffnet
    > habe und welche das tool
    >

    Gibts schon! Antiphorm.com
    >
    >
    > Flying Circus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > John McLaine schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schon mal darüber
    > nachgedacht, dass die
    > Seite,
    > welche du
    > über das Internet aufrufst,
    > nicht
    >
    > verschlüsselt ist? Auch deine Email's!
    >
    > Wenn man Webmailer benutzt, die kein SSL
    >
    > unterstützen, ist man halt gekniffen.
    >
    >


  11. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: dr_ole 21.07.08 - 11:43

    ich hätte sie aber wenigstens in den Wahnsinn getrieben und in meiner Akte würde stehen, das ich ein Linksradikalerrechtspopulistischerislamistischerterrorist der sich sexuell angezogen von Buddhistischen Nonnen fühlt...

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dr_ole schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mir ist grad ne lustige idee gekommen...
    >
    > Moderat
    >
    > > weil sie doch dann nicht richtig erkenn
    > könnten ob
    > und welche page ich eigentlich
    > wirklich geöffnet
    > habe und welche das tool
    >
    > Äh, das kann ihnen ganz egal sein. Die Zugriffe
    > gehen von Deinem Rechner aus. Aus die Maus. Die
    > Verantwortung auf ein Skript zu schieben, dürfte
    > höchstens für Zwerchfellerschütterungen sorgen.
    >


  12. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: kendon 21.07.08 - 12:39

    dr_ole schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hätte sie aber wenigstens in den Wahnsinn
    > getrieben und in meiner Akte würde stehen, das ich
    > ein
    > Linksradikalerrechtspopulistischerislamistischerte
    > rrorist der sich sexuell angezogen von
    > Buddhistischen Nonnen fühlt...
    >
    > Flying Circus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dr_ole schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mir ist grad ne lustige idee
    > gekommen...
    >
    > Moderat
    >
    > >
    > weil sie doch dann nicht richtig erkenn
    >
    > könnten ob
    > und welche page ich
    > eigentlich
    > wirklich geöffnet
    > habe und
    > welche das tool
    >
    > Äh, das kann ihnen ganz
    > egal sein. Die Zugriffe
    > gehen von Deinem
    > Rechner aus. Aus die Maus. Die
    > Verantwortung
    > auf ein Skript zu schieben, dürfte
    > höchstens
    > für Zwerchfellerschütterungen sorgen.

    er will auch nicht die verantwortung loswerden, er will soviel datenmüll verursachen dass der aufwand das alles zu sichten und zu bewerten zu hoch werden würde.

  13. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: SchäubleGoHome 21.07.08 - 13:13

    Gibt's auch als Firefox Plugin afaik.

  14. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Psychologe 21.07.08 - 13:51

    ANTISchäuble schrieb:

    Nein, die Überwachung ist zielgerichtet auf eine Person ausgelegt. Da neben dem Trojaner ja auch noch Hardwarelogger eingebaut wurden und akkustikwanzen wirst du trotzdem ausgespäht.

    Zudem wird dein Anschluß ja nicht nur auf dem Pc sondern auch nach dem PC noch abgelauscht (Mitschnitt auf deiner Internetverbindung).


  15. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Flying Circus 21.07.08 - 13:56

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > er will auch nicht die verantwortung loswerden, er
    > will soviel datenmüll verursachen dass der aufwand
    > das alles zu sichten und zu bewerten zu hoch
    > werden würde.

    Bei einer Einzelobservation? Das glauben Du, ich und der Rest der BRD zusammen nicht.

  16. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: kendon 21.07.08 - 14:27

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > er will auch nicht die verantwortung
    > loswerden, er
    > will soviel datenmüll
    > verursachen dass der aufwand
    > das alles zu
    > sichten und zu bewerten zu hoch
    > werden
    > würde.
    >
    > Bei einer Einzelobservation? Das glauben Du, ich
    > und der Rest der BRD zusammen nicht.

    wenn sie 3-5gb/stunde nur webseiten auswerten wollen, dann bitte.

  17. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Flying Circus 21.07.08 - 17:51

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sie 3-5gb/stunde nur webseiten auswerten
    > wollen, dann bitte.

    Sagt Dir das Stichwort "automatische Auswertung" etwas, Schatzilein?

  18. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: Rhabarbärbarbar 21.07.08 - 18:18

    Psychologe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ANTISchäuble schrieb:
    >
    > Nein, die Überwachung ist zielgerichtet auf eine
    > Person ausgelegt. Da neben dem Trojaner ja auch
    > noch Hardwarelogger eingebaut wurden und
    > akkustikwanzen wirst du trotzdem ausgespäht.
    >
    > Zudem wird dein Anschluß ja nicht nur auf dem Pc
    > sondern auch nach dem PC noch abgelauscht
    > (Mitschnitt auf deiner Internetverbindung).
    >
    >
    Nicht unbedingt. Die Internetverbindung abhören zu lassen ist rechtlich bisschen aufwendiger (weil TK-Geheimnis) als die Daten auf deinem PC abzugreifen.

    Und der Trojaner soll ja auch remote installiert werden können, da is dann auch nix mi Hardwarelogger.

    Bei mir wird Hardwarelogger installieren eh lustig:
    - im Kabel fällt auf
    - im Rechner? neues Mainboard oder wie? selbst wenn, fällt auch auf, da die wohl keines mit den Macken von meinem bekommen :)
    - in der Tastatur? fällt noch mehr auf, weil die schöne Patina, die sich in den letzten Jahren gebildet hat beim Öffnen abfällt :-D

  19. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: kendon 21.07.08 - 18:51

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn sie 3-5gb/stunde nur webseiten
    > auswerten
    > wollen, dann bitte.
    >
    > Sagt Dir das Stichwort "automatische Auswertung"
    > etwas, Schatzilein?
    >


    jo, alles wo "bombe" drin vorkommt ist ein hit.

    pass bloss auf dass du meinen post nicht quotest, sonst stehst du auch auf der liste.

  20. Re: Bundestrojaner ade?

    Autor: kendon 21.07.08 - 18:52

    > Sagt Dir das Stichwort
    > "automatische Auswertung"
    > etwas,
    > Schatzilein?

    nachtrag: wenns so einfach wäre, warum wird dann nicht das ganze netz gefiltert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  4. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57