1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shuttleworth: Linux soll schöner…

Kunterbunt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kunterbunt

    Autor: chris109 24.07.08 - 12:33

    Hallo Leute!

    Ich habe mir nun einige Kommentare durchgelesen und musste und musste Feststellen, dass

    kaum einer eine Ahnung hat!

    Ist jetzt nicht böse gemeint. Mir fällt eben auf, dass einige auf MacOS X rumhacken und vollmundig erzählen, dass es nicht toll sei.
    Desweiteren sehen viele in einem schöneren Desktop nur Effekte, große Icons und Animationen.

    Zu Apple: Was deren Software auszeichnet ist ein wirklich ausgezeichnetes Look & Feel. Besonders das Feel ist das Entscheidende. Die Handhabung ist einfach nur eingängig und wer dem Wiederspricht, ist wahrscheinlich einfach nur sehr an was anderes (z.B. Windows) gewöhnt und hat Probleme, wenn die Sachen nicht dort sind, wo sie bei seinem gewohnten System zu finden sind. (Geht mir auch so. ;-) )

    Desktop als Kunst: Sinn und Zweck eines guten Look & Feel ist die Aufmerksamkeit des Benutzers dahin zu lenken, wo sie hin soll. Heißt also, dass er das als erstes Wahrnimmt was er gerade benötigt.
    Das ist verdammt schwer und lässt sich nie Hundertprozentig machen. Allerdings sind wir bei den Meisten oberflächen nicht mal bei 50%.
    Gerade von Wondows Vista, bin ich da sehr enttäuscht. (XP war übersichtlicher.) Apple beeindruckt mich in dieser Hinsicht immer wieder, vor allem dann, wenn ich wieder einige Zeit damit verbracht habe, einem SuperDAU die Bedienung seines Computers näher zu bringen und mir überlege, wie man eine Oberfläche gestalten müsste, das dieser sie versteht.

    3D Beschleuniger: Auch wenn viele einen 3D-Beschleunigten Desktop für spielerei halten, ist es doch ein wichtiges Element für eine gute Benutzerführung. Beispiele dafür sind Expose, das sehr einfach einen Überblick über alle offenen Fenster bietet. Aber auch scheinbar sinnlosere Dinge, wie der Flaschengeist-Effekt beim Minimiren von Fenstern ist höchst sinnvoll. Der Benutzer sieht einfach deutlich, wo sein Fenster hin verschwunden ist und findet es so leichter wieder.

    Dieses Thema ist nicht jedermanns Sache. Gerade unter den guten Informatikern ist der Umgang mit dem Benutzer, besonders mit dem DAU eher unbeliebt.
    Etwas schade finde ich es, wenn dadurch von sonst kompetenten Leuten auf guten Entwicklungen rumgehauen wird, nur weil sie es nicht verstehen können bzw. wollen.

    Chönen Tag noch!

  2. Re: Kunterbunt

    Autor: grafiker 24.07.08 - 12:58

    Stimmt.

    Und wenn man dem Linux mal gegenüberstellt:
    Das schlimme ist hier, dass jeder Vollhorst sein eigenes Theme erstellen kann und noch schlimmer - sie tun es auch noch! Egal ob sie auch nur nen Funken Ahnung von Design, Ergonomie, Farbharmonie etc. haben.

    Es gibt 1000 Themes für Linux (bzw. die Distributionen), blöd nur dass 998 absolut grottig aussehen. Halt von Leuten ohne Ahnung gemacht. Schön alles mit Kantenfiltern, Verläufen, Schlagschatten und am besten noch Icons mit Glas-Effekt - dann sieht das bestimmt ganz toll aus!
    Von Farbharmonie beim Rest red ich besser gar nicht erst.

    Für Windows gibts natürlich auch beschissene Themes aber da ist das wieder ne ganz andere Sache.

  3. Re: Kunterbunt

    Autor: Streuner 24.07.08 - 13:00

    grafiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wenn man dem Linux mal gegenüberstellt:
    > Das schlimme ist hier, dass jeder Vollhorst sein
    > eigenes Theme erstellen kann und noch schlimmer -
    > sie tun es auch noch! Egal ob sie auch nur nen
    > Funken Ahnung von Design, Ergonomie, Farbharmonie
    > etc. haben.

    Freiheit ist ein Nachteil?

    > Es gibt 1000 Themes für Linux (bzw. die

    Wer zwingt dich auch nur eines davon zu benutzen?

  4. Re: Kunterbunt

    Autor: Fragminister 24.07.08 - 13:35

    Streuner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer zwingt dich auch nur eines davon zu benutzen?

    Niemand. Gegenfrage: Kennst du die Nadel im Heuhaufen?

  5. Re: Kunterbunt

    Autor: Streuner 24.07.08 - 13:50

    Fragminister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wer zwingt dich auch nur eines davon zu benutzen?
    > Niemand. Gegenfrage: Kennst du die Nadel im Heuhaufen?

    Ja, nennt sich Out-of-the-Box.

  6. Re: Kunterbunt

    Autor: grafiker 24.07.08 - 14:07

    Streuner schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Freiheit ist ein Nachteil?


    Nein aber nur weil man sie hat heisst das ja nicht dass man sie nutzen muss. Ich kann z.b. nicht gut programmieren, trotzdem setz ich mich nicht hin und programmier irgendn Schrott für Linux, nur weil ich die Möglichkeit dazu habe! ;)


    > Wer zwingt dich auch nur eines davon zu benutzen?


    Niemand, aber wenn jemand sagt dass Linux hässlich ist, kommt sofort "dann lad dir doch eins von den 1000 Themes runter, das ist bei Linux viel einfacher und toller als bei Windows" ;)


  7. Re: Kunterbunt

    Autor: oooooOOOOOOOOOOO 24.07.08 - 14:54

    grafiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Niemand, aber wenn jemand sagt dass Linux hässlich
    > ist, kommt sofort "dann lad dir doch eins von den
    > 1000 Themes runter, das ist bei Linux viel
    > einfacher und toller als bei Windows" ;)

    Wenn du so ein toller Programmierer bist kannst du dir doch einfach selbst ein Theme erstellen ;)

    Ach ja, du willst ja nix für Linux programmieren/erstellen, hatte ich vergessen :P

    Und was stört dich daran, das du alles so einstellen kannst wie du willst?

    Dir gefällt ne Oberfläche nicht aber scheint dich zu verärgern wenn dir dann jemand ne Lösung anbietet?

    *verwirrungPUR*

  8. Re: Kunterbunt

    Autor: oooooOOOOOOOOOOOOOOO 24.07.08 - 14:55

    oooooOOOOOOOOOOO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > grafiker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Niemand, aber wenn jemand sagt dass Linux
    > hässlich
    > ist, kommt sofort "dann lad dir doch
    > eins von den
    > 1000 Themes runter, das ist bei
    > Linux viel
    > einfacher und toller als bei
    > Windows" ;)
    >
    > Wenn du so ein toller Programmierer bist kannst du
    > dir doch einfach selbst ein Theme erstellen ;)
    >
    > Ach ja, du willst ja nix für Linux
    > programmieren/erstellen, hatte ich vergessen :P
    >
    > Und was stört dich daran, das du alles so
    > einstellen kannst wie du willst?
    >
    > Dir gefällt ne Oberfläche nicht aber ES scheint dich
    > zu verärgern wenn dir dann jemand ne Lösung
    > anbietet?
    >
    > *verwirrungPUR*

    Nachreich, sry

  9. Re: Kunterbunt

    Autor: grafiker 24.07.08 - 16:44

    oooooOOOOOOOOOOO schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn du so ein toller Programmierer bist kannst du
    > dir doch einfach selbst ein Theme erstellen ;)
    >
    > Ach ja, du willst ja nix für Linux
    > programmieren/erstellen, hatte ich vergessen :P


    Liest du eigentlich die Posts anderer Leute oder überfliegst du sie nur?
    Ich hab geschrieben dass ich KEIN guter Programmierer bin, daher programmier ich auch nix für Linux (oder sonstwas), obwohl ichs ja theoretisch doch tun könnte. Daher sag ich dass man Themes (bzw. generell Dinge) lieber Leuten überlassen sollte die davon Ahnung haben, denn ein gutes Theme ist schwieriger zu gestalten als so mancher annimmt!



    > Und was stört dich daran, das du alles so
    > einstellen kannst wie du willst?
    >
    > Dir gefällt ne Oberfläche nicht aber scheint dich
    > zu verärgern wenn dir dann jemand ne Lösung
    > anbietet?


    Es bringt mir nix wenn die "gute" Lösung, die mir jemand anbietet und die ich evtl. haben will von 47298244 schlechten Lösungen umrahmt wird und so in der Masse untergeht! ;)

    Manchmal ist weniger halt mehr, aber das ist halt generell das Problem bei Linux. Den Freak mags freuen wenns 47829 Distributionen, 97 Kernelversionen und 371 GUIs, bzw. Systeme gibt, den Normalanwender wird sowas eher abschrecken.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  3. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  4. 159€ (neuer Tiefpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40