1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eigener TV-Sender für private Film…

Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Tut nichts zur Sache 31.03.05 - 14:15

    k.t.

  2. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Heiri 31.03.05 - 14:27

    kannst auch nen Verstärker dranhängen und ne Antenne .. dann kann das ganze Quartier kukn ..



    Tut nichts zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.t.


  3. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Kord Wopersnow 31.03.05 - 16:02

    Tut nichts zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.t.

    Und?
    Genau DAS ist doch wohl auch der Plan.

    Und im Mietshaus braucht man nur von der Hausdose zu trennen und alles rockt. Abgesehen davon müssten die lieben Nachbarn auch auf die Idee kommen auf dem Kanal zu suchen wo just im Moment auch Dein Pr0n :-) o.ä. läuft. Eher unwahrscheinlich.




  4. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Heiri 31.03.05 - 16:08

    mitgucken wird eh nicht lustig sein. Wenn man ned selbst Pause drücken darf und Vor und Zurückspulen etc. machen Pr0ns eigentlich keinen Spass :)


    Kord Wopersnow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tut nichts zur Sache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > k.t.
    >
    > Und?
    > Genau DAS ist doch wohl auch der Plan.
    >
    > Und im Mietshaus braucht man nur von der Hausdose
    > zu trennen und alles rockt. Abgesehen davon
    > müssten die lieben Nachbarn auch auf die Idee
    > kommen auf dem Kanal zu suchen wo just im Moment
    > auch Dein Pr0n :-) o.ä. läuft. Eher
    > unwahrscheinlich.
    >
    >


  5. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!!

    Autor: Kord Wopersnow 31.03.05 - 16:12

    Heiri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mitgucken wird eh nicht lustig sein. Wenn man ned
    > selbst Pause drücken darf und Vor und Zurückspulen
    > etc. machen Pr0ns eigentlich keinen Spass :)

    Immer diese Schwerenöter :-)

  6. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Alexander Hoch 31.03.05 - 16:16

    Das ist mit Sicherheit nicht der Plan.

    Um den Kanal rückwärtigen Weg ins Antennenetz oder in andere Wohneinheiten zu sperren, kommt in diesem Fall ein Kanalfilter zum Einsatz. Dieser wirft den Kanal am Ende wieder aus dem wohnungseigenen Antennenetz heraus.

    Mfg

    Alexander Hoch

    Kord Wopersnow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tut nichts zur Sache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > k.t.
    >
    > Und?
    > Genau DAS ist doch wohl auch der Plan.
    >
    > Und im Mietshaus braucht man nur von der Hausdose
    > zu trennen und alles rockt. Abgesehen davon
    > müssten die lieben Nachbarn auch auf die Idee
    > kommen auf dem Kanal zu suchen wo just im Moment
    > auch Dein Pr0n :-) o.ä. läuft. Eher
    > unwahrscheinlich.
    >
    >


  7. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Alexander Hoch (modVES-Betreiber) 31.03.05 - 17:39

    Das ist mit Sicherheit nicht der Plan.

    Um den Kanal rückwärtigen Weg ins Antennenetz oder in andere Wohneinheiten zu sperren, kommt in diesem Fall ein Kanalfilter zum Einsatz. Dieser wirft den Kanal am Ende wieder aus dem wohnungseigenen Antennenetz heraus.

    Mfg

    Alexander Hoch

    Tut nichts zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.t.


  8. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: tut nichts zur Sache 01.04.05 - 04:19

    Aha, und warum heisst es, man kann den Kanal frei waehlen? Wenn ich dann fuer jeden freien Kanal einen anderen Filter brauche.

    Ausserdem muss ich ja dann doch an meiner Antennenverkabelung rumfummeln um den Kanalfilter einzusetzen.

    Angeblich sollte es doch ohne gehen.

    Ich finde das Projekt super, aber Golem stellt es leider ungerechtfertigt als serienreif for. Fuer Bastler und Freaks sicherlich eine nette alternative.

    Fuer mich aber kein Ersatz fuer WLAN Multimediacenter, auch wenn diese Loesung mehr kann.

    Aber das wird sicherlich auch noch kommen, mach weiterso, vieleicht wird modVes ja noch ein Standard. :)



    Alexander Hoch (modVES-Betreiber) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist mit Sicherheit nicht der Plan.
    >
    > Um den Kanal rückwärtigen Weg ins Antennenetz oder
    > in andere Wohneinheiten zu sperren, kommt in
    > diesem Fall ein Kanalfilter zum Einsatz. Dieser
    > wirft den Kanal am Ende wieder aus dem
    > wohnungseigenen Antennenetz heraus.
    >
    > Mfg
    >
    > Alexander Hoch
    >
    > Tut nichts zur Sache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > k.t.
    >
    >


  9. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Alexander Hoch (modVES-Betreiber) 01.04.05 - 05:27

    tut nichts zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha, und warum heisst es, man kann den Kanal frei
    > waehlen? Wenn ich dann fuer jeden freien Kanal
    > einen anderen Filter brauche.
    >

    Frei wählen heißt: Einmal frei Auswählen und dann für immer auf dem Kanal betreiben.

    Beispiel:

    Sie können den von Ihnen modulierten TV-Kanal (zum Beispiel 21) über einen einzigen Filter sperren. Alle anderen laufen am Ende vom Antennenetz dann weiter, 21 fliegt raus. Wenn Sie mehrere modulierten TV-Kanäle nebeneinander laufen lassen, zum Beispiel Kanal 21, Kanal 23 und Kanal 25, verwenden Sie einen Kanalfilter der die Frequenzen zwischen 21 und 25 am Ende sperrt.

    Es gibt Firmen (Antennenhersteller) die bauen auf Wunsch derartige Filter. Das sind Firmen, die sich zum Beispiel mit Hotel-TV LÖsungen beschäftigen. Auch hier wird moduliert. Mein Filter hat rund 70 Euro für zwei Kanäle gekostet. Da ich vier Kanäle mit zwei TV-Modulatoren betreibe, musste ich zwei kaufen. Ich möchte hier keine Werbung für die Firma machen. Sie können mir daher gerne eine e-Mail schicken. Ich nenne Ihnen dann den Hersteller.

    > Ausserdem muss ich ja dann doch an meiner
    > Antennenverkabelung rumfummeln um den Kanalfilter
    > einzusetzen.
    >
    Der Kanalfilter hat einen Eingang und einen Ausgang. Der Anschluss ist daher sehr einfach.

    > Angeblich sollte es doch ohne gehen.
    >
    >
    Das kommt auf die Gegebenheiten an und welchen BK-Verstärker Sie am Übergabepunkt einsetzen.

    Ich finde das Projekt super, aber Golem stellt es
    > leider ungerechtfertigt als serienreif for. Fuer
    > Bastler und Freaks sicherlich eine nette
    > alternative.

    Das ist nicht ganz richtig. Ich betreibe die Lösung seit mehr als drei Jahren erfolgreich. Es ist bereits die zweite Generation der modVES-Lösung. Meine erste Anlage lief bereits sehr gut.

    >
    > Fuer mich aber kein Ersatz fuer WLAN
    > Multimediacenter, auch wenn diese Loesung mehr
    > kann.
    >

    Wenn Sie bisher zufrieden sind, gilt: "Never change a running system". Seien Sie froh, eine für Sie gute Lösung gefunden zu haben. Ich werde meine Lösung auch nicht tauschen.

    > Aber das wird sicherlich auch noch kommen, mach
    > weiterso, vieleicht wird modVes ja noch ein
    > Standard. :)
    >
    >

    Zum Standard kann das Verfahren sich nie mausern. Es wird immer nur ein Lösungsansatz innerhalb bestehender Home-Entertainment-Lösungen bleiben. Ich bin mir da ziemlich sicher.

    >
    > Alexander Hoch (modVES-Betreiber) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist mit Sicherheit nicht der Plan.
    >
    > Um den Kanal rückwärtigen Weg ins
    > Antennenetz oder
    > in andere Wohneinheiten zu
    > sperren, kommt in
    > diesem Fall ein Kanalfilter
    > zum Einsatz. Dieser
    > wirft den Kanal am Ende
    > wieder aus dem
    > wohnungseigenen Antennenetz
    > heraus.
    >
    > Mfg
    >
    > Alexander Hoch
    >
    > Tut nichts zur Sache schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > k.t.
    >
    >


  10. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Alexander Hoch (modVES-Betreiber) 01.04.05 - 05:30

    MUSS WAS KORRIGIEREN

    Alexander Hoch (modVES-Betreiber) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tut nichts zur Sache schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha, und warum heisst es, man kann den Kanal
    > frei
    > waehlen? Wenn ich dann fuer jeden freien
    > Kanal
    > einen anderen Filter brauche.
    >
    > Frei wählen heißt: Einmal frei Auswählen und dann
    > für immer auf dem Kanal betreiben.
    >
    > Beispiel:
    >
    > Sie können den von Ihnen modulierten TV-Kanal (zum
    > Beispiel 21) über einen einzigen Filter sperren.
    > Alle anderen laufen am Ende vom Antennenetz dann
    > weiter, 21 fliegt raus. Wenn Sie mehrere
    > modulierten TV-Kanäle nebeneinander laufen lassen,
    > zum Beispiel Kanal 21, Kanal 23 und Kanal 25,
    > verwenden Sie einen Kanalfilter der die Frequenzen
    > zwischen 21 und 25 am Ende sperrt.
    >
    heißt richtig 21 bis 25 ...

    > Es gibt Firmen (Antennenhersteller) die bauen auf
    > Wunsch derartige Filter. Das sind Firmen, die sich
    > zum Beispiel mit Hotel-TV LÖsungen beschäftigen.
    > Auch hier wird moduliert. Mein Filter hat rund 70
    > Euro für zwei Kanäle gekostet. Da ich vier Kanäle
    > mit zwei TV-Modulatoren betreibe, musste ich zwei
    > kaufen. Ich möchte hier keine Werbung für die
    > Firma machen. Sie können mir daher gerne eine
    > e-Mail schicken. Ich nenne Ihnen dann den
    > Hersteller.
    >
    > > Ausserdem muss ich ja dann doch an
    > meiner
    > Antennenverkabelung rumfummeln um den
    > Kanalfilter
    > einzusetzen.
    >
    > Der Kanalfilter hat einen Eingang und einen
    > Ausgang. Der Anschluss ist daher sehr einfach.
    >
    > > Angeblich sollte es doch ohne gehen.
    >
    > Das kommt auf die Gegebenheiten an und welchen
    > BK-Verstärker Sie am Übergabepunkt einsetzen.
    >
    > Ich finde das Projekt super, aber Golem stellt es
    > > leider ungerechtfertigt als serienreif for.
    > Fuer
    > Bastler und Freaks sicherlich eine
    > nette
    > alternative.
    >
    > Das ist nicht ganz richtig. Ich betreibe die
    > Lösung seit mehr als drei Jahren erfolgreich. Es
    > ist bereits die zweite Generation der
    > modVES-Lösung. Meine erste Anlage lief bereits
    > sehr gut.
    >
    > >
    > Fuer mich aber kein Ersatz fuer
    > WLAN
    > Multimediacenter, auch wenn diese
    > Loesung mehr
    > kann.
    >
    > Wenn Sie bisher zufrieden sind, gilt: "Never
    > change a running system". Seien Sie froh, eine für
    > Sie gute Lösung gefunden zu haben. Ich werde meine
    > Lösung auch nicht tauschen.
    >
    > > Aber das wird sicherlich auch noch kommen,
    > mach
    > weiterso, vieleicht wird modVes ja noch
    > ein
    > Standard. :)
    >
    > Zum Standard kann das Verfahren sich nie mausern.
    > Es wird immer nur ein Lösungsansatz innerhalb
    > bestehender Home-Entertainment-Lösungen bleiben.
    > Ich bin mir da ziemlich sicher.
    >
    > >
    > Alexander Hoch (modVES-Betreiber)
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist mit Sicherheit nicht
    > der Plan.
    >
    > Um den Kanal
    > rückwärtigen Weg ins
    > Antennenetz oder
    > in
    > andere Wohneinheiten zu
    > sperren, kommt
    > in
    > diesem Fall ein Kanalfilter
    > zum
    > Einsatz. Dieser
    > wirft den Kanal am Ende
    >
    > wieder aus dem
    > wohnungseigenen
    > Antennenetz
    > heraus.
    >
    > Mfg
    >
    > Alexander Hoch
    >
    > Tut nichts
    > zur Sache schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > k.t.
    >
    >


  11. Re: Und jeder im Haus schaut zu!!!!!! (KT)

    Autor: Roadkill 01.04.05 - 07:54

    Unsinn! Der Kanal wird verschlüsselt und wer zuschauen will muss sich eine Pay-TV-Karte kaufen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. TAG Immobilien AG, Gera

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  2. 8€
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung