1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadminday: Der richtige Zeitpunkt…

In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: TobiasN 25.07.08 - 23:34

    Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler geht auf Deine Kappe.

    Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.

    Details erspar ich mir.

    Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser Betrieb, dann gibt es neben der üblichen Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk an die Büroleitung in der eindringlich auf das wiederholte Fehlverhalten des Benutzers hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies entweder in Etappen durchführen oder einen Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).

    Admins sind in unserer Firma ein echter Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein Technikfreak ist, passiert da nichts.
    Beschwerden zwecklos!

  2. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: ;-) 26.07.08 - 00:06

    TobiasN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!


    Ich weiss ja nicht, aber das mit der "Userschelte" könnte auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Sei doch mal ne Weile konsequent nett zum Support. Ich helfe netten Usern immer gerne...

    Das mit dem Drucker finde ich jetzt nicht so untypisch. Es gibt halt einfach schlechte Drucker die dauernd Stau verursachen (habe hier auch so einen)... Da kannst du halt nichts machen ausser "X Seiten weise" drucken oder nen anderen kaufen (wenns das Budget hergibt).

  3. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: Real_BOFH 27.07.08 - 15:14

    Allein, dass Ihr die IT mit dem Wörtchen Support betitelt zeigt, dass Ihr es gar nicht anders verdient habt.

    Die Fremdkörper im System - in dem DU arbeitest (!) - sind immer die, die sich nicht ans System halten wollen oder können. Und die, die mit dem System aufgrund von dummheit oder ignoranz nicht arbeiten können.
    Hingegen sind die, die dir das System zur Verfügung stellen die Verkörperung des Systems selbst!

    Btw.. Bei mir in der Firma fragt der Support (das sind übrigens die, welche die Fragen der Uber-DAUs [auch Kunden genannt] beantworten [sollen]) auch immer nur zögerlich bei der IT nach einer Lösung an. Wahrscheinlich weil diese meist sowas von selbstverständlich ist, dass der Fragesteller sich einfach in Grund und Boden schämen muss.

    Boojakasha, Du Fremdkörper! ;)




    TobiasN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!


  4. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: Revoluzzer 27.07.08 - 15:53

    Real_BOFH schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hingegen sind die, die dir das System zur
    > Verfügung stellen die Verkörperung des Systems
    > selbst!


    Da kann man ja nur sagen : Nieder mit dem System!

  5. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: TobiasN 27.07.08 - 19:17

    Häää?

    Wenn Du so arbeitest wie Du antwortest, dann hätten wir mit Dir ein noch größeres Problem.

    Ehrlich.

    Strukturierung und Satzstellung sind schon ein wenig ungewöhnlich, oder?





    Real_BOFH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allein, dass Ihr die IT mit dem Wörtchen Support
    > betitelt zeigt, dass Ihr es gar nicht anders
    > verdient habt.
    >
    > Die Fremdkörper im System - in dem DU arbeitest
    > (!) - sind immer die, die sich nicht ans System
    > halten wollen oder können. Und die, die mit dem
    > System aufgrund von dummheit oder ignoranz nicht
    > arbeiten können.
    > Hingegen sind die, die dir das System zur
    > Verfügung stellen die Verkörperung des Systems
    > selbst!
    >
    > Btw.. Bei mir in der Firma fragt der Support (das
    > sind übrigens die, welche die Fragen der Uber-DAUs
    > beantworten ) auch immer nur zögerlich bei der IT
    > nach einer Lösung an. Wahrscheinlich weil diese
    > meist sowas von selbstverständlich ist, dass der
    > Fragesteller sich einfach in Grund und Boden
    > schämen muss.
    >
    > Boojakasha, Du Fremdkörper! ;)
    >
    > TobiasN schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wehe wenn Du den Support brauchst und der
    > Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn
    > man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    >
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    >
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste
    > Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    >
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    >
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    >
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen
    > Vermerk
    > an die Büroleitung in der
    > eindringlich auf das
    > wiederholte
    > Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird.
    > (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30
    > Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    >
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    >
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu
    > überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer
    > Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller
    > Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert
    > da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!
    >
    >


  6. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: Ihr Name 2 27.07.08 - 23:58

    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).

    Naja, einen Papierstau solltest du aber selbst in den Griff kriegen können.
    Unsere Admins freuen sich immer, wenn die User derart einfache Probleme selbst in den Griff kriegen. Die haben mit den DAUs und Lusern schon genug Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  4. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47