1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sysadminday: Der richtige Zeitpunkt…

In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: TobiasN 25.07.08 - 23:34

    Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler geht auf Deine Kappe.

    Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.

    Details erspar ich mir.

    Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser Betrieb, dann gibt es neben der üblichen Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk an die Büroleitung in der eindringlich auf das wiederholte Fehlverhalten des Benutzers hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies entweder in Etappen durchführen oder einen Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).

    Admins sind in unserer Firma ein echter Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein Technikfreak ist, passiert da nichts.
    Beschwerden zwecklos!

  2. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: ;-) 26.07.08 - 00:06

    TobiasN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!


    Ich weiss ja nicht, aber das mit der "Userschelte" könnte auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Sei doch mal ne Weile konsequent nett zum Support. Ich helfe netten Usern immer gerne...

    Das mit dem Drucker finde ich jetzt nicht so untypisch. Es gibt halt einfach schlechte Drucker die dauernd Stau verursachen (habe hier auch so einen)... Da kannst du halt nichts machen ausser "X Seiten weise" drucken oder nen anderen kaufen (wenns das Budget hergibt).

  3. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: Real_BOFH 27.07.08 - 15:14

    Allein, dass Ihr die IT mit dem Wörtchen Support betitelt zeigt, dass Ihr es gar nicht anders verdient habt.

    Die Fremdkörper im System - in dem DU arbeitest (!) - sind immer die, die sich nicht ans System halten wollen oder können. Und die, die mit dem System aufgrund von dummheit oder ignoranz nicht arbeiten können.
    Hingegen sind die, die dir das System zur Verfügung stellen die Verkörperung des Systems selbst!

    Btw.. Bei mir in der Firma fragt der Support (das sind übrigens die, welche die Fragen der Uber-DAUs [auch Kunden genannt] beantworten [sollen]) auch immer nur zögerlich bei der IT nach einer Lösung an. Wahrscheinlich weil diese meist sowas von selbstverständlich ist, dass der Fragesteller sich einfach in Grund und Boden schämen muss.

    Boojakasha, Du Fremdkörper! ;)




    TobiasN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wehe wenn Du den Support brauchst und der Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!


  4. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: Revoluzzer 27.07.08 - 15:53

    Real_BOFH schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hingegen sind die, die dir das System zur
    > Verfügung stellen die Verkörperung des Systems
    > selbst!


    Da kann man ja nur sagen : Nieder mit dem System!

  5. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt! Richtig so

    Autor: TobiasN 27.07.08 - 19:17

    Häää?

    Wenn Du so arbeitest wie Du antwortest, dann hätten wir mit Dir ein noch größeres Problem.

    Ehrlich.

    Strukturierung und Satzstellung sind schon ein wenig ungewöhnlich, oder?





    Real_BOFH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Allein, dass Ihr die IT mit dem Wörtchen Support
    > betitelt zeigt, dass Ihr es gar nicht anders
    > verdient habt.
    >
    > Die Fremdkörper im System - in dem DU arbeitest
    > (!) - sind immer die, die sich nicht ans System
    > halten wollen oder können. Und die, die mit dem
    > System aufgrund von dummheit oder ignoranz nicht
    > arbeiten können.
    > Hingegen sind die, die dir das System zur
    > Verfügung stellen die Verkörperung des Systems
    > selbst!
    >
    > Btw.. Bei mir in der Firma fragt der Support (das
    > sind übrigens die, welche die Fragen der Uber-DAUs
    > beantworten ) auch immer nur zögerlich bei der IT
    > nach einer Lösung an. Wahrscheinlich weil diese
    > meist sowas von selbstverständlich ist, dass der
    > Fragesteller sich einfach in Grund und Boden
    > schämen muss.
    >
    > Boojakasha, Du Fremdkörper! ;)
    >
    > TobiasN schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wehe wenn Du den Support brauchst und der
    > Fehler
    > geht auf Deine Kappe.
    >
    > Wenn
    > man Glück hat bekommt man nur den Spott am
    >
    > Telefon mit, den der Benutzerbetreuer seinem
    >
    > "Kollegen" bei der Klarmeldung mitteilt.
    >
    > Details erspar ich mir.
    >
    > Haste
    > Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    >
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    >
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    >
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen
    > Vermerk
    > an die Büroleitung in der
    > eindringlich auf das
    > wiederholte
    > Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird.
    > (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30
    > Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    >
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    >
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu
    > überwachen).
    >
    > Admins sind in unserer
    > Firma ein echter
    > Fremdkörper, da unser aller
    > Meister aber ein
    > Technikfreak ist, passiert
    > da nichts.
    > Beschwerden zwecklos!
    >
    >


  6. Re: In unserer Firma wirst Du als User vorgeführt

    Autor: Ihr Name 2 27.07.08 - 23:58

    > Haste Pech, z. B. schlechte Laune des Supports und
    > Drucker ist zeitweise wg. Papierstau ausser
    > Betrieb, dann gibt es neben der üblichen
    > Userschelte auch noch einen schriftlichen Vermerk
    > an die Büroleitung in der eindringlich auf das
    > wiederholte Fehlverhalten des Benutzers
    > hingewiesen wird. (Supportratschlag: Wenn sie mehr
    > als 30 Seiten drucken wollen, sollten sie dies
    > entweder in Etappen durchführen oder einen
    > Kollegen bitten den Druck vor Ort zu überwachen).

    Naja, einen Papierstau solltest du aber selbst in den Griff kriegen können.
    Unsere Admins freuen sich immer, wenn die User derart einfache Probleme selbst in den Griff kriegen. Die haben mit den DAUs und Lusern schon genug Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. CCS 365 GmbH, München
  3. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19