Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MobileMe: E-Mails gingen verloren

Wichtige Geschäftsmails

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtige Geschäftsmails

    Autor: Kenner_24 28.07.08 - 11:51

    Mit Terminverinbarungen sind mir verloren gegangen.

    Das war das erste und letze Apple-Produkt von mir.

    Die bauen ja nur Spielzeug. Wenn die schon bei einem so simplen Problem versagen, möchte ich gar nicht wissen wie es da im OS ausschaut.

  2. Re: Wichtige Geschäftsmails

    Autor: TheHeitmann 28.07.08 - 12:05

    Kenner_24 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Terminverinbarungen sind mir verloren
    > gegangen.

    Das ist ausgesprochen ärgerlich. Aber mal ne Frage: Wenn die so ausgesprochen wichtig sind, wurden die doch ganz sicher auch per SMS oder Telefon bestätigt, oder ?!

    > Das war das erste und letze Apple-Produkt von
    > mir.

    Das klingt noch viel professioneller. Weil ein Produkt Schwierigkeiten hat, ist natürlich alles Mist - außer Mutti *g*. Nee, is scho klaaa ....

    > Die bauen ja nur Spielzeug. Wenn die schon bei
    > einem so simplen Problem versagen, möchte ich gar
    > nicht wissen wie es da im OS ausschaut.

    Deutlich besser. Aber niemand ist perfekt und es gibt keine 100 Prozent. So etwas kann Dir letzten Endes bei jedem Provider passieren. Besonders ärgerlich ist natürlich, dass es a) Apple ist und b) gerade dann passiert, wo es bei Mobile.me eh schon genug Probleme gibt. Hinzu kommt die zeitgleiche Markteinführung des iPhone. Also viel Publicity. Nicht falsch verstehen: So etwas darf natürlich nicht passieren. Man sollte meinen, dass ein Provider für solche Zwecke Backup-Server hat!!

  3. bist du eigentlich schon 24, oder 14?

    Autor: MacPro8Core 28.07.08 - 14:16

    Kenner_24 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Terminverinbarungen sind mir verloren
    > gegangen.
    >
    > Das war das erste und letze Apple-Produkt von
    > mir.
    >
    > Die bauen ja nur Spielzeug. Wenn die schon bei
    > einem so simplen Problem versagen, möchte ich gar
    > nicht wissen wie es da im OS ausschaut.
    >
    >

    und die Mails von mami sind auf Deinem Medion PC verlohren gegangen...heul

  4. Re: bist du eigentlich schon 24, oder 14?

    Autor: trotteljäger 28.07.08 - 16:03

    typische reaktion eines dümmlichen fanboys. apple baut scheisse, nicht ganz so dumme user sind sauer, aber die fanboys meckern die user an.

    buhuhu, da ist jemand böse mit meinem lieblingsstar... buhuhu..


    mhh, ne, eigentlich kommt es ja eher einer Gotteslästerung gleich


    MacPro8Core schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kenner_24 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Terminverinbarungen sind mir
    > verloren
    > gegangen.
    >
    > Das war das
    > erste und letze Apple-Produkt von
    > mir.
    >
    > Die bauen ja nur Spielzeug. Wenn die schon
    > bei
    > einem so simplen Problem versagen, möchte
    > ich gar
    > nicht wissen wie es da im OS
    > ausschaut.
    >
    > und die Mails von mami sind auf Deinem Medion PC
    > verlohren gegangen...heul


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  3. MHP Management- und IT-Beratung GmbH, Ludwigsburg
  4. Siedlungswerk GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

  1. Electronic Arts: Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant
    Electronic Arts
    Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant

    Das erste Command & Conquer sowie der erste Ableger Alarmstufe Rot werden mitsamt allen Erweiterungen neu aufgelegt. Bei der Entwicklung will EA mit einem Studio namens Petroglyph kooperieren, bei dem viele ehemalige Mitarbeiter von Westwood beschäftigt sind.

  2. Facebook-Anhörung: Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
    Facebook-Anhörung
    Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte

    Den Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg scheint die Kontrolle über ihr Unternehmen zu entgleiten. Recherchen der New York Times zeigen, wie sie Skandale unterschätzten und mit aggressivem Lobbying reagierten.

  3. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.


  1. 21:40

  2. 18:40

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:00

  6. 14:47

  7. 14:23

  8. 14:08